Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frust weil es nicht klappen will
no avatar
   Regina H
schrieb am 14.02.2020 10:45
Seit fünf Jahren versuchen wir ein Kind zu bekommen und es klappt nicht. Ich fühle mich leer. Nicht weil ich ohne Kind nicht leben kann, sondern weil dieses ständige warten und hoffen mich zermürbt. Hinzu kommt die schlechte Stimmung meines Mannes, der sich verantwortlich fühlt, unmännlich und minderwertig. Alle Freunde haben inzwischen Familie und mein Mann leidet still vor sich hin und ist mittlerweile zu einem regelrechten Miesepeter mutiert. Ich kann damit schlecht umgehen. Natürlich unterstütze ich ihn. IUI habe ich über mich ergehen lassen, zuvor schon jahrelang Ovulationstests gemacht und auf die Uhr Geschlechtsverkehr gehabt, selbst wenn ich gar keine Lust hatte. Es ist ein einziger Krampf. Reden kann ich mit niemandem, weil mein Mann sein Problem geheimhalten will. Nicht einmal seinen Eltern hat er es gesagt. Die denken, ich bin karrieregeil und möchte deshalb keine Kinder...Hat wer ähnliche Erfahrungen? Ich brauche keine Lösungsvorschläge, sondern Trost und das Gefühl nicht alleine zu sein😔


  Re: Frust weil es nicht klappen will
no avatar
   Wunder2018
Status:
schrieb am 14.02.2020 14:59
Ich kann dir soooo sehr nachfühlen!
Wir hatten auch mehrere Jahre versucht schwanger zu werden und die Situation war sehr belastend. Zwar konnte ich mit meinem Mann gut darüber sprechen. Aber nach aussen hin, haben wir nicht kommuniziert. Meine Schwiegereltern haben mir dann auch immermal wieder leise Vorwürfe gemacht...ich sei zuuu karriere-geil und nur aufs Geld aus, etc. Laut ausgesprochen wurde dies natürlich nie, aber gemerkt habe ich es deutlich!

Nach knapp 4 Jahren wurde ich dann mittels Hormonbehandlung schwanger. Ich musste mir dann viel Kommentare anhören: aaaah, endlich habt ihr auch an die Familienplanung gedacht etc. Und dann bin ich mal sooo richtig "geplatzt" und hab bei einem Mittagessen mit meiner Schwiegerfamilie gesagt, dass es nicht für alle so einfach ist Kinder zu kriegen und dass ich nicht freiwillig so lange gewartet habe. Uuuuuh, haben die mich alle bedröppelt angeschaut smile

Aber ja, seither war das nie mehr ein Thema. Und jetzt, wo unsere kleine Tochter gut 1 Jahr alt ist, getraut sich vermutlich au keiner zu fragen, wann dann Nr. 2 kommt smile

Ich kann dich somit total verstehen...aber ehrlichgesagt hätte es mir vermutlich gut getan viel früher und viel offener darüber zu reden. Im Nachhinein habe ich von einigen Bekannten erfahren, dass auch sie nicht so leicht schwanger wurden. Ich denke, es hätte mir gut getan, hätte ich davon gewusst und hätte mich mit ihnen austauschen können.


  Re: Frust weil es nicht klappen will
no avatar
   Hamamelis71*
schrieb am 14.02.2020 22:08
Dies ist ja ein Kinderwunsch Forum. Hier haben alle ähnliche Schicksale und können Dich gut verstehen. Schreib doch mal im Kinderwunsch Forum, da wirst Du mehr Antworten bekommen und Du kannst Dich austauschen.

Mein Sohn ist das Ergebnis der 2. Icsi, nach ca 10 Jahren Kinderwunsch. Ich war bei der Geburt Mitte 30. Alle Freundinnen hatten schon mehrere ältere Kinder. Allerdings habe ich da gesehen, dass das Leben mit Kindern richtig fordernd und anstrengend sein kann... Daher habe ich notgedrungen meine Freiheiten genossen und weiter gutes Geld verdient bis zur Schwangerschaft. Von diesem finanziellen Polster habe ich mittlerweile profitiert auch bzgl meinem Rentenkonto. Dafür werde ich nun von meinen Freundinnen mit den älteren Kindern beneidet.

Unsere Kiwu Geschichte kennt nur eine Freundin, ich kannte ihren Mann schon ewig und habe die beiden in der kiwu getroffen. Unsere Kinder sind fast gleich alt und waren zusammen in Kindergarten und Schule. Es ist sehr schön, dass es jemanden gibt, der genau weiß, warum wir nur ein Kind haben. Dafür habe ich mich sehr über ihre weiteren Schwangerschaften freuen können (bei ihr reichte IUI) und über ihr Ü Ei war ich überglücklich.

Also Kopf hoch! Eure Chancen stehen gut. Notfalls lasst Euch in einer anderen Kiwu mal beraten.

Alles Gute und viel Erfolg!


  Re: Frust weil es nicht klappen will
no avatar
   Merle_77
schrieb am 15.02.2020 13:20
Liebe Regina,

du bist nicht allein! Ich habe jetzt deutlich über 7 Jahre aktiven Kinderwunsch hinter mir inkl. 15 ICSIs und 3 Fehlgeburten, aber ohne Kind. Wir haben darüber geredet, mit Familie, Freunden und Bekannten - und ab und an habe ich es bereut, dass die Karten auf dem Tisch lagen. Z.B. als meine Schwiegermutter laut darüber nachdachte, dass ihre andere Schwiegertochter bestimmt ganz schnell schwanger wird. Ich konnte es mir nicht verkneifen zu antworten, "dann kannst du nur hoffen, dass dein zweiter Sohn ein besseres Spermiogramm hat". Ich hab's auch gehasst, wenn mal wieder jemand sagte, "diesmal klappt es, diesmal wirst du schwanger, das hab ich im Gefühl!". Toll auch die Hinweise, wir könnten doch einfach adoptieren. Noch besser insoweit der Hinweis, es gebe doch so viele hilfsbedürftige Kinder in Afrika... Ich weiß gar nicht, über was ich mich bei solchen Kommentaren zuerst aufregen soll.

Wenn du reden möchtest, empfehle ich, eine wirklich gute Freundin hinzuzuziehen, der du blind vertrauen kannst. Mir gaben die Gespräche mit meiner besten Freundin wirklich weiter geholfen. Und wenn du nur mit einer Freundin redest, kann dein Mann das Thema ja weiterhin mit sich selbst ausmachen.

Sex nach Plan: Ich hasse es und bin inzwischen an dem Punkt zu sagen, "im Zweifel lieber gar kein Sex als erzwungener Sex", denn erfahrungsgemäß werde ich sowieso nicht schwanger. Seit ich das für mich akzeptiere, kommt die Lust langsam zurück.

Das Kämpfen und Verlieren und wieder Aufstehen und wieder Kämpfen und wieder Verlieren tut weh. Aber es macht einen härter. Inzwischen kann ich dem Schicksal ins Gesicht sehen und sagen, ich bin traurig, aber ich überlebe auch ohne ein Kind, wir sind trotzdem eine Familie.

Ich wünsche dir alles Gute!

Merle


  Werbung
  Re: Frust weil es nicht klappen will
no avatar
   akazie76
schrieb am 16.02.2020 13:06
Wir hatten in unserem Umfeld mehrere Paare, bei denen es nicht geklappt hat.

Ein Paar hat nach 6 Jahren entschieden, mit dem Kinderwunsch abzuschließen. Es nützt nichts, sich dabei kaputt zu machen.

Das andere Paar hat inzwischen 2 Kinder. Hier lag es am Mann und es hat mit IUI geklappt. Auch hier wollte der Mann nicht, dass man darüber spricht.

Bei einer Freundin von mir war es auch schwierig, hat aber nach 2 Jahren mit einem Kind geklappt.

Alle haben lange nicht darüber gesprochen. Ich glaube, man macht es sich damit unnötig schwer. Es gibt so viele Menschen, bei denen das nicht klappt wie gewünscht, aber solange sich da niemand öffnet und man selbst nicht diese Probleme hat, hat man da gar keine Vorstellung davon und macht vielleicht auch mal blöde Kommentare, weil einem sowas gar nicht in den Sinn kommt. Und wenn man weiß, wie vielen Leuten es so geht, dann fühlt man sich vielleicht auch gar nicht mehr wie der Exot, wegen dem es nicht klappt. Es kann ja nicht die Lösung sein, dass die anderen denken, du bist karrieregeil und willst keine Kinder, wenn es überhaupt nicht so ist. Ihr müsst ja auch gar nicht unbedingt sagen, an wem es liegt, aber wenn man sagt, dass es einfach nicht so klappt wie gewünscht und dass man da nicht weiter drüber sprechen will, ist es vielleicht einfacher für alle.


  Re: Frust weil es nicht klappen will
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 16.02.2020 14:26
Liebe Regina,

ich kann mich eigentlich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen: rede darüber! Du wirst erstaunt sein, wie viele andere Paare Unterstützung brauchen und froh sind, wenn endlich jemand das Thema anspricht.

Ihr müsst ja nicht sagen, dass dein Mann Schuld ist (das würde ich so eh nie sagen), auch nicht, dass es an ihm liegt (wenn es ihm wirklich so unangenehm ist), sondern einfach, dass es nicht klappt oder auch an dir liegt. Man muss ja nicht in die allerkleinsten Details gehen, Hauptsache du erfährst ein wenig Mitgefühl und gedankliche Unterstützung.

Ansonsten bist du natürlich im Kinderwunschforum perfekt aufgehoben und herzlich Willkommen.

Liebe Grüße
amy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020