Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  Rabenschleich
schrieb am 02.12.2019 19:30
Hallo,

ich bin mit meinem Latein am Ende. Unser Kleiner (1) will immer noch 3x nachts eine Flasche und ist ab 4 wach. Also, er wälzt sich eine Stunde hin und her und ist dann ab 5 so gaga, dass man nur noch rausgehen und hoffen kann, dass er im Kinderwagen oder auf dem Schoß auf der Parkbank einschläft. Geil bei diesen Temperaturen... So viel zum Stressor. Die Große (5) läuft weitgehend lieb mit.

Was mich total nervt: Ich bin nur noch k.o. und habe Schmerzen am ganzen Körper. Meine Sehnenplatten an den Füßen sind verspannt, so dass ich manchmal kaum laufen kann. Das hat meine Mutter mit 67 seit 10 Jahren. Ich werde nächstes Jahr 40. Kürzlich diagnostizierte ein Arzt Arthrose in den Fingern. Heute tut mir die Hand bei manchen Bewegungen so weh, dass ich schreien könnte. KOmmt wahrscheinlich vom vielen Hochnehmen des Kleinen. Der rechte Oberschenkelmuskel schmerzt wie Muskelkater, woher auch immer, ebenso ein Punkt an der linken Schulter, und jetzt merke ich, dass meine Zunge wie bei einer fiesen Halsinfektion schmerzt. Manchmal kommt noch der Rücken dazu. Seit 2 Wochen gehe ich freitags früher von Arbeit nach Hause, weil ich den Tag einfach nicht packe. Mein Kopf fühlt sich dann an wie in einer Blase. Abends falle ich aufs Sofa und möchte nur schlafen. Aber um 22 Uhr kommt der Kleine wieder. Ich müsste meine Ernährung umstellen (wahrscheinlich Diabetesvorstufe), packe es aber nicht, abends was Gesundes vorzukochen, weil ich so k.o. bin und einfach mal 2 Stunden Ruhe haben will. Und Rohkost fand ich schon immer eklig und muss es mir reinzwängen.

Ich diagnostiziere selbst: völlige Erschöpfung. Therapie: Keine möglich. Wir wechseln uns ja schon jede Nacht ab, damit wenigstens einer schlafen kann. Was mache ich nur? Wie wird das besser?

Ich liebe meine zwei Mäuse, aber manchmal bin ich so kraftlos...

Danke fürs Lesen.
RS


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  Ebenso
schrieb am 02.12.2019 21:40
Hallo liebe Rabenschleich,

auch wenn dir das jetzt nicht wirklich hilft: ich kenne das so gut.
Oft denke ich, dass meine Mama (20 Jahre älter) viel fitter und kraftvoller ist als ich.
Ich habe Schmerzen am ganzen Körper, null Kraft, im Kopf alles wie in Watte und manchmal bin ich so kaputt, dass ich denke, ich möchte mich für immer nur noch ausruhen (auch wenn ich meine Kinder liebe und meinen Beruf mag).
Meine Diagnose: Wahrscheinlich eine beginnende Depression? Auch in Verbindung mit Diabetes?
Meine Therapie: Ich versuche dann immer positiv zu denken und mich aufzuraffen, mir etwas Gutes zu tun (5 min frische Luft oder 5 min Zeitung lesen - mehr Zeit bleibt nicht) und kein schlechtes Gewissen zu haben. Bis jetzt ging es immer weiter ....

Ich hoffe sehr, dass es dir bald wieder besser geht. Vielleicht gibt es doch einen Rettungsanker?
Viele Grüße von mir.


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 02.12.2019 21:53
Oh je, das tut mir leid. Und dann arbeitest Du schon wieder? Ich hab ja das andere Posting gelesen... ich wäre nach der 2. schlaflosen Nacht ein Zombie.

Könnte es sein, dass Euer Sohn sich das nachts wiederholt an Nähe, was er tagsüber nicht hatte? So war das bei meiner Nachbarin.

Gibt es denn keine Oma, keinen Babysitter o.ä. der Euch entlasten kann?

Mit 40 ging es mir gesundheitlich gar nicht gut, da war mein Sohn 3,5 Jahre alt. Danach habe ich konsequent auf meine Bedürfnisse geachtet. Mein Mann war zwar damals dauernd auf Dienstreisen und ich schon immer viel alleine mit dauerkrankem Kind, aber eben auch nur ein Kind und ein Teilzeitjob. Dadurch war es lösbar.

Die Nachmittage habe ich am liebsten in Ruhe mit meinem Sohn verbracht. Dadurch konnte ich regenerieren.

Was sagt denn Dein Arzt? Könnte er Dich krankschreiben? Damit Du wieder zu Kräften kommst.

Wie ist Dein Ferritin Wert? Wie sind Deine Blutwerte?


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  pmami
schrieb am 02.12.2019 22:47
Die Symptome kenne ich auch. Bei mir war es letztendlich ein Erschöpfungssyndrom, kurz vor einem burn out. Es gibt aber natürlich auch Dutzende andere Möglichkeiten. Deshalb

- geh erst einmal zum Arzt, mach ein Blutbild, Hormonstatus, Schilddrüsenwerte. Vitamin D und Vitamin B könntest Du auch checken lassen und, wie Hamamelis schon sagt, den Eisenwert-

- Such kurzfristige Entlastung. Babysitter, Stundenreduzierung, notfalls einfach krankschreiben lassen

- ändere langfristig die Wohnsituation. Du brauchst einen Raum, in den Du Dich auch mal zurückziehen kannst, und wer weiß, vielleicht schläft Euer Sohn auch deshalb so unruhig, weil auch er mehr Raum für sich alleine braucht.

- Wenn ich ganz ehrlich bin - stell den Gedanken an die Einschulung Deiner Tochter zurück. Du hast gerade ganz andere Sorgen.

- Zur Milchflaschenproblematik - versuch die Milch schrittweise zu reduzieren. Konzentriere Dich auf eine der Nachtflaschen. reduziere die Menge schrittweise jede Nacht um 10 ml. Wenn Du bei 50 ml angekommen bist, sollte die Flasche wegfallen. Falls Dein Sohn vorher meckert, erhöhe die Menge wieder, warte ein paar Nächte ab und reduziere wieder. Das dauert seine Zeit, aber es wird funktionieren. Denk daran, ihm tagsüber zum Ausgleich mehr zu essen und zu trinken anzubieten oder eventuell sogar tagsüber eine Milchflasche als Ersatz.

- geh zu einem Orthopäden und lass Dich durchchecken. Vielleicht brauchst Du Einlagen (oder Barfußschuhe?) oder eine Stärkung der Rückenmuskulatur (Krankengymnastik) oder Lockerung von Blockaden etc. Gegen die Arthrose in der Hand kann Cortison helfen. Ja, ich weiß, Cortison ist des Teufels. Ich konnte vor zehn Jahren keine Wasserflasche mehr aufdrehen und den Schlüssel kaum noch im Schloss umdrehen, weil ich Arthrose im Daumen hatte. Dann bekam ich Cortison und bin seitdem schmerzfrei (toitoitoi).

- Such einen Ausgleich. Sport, Laufen, Yoga oder im Chor singen. Irgendetwas, wobei Du mal abschalten und aus dem Hamsterrad raus kannst.

Viele Grüße pmami


  Werbung
  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  Rabenschleich
schrieb am 03.12.2019 14:09
Zitat
pmami

- ändere langfristig die Wohnsituation. Du brauchst einen Raum, in den Du Dich auch mal zurückziehen kannst, und wer weiß, vielleicht schläft Euer Sohn auch deshalb so unruhig, weil auch er mehr Raum für sich alleine braucht.

Vielen Dank für diesen Tipp! Ich habe immer gedacht, er braucht unsere Nähe, aber vielleicht wecken wir ihn mit schnarchen oder so? Vielleicht schlafen wir heute mal beide im Wohnzimmer.

Wohnsituation ändern geht nicht, weil wir nichts Bezahlbares und einigermaßen Akzeptables finden, das nicht JWD liegt und uns noch mehr Fahrzeit bringt. traurig


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  pebbles30
schrieb am 03.12.2019 14:58
Zitat
Rabenschleich


Wohnsituation ändern geht nicht, weil wir nichts Bezahlbares und einigermaßen Akzeptables finden, das nicht JWD liegt und uns noch mehr Fahrzeit bringt. traurig


Wenn ich in einer Stadt überhaupt nichts mehr finden würde, wäre es für mich auch eine Option was ganz Neues zu suchen.
Bekannte sind nach einigen Jahren Berlin, wo es ihnen sehr gut gefallen hat, wieder weggezogen, bevor das Kind in die Schule gekommen ist. Weil Schule und Wohnumfeld eben nicht mehr passten. Auch jetzt wohnen sie in einer Stadt, haben aber plötzlich ein eigenes Haus anstatt einer Mietwohnung, die Kinder sind selbstständig unterwegs und schulisch war es auch besser. Und er hat sehr gut verdient. Nur die Großeltern haben etwas gejammert, anstatt 4 STD Fahrt, hatten sie plötzlich 6 STD Fahrt mit dem Auto dafür aber eine bessere Zugverbindung.

Selbst wenn dein Mann seine Arbeit nicht wechseln möchte, würde es doch reichen, wenn nur er fährt und du suchst dir vor Ort etwas Neues?
Und Kindergarten und Schule würde ich dann immer wechseln.

Oder eben einen Schnitt machen und ganz woanders hinziehen.


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  Rabenschleich
schrieb am 03.12.2019 20:29
Zitat
pebbles30

Wenn ich in einer Stadt überhaupt nichts mehr finden würde, wäre es für mich auch eine Option was ganz Neues zu suchen.
Bekannte sind nach einigen Jahren Berlin, wo es ihnen sehr gut gefallen hat, wieder weggezogen, bevor das Kind in die Schule gekommen ist. Weil Schule und Wohnumfeld eben nicht mehr passten. Auch jetzt wohnen sie in einer Stadt, haben aber plötzlich ein eigenes Haus anstatt einer Mietwohnung, die Kinder sind selbstständig unterwegs und schulisch war es auch besser. Und er hat sehr gut verdient. Nur die Großeltern haben etwas gejammert, anstatt 4 STD Fahrt, hatten sie plötzlich 6 STD Fahrt mit dem Auto dafür aber eine bessere Zugverbindung.

Selbst wenn dein Mann seine Arbeit nicht wechseln möchte, würde es doch reichen, wenn nur er fährt und du suchst dir vor Ort etwas Neues?
Und Kindergarten und Schule würde ich dann immer wechseln.

Oder eben einen Schnitt machen und ganz woanders hinziehen.

Huhu Pebbles,

wir überlegen immer wieder hin und her, wegzuziehen. Aber ich liebäugele mit einer berufsbegleitenden Erzieherausbildung und habe gute Optionen, und da würde ich aus dem Umland einfach 1,5 Stunden brauchen. Außerdem ist die Kita in Brandenburg so teuer, dass das magere Gehalt gleich wieder aufgefressen wird. Trotz Enge - wir leben hier auf einem Dorf smile

6 Stunden zu meinen Eltern fahren, wo sie sich so auf ihre Enkel gefreut haben und gern spontan mal was mit ihnen machen, kann ich mir leider nicht vorstellen. Ich mag das weder meinen Eltern noch meinen Kindern nehmen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.19 20:34 von Rabenschleich.


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  pmami
schrieb am 03.12.2019 22:14
Eine Erzieherinnenausbildung kannst Du doch nicht nur in Berlin machen. Erzieherinnen werden verzweifelt gesucht. Kindergärten sind in vielen Bundesländern beitragsfrei (zumindest ab drei jahren).

Wie sieht Deine langfristige Planung aus? Kannst Du Dir vorstellen in fünf Jahren immer noch mit vier Personen in einer 2.5 Zimmer Wohnung zu leben?

Viele Grpße pmami


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  pebbles30
schrieb am 04.12.2019 08:42
Hast du meinen Beitrag ganz gelesen?
Die Großeltern bei meinen Bekannten sind auch vorher schon 4 STD gefahren, das war ebenfalls zu weit für spontane Besuche. Sicher sind 6 STD nochmal weiter, dafür haben die Großeltern jetzt ein wunderschönes Gästezimmer und müssen nicht mehr irgendwie in der Wohnung untergebracht werden.

die sind auch vorher schon regelmässig für einige Tage gekommen oder wenn der Vater wieder auf Geschäftsreise war, ist sie mit den Kindern zu den Großeltern gefahren.


Erzieher werden überall gesucht, die Ausbildung kann man überall machen. Also deshalb würde ich mich nicht auf einen Wohnort festlegen.


Ich sage jetzt sicherlich nicht ihr sollt 6 STD weit weg ziehen. Aber wenn man derart beengt wohnt, sollte man in alle Richtungen überlegen. Dazu kann dann auch eine neue Arbeit gehören, damit man nicht so weit fahren muss.
Und eine Stunde Fahrt ist auch Großeltern zuzumuten, das geht immer spontan.
Im aktuellen Stern ist ein Bericht über ein Wohnprojekt in der Nähe von Berlin. eine Std Fahrt, das ist heutzutage auch für Pendler normal.
Weil man in Berlin nichts mehr findet, ziehen die Leute bewusst raus.


VG pebbles


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
avatar  Maral
schrieb am 04.12.2019 09:43
Wenn ich mal Phasen habe, wo ich erschöpfter bin, mehr krank oder so, finde ich Meditation, autogenes Training etc wahnsinnig hilfreich. Da reicht oft nur eine kurze Zeit am Tag. Also zusätzlich zu den hier schon genannten Dingen würde ich dir das ans Herz legen wollen. Es gibt auch progressive Muskelentspannung. Krankenkassen zahlen öfter Kurse. Falls du das nicht einplanen kannst, gibt es auch gut geführte ( CD), oder einfach Meditationsmusik an und an einen schönen Ort denken. Mir reichen da dann schon 15 Min. am Tag.
Klar ist das mit deiner Situation nicht zu vergleichen, aber es ist ein Mittel, dass hilft und auch später vorbeugen kann.


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 04.12.2019 14:43
Na ja, so weit musst Du ja nicht wegziehen. Aber Du musst Eure Situation mal gesamt betrachten. Irgendwann gehen Deine Kinder in die Schule und dann brauchen sie einen Platz für ihre Hausaufgaben. In der Grundschule funktioniert das meist noch sehr gut in der Küche. Mein Sohn ist 11 Jahre / 6. Klasse Gymnasium, er setzt sich mittlerweile sehr gerne in unser Arbeitszimmer an unseren riesigen Schreibtisch für die Hausaufgaben.

Deine Kinder wirst Du auch nicht ewig in einem Zimmer lassen können. Mittelfristig braucht ihr eine Lösung und möglichst bevor die Kinder in die Schule kommen.

Hast Du denn die Möglichkeit, dass Du Deine Elternzeit nochmal verlängerst?

Wie zufrieden sind denn Deine Eltern mit ihrer Wohnsituation? Vielleicht suchen sie ja auch etwas anderes und man kann gemeinsam irgendwo in die Nähe von Berlin ziehen (in unterschiedliche Häuser)

Mit kleinen Kindern verändert sich das Leben doch sehr, und es wird anstrengender alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen (Arbeit, Familie, Haushalt, Freunde, Freizeit, eigene Bedürfnisse usw. )


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  HulksMother
schrieb am 04.12.2019 17:43
Du gehst jetzt schon kräftemäßig am Stock und überlegst, eine berufsbegleitende Erzieherinnenausbildung zu machen??? Gibt es vielleicht Förderprogramme für Umschulungen? Da würde ich ansetzen. Wobei man auch für den Job körperlich gut fit sein muss. Das ist ein knochenjob.
Ich merke sehr schnell, wenn ich mich schlecht ernähre. Das ist eine kleine Stellschraube, an der Du drehen kannst. Such Dir fünf gesunde Rezepte raus, die echt einfach sind. Und die werden gekocht oder vorbereitet. Und versuch 15 Minuten Yoga oder Gymnastik in den Tag zu quetschen. Mir gelingt das auch nicht gut, aber versuchen bringt mehr, als gar nichts machen. Oder besorg Dir ein Fitbit Armband und peile 10000 Schritte an.


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
avatar  silwer
schrieb am 09.12.2019 17:25
Unser 2. Sohn hat in seinem eigenen Zimmer viel besser geschlafen als neben uns. Die ersten Monate war das ok, aber jeder wird ja nachts mal kurz wach. Normal schläft man gleich weiter und weiß nichts mehr davon am nächsten Tag. Aber wenn er merkte das da neben ihm jemand ist fing er auch um 4 Uhr oder früher an zu kramen und erzählen usw. War er in seinem eigenen Zimmer hörte ich übers Babyfon was rascheln und ganz schnell war wieder ruhe.
Allerdings hat er auch in dem Alter nachts oft noch eine Flasche verlangt.
Was bekommt er? Ich habe lange gestillt und wollte immer nur Pre geben. Aber die machte ihn nicht satt. Ich habe dann 2er gegeben und damit wollte er nur noch 1 Flasche und auch das hat sich irgendwann gelegt.


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  Rabenschleich
schrieb am 09.12.2019 19:41
Danke euch. Ich bekomme jetzt wieder Krankengymnastik für die Füße, und der Kleine scheint allein tatsächlich besser zu schlafen. Vorsichtshalber hab ich aber noch nächste Woche einen Termin beim KiA gemacht, um das Problem mit ihm zu besprechen. Heute hat er schon mal signalisiert, dass wir langsam mit Trinkmenge reduzieren anfangen könnten.

Am Wochenende war ich mit einer Freundin beim Möbelhaus und habe mich mit anderen, praktischeren Möbeln für Wohnzimmer und Kinderzimmer eingedeckt. Mein Mann saß da auf dem Geld (was ja eigentlich gut ist), aber jetzt merkt er, glaube ich, auch, dass nach dem Aufbau hier einiges irgendwie runder, weiter und ordentlicher aussieht (und etwas rumpeliger, denn hinterher passt nix mehr so, wie es war :-D). Heute bin ich trotz Rumpelei das erste Mal gern wieder nach Hause gekommen. Es ist, als wäre ein Steinpanzer gebrochen. Ich bin gerade ziemlich happy. Danke euch.

Und zur Wohnsituation: wir zahlen einen läppischen Mietpreis, und für jede Wohnung hier oder im Umland würden wir mindestens 400€ mehr zahlen müssen. Ich könnte mittlerweile gut damit leben, das Bett auch im Wohnzimmer zu haben - die Raumaufteilung und die Raumteilung gäbe das her.


  Re: Ich fühle mich wie eine alte Frau - pure Erschöpfung & Schmerzen überall
no avatar
  mariechen74
schrieb am 09.12.2019 20:49
Da du schreibst, Krankengymnastik für die Füße: Ich hatte mal von Schulter bis Fuß Schmerzen und ein guter Physiotherapeut hat es mit manueller Therapie gelöst - hing alles miteinander zusammen. Orthopäde, Einlagen, Krankengymnastik waren vorher wirkungslos, da immer nur eine Stelle behandelt wurde. Durch Kind Nr. 2 habe ich jetzt die Probleme leider wieder, hoffe, dass es nochmal klappt mit der Therapie.... Oder ein Osteopath kann da sicher auch etwas bewirken.
Danbeben denke ich aber auch, dass Erschöpfung vorliegt. Kenne dieses GEfühl, sich einfach nur noch ausruhen zu wollen... wenn auch nicht so stark.

LG, Mariechen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019