Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Doppelleben
no avatar
  sara12345
schrieb am 29.11.2019 12:54
Hallo ihr Lieben,

ich halt mich kurz....mein Mann ist zehn Jahre jünger, wir haben ein Kind, er kommt aus einem anderen Kulturkreis.

Habe simkarte gefunden, er hat wohl auch andere accounts, hat sogar die Nerven u bringt sein Zweithandy hierher, mit der Behauptung es wäre von seinem Freund, ist am Wochenende stundenlang...7-8 Std manchmal auch noch länger weg, meldet sich nie also wirklich nie

Tja, wir wollten mehrere Kinder und nun sitze ich hier.
er ist schon länger nicht an mir interessiert, sucht keine Nähe etc.

Wahl a wäre: einfach alles runterschlucken...Kind(er) bekommen und gucken wie lang es gut geht
Wahl b wäre ihn jetzt darauf anzusprechen, evtl Beziehungsaus zu riskieren und Wunsch v Kind(ern) am Nagel
zu hängen, was ich aber nicht will....auch für unser jetziges Kind nicht. Ich kann halt aufgrund meines Alters nicht 1-2 jahre abwarten

Ich bin so unendlich traurig, es zerbricht mir das Herz......Ich dachte, er würde mich lieben... Keine AHnung, ob er mich von sich aus verlassen würde, für ihn ist eine Trennung ein No-Go....

Der Gedanke, dass er einfach nur mit mir zusammen ist wg der Kultur und naja llt mag er mich, aber keine Liebe bringt mich um....#

Habt ihr vllt einen Rat?


  Re: Doppelleben
no avatar
  Gamora83
Status:
schrieb am 29.11.2019 16:50
Hi Sara,

schwierige Situation. Für mich gäbe es nicht viele Optionen. Erste Maßnahme wäre für mich, mit ihm in einer ruhigen Minute zu sprechen, ohne irgendwelche Anschuldigungen. Auch wie er sich das weitere Leben mit dir vorstellt. Wenn du die Beziehung behalten willst, müsst ihr beide daran arbeiten, ganz wichtig reden, reden, reden. Je nachdem was dabei rauskommt, professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.
Das sollte meines Erachtens der erste Schritt sein. Auch für euer gemeinsames Kind.
Weitere Kinder mit einem Partner, der sich nicht für mich und evtl. auch die Kinder nicht interessiert würde ich nicht planen. Irgendwann alleinerziehend mit mehreren Kindern wird bestimmt kein Spaß werden.

Ich wünsch dir/euch alles Gute
Gamora


  Re: Doppelleben
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 29.11.2019 21:30
Ich würde auf gar keinen Fall weitere Kinder planen sondern besonnen und in Ruhe mich auf eine Trennung vorbereiten.

Wie ist die finanzielle Abhängigkeit? Oder der Aufenthaltsstatus? Eine Bekannte wollte sich trennen, da ist ihr Mann auf sie losgegangen. Zum Glück ist der Bruder der Nachbarin zu Besuch gewesen und konnte wahrscheinlich Schlimmeres verhindern. Der Typ fühlte sich in seiner Ehre gekränkt und hat seine Felle wegschwimmen gesehen bzgl Finanzierung und Aufenthaltsstatus.


  Re: Doppelleben
no avatar
  sara12345
schrieb am 30.11.2019 11:17
Ist durch das Kind schon geregelt mit dem Aufenthalt. Er arbeitet.

Glaubt ihr, so jemand kann aufrichtig lieben? Oder dient es nur dem Zweck?
MIr zieht es den Boden unter den Füßen weg:/


  Werbung
  Re: Doppelleben
no avatar
  pmami
schrieb am 30.11.2019 13:34
Ich glaube, dass du in der jetzigen aufgewühlten Verfassung keine weitreichenden Entscheidungen wie z. B. für oder gegen deine Ehe oder für ein weiteres Kind treffen solltest.

Wenn ich das richtig sehe, weißt du eigentlich sehr wenig. Dein Mann hat einen zusätzlichen Account (Handy?Internet?) und ist am WE oft lange weg. Ich würde jetzt also erst einmal herausfinden, was überhaupt los ist. Betrügt er dich oder gibt es eine andere Erklärung? Falls er dich betrügt, wie lange geht das schon so? Mit vielen Frauen? Nur ein einmaliger Ausrutscher? Hat er sich verliebt? Ist er bereit auf die Affäre zu verzichten? Wie stellt er sich Eure Zukunft vor? Will er eine mit Dir?

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Viele Grüße pmami


  Re: Doppelleben
no avatar
  Line911
Status:
schrieb am 01.12.2019 10:37
Hallo Sara,

ich schließe mich der Meinung an, vorerst keine weitreichenden Entscheidungen zu treffen, sondern erst einmal die Situation genau zu überdenken und mit deinem Mann zu reden.
Was mich etwas aufhorchen ließ, ist deine Aussage zum Doppelleben, der fehlenden Liebe und der ständigen Abwesenheit. Kennst du die nachfolgende Seite? [www.1001geschichte.de] Ich hoffe, du findest dich da nicht wieder und wünsche dir die Kraft, den Weg zu gehen, der für dein Kind und dich richtig und glücklich ist, völlig gleich wie er aussieht.

LG Line


  Re: Doppelleben
avatar  Alpina
Status:
schrieb am 01.12.2019 13:57
Liebe Sara,

was mich aufhorchen lässt, ist dass sein Aufenthalt über das Kind gesichert ist. Es kommt leider immer wieder vor, dass Personen aus anderen Ländern, für die ein legaler Aufenthalt in Deutschland schwer zu bekommen ist, diesen über ein Kind sichern. Und dann sich auch nicht mehr um die Kindsmutter kümmern "müssen", sobald alles in trockenen Tüchern ist Das hoffe ich nicht für dich, dennoch ist es etwas, was mir durch den Kopf ging.

Unabhängig davon würde ich mir folgende Fragen stellen:

Welches Beziehungsmodell und Werteverstellungen vermittelst du deinem Kind, wenn du die vermuteten Lügen akzeptierst?
Wovor hättest du bei einer Trennung am meisten Angst?
Was würdest du einer Freundin in der gleichen Situation empfehlen?
Was wäre nach einer Trennung möglicherweise besser, als jetzt?
Wieviele Lügen bist du bereit zu akzeptieren?

Ganz grundsätzlich finde ich, hast du ein Recht darauf, die Wahrheit zu erfahren. Du bist ein wertvoller Mensch und solltest als ein solcher behandelt werden. Da gehört für mich auch Ehrlichkeit dazu.
Versuche für Dich zu sorgen, auch weil dein Kind dich als Mutter und als Vorbild braucht.

Viele Grüße,

Alpina


  Re: Doppelleben
no avatar
  sara12345
schrieb am 01.12.2019 22:12
Danke für eure Antworten.

Es ist halt so, dass wir schon mehrmals darüber gesprochen haben und auch, ob er jem anderen hat etc. Er beteuert immer wieder ,dass da nix ist, er würde nur mich lieben etc. Also immer die gleiche Leier....
Ja, die Seite kenn ich und klar, habe ich mir deswegen auch schon Gedanken gemacht. Andererseits kenne ich seine Familie und das ist ein großer Schritt in der Kultur.

Mir fehlt das Geld für einen Privatdetektiv.....


  Re: Doppelleben
avatar  Fake Mom
schrieb am 02.12.2019 10:05
Sara, ich war mit einem Lügner und Bterüger mehrere Jahre zusammen. Man kann sich so schwer trennen, weil die super toll lügen können und ganz ehrlich? wir wollen das auch glauben. Meiner hatte die dollsten Ausreden immer. Ich würde Dir raten keine Kinder mehr mit ihm zu bekommen. Ansonsten hat es Alpina super zusammen gefasst.


  Re: Doppelleben
no avatar
  Rabenschleich
schrieb am 02.12.2019 19:13
Ich möchte noch eine andere Perspektive einbringen.

Wie alt bist du denn?
Wie alt ist euer Kind?
Wie bist du in seine Familie eingebunden, guter oder mauer Kontakt?
Wie sehr wird das Kind geliebt, und wie wäre der Status des Kindes nach der Trennung?
Wie bist du abgesichert, wenn ihr euch trennen würdet? Also, wie sieht es mit deinem Job aus, Gehaltshöhe, wäre Teilzeit machbar und finanzierbar? Wohnung, Umzugsmöglichkeiten, WBS möglich?
Besteht die realistische Möglichkeit, dass er an irgendetwas "arbeitet"? Im Guten? Oder vielleicht etwas, das nicht ganz koscher ist?

Ich meine, ja, es gibt sehr naheliegende Szenarien, die sich an den Aufenthalt koppeln. Aber nur weil wir alle in die eine Richtung denken, muss das nicht der Wahrheit entsprechen. Manchmal geraten Menschen in blöde Geschichten, aus denen sie nicht rauskommen. Wäre auch nicht gerade super, ist aber ebenso eine denkbare Möglichkeit.

Und ja, es gibt wahrscheinlich viele notorische Lügner, aber mein Mann hat es früher auch nicht eingesehen, sich bei mir zu melden, denn er war der Überzeugung, dass ich eh nichts tun könnte, wenn ihm was passiert. Gut, das ist bald 15 Jahre her, aber es gibt eben solche Vögel.

Ich würde also für mich erstmal die Basics abklären und ggf. ein Auffangnetz für den worst case aufbauen.

Außerdem würde ich für mich klären, wie wichtig ihr einander seid, wo ihr einer Meinung seid und wo ihr evtl. ein Arrangement treffen könntet. Auch das soll es geben, auch wenn es erstmal unvorstellbar scheint.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.12.19 19:14 von Rabenschleich.


  Re: Doppelleben
avatar  Fake Mom
schrieb am 03.12.2019 10:40
Er verbingt Wocheneneden woanders. Richtiges Interesse an der Familie kann ich hier nicht raus lesen.


  Re: Doppelleben
no avatar
  sara12345
schrieb am 03.12.2019 22:15
Also nicht ganze Wochenenden am Stueck, aber jeden Tag zwischen 5 und 10 STd.....

Die Frage ist halt....wo hoert die Kultur auf und wo fangen die Luegen an....ich weiss einfach nicht, wie ich das ueberpruefen kann. Mit Reden komm ich auch nicht an ihn dran.
Und ja, die ganze Familie kennt mich.


  Re: Doppelleben
avatar  Alpina
Status:
schrieb am 04.12.2019 19:37
Was sagt er denn, wo er ist? Was er macht? Warum er verschieden Simkarten hat usw.?

Dass Du seine Familie kennst finde ich erstmal nicht wahnsinnig besonders, denn es ist eher umgekehrt, dass es in vielen Kulturen ein NoGo wäre jemanden zu heiraten, den die Familie nicht kennt. Ich gehe davon aus, dass er eher aus dem Orient kommt (hat sich bissl so angehört) und da wäre es doch nicht denkbar eine Frau zu heiraten, ohne sie der Familie vorzustellen.

Ich frage mich, warum du es ihm "erlaubst" so lange von daheim weg zu sein am WE, sich nicht zu melden, nicht mit dir zu reden? Bzw. umgekehrt - warum lässt du zu, dass er dich so behandelt? Kennst du so ein Muster aus deinen früheren Beziehungen? Aus deiner Herkunftsfamilie? Das wäre Dinge, über die ich mir für mich selber Gedanken machen würde.


  Re: Doppelleben
no avatar
  akazie76
schrieb am 06.12.2019 12:07
Also, auf keinen Fall würde ich weitere Kinder mit jemandem bekommen, von dem ich nicht weiß, ob er mich die ganze Zeit nur anlügt. Die offenen Fragen müssen geklärt werden. Entweder er bringt plausible Erklärungen oder ich würde mir schwer tun, die Beziehung weiterzuführen. Wie schon andere geschrieben haben, informiere dich, was im Fall der Trennung wäre, was du tun musst, damit für dich alles gut läuft. Und dann lass dich nicht ein Leben lang anlügen. Als Partner muss man drüber sprechen können, was los ist.


  Re: Doppelleben
no avatar
  himbeere
schrieb am 06.12.2019 16:31
Zitat
sara12345
Also nicht ganze Wochenenden am Stueck, aber jeden Tag zwischen 5 und 10 STd.....

Die Frage ist halt....wo hoert die Kultur auf und wo fangen die Luegen an....ich weiss einfach nicht, wie ich das ueberpruefen kann. Mit Reden komm ich auch nicht an ihn dran.
Und ja, die ganze Familie kennt mich.

Du kannst doch stundenlanges Wegbleiben nicht mit der Kultur entschuldigen?! Ganz egal, aus welchem Kulturkreis er kommt. Geht es dir gut damit oder fühlst du dich allein gelassen? Wo ist er in der Zeit und warm sagt er dir das nicht einfach? Es geht doch hier um DICH, nicht darum, warum und wieso er sich so verhält. Wenn es dir nicht mehr gut geht damit, dann ist das schon Grund genug, dass ihr dringend miteinander reden müsst!

Für mich wäre das kein Familienleben. Und deshalb würde ich ganz gehörig Alarm schlagen. Wenn reden nicht geht, dann eben durch Fakten.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019