Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Streit ums Geld
no avatar
  Genervt
schrieb am 20.09.2019 13:00
Ich bin gerade ziemlich genervt. Wir streiten neuerdings sehr oft wegen Geld bzw dem sinnvollen Einsatz von dem, was wir haben.
Leider leben wir am Existenzminimum und sind sparsam wie wir nur können.
Wir haben ein System entwickelt, wo alle Posten monatlich berechnet und aufgeteilt sind, entweder um es verwenden zu können (wie z.B. Lebensmittel) oder um es zurück zu legen für den Tag wo man es braucht (z.B. jhrl. Versicherungen, Geburtstage etc.). Es ist alles streng kalkuliert und aufgeteilt, so kommen wir recht gut zurecht.
Nun erhalten wir Kinderzuschlag und sind fast schon überfordert, wie wir das Geld nutzen. Ebenso verhält es sich, wenn wir mal eine größere Summe geschenkt bekommen.
Wir schwanken und streiten zwischen, ob und wie viel wird davon gespart, fließt in die Lebensmittel (sodass man vielleicht öfter als einmal die Woche Fleisch essen kann), wird das Auto repariert (das ohne Reparatur jedoch noch für ungewisse Zeit weiter fährt), druckt man mal wieder nach Jahren Kinderfotos aus für die leeren Alben etc....
Es müsste so viel erneuert oder repariert werden oder überhaupt angeschafft werden, wir wissen nicht, wo anfangen. Und dann mal ein bisschen Luxus gönnen wie Fotos ausdrucken. Wir haben uns an das minimalistische Leben gewöhnt und kommen ja auch so zurecht, jede Ausgabe, die nicht dringend notwendig ist, kommt einen wie Verschwendung vor. An sowas wie Friseur denken wir gar nicht erst nach.
Aber wir kriegen uns echt nicht geeinigt, wie wir das Geld wirklich sinnvoll einsetzen.
Es ist schrecklich, trotz Arbeit so arm zu sein, dass man sich über Dinge streitet wie oft man Fleisch kauft oder das Geld lieber nimmt, um es für anständige Kinderschuhe zurückzulegen, die mal nicht vom Discounter sind... traurig

Ich erwarte keine Tipps. Aber geht es euch auch manchmal so, dass ihr nicht wisst, was mit dem Geld anzufangen ist? Wo hört das Überlebensnotwenige auf, geht in gesundheitserhaltende Lebensqualität über und wo fängt unnötiger, verzichtbarer Luxus an?


  Re: Streit ums Geld
no avatar
  Genervt
schrieb am 20.09.2019 13:11
Wisst ihr, es sind so Dinge wie oben genannt:
Auto muss reapiert werden, fährt aber noch eine Weile so; Fotoalben sind leer, aber die Fotos sind ja auf dem Handy/PC; Staubsauger fällt auseinander, saugt aber noch; Kleidung ist alt und geflickt, kann man aber noch anziehen; die ewig gleichen Billig-Produkte vom Supermarkt und gleichen minimalistisch gekochten Gerichte hängen einem geschmackstechnisch zum Hals raus, aber sie sind teilweise von guter Qualität und machen dennoch satt; man ist ewig nicht mehr ins Kino gekommen, aber es gibt ja ausreichend Filme im TV; Urlaub mit den Kindern gab es noch nie, aber man kann es sich ja auchbzu Hause gemütlich machen; Zirkus und Freizeitpark sind zu teuer, aber es gibt ja ausreichend kostenlose Abenteuerspielplätze; der Akku vom Telefon ist permanent leer, aber ansonsten funktioniert es noch wenn man nur wenige Minuten telefoniert; der Pürierstab ist kaputt, aber der manuelle Stampfer ist ja noch da etc. So könnte ich die Liste ewig fortsetzen.
Es gibt viele Gründe etwas zu erneuern oder anschaffen und ebenso viele Gründe, es zu lassen. traurig


  Re: Streit ums Geld
no avatar
  henriette
schrieb am 20.09.2019 15:10
Ihr scheint sehr strukturiert zu sein, dann macht doch mit dieser Struktur auch für unerwarteten Geldregen weiter. Macht eine Liste von den Dingen, die dann in Angriff genommen werden sollten, sortiert diese Liste nach Dringlichkeit und arbeitet diese dann entsprechend ab. Und vielleicht auch mal ne Liste für: Luxus, den wir uns dann auch mal gönnen können zwinker


  Re: Streit ums Geld
no avatar
  pmami
schrieb am 20.09.2019 15:25
Macht etwas mit den Kindern, was euch sonst zu teuer ist. Zoo, Zirkus, Freizeitpark, Ausflug, Eis essen gehen...

Viele Grüße pmami


  Werbung
  Re: Streit ums Geld
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 20.09.2019 15:45
Ich bin ganz bei pmami.

Ich selber lebe mit einen Kids auch mit geringem Einkommen.

Wichtig ist mir aber dass die Kids sich an schöne Dinge erinnern , Ausflüge, kleine Urlaube.
Zb werden wir nächstes Jahr nach Italien oder Spanien fahren , Lebensmittel kosten dort nicht viel mehr wie hier , wir werden Zelten ( DECATHLON hat gute günstige Zelte) statt Mobilheim , und nur 7 statt 14 Tage.

Vorrangig ist bei uns aber Vereinsveiträge , Kids gehen beide in ein Verein und wir drei zusammen in die Narrenzunft, wir drei lieben das Närrischeleben.

Das sind Dinge an die sich die Kinder erinnern ! Ob nun 14 Tage Urlaub oder 7 , das zählt nicht.
Sie erinnern sich an tolle Ausflüge und gemeinsame Zeit !

Wobei fürs Auto sollte ich au mal was weg legen Ich wars nicht die letzte Reparatur war teuer und tat richtig weh Ohnmacht und ohne Auto keine Freizeitgestaltung!


  Re: Streit ums Geld
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 21.09.2019 14:44
Liebe TE,

letztlich kommt es ja schon auch auf die Höhe dieser Geldgeschenke usw. an und z.b. wie schwerwiegend es wäre, würde das Auto tatsächlich nun kaputt gehen aufgrund der verpassten Reparatur.

An sich würde ich jetzt erstmal sagen, solange es Streit über das Geld gibt - aufs Konto packen und nicht vorschnell ausgeben. Je nach Höhe des "zuvielen" Gelds 10, 20 oder max. 30 % für Luxusgüter ausgeben, den Rest für notwendiges.

Ob ihr das Auto sofort reparieren solltet? Kommt auf die Reparatur an, wie lebensnotwendig ist das Auto?
Ich weiß z.b. dass meine Waschmaschine demnächst den Geist aufgeben wird. Das Geld hierfür hab ich schon auf der Seite, aber noch hab ich keine neue gekauft. Sollte sie dann wirklich kaputt sein, bin ich mir sicher, dass ich innerhalb von 2-3 Tagen eine neue haben werde und die kurze Zeit, kann ich auch ohne überbrücken.
Sollte mein Auto kaputt gehen, sieht das da schon anders aus. Das kauft man nicht zwangsläufig gut durchdacht in wenigen Tagen und ich bin täglich drauf angewiesen, sodass ich hier tatsächlich notwendige Reparaturen zeitnah erledigen würde.


  Re: Streit ums Geld
no avatar
  Brownie14
schrieb am 25.09.2019 02:49
Als erstes solltet ihr euch ein Finanzpolster von mindestens 3-6 Monatsgehältern ansparen (am besten auf einem separaten Konto). Das ist für Notfälle da, wie das kaputte Auto oder der kaputte Kühlschrank, also Sachen, die man für den Alltag zwingend braucht. Jedes Geld das ihr extra bekommt, sollte solange gespart werden bis ihr das Finanzpolster aufgefüllt habt. Danach ist es möglich, dass ihr zusätzliches Geld prozentual aufteilt: sparen für absehbare Dinge (das macht ihr ja schon), für kurzfristige Ziele (Urlaub, Ausflug, oä.) und für einen Teil gönnt ihr euch etwas sofort (Fleisch oder Fotos). Da müsst ihr mal diskutieren, welche Aufteilung für euch sinnvoll ist. Wurde Geld für einen Notfall verbraucht, wird das Finanzpolster zuerst wieder aufgefüllt bevor ihr wieder für andere Sachen spart oder euch etwas gönnt.


  Re: Streit ums Geld
no avatar
  Genervt
schrieb am 25.09.2019 07:43
Danke für eure Antworten, hat uns schon etwas weitergeholfen. Haben das Auto in die Werkstatt gebracht und das Sparglas für Unternehmungen mit den Kindern aufgestockt.
Der Rest ist nicht verteilt.
Brownie, deine Antwort ist sehr hilfreich, wir hatten nie die Möglichkeit für so ein 2-3 Monats Polster und sind deshalb gar nicht auf so eine Idee gekommen, wie wichtig sowas ist. Das spreche ich mal an.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019