Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  Sasa
schrieb am 16.09.2019 18:32
Ach liebe Pmami, das tut mir furchtbar leid!!
Es ist so schlimm, wenn die Mama stirbt, egal ob erwartet oder nicht.
Ich drück dich und schick dir Kraft.

Liebe Grüße!


  Re: Meine Mama ist gestorben
avatar  Fake Mom
schrieb am 17.09.2019 13:45
Mein herzliches Beileid liebe pmami....


  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  pmami
schrieb am 17.09.2019 22:47
Hallo Ihr Lieben,

zunächst einmal vielen Dank an jede Einzelne von Euch. Ich weiß wieder, warum ich seit Jahren in diesem Forum bin und dies wie ein zu Hause für mich ist smile

Den alten Pastor haben wir nicht angerufen. Er ist nach der Pensionierung weggezogen und es wird in keiner Gemeinde gerne gesehen, wenn der Vorgänger plötzlich Amtshandlungen vornimmt. Streng genommen kennt er ja jedes Gemeindemitglied besser als die neue Pastorin. Wir haben uns aber die Lieder selbst ausgesucht und zwei Enkelkinder werden die Fürbitten sprechen. Es wird also schon auch persönlich sein. Außerdem haben mein Bruder und ich uns noch einen Tag lang zusammengesetzt und für die Trauerfeier gemeinsam ein Fotobuch mit Fotos aus dem Leben meiner Mutter gestaltet. Das war eine gute Sache und das Buch ist wunderschön geworden. Zur Trauerfeier können alle Gäste darin blättern und anschließend ist es für uns eine bleibende Erinnerung. Und das Schönste: Auf einem Foto meiner Mutter, das fast sechzig Jahre alt ist, trägt sie einen Kettenanhänger, den wir in ihrem Nachtschrank gefunden haben. Den habe ich mir als mein persönliches Erinnerungsstück ausbedungen und er wird für mich immer einen ganz besonderen Platz haben und ich werde ihn sicherlich auch ab und an tragen und an dabei sie denken.

Ich war ganz überrascht, welche Erfahrungen viele von Euch mit Caritas oder Sozialkaufhaus und anderen wohltätigen Einrichtungen gemacht haben. Leider - eigentlich zum Glück - lebte meine Mutter in einer Stadt, in der es wenig soziale Not gab und gibt. Nach dem Tod meines Vaters zog sie in eine kleinere Wohnung um. Damals hat sie auch viel Hausrat, Kleidung und Mobiliar weggeben. Das hat niemand abgeholt sondern wir mussten es zu den entsprechenden Stellen bringen und dann wurde es kritisch beäugt und etliches abgelehnt.

Giveboxen kannte ich noch nicht aber ich habe gegoogelt und festgestellt, dass es diese zwar in meiner eigenen Heimatstadt, nicht aber in der Heimatstadt meiner Mutter gibt. Es wird also bei der professionellen Entrümpelung bis zum Monatsende bleiben und für meinen Bruder, der das alles organisiert ist dies vielleicht auch seine ganz eigene Art mit dem Tod unserer Mutter umzugehen. Firmen anrufen, Kostenvoranschläge einholen, Dinge erledigen etc. Das will ich ihm nicht nehmen.

Meine Söhne sind erstaunlich gelassen und sorgen sich eigentlich beide am meisten um mich. Ich weiß nicht, wie es auf der Trauerfeier für den Kleinen sein wird. Er hat so etwas noch nie miterlebt. Aber es ist rührend, wie er mich dauernd zudecken will, damit ich nicht friere.

@cora167: Mit meinen Brüdern ist es ähnlich, wie bei Dir. Sie sind eigentlich nette Menschen, aber wir sind einfach sehr unterschiedlich. Glücklicherweise wird es bei uns wenigstens kein Streit um ein Erbe geben. Dafür ist das Erbe zu klein und keiner von uns möchte sich denn doch eine derartige Blöße geben. Aber wie heißt es so schön? Einen Menschen kennt man erst, wenn man mit ihm gemeinsam geerbt hat...

Dass so wenig Kontakt zu meinen Brüdern besteht, tut mir auch deshalb weh, weil es bei meiner Mutter ganz anders war. Ihre Geschwister haben sie ihr ganzes Leben begleitet und haben ihr immer beigestanden. Der Kontakt war sehr eng. So etwas hätte ich mir auch gewünscht.

@HulksMother: Eine Balkonpflanze werde ich auf jeden Fall noch mitnehmen. Das ist eine schöne Idee. Vielleicht sprießt sie ja im nächsten Frühjahr wieder...

@Blüte: Du hast recht damit, dass ich nicht alleine bin. Ich habe meinen Mann, meine Söhne, viele Freundinnen, Cousinen und letztlich habe ich auch Euch alle hier. Im Grunde bin ich sehr reich beschenkt mit Menschen in meinem Leben. Dass muss man sich auch immer mal wieder vor Augen führen. Es ist tatsächlich nicht so, dass ich jetzt alleine geblieben bin. Es fehlt einfach nur jemand, der vorher da war. Und dass das so ist, hat etwas damit zu tun, dass unser aller Leben nun einmal endlich ist. Und dass ist ja auch gut so. Dankbar bin ich tatsächlich, dass meine Mutter trotz schwerer Krankheit bis kurz vor ihrem Tod so selbständig gelebt hat, wie sie es immer wollte und dann ohne Angst und Schmerzen in Frieden einschlafen durfte.

@coco1968: der 01.11. war der Geburtstag meiner Mama und jetzt werden wir beide an diesem Tag immer an unserer Mütter denken. Das ist irgendwie tröstlich und schön smile

@himbeere: Mein Großer möchte die Mikrowelle haben. Nun ja. Er kommt halt nicht sehr nach mir und ist eher pragmatisch als rührselig ...zwinker Ein schönes altes Küchenbuffet gibt es aber auch nicht. Statt dessen einen Wohnzimmertisch aus Marmor aus den 70er Jahren. Sehr retro. Er ist nicht nach meinem Geschmack und ich weiß nicht wohin damit, aber ich werde ihn erst einmal mitnehmen, weil so viele Erinnerungen daran hängen. Mein Großer will den aber auf keinen Fall haben und in einer Studentenbude würde der wohl auch merkwürdig aussehensmile

Noch einmal: von Herzen Danke an Euch alle!

Viele Grüße pmami


  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  jalia
schrieb am 18.09.2019 06:06
Auch von mir herzliches Beileid und ganz viel Kraft für die kommende Zeit.smile


  Werbung
  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  sturmfängerin
schrieb am 18.09.2019 11:08
Liebe pmami,

auch ich wollte Dir eine ganz feste Umarmung hierlassen! Mein ganz herzliches Beileid zum Tod Deiner Mama. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Stärke für die nächste Zeit und vor allem liebe Menschen, die mit Dir trauern und Dir Halt und Kraft geben. Diese Endgültigkeit, dass die eigene Mama nicht mehr da ist, ist sicher ganz schrecklich. Davor fürchte ich mich selbst sehr.

Wie schön, dass Du gemeinsam mit Deinem Bruder ein Fotobuch gestalten konntest. Das ist sicher mit den vielen Einträgen eine wunderschöne Erinnerung an Deine Mama, in der Du sicher oft blättern wirst. Und dass Du einen Kettenanhänger als Dein Erinnerungsstück an Dich genommen hast finde ich auch wunderbar.

Ganz viel Kraft für die nächste Zeit!

Viele liebe Grüße
Sturmfängerin


  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  Solani2
Status:
schrieb am 18.09.2019 11:14
Liebe pmami,
ich möchte dir auch mein Beileid aussprechen. Das was ihr für die Beerdingung geplant habt klingt sehr schön. Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft für die kommende Zeit!


  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  pebbles30
schrieb am 18.09.2019 13:59
Mein Beileid!

Das mit dem Fotobuch finde ich eine tolle Idee!

meine Oma hat praktisch nie Schmuck getragen, da gab es nichts zu vererben. Dafür hat mir meine Oma als Kind zwei Puppen geschenkt die ich bis heute habe.
von meiner Mutter möchte ich später einmal ihre spezielle Sammeltasse haben. die hat sie als Kind bekommen, mit Namen und die gab es immer am Geburtstag.


Je nachdem wo man wohnt, wird man wirklich wenig an alten Sachen los.
Hier an der Hauptstraße wurde ein Haushalt aufgelöst, die haben einen Tisch aufgebaut und was noch gut war, dort hingestellt. Manches war sofort weg, anderes ging gar nicht. Seither habe ich neue Wäscheklammern - die waren noch original verpackt.

Und der Marmortisch ist vielleicht in ein paar Jahren wieder absolut in und dann will ihn jemand von den Kindern haben.



Liebe grüße
pebbles


  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  Petra72Z
schrieb am 26.09.2019 22:24
Ich fühle mit dir...
Meine Mutter ist im Dezember gestorben, eigentlich unerwartet aber nicht plötzlich, es zog sich klassisch etwas hin ...
Sie war zwei Jahre hier in der Nähe im Pflegeheim, vorher bis fast 90 in ihrem Haus, aber 400 km hier weg.
Es ist erschreckend wie wenig übrig bleibt und es ist furchtbar, was man alles wegwerfen muss... das Haus, mein Elternhaus, in dem wir aufgewachsen sind, haben wir auch verkauft, allerdings haben wir schon Gottseidank vor ihrem Tod mit ausräumen begonnen, sonst wäre vieles noch schwerer gefallen.
Aber jetzt betrachte ich jetzt die Dinge, die ich habe, als besonders. Es gibt ein sehr schönes Geschirr, das darf man sich zum Geburtstag aufdecken. Den Schmuck trage ich gerne... usw
Ich drücke dich. Über Manches darf man nicht nachdenken und doch holt es mich immer ein.
So endet das Leben nun mal.


  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  pmami
schrieb am 28.09.2019 20:45
Euch auch noch einmal von Herzen Danke !

Gestern hatte mein Mann sich ausbedungen, dass wir mal wieder als Familie etwas gemeinsam machen und Tapas essen gehen. Es war ein sehr schöner und fröhlicher Abend und als wir nach Hause kamen und ich vor der Haustür stand und mein Fahrrad abschloss, fiel mir spontan ein "Heute abend muss ich aber unbedingt mal wieder meine Mama anrufen".

Da war die fröhliche Stimmung dann wieder dahin. Ich denke, es wird mir noch oft so gehen ...
Aber es geht irgendwie weiter.

Viele Grüße pmami


  Re: Meine Mama ist gestorben
no avatar
  Ich_bins_kurz
schrieb am 28.09.2019 22:06
Liebe pmami,
ich glaube fest daran, dass die Verstorbenen noch irgendwie mit uns verbunden sind - wenn das eine beidseitige Bindung war auf Erden. Und ich glaube daran, dass solche Gedanken wie "ich muss/will mal wieder meine Mami anrufen" dann auch dort ankommen, wo sie früher als reales Gespräch angekommen wäre.
Ob es so ist, das weiß niemand. Aber ich glaube daran. Und selbst wenn ich es nur glaube, weil ich es tröstlich finde...

Früher war ich Pfarrerin. Ich finde es daher auch sehr schön, was Du über die Beerdigung schreibst und dass Du der neuen Pfarrerin trotz der Verbundenheit mit dem alten Pfarrer die Chance gibst, ihre Arbeit gut zu machen (bzw. sie wenigstens gut machen zu wollen). Ich denke, sie wird ihr Bestes geben. Auch Eure Ideen für die Trauerfeier finde ich sehr berührend.

Lass die Trauer zu, wenn sie da ist. Sie kommt wann sie mag - auch nach schönen Abenden. Je natürlicher sie da sein darf, umso leichter wird sie sich verändern und dann einfach Teil Deines so reichen Lebens sein.

Liebe Grüße an Dich und Deine Familie
Babette


  Re: Meine Mama ist gestorben
avatar  Mondstaub
Status:
schrieb am 11.10.2019 11:06
Mein aufrichtiges Beileid sehr treurig streichel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019