Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  Re: Qual der Wahl: Nachname und keine Einigung in Sicht traurig
avatar    maschu
schrieb am 28.08.2019 21:08
Namen sind Schall und Rauch... Oder s.ä. Blume


  Re: Qual der Wahl: Nachname und keine Einigung in Sicht traurig
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 01.09.2019 12:06
Also ich denke hier wird es nie eine Lösung geben für alle , es sei denn ihr heiratet vor der Geburt und dein Mann nimmt ein Doppelnamen.

Kind 1. sein Kind - Name wie Mutter (das wird sich ja nicht ändern)

Kind 3 dein Kind - Maier
Babys - Müller (Familienname Vater )

Du - Maier
Er - Müller - Maier

Ich bin ja ein Patchwork Kind und mir war lediglich wichtig als Kind welches fest in der Familie lebt - also bei der Mama. Ich diesen Familiennamen habe , aber auch hier ist jetzt seit Jahren ein kuddlmuddel an Namen 😂

Mein Geburtsname war zb Meier
Es kam Scheidung meiner Mutter - die 1.
Es kam meine Halbschwester mit Name Meier als Geburtsname
Es gab dann Hochzeit nr. 2 - Mutter und Schwester hießen dann Müller wie mein Stiefvater
Das störte mich enorm und meine Mutter beantragte die Änderung des Geburtsnamens, also hieß ich auch Müller

Es folgte Scheidung die 3.
Es kamen 2 Stiefgeschwister (aber nur zu Besuch) , und Hochzeit Nr. 3 Mutter hieß- Huber wie neuer Mann und Stiefgeschwister

Jetzt sind meine Schwester und ich verheiratet bzw ich geschieden hab den Namen aber behalten witzigerweise steht in ihrem perso Geburtsname- der meines Erzeugers , bei mir steht der Name - ihres Erzeugers ...

Sie hat übrigens ähnliche Konstellation , Stiefkind , Mutter will dieses Kind nicht sehen aber die Namensänderung will diese nicht.
Kind heißt wie Mutter , lebt aber beim Vater
Gemeinsames Kind (vor der Hochzeit geboren) hieß gleich wie der Papa , dann kam Hochzeit und alle bis auf Kind 1 heißen gleich.


Fazit: es kommt immer anders wie man denkt ... und ich werde niemals mehr heiraten 😂 mir war früher immer wichtig einen Familiennamen zu tragen ... Jo was hab ich davon ...


  Re: Qual der Wahl: Nachname und keine Einigung in Sicht traurig
no avatar
   henriette
schrieb am 01.09.2019 15:27
und mir ist jetzt schwindelig......allein vom lesen....


  Re: Qual der Wahl: Nachname und keine Einigung in Sicht traurig
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 01.09.2019 18:03
Zitat
henriette
und mir ist jetzt schwindelig......allein vom lesen....

LOL eben ... es ist echt alles nicht planbar und man kann eben nicht allem Gerecht werden ... es gibt schlimmeres

Übrigens mein Ex vor dem Ex Mann nennt mich provokativ immer Fräulein XY also mit meinem Namen vor der Ehe an ... die Blicke unwissender - einfach herrlich !


  Werbung
  Re: Qual der Wahl: Nachname und keine Einigung in Sicht traurig
no avatar
   Knuffi23
Status:
schrieb am 11.10.2019 23:12
Ich habe jetzt nicht alles durch gelesen.....

Aber ich habe es gewagt, der Große trägt den Namen seines Erzeugers.... Erzeuger, weil er sich seit 5 Jahren nicht mehr blicken lässt. Nach Kinderwunschgeschichte etc, womit niemals jemand gerechnet hätte.
Er ist psychisch krank geworden, schafft nichts, kann nichts schaffen.
Jetzt gibt er das Sorgerechg ab, wir sind mitten im Prozess. Danach möchte ich versuchen meinen Sohn umzubenennen. Das wird schwer, aber ich will es für ihn besuchen. Mein Großer hat Besonderheiten, sprich in Richtung Autismus gehend etc und es beschäftigt ihn.
Der Kleine trägt meinen Namen.
Ich hätte mich niemals wieder darauf eingelassen! Für meinen Partner war das auch verständlich. Er hat das ganze sofort akzeptiert und auch nie diskutiert. Sollten wir mal heiraten nehmen wir alle seinen Namen an. Was wir leider nicht können, weil unser Unterhaltsvorschuss dann wegfällt und die 200 Euro im Monat fehlen würden. (Ja zahlen tut der Erzeuger auch nicht)
Nun hoffe ich, können wir es aufgrund der psychischen Lage meines Sohnes bald ändern!


So sind meine Erfahrungen, leider!


  Re: Qual der Wahl: Nachname und keine Einigung in Sicht traurig
avatar    Nora90
schrieb am 14.12.2019 23:40
Hi Bette,

wie wäre es denn, wenn euer gemeinsames Baby euer beider Nachnamen erhält? Sowohl du als auch das neue Baby haben dann einen Doppelnamen, der ja auch den Nachnamen des ersten Kindes beinhaltet. Kenne verschiedene Kinder mit Doppelnamen und finde, dann haben alle was davon, ein Kompromiss sozusagen.


LG


  Re: Qual der Wahl: Nachname und keine Einigung in Sicht traurig
no avatar
   Hamamelis71*
schrieb am 15.12.2019 17:20
Zitat
Nora90
Hi Bette,

wie wäre es denn, wenn euer gemeinsames Baby euer beider Nachnamen erhält? Sowohl du als auch das neue Baby haben dann einen Doppelnamen, der ja auch den Nachnamen des ersten Kindes beinhaltet. Kenne verschiedene Kinder mit Doppelnamen und finde, dann haben alle was davon, ein Kompromiss sozusagen.


LG

Für Kinder gibt es keine Doppelnamenmöglichkeit


  Re: Qual der Wahl: Nachname und keine Einigung in Sicht traurig
no avatar
   Bette
schrieb am 16.12.2019 09:53
Genau.
Aber wir haben uns inzwischen eh schon auf meinen Nachnamen geeinigt.
Jetzt müssen wir nur noch einen Vornamen finden, ein bisschen Zeit haben wir aber theoretisch noch...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020