Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Stress und künstliche Befruchtung: Die Sache mit dem Entspannen?neues Thema
   Follikel spülen bei IVF: bekommt man dadurch mehr Eizellen?
   Blutung in der Schwangerschaft: Hilft Progesteron?

  Die olle Vergesslichkeit....
no avatar
  jalia
schrieb am 07.05.2019 11:23
Hallo.

Ich neige ja dazu,das ich gleich viel beruhigter bin,wenn ich lese,das es einigen von euch auch so geht.
Hatte damals glaub schon was zum Thema Stilldemenz verfasst.
Damit sind wir ja lange durch. Ich bin trotzdem noch vergesslich.
Hier mal ein paar Beispiele:Ich gestern Kind von Kita abgeholt, viele Kinder im Umkleideraum,Kind gibt mir die Mütze, ich steck sie in die Arschtasche der Hose und suche sie 5 Minuten später bis ich sie durch leichtes Undrehen sehe.
Dasselbe Spiel mit meinem Arbeitsschlüssel.Ab in die Hosentasche, vergessen obwohl ich mir doch sicher war,ihn eingesteckt zu haben. Also durchs komplette Haus bis ich mir endlich in die Tasche fasse.Alles gestern.Eigentlich lustig.
Heute:Kollegin fragt ob ich Fr.Xy machen kann, klar.
Da wollte aber noch die Physio rein,sagt sie.Ich sage,gib mir bitte Bescheid. Dann möchte sie aber,das ich ihr bei Hr.Z helfe,mache ich. Danach geh ich also zu Fr.Xy rein und seh die Physio.Ach ja,da war ja noch was.Kollegin gleich gemeint, hab ich dir doch gesagt.

Ich glaub,ich vergess jeden Tag irgendwas.
Gut,ich hatte ne schlechte Zeit mit Depression,wahrscheinlich hab ich das ab und an immer noch und ängstlich bin ich ja eh.
Nun könnte es ja gleich ne Demenz sein....smile
Nein,witzig ists wirklich nicht und so soll es nicht rüber kommen.
Meinen Arbeitsablauf oder Tagesablauf wuppe ich meist wie im Schlaf. Klar kommen dann noch Gesprächsinhalte dazu,wo man auch mal was vergisst.
Mir fällt es dann meistens gleich wieder ein.
Positiv ist,das ich seit über einer Woche endlich besser schlafe.
Wie ist es bei euch?
Willkommmen im Club?
Ich hoffe auf zahlreiche Antworten.
Lg


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.19 11:43 von jalia.


  Re: Die olle Vergesslichkeit....
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 07.05.2019 15:24
Ja, Willkommen im Club... Ich glaube, das geht vielen Müttern so. Der Kopf ist voll mit Sachen, Terminen, Arbeit, Kinder, Haushalt, Einkauf usw. und irgendwann ist der Speicher voll.

Ich führe mittlerweile Listen - to do Listen - Wiedervorlagelisten - Einkaufslisten. Vieles wiederholt sich ja. Extrem wichtige Termine packe ich in meinen Handy Kalender.

Du bist außerdem alleinerziehend - da bist Du zusätzlichem Stress ausgesetzt, weil Du an alles alleine denken kannst und nichts delegieren kannst.


  Re: Die olle Vergesslichkeit....
no avatar
  mima22
schrieb am 07.05.2019 17:13
Kenne ich sehr gut, auch ohne Kind an der Hand (oder gerade deswegen).
Mir sagte mal jemand, "solange Sie es noch merken, ist es keine Demenz".
Ich schiebe es auch auf den veränderten Alltag heutzutage. Viel zu viele Reize, 24/7, immer kommt Input von irgendwo.


  Re: Die olle Vergesslichkeit....
no avatar
  jalia
schrieb am 07.05.2019 17:42
Danke.
Und wenn dann die Kita drauf hinweist,das Mama ja heute vergessen hat den Rucksack für eine Trinkflasche mitzugeben dann nervt mich das noch mehr.
Alternative wäre ein Beutel gewesen was meine Kleine an die Erzieherinnen weiter gegeben hat aber offenbar nicht für voll genommen wurde.
Hab dann gleich das Gefühl, ich stehe da als verpeilte Mutter.
Aber ja,ich bin alleinerziehend und gehe arbeiten. Hab soviel im Kopf.
Da ist das doch kein Weltuntergang.
Termine vergesse ich eigentlich nicht, es sind dann wohl eher die Schusseligkeitssachen.
Auch in Gesprächen wo mir dann wieder einfällt, ach ja,hat er sie es mir doch gestern erzählt.
Wahrscheinlich speichert man nur noch wichtige Dinge ein.
Und umso mehr ich mich dann mit der Vergesslichkeit befasse umso eher vergesse ich was.Ganz klassichzwinker


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.19 17:44 von jalia.


  Werbung
  Re: Die olle Vergesslichkeit....
no avatar
  pebbles30
schrieb am 08.05.2019 13:24
Gestern hätten mein großer Sohn und ich fast seine Musikstunde verpennt - die hat er seit mehreren Jahren immer Dienstags zur gleichen Zeit.

Manchmal ist einfach der Wurm drin und dann läuft es wieder problemlos.
Und je mehr man Angst hat, das man etwas vergessen kann, desto eher vergisst man etwas.

Gerade diese Gespräche zwischen Tür und Angel und schnell noch jemanden etwas sagen, wenn der in Gedanken schon ganz woanders ist, da vergisst man schnell die Hälfte.
Das ist aber Altersunabhängig. zwinker
Einfach immer dieses schnell, schnell schnell und noch was machen und nebenher noch was erledigen.


Termine werden immer in Outlook eingetragen und auch sonst Wichtiges.
Da steht dann auch als Termin drin, Termin für U ausmachen oder wenn im Dezember der Fahrplan wechselt, Fahrt zum Opa buchen.
Damit nix im Alltag untergeht.



VG pebbles


  Re: Die olle Vergesslichkeit....
no avatar
  xX-Spirit-Xx
Status:
schrieb am 08.05.2019 13:31
Hier, ich bin die Queen des Vergessens traurigtraurigtraurig Mein Kollege zieht mich auch schon immer damit auf..
Im Alltag stört es mich nicht mehr so, aber auf der Arbeit ist es teilweise fatal. Es frustriert mich so, dass man meine Kollegen immer fragen kann: Weißt du noch vor ein paar Monaten, da war doch.. und denen fällt das sofort ein! Bei mir ist etwas vom Tisch und sofort aus dem Kopf. Das war früher ganz anders..
Klar früher hab ich auch Vollzeit gearbeitet und war drum ständig in der Materie, das ist heut anders. Aber mein Gedächtnis hat wirklich ganz schön gelitten..

Also kurzum, du bist nicht allein!


  Re: Die olle Vergesslichkeit....
no avatar
  jalia
schrieb am 08.05.2019 17:42
Ach Danke.
Ich weiss,das je mehr man sich damit beschäftigt oder Angst hat ,umso unvergesslicher wird man.Das hatte ich heute mit der Therapeutin.
So wie gerade eben.
Dachte,ich hätte eine Decke aus dem einen ins andere Zimmer gepackt aber nö.
War noch im Raum A.smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019