Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Schilddrüse und Kinderwunsch: Wie hoch sollte der TSH-Wert sein? neues Thema
   Wie hoch ist das Risiko für eine Fehlgeburt in welcher Woche?
   Coolmen: Nicht nur ein kühler Kopf ist wichtig

  Ich möchte mich gerne trennen und traue mich nicht !!
   Trauemichnicht
schrieb am 21.12.2018 14:15
Hallo ihr Lieben

mich zu outen traue ich mich nicht. Darum heute ohne Namen.

Mein Mann und ich sind seit 22 Jahren verheiratet. Ich bin für ihn in seine Heimatstadt gezogen. er fühlt sich dort natürlich sehr wohl.
Ich konnte in den 22 Jahren nicht wirklich Fuss fassen, aber es ist ok.

Am Anfang war die Liebe groß, aber inzwischen haben wir uns auseinander gelebt . Die Ehe besteht nur noch auf dem Papier. so leben wir seit mindestens 12 Jahren nur noch wie Bruder und
Schwester zusammen.
Wir haben eine gemeinsame behinderte Tochter und ich arbeite nicht.

Es mag jetzt hart klingen, aber ich bleiben nur wegen dem wirtschaftlichen Aspekt. Wenn ich mit unserem Kind gehen würde, hätte ich erste einmal nichts.
Beruflich würde es schwer werden, zum einen bin ich 15 Jahre aus dem Beruf, zum anderen ist es mit einem behinderten Kind schwierig arbeiten zu gehen.
Da mein Mann selbstständig ist, weiß ich nicht wie es mit dem Unterhalt aussehen könnte.
Auch möchte ich meinem Kind ungern den Vater weg nehmen, Aber manchmal denke ich, unsere Kind würde ruhiger leben und würde nicht dauernd die Streitigkeiten mitbekommen.

Natürlich habe ich große Angst vor diesem Schritt. Aber so wie es jetzt ist, möchte eigentlich auch nicht mehr leben.
Es ist von meiner Seite keine Liebe mehr da und ich erfreue mich jedes Mal, wenn er auf Geschäftsreise ist.

Sorry.....vielleicht mag es hart klingen, Aber ich wollte ehrlich sein.
Auch ist es eher ein Therapeutisches Schreiben, was einfach mal raus muss.

Euch allen wunderschöne gesegnete Weihnachten


  Re: Ich möchte mich gerne trennen und traue mich nicht !!
   pmami
schrieb am 21.12.2018 21:35
Lass Dich beraten und zwar gleich in verschiedener Hinsicht:

a) Geh zu einem/einer Fachanwalt/Fachanwältin für Familienrecht und lass Dir in aller Ruhe erklären, mit wie viel Unterhalt Du für Dich und das Kind rechnen kannst, für wie lange (wie alt ist das Kind), wie es mit der Ehewohnung aussieht, was Ihr an Zugewinn aufteilen könnt oder müsst, etc. Mach Kopien der letzten drei Einkommenssteuerbescheide und von allen Lebensversicherung, privaten Rentenversicherungen, Anlagevermögen etc.

Habt ihr ein Haus? Eine Wohnung? Zur Miete? Eigentum? Gemeinsam oder nur einer von Euch beiden?
Willst Du in der nicht so geliebten Stadt bleiben oder wegziehen? Wenn Du das Kind mitnehmen willst, brauchst Du dazu grundsätzlich sein Einverständnis.

b) Gehe zu einer Beratungsstelle der DRV und lass Dir ausrechnen, was Du an Rente bekommst. Frag ausdrücklich nach Kinderberücksichtigungszeiten und Zeiten für Pflege von Angehörigen.

c) Geh zum Arbeitsamt und lass Dich beraten. was hat sich in Deinem Job verändert? Welche Fortbildungen kannst Du machen, die Dir eine Perspektive auf einen Job eröffnen? Welche Umschulungen wären für Dich sinnvoll? Wie kannst Du realistisch Arbeit und Kinderbetreuung verbinden? Mit welchem Einkommen kannst Du rechnen?

Wie seid Ihr krankenversichert? Gesetzlich? Privat? Welche Kosten kommen da bei einer Trennung auf Euch zu?

d) Falls Du nicht in der Kleinstadt bleiben willst, hast Du einen konkreten Ortswunsch? Such in den einschlägigen Portalen nach Mietwohnungen in der Größe, die Ihr beide benötigt und guck, wie viel Miete plus Nebenkosten Du einkalkulieren musst.

Viele Grüße pmami


  Re: Ich möchte mich gerne trennen und traue mich nicht !!
   Ich_bins_kurz
schrieb am 21.12.2018 23:24
Weißt Du ungefähr, wie ER eure Ehe beurteilt?

Vielleicht kann es ja auch eine "friedliche" Trennung geben oder eine Lösung, wie ihr noch gute Eltern für das behinderte Kind sein könnt, ohne weiterhin ein Paar zu sein?

Bei einem behinderten Kind finde ich eine Trennung irgendwie "noch" schwieriger, weil doch am Ende immer auf einem Schulterpaar so viel mehr hängen bleibt und Entlastung durch ein Gegenüber so wichtig ist.

Alles Gute
Babette




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019