Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaftneues Thema
   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchte
   PCO-Syndrom: Letrozol statt Clomifen?

  Re: Fondsparplan Kontoauszüge etc. Thema evtl. Trennung
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 16.10.2018 15:38
Das hört sich doch gut an und freut mich sehr!

Kommunikation ist schwierig, aber Ihr könnt jetzt gemeinsam daran arbeiten, dass es besser wird - auch wenn es sicherlich manchmal nochmal Rückschläge gibt.

Du weißt, dass Du viel mehr Interesse an finanziellen Dingen zeigen musst und Du solltest mit Deinem Mann immer mal wieder über Finanzen reden. Wenn ihm mal was passieren würde, dann wüsstest Du gar nicht, wo Du anfangen solltest.

Ich entrümpele derzeit unser Haus und optimiere manche Sachen bzgl. Terminplanung / Einkauf usw. Aber ich mache auch regelmäßig Ablage, damit ich weiß, wo die Sachen sind. Mein Mann hat zum Glück die Übersicht, ich hatte in den letzten 10 Jahren seit der Geburt unseres Sohnes aber kaum Übersicht und das ändere ich jetzt wieder.

Alles Gute!


  Re: Fondsparplan Kontoauszüge etc. Thema evtl. Trennung
no avatar
  Brownie14
schrieb am 16.10.2018 16:37
Zitat
Juna30
Dass er dann aber bitte auch auf der anderen Seite Entgegenkommen zeigen könnte, indem er nicht über Tierarztrechnungen nörgelt, denn die fallen ja glücklicherweise nicht täglich an.

Wie meinst du das? Er spart für die Zukunft und sie gibt ihr Geld für (im Unterhalt sehr teure) Tiere aus, warum soll er da uneingeschränkt Verständnis zeigen?

@ Poldi
Auch wenn sich die Wogen jetzt geglättet haben (mal wieder), würde ich dennoch dazu raten die eigenen Finanzen mal zu überprüfen und selbst einen Sparplan einzurichten. Du sagst, du willst für dich gerne etwas ansparen, dann mach das auch. Ein eigenes finanziellen Polster kann nicht schaden und gibt dir in jedem Fall ein besseres Gefühl. Vielleicht findest du ja mit ihm eine Einigung, dass er den Sparbetrag teilweise oder ganz übernimmt.


  Re: Fondsparplan Kontoauszüge etc. Thema evtl. Trennung
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 17.10.2018 10:24
Zitat
Brownie14
Zitat
Juna30
Dass er dann aber bitte auch auf der anderen Seite Entgegenkommen zeigen könnte, indem er nicht über Tierarztrechnungen nörgelt, denn die fallen ja glücklicherweise nicht täglich an.

Wie meinst du das? Er spart für die Zukunft und sie gibt ihr Geld für (im Unterhalt sehr teure) Tiere aus, warum soll er da uneingeschränkt Verständnis zeigen?

Im Extremfall: Ja. Mein Verständnis von Gerechtigkeit ist eben nicht, dass jeder das Gleiche bekommt. Sein Verständnis ist ebenfalls nicht, dass jeder das Gleiche bekommt, andernfalls hätte er ja 2 Fondssparpläne eingerichtet für ihn und seine Frau und mit ihr dieses besprochen. Gerecht finde ich: Seine Bedürfnisse werden berücksichtigt und ihre ebenso. Idealerweise haben die beiden sich nämlich mal über diese im Unterhalt sehr teuren Tiere unterhalten und er war einverstanden. Alles, was er z. B. fürs Haus, Renovierungen, Sanierungen und Umbauten spart ist eindeutig seins, denn 1. hat sie keinerlei Anrecht darauf und 2. bespricht er dieses nichtmal mit ihr. Jeder kann doch dann mit seinem Teil des Geldes machen, was er möchte. Wenn er der Spartyp ist und sie die Pferdefrau, warum denn nicht? Da diese beiden Punkte so unterschiedlich sind und auf den ersten Blick vielleicht ungerecht anmuten, kann dann ja bei Punkt 3 und 4 darauf geachtet werden, dass er mehr Geld ausgibt/ zur Verfügung hat, oder wie auch immer. In meinem Verständnis ist also gerecht, was jeden einzelnen glücklich macht. Offensichtlich ist genug Geld vorhanden, dass man davon leben kann. Es wäre dumm sich darüber zu zerstreiten, weil einer dem Anderen irgendwas nicht gönnt.

Uneingeschränktes Verständnis erwartet niemand, habe ich auch nicht gesagt. Über eine Privatreithalle kann man ja streiten, aber wenn man Tiere hat, müssen diese versorgt werden, wozu nunmal auch Tierarztrechnungen gehören. Wenn ihm das aufstößt würde ich als Ehefrau ein freundliches Gespräch erwarten mit detaillierten Fragen, wie diese Kosten zusammen kommen und ob man sie ggf. minimieren kann, aber kein Genörgel durch das nur die ganze Familie schlechte Laune bekommt.

Poldi, ich finds immer noch toll, dass ihr Gespräche begonnen habt.


  Re: Fondsparplan Kontoauszüge etc. Thema evtl. Trennung
no avatar
  Poldi91
schrieb am 28.10.2018 21:13
Für die Interessierten wollte ich nun noch erzählen, wie es hier bislang weiter gegangen ist:

Wir haben über die Finanzen gesprochen und ich habe nun einen Überblick, was und in welcher Höhe gespart/angelegt etc. wird. Und wie ihr schon sagtet: es wird für UNS gespart, nicht für ihn. Im Falle einer Trennung wird geteilt (Hof natürlich nicht). Ich habe mir einen Überblick verschafft.
Auch in meiner Altersvorsorge herrscht nun Klarheit. Bislang habe ich keinerlei Einbußen. Das geht erst jetzt los, wo meine jeweils 3 Jahre Elternzeit pro Kind rum sind und ich nicht Vollzeit, sondern Teilzeit arbeite. Da werde ich mir jetzt einen Termin bei der Rentenversicherung geben lassen bzw. anderweitig schlau machen, ob ich da noch zusätzlich etwas machen sollte um den Ausgleich zu schaffen. Aber im Falle einer Trennung würden ja auch noch Rentenpunkte von ihm auf mich übergehen. Wie gesagt, muss ich mich weiter schlau machen.

Auf Paarebene weiß ich gerade nicht so recht weiter. Wir sind uns einig, dass wir uns nicht aufgeben möchten, wir möchten an unser Ehe arbeiten. Wir haben gesprochen, haben uns angenähert, er hat sich mir gegenüber geöffnet. Er ist fertig. Fix und fertig. Für mich klingt das nach Burn-Out/Depressionen. Das Gefühl habe ich schon länger, er wollte nie etwas davon hören. Ich habe ihm verschiedene Wege aufgezeigt, schon vor Monaten. Wollte er nichts von wissen, mich nicht mit belästigen. Nun hat er zugegeben, ja, es geht ihm nicht sonderlich gut. Professionelle Hilfe will er nicht. Vielleicht noch nicht. Also überlegen wir Beide, was ihm helfen könnte. Dies ist für mich nicht ganz leicht, da ich natürlich einerseits ihm helfen will, ihn entlasten will, aber andererseits natürlich auch nicht auf der Strecke bleiben will/kann. Aber gut, das ist ja (hoffentlich) nur vorübergehend, bis es ihm besser geht.
Aber ich weiß nicht so recht weiter... Gespräche sind wieder eingeschlafen...Paarzeit hatten wir bislang wenig. Wenn wir als Familie unterwegs sind, dreht sich fast alles um die Kinder.

Und dann gibt es da eine Sache, die mir schon sehr zu schaffen macht: er hat mich belogen. Er war nicht auf Dienstreise. Wie ich vermutet hatte. Er war alleine zwei Tage wandern um den Kopf frei zu bekommen, wie er sagt. Aber er hat sich so eine Geschichte aus den Fingern gesogen, so überzeugend Details von der angeblichen Dienstreise erzählt...so standhaft behauptet, er sei auf Dienstreise gewesen, bevor er letzten Endes eingebrochen ist und mir gesagt hat, dass er nicht auf Dienstreise war ... Das finde ich so erschreckend... Es hat mich sehr verletzt... Warum hat er das gemacht? Ich habe ihm nicht nur einmal angeboten, dass er Mal ein Wochende weg fahren kann... Weil ich gemerkt habe, er ist fix und fertig... Wollte er nicht. Warum hat er mich dann so belogen?


  Werbung
  Re: Fondsparplan Kontoauszüge etc. Thema evtl. Trennung
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 29.10.2018 21:05
Weil es für ihn das Einfachste war. Wenn er die Wahrheit gesagt hätte, hätte er sich und dir eingestehen müssen, dass er fertig ist. Sein Problem ist, dass er Stress hat und keine Zeit hat, auch für professionelle Hilfe. Er muss / kann nur langsam etwas ändern.

Sehr gut, dass Du Deine finanzielle Situation überblickst und weißt, dass Du Dich informieren musst. Das wird schon!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019