Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  Hilflos2018
schrieb am 04.10.2018 17:52
Hallo liebes Forum,


ich verzweifle jetzt wirklich und wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir eure Einschätzung, Tipps und Hilfestellung mitteilt.
Vielleicht kann mir jemand auch seine Erfahrung oder gern auch aus Männersicht helfen.

Ich bin lange Single, habe ein Kind und bin auf Partnersuche. Ich hatte einige Dates, Beziehungsanbahnungen und unter dem Strich endete all das nur frustig.
Die waren v.a. über Internetplattformen, damit tue ich mich sowieso schon sehr schwer. Von den 3 Männern, hatten 2 Erektions-/Orgasmusstörungen (bereits vor unserem Kennenlernen), der eine wollte nur ein Treffen, wenn Sex abends "drin" war und mich sonst nicht sehen. Der Sex äußerte sich so, dass er 3 Sekunden ging, er zum Orgasmus und nicht noch nichtmal in Fahrt kam und er sich dann wegdrehte und einschlief. Also total frustig für mich. Ein anderer (4.) bekam nie einen hoch, Fernsehen musste stundenlang dabei laufen, um es dann abzubrechen. Es störte ihn noch nichtmal. "Dann halt ohne Sex"

All das hat mir Zeit und Energie und Jahre gekostet. Ich wünsche mir dringend einen Mann und weitere Kinder. Mein AMH ist schlecht und ich gerate immer nur an Männer, die sich nicht binden wollen, können oder eben sexuell nicht können oder wollen.

Ich will klarstellen, ich hatte immer gute Beziehungen, guten Sex oder zumindest keinerlei Probleme diesbezüglich und meine Partner zuvor auch nicht.

Jetzt gipfelt sich das Ganze aber total und ich habe starken Herzschmerz, ich habe endlich jemanden aus dem Leben kennengelernt (was mein Wunsch war), ich bin verliebt, er ist verliebt und wir vertrauen uns. Zumindest mir fällt es deutlich einfacher als online, weil ich da Angst habe, an wen unseriösen zu kommen oder jemanden, der mir oder meinem Kind Schaden anrichtet.

Jetzt ist es so, dass wir Kollegen sind, das macht es nicht einfacher. Wir Daten uns seit Monaten, haben uns jetzt beide unsere Gefühle gestanden(auf Druck meinerseits). In all den zahlreichen Dates lief körperlich nichts, ich fand das schon komisch, dachte aber, dass es vielleicht am Kollegenstatus liegen würde. Jetzt hatte ich es angesprochen, wie wir zueinander stehen und jetzt stehen wir hier, wahrscheinlich wären wir sonst noch das 100. mal Kaffee trinken gegangen (ohne das eben was läuft). Um das ganze mal auf die körperliche Ebene zu bringen, habe ich dann die Übernachtung initiiert, die hatte er erst abgesagt, ich merkte schon, dass er sich da irgendwie nicht drüber freut. Das fand ich schon enttäuschend und traurig. Aber auch merkwürdig, dass ein junger Mann, der länger Single ist, da nicht drauf anspringt.
Ein ausführliches Ansprechen meinerseits mit klaren Worten und dass ich gerne "mehr" möchte ohne das Wort Sex in den Mund zu nehmen, ergab dann eine Übernachtung bei mir. Hier war er schon aufgetaut, kuschelte und suchte den Kontakt zu mir, aber kein Zungenkuss und auch nichts sexuelles. Ich lag also in Top neben ihm, er hatte 3 Hos.en übereinander an. Ich habe nicht aktiv was versucht, weil ich mich sowieso schon so doof fühle, weil das gefühlt alles von mir ausgeht bzw. er dann macht, aber eben nach vorherigem Gespräch, sprich, weil ich es willl. Ich fühle mich wie eine Frau, die es "nötig" hat und ihn ins Bett "Zerrt", was natürlich nicht stimmt, aber gefühlt habe ich den Eindruck, dass ich nicht begehrt werde und um Sex "betteln" muss und das zu Anfang!

Ich befürchte langsam, dass er ein Problem hat, er sagt es mir aber anscheinend nicht, sitzt es aus, meidet es...
Auf Nachfrage sagte er mal, dass er Zeit bräuchte (ging nicht um Sex), er langsam wäre. Ich bin ja schon langsam, er sei noch langsamer.

Ein vorherig langer Abend erbrachte gar nichts. Da saßen wir nur nebeneinander Arm in Arm. Von daher erkenne ich jetzt schon eine deutliche Steigerung, aber ich habe Angst meine Zeit zu verdattern. Mich wieder mit wem abzugeben, der nicht kann. Versteht mich nicht falsch, wenn er es wäre, dann würde ich auch alles tun. Aber ich habe ein Problem mit Männern, die mich weder an ihrem Problem teilhaben, noch daran arbeiten.
Ich könnte heulen, warum ist das jetzt wieder jemand, der sexuell nicht will oder kann?
Wie würdet ihr das werten?
Und was kann ich tun, ohne mein Gesicht zu verlieren.


Wie seht ihr das? Wer kennt sich aus mit Sexualstörungen? Ist er asexuell? Kann er nicht, verbirgt er was unter all den Hosen? Ich kann so auch nicht sehen, ob er erregt wird oder nicht.
Ich bin mit meinen Nerven am Ende.

Besteht noch Hoffnung, dass es gut ausgeht?
Soll ich in die Vollen gehen und wie?
Nochmal mit ihm reden? Bald wirke ich wie die "anklagende" klärende Frau?!
Aber ich bin echt so verletzt.

Ich bin attraktiv, emphatisch, herzlich und für viele sicher die Traumfrau.

Aber mittlerweile Zweifel ich schon an mir selber.


Danke für all eure Meinungen!


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 04.10.2018 20:41
Ich kann Dir jetzt nicht weiterhelfen. Aber wäre ein verlässlicher Partner nicht zunächst das Wichtigste? Und vielleicht ergibt es sich mit dem Sex noch? Vielleicht ist er einfach nur unsicher? Vielleicht hatte er noch nicht so viel Sex?

Wir sind ja hier ein kiwu Forum. Sehr viele Babys wurden ohne Sex gezeugt. Das fiel mir spontan ein, als Du vom Kinderwunsch geschrieben hast.

Vielleicht solltest Du Dich jetzt mehr auf den Ausbau Eurer Beziehung konzentrieren und Euch besser kennenlernen.

Meine Freundin ist schon ewig Alleinerziehend. Sie meinte mal, dass sie keinen Mann mehr getroffen hat, der Verantwortung hätte übernehmen wollen. Höchstens Sex, aber das gemeinsame Leben sollte extrem leicht sein. Daher bleibt sie lieber alleine.


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
avatar  Doing
Status:
schrieb am 05.10.2018 09:06
Also ich erlebe deine Stimmung sehr selektiv, Du probierst viel aus, bist sehr aktiv aber hast einen Focus: einen potenten Mann zur Erfüllung deines Kiwu. Ich denke die Männer spüren das durchaus.


Sprech den aktuellen Mann doch direkt drauf an, dass du denkst, du vergeudest deine Zeit usw.

Im Übrigen klingt das alles sehr austauschbar, ich denke nicht, dass du über den Mann an sich sprichst sondern eben über den potentiellen Samenspender. Würde er sagen, er KANN nicht würdest Du glaube ich eh Schluss machen also frage ich mich eigentlich, was für eine Basis das wäre.


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  simonehn
schrieb am 05.10.2018 09:42
hallo hilflos,
da spricht meine freundin von sich vor vielen jahren. was sind da nächte drauf gegangen.
nix los in der hos.
hört sich gemein an, ist es auch wenn mann es ausspricht.
frau kann sich hinlegen, prächtig sexy stöhnen den mann verbal vergöttern.
mann muss leider mal ein ständerchen machen.
war das lieb gesagt?
was gab es da tränen und streit und konflikte und und und....
zum schluss ging er zum urologen?, und hat sich blut abnehmen lassen. nix mit a-sexuell sondern einfach keine männliche hormone mehr.
allerdings schon über 40.
alternative? eine art viagra von dem ich, ich rede jetzt von mir, wäre ich in der situation, nicht viel halte.
teuer und gefährlich laut beilegzettel.
der kerl ist treu wie gold, verdient gut ist ein super papa, anscheinend hat es ja einmal geklappt und das ganze drumherum passt wie die faust aufs auge.
hätte sie wegen sex den kerle den hasen geben sollen?
ganz ehrlich, mir hüpft mein ollie auch nicht zweimal in der woche vom schrank runter auf den bauch.
was zählt, ich bin verliebt.
hilft wohl nicht viel aber das ist meine sicht.
ok, 3 hosen übereinander? ganz schön viel wäsche in der woche.
aaaber, niemand kennt deine prioritäten.
brauchst du sex, ganz unbedingt oder ist dir ein verlässlicher partner wichtiger?
in deinem fall sehe ich schwarz.
geh in dich und denke ganz fest über deine zukunft nach.
schwierig, sehr schwierig.
meine tussi hat sich für den mensch entschieden.
ich freu mich für sie.
lg


  Werbung
  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  simonehn
schrieb am 05.10.2018 10:16
hmmm liebe hilflos,
das tut vielleicht weh aber kann es sein dass er in dir wirklich nur eine gute freundin, kollegin sieht?
es kam nicht mal zum zungenkuss oder fummeln, hüstel, woher kennst du dann die 3 buxenlagen?
ganz ehrlich, das gespräch gehört auf den tisch, basta, sonst verdaddelst du wirklich noch deine und seine kosbare zeit.
klar schiff sonst lesen wir dich noch in einem jahr voller verzweiflung.
das wäre schade.
lg


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  pmami
schrieb am 05.10.2018 12:21
Aus der Ferne ist leider eine Diagnose völlig unmöglich. Es kann sein, dass er einfach sehr altmodisch ist. Es kann sein, dass er aktuell eine Entzündung oder sonst was hat und das ausheilen lassen will. es kann sein, dass er eine übertragbare Geschlechtskrankheit hat und sich nicht traut, Dir das zu sagen. Es kann sein, dass er noch nie Sex hatte (ja, gibt es auch) und einfach unsicher ist. es kann sein, dass er eine Erektionsstörung hat und es kann sein, dass er asexuell ist. All das kannst Du herausfinden, indem Du "in die Vollen" gehst, mit dem Risiko ihn dann zu sehr unter Druck zu setzen. Oder Du suchst das Gespräch. Offen, ehrlich, schonungslos. Am besten trinkt ihr beide ein oder zwei Gläser Wein vorher, damit ihr etwas an Hemmungen verliert. Sei aber fair und sag ihm vorher, dass Du mit ihm über diese Dinge reden willst, damit er nicht überrumpelt ist. Falls er das Gespräch ablehnt oder absagt, musst du ihn wohl oder übel gehen lassen.

Warum benötigst Du zwingend einen Partner für die Erfüllung Deines Kinderwunsches? Du bist Du jetzt auch alleinerziehend und packst das, oder nicht?

Was das online Dating angeht - es gibt viele Frösche da draußen und die meisten bleiben Frosch, selbst wenn man sie küsst. Drei Nieten in drei Versuchen ist jetzt aber noch nicht viel. Bist Du auf einer kostenlosen Singlebörse? Hier gilt, wie sonst auch oft, wenn es nix kostet, ist es nix wert. Probiere die teuren Plattformen aus. Ich habe drei Freundinnen, die so den Mann ihres Lebens gefunden haben.

Viele Grüße pmami


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  Paula Mondschein
Status:
schrieb am 07.10.2018 20:50
Liebe Hilflos2018,
wenn ihr beide schon verliebt seid und euch vertraut, frag ihn doch einfach. Es gitb verschiedene Ursachen- Angst, Hemmungen, körperliche Probleme, böde Vergangenheit etc. Das können wir aus der Ferne nicht diagnostizieren.
Alles Liebe


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  Hilflos2018
schrieb am 08.10.2018 20:07
Liebes Forum,

danke für eure Antworten. Ich bin ein Schritt weiter. Wir hatten endlich Verkehr, er kam nicht zum Orgasmus. Er hatte lange Zeit (Jahre) kein Sex.
Auch per Hand kam er nicht. Auch später nicht. Erektion konstant.
Seitdem bin ich am Boden. Ich sehe das Kartenhaus einstürzen, ich kann doch nicht wieder an wen geraten sein, an den ich mein Herz verloren habe und der eine Störung hat.
Oder meint ihr, dass dies nur temporär möglich sein kann?
Mir geht viel durch den Kopf. Es könnte sein, dass er noch nie einen Orgasmus hatte, daher keinen Trieb, daher Jahre keinen Sex? Als junger Mann untypisch.
Oder er kommt auch bei der Masturbation nicht. Habe angefangen zu fragen, war mir unangenehm und habe dann abgebrochen.
Ich sehe jetzt schon alles den Bach runter gehen.

Ich habe beim letzten Mal so gelitten, daher weiss ich nicht, ob ich das nochmal kann.
Wenn ich das google, kommen schlimme Sachen, organische wie unorganische Störungen.

Hat jemand Erfahrung oder Rat?

Besteht Hoffnung, dass es sich gibt?
Ich kenne nur, dass Männer vor Nervosität zu schnell kommen. Was wäre ich dankbar gewesen, wenn es so wäre.
Das mann nicht zum Orgasmus kommt, vor Angst habe ich noch nie gehört.


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  Poldi91
schrieb am 08.10.2018 21:21
Als ich meinen Mann kennengelernt habe, wurden wir nach ca. 2 Wochen intimer. Es kam von mir aus. Er hatte nicht mal eine Errektion... Ich war total verwirrt, weil ich das auch noch nie bei einem Mann erlebt hatte. Es wurde von Mal zu Mal "besser". Irgendwann gab es eine Errektion, nach ein paar weiteren Malen einen Orgasmus. Irgendwie haben wir uns rangetastet. Richtigen Geschlechtsverkehr haben wir selten, meißtens fummeln wir rum und bringen uns anderweitig zum Orgasmus. Mein Mann hat generell allerdings sehr wenig Lust, einmal im Monat würde ich sagen.

Von daher kann sich das von der "nur Errektion" auch noch zum Orgasmus entwickeln, sofern du das Gefühl hattest, das es für ihn schön war.

Ich habe immer wieder Phasen, wo ich sehr an der nicht vorhandenen Lust meines Partners zu knacken habe ...


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  jennialexa
schrieb am 08.10.2018 23:49
Das hat mich anfangs auch irritiert, dass es tatsächlich Männer gibt, die nicht beim Sex kommen und teilweise noch nichtmal eine dauerhafte Erektion haben. Da sie mir aber glaubhaft versichert haben den Sex trotzdem toll gefunden zu haben, gewöhne ich mich an den Gedanken :-D

Ganz ehrlich ich komme auch nicht immer beim Sex und finde den Druck "aber unbedingt einen Orgasmus bekommen zu müssen" eher belastend und quatsch. Warum sollte es den Männern anders gehen?

Du solltest selbstbewusst genug sein, nicht auf den Orgasmus des Partners angewiesen zu sein um dich bestätigt zu fühlen.

Genießt einfach das was ihr habt, wer weiß was sich daraus noch entwickelt zwinker


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  Lulu24
schrieb am 09.10.2018 08:25
Das tut mir sehr leid. Alles Gute!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.18 08:42 von Lulu24.


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
avatar  bubble°
Status:
schrieb am 09.10.2018 13:28
Es kann durchaus sein, dass er so aufgeregt und unsicher ist, dass er sexuell Probleme bekommt.
Gerade wenn du ihm viel bedeutest und er deinen Wünschen und Anprüchen gerecht werden möchte, kann dies psychisch Auswirkungen auf die Sexualität haben. (Das muss ihm noch nicht mal bewusst sein!)
Dass er keine (dauerhafte oder feste) Errektion bekommt oder auch nicht ejakuliert.
Das wäre durchaus normal und gibt sich für gewöhnlich im Laufe der Zeit.

An deiner Stelle würde ich weiter den ehrlichen Weg wählen.
Ihr habt euch schon eure Gefühle gestanden und seid euch näher gekommen, das ist super.
Wie schaut es aus, habt ihr schon ein ehrliches Gespräch darüber geführt, was ihr euch wünscht bzgl Partnerschaft und Kinder?
Wenn ihr euch da einig seid (wollt beide eine feste Partnerschaft und noch mehr Kinder bwz das ist nicht ausgeschlossen), dann versuche doch mal loszulassen.
Genieße die Gefühle, die ihr einander erwidert.
Lernt euch erst mal weiter kennen, erkundet eure Persönlichkeiten, eure Leben und eure Körper.
Schafft Verbindungen durch Gespräche, gemeinsame Aktivitäten, Hobbies, Erlebnisse.
Stärkt eure Gefühle für einander und vor allem euer Vertrauen in einander.
Und redet miteinander. Über eure Gefühle, Ängste, Wünsche - das ist unglaublich wichtig.
Wenn du ihn über intime Dinge fragst, kannst du ihm ruhig auch erklären, warum du es wissen möchtest.
Nur wenn man einander versteht, kann man richtig aufeinander reagieren.
Nur so kann man Missverständnisse vermeiden, aufklären und ungewollt falsche Erwartungen umgehen/aufdecken.

Das wird euch beiden gut tun, beim Liebesleben zu entspannen und Intimitäten mehr und mehr zu genießen.

Ich meine, für dich ist es sehr wichtig, dich mit deiner Angst auseinander zu setzen, an einen impotenten Mann zu geraten.
Was du schreibst klingt für mich sehr verkopft und festgefahren.
Was passieren kann, wenn einen die Angst (und vergangene negative Erlebnisse) fest im Griff haben.
Doch so muss es nicht bleiben.
Wenn du es schaffst, die Vergangenheit loszulassen, deiner Angst weniger Macht zu geben und dem Mann jetzt und heute davon losgelöst eine Chance zu geben (ihm eben nicht den "Stempel" aufzudrücken, er könne womöglich wieder ein sexuell gestörter Mann sein), habt ihr mit Sicherheit eine reele Chance.

Wenn du deinen Kopf und deine Angst außer Acht lässt und bewusst ignorierst - was sagt dein Bauchgefühl?
Was sagt dir deine Intuition?
Möchtest du diesen Mann näher kennenlernen und ihm die Chance geben, dein neuer Partner und womöglich zukünftiger Vater eurer Kinder zu werden?
Möchtest du euch die Zeit lassen, die ihr beide braucht für eine vertrauensvolle und liebevolle Basis?


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  simonehn
schrieb am 09.10.2018 14:02
liebe hilflos,
ihr seid beide verliebt, euer alter ist leider nicht erkennbar, ihr vertraut euch, was für eine tolle basis, aber vertrauen heisst sprechen...über dinge die einen belasten. über alles. ok, manchmal auch vor oooder dem späteren zeitpunkt.
ich quack meinen ollie zb.den ganzen tag zu. das stinkt mir oder eey........usw. den ganzen lieben tag lang,und weisst du was?
manchmalist ihm das nachbohren lieber als über meine launen zu rätseln.

wenn er nicht daheim ist es eben per telefon oder ich simse.
ne, so schlimm bin ich nicht. pure übertreibung um dir ein bsp. zu nennen.nur über hausbrand oder wasserschaden oder solche lapalien meld ich mich mal.
was ich damit sagen möchte, diesen „mann“, ja mann, in den du verknallt bist und dir eine zukunft vorstellen kannst
kannst du doch nicht einfach wegen piieeppp sachen gehen lassen.
mensch, frauen sind auch nie zufrieden.
der eine, ich meine dies nur nett, ist meine art zu kommunizieren, jammern weil der mann zu schnell kommt. der andere braucht ewig und der andere wiederum nicht. deiner wiederum hat eine dauererrektion. ne du, nichts mehr für mich.
ich komm auch nicht immer..oft nicht.
trotzdem ist das eine intimsphäre die ich nur mit diesem mann auslebe. auch wenn es manchmal nur schmusen ist. andere werden besext und denen fehlt dann das schmusen.
nur dieser mensch wird mir je so nahe kommen egal auf was für einer ebene.
füsse massieren, rücken massieren, fliegende teller im streitzeit aus der deckung gehen, die zeiten sind leider vorbei oder sex auf dem küchentisch.
der andere wie deiner anfangs nicht in die puschen kommt, übrigens dann wieder wären andere auf eine daueerektion neidisch.
andere möchten für andere gesehen“abartingen“ sex...penis zu klein andere zu riesig. beschnitten,
es gibt so viele facetten...to be continued.
alles schon im forum belegt.

geniesst doch einfach mal die körperliche gemeinsamkeit. ohne ziel.
ich empfinde diese wundervollen tollen einzigartigen momente, jeder ist übrigens toller als der vorherige moment, als jeden 5 sekunden orgasmus. die seele muss auch irgendwie zusammen passen.
ich bin übrigens seit 40 jahren in meinen mann verliebt.
kinder kamen aus dieser beziehung nicht heraus was wir beide sehr sehr schade finden, also versteif dich nicht auf eine
wollmilch...ziege sondern auch auf jemanden der dir im alter noch herzklopfen bei seiner ansicht beschenkt.
ich sag ihm jeden morgen beim abschied dass er vorsichtig sein soll, egal beim fahren, im alltag, ich hab dich lieb.
mittags vermiss ich den burschen und nachmittags wenn er auf dem heimweg ist überleg ich mir schon wieder was er die letzte woche schon wieder angestellt hat, lol.
nein, nicht ganz so schlimm, aber das ist das leben.
mit oder kinder, mit oder ohne sex.
einfach der deckel auf dem topf der abends nichts lieber als bei dir zuhause verbringt.
das wünsche ich dir.


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
no avatar
  simonehn
schrieb am 09.10.2018 14:07
ps..
das war nicht deutsch sondern ich.
überlest alle schreib und grammatik fehler.
ich kann das bei euch auch.
lg


  Re: Endlich verliebt, Sexuelle Störung? Bitte um Eure Einschätzung, bin traurig!
avatar  Fake Mom
schrieb am 09.10.2018 14:28


Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019