Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Follikel spülen bei IVF: bekommt man dadurch mehr Eizellen?neues Thema
   Blutung in der Schwangerschaft: Hilft Progesteron?
   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesund

  Beziehungsprobleme
no avatar
  unglücklich
schrieb am 23.08.2018 08:59
Hallo,

ich schreibe heute, weil ich sehr unglücklich bin z.Zt.
Von außen sieht alles toll aus, 2 gesunde kids, ein tolles Haus, mein Mann verdient viel, wir können uns einiges leisten, ich kann halbe Stelle arbeiten und habe viel Zeit für die Kinder....
Aber ich bin seit Monaten schon unglücklich. Grund ist, dass ich mich als Mutter, als Elternteil oft einfach nur alleine fühle.
Kommt mein Mann abends nach Hause, haben wir eigentlich die Vereinbarung, dass er die kids ins Bett bringt und ich mich mal etwas rausziehen kann (ich übernehme sonst alles, Klavier üben, zum Schwimmkurs fahren, Hausaufgaben machen etc.).
Aber eigentlich habe ich das Gefühl, dass das meinen Mann alles nicht interessiert, wie der Tag war, Zeit mit den kids verbringen. Er ist da, sagt hallo, freut sich auch, uns zu sehen - und dann ist er verschwunden. Entweder er macht was am Haus oder stellt sich mit den Nachbarn auf die Straße. Ich weiß oft gar niht, wo er ist. Ich sitze dann wieder alleine da mit heulenden kids (hingefallen), ziehe Inliner an, erinnere die kids daran, die Fahrräder reinzustellen, decke den Abendessenstisch, etc. Das gemeinsame Essen klappt dann gut, aber auch da erzählt er ständig von seiner Arbeit. Generell beschwert er sich oft, dass er so wenig von seiner Arbeit erzählen darf. Das passt aber nun nicht immer mit den kids, vor allem, wenn man so viele Details beschreibt, da können die nichts mit anfangen und sie reden auch lieber über ihren eigenen Tag (sind 6 und 9).
Hier sind noch Ferien, aber wir bald ist wieder Schule und wir haben vereinbart, dass die Kinder jeden Tag etwas früher ins Bett gehen und morgens etwas früher aufstehen, aber gestern beispielsweise steht er bis 9 biertrinkend mit Nachbarn auf der Straße und kümmert sich um nichts. Eigentlich wollten wir seine Gehaltserhöhung zu zweit feiern (anstoßen), dazu kommt, dass ich gesundheitlich stark angeschlagen bin und gestern wegen Schmerzen nur geheult habe. Gestern habe ich mich mal zurückgehalten und ihn machen lassen anstatt die Kinder reinzuholen, Zähne zu putzen etc., da wurde es dann halt 9.
Am Wochenende bringe ich die kids ins Bett, unter der Woche er. der jeweils andere macht die Küche. Beides kann er NICHT bzw. macht es einfach nur Sch .... Muss er aufräumen, kann ich locker noch mal 30 Minuten opfern, um AUFZURÄUMEN. Bringt er die kids ins Bett. überlässt er sie oft sich selbst, dabei muss man noch dabei stehen, wenn sie die Zähne putzen. Die Große hat ADHS und ist medikamentös noch nicht richtig eingestellt, die Kleine ist impulsiv und im Moment total durch, weil sie in einer Woche in die Schule kommt. Generell sind beide sehr temperamentvoll und brauchen viel Struktur und Ansprache, und viel positive Aufmerksamkeit. Ich habe manchmal das Gefühl, dass er nach der Arbeit nicht mehr bereit ist, das zu leisten. Spreche ich ihn darauf an, wird er aggressiv. Es ist kein Reden mit ihm darüber. Er sagt oft, das es doch möglich sein muss, dass die sich mal alleine die Zähne putzen. Er surft dann lieber am Handy anstatt sich um die beiden zu kümmern.
Arbeitstechnisch habe ich auch Stress, weil ich gerade in einer Phase bin, in der die Kinder frei haben, ich aber manchmal arbeiten muss. Die kids wegzuorganisieren, klappt nicht immer. Nächstes Jahr machen wir das anders, da muss er sich die paar Tage frei nehmen (Großeltern leider nicht verfügbar). Und wenn sowas ist und ich Herzklopfen beim Gedanken daran bekomme, wie stressig das alles wird, kommt nichts von ihm, Wenn ich möchte, dass er einen Tag Urlaub nimmt, muss ich immer fragen und komme mir dabei total blöd vor.
Was mich im Moment wirklich traurig macht, ist, dass ich mich als Elternteil so alleine fühle. Ich habe alles in der Hand, alle Termine, die komplette Orga, quasi die ganze Erziehung und auch die Verantwortung.
Und das macht mich traurig. Leider habe ich auch keine Chance, mich rauszuziehen, denn ich wüsste nicht wohin (abends). Unser Haus ist klein, ich kann mich ja schlecht im Keller einschließen. Meine Freundinnen haben alle kleine Kinder und sind abends selbst mit den üblichen Dingen beschäftigt. Sport kann ich aufgrund der Erkrankung zur Zeit nicht machen. Aber manchmal will ich einfach nur RAUS abends und ihn mal alleine mit den Kindern lassen.
Das alles nagt sehr an mir und manchmal denke ich daran, ob ich mit diesem Zustand längerfristig glücklich bin. WIr haben über all das schon so oft gesprochen, aber es ändert sich nichts.
Hat jemand einen Tipp für mich? Ich verzweifele langsam und sehe schwarz, was die Zukunft angeht.


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  Kluntjemedroom
schrieb am 23.08.2018 11:49
Irgendwie das klassische Problem der Teilzeit arbeitenden Mütter, oder?
Warum Du da aber gleich schwarz für die Zukunft siehst, versteh ich nicht.

Da hilft nur eins:
Ansprüche an den Haushalt runterschrauben.
Den Mann machen lassen und nicht nachräumen, weil man es besser kann.
Sich feste, nicht verhandelbare Freiräume einfordern und die konsequent! nutzen.

Forder einen festen freien Abend in der Woche ein. Der für nichts! geopfert wird. Such Dir einen Sport, den Du machen kannst - denn es gibt bei jeder Krankheit einen Sport, den man machen kann. Und sei es Meditation. Oder Sauna. Oder Massage. Oder ein Spaziergang. Buch das fest und nutze es. Und wenn die Kinder mal diesen einen Abend in der Woche nicht jeden Zahn drei mal von vier Seiten putzen ist das auch nicht tragisch.

Bei Eurer Rollenverteilung ist es nun mal so, dass Dein Job die Kinderbetreuung ist. Da er sie nicht in seiner Arbeitszeit machen kann.

Gönn Deinem Mann sein Feierabendbier mit den Nachbarn. Es ist auch sein Feierabend und sein Zuhause, was er als Vollzeitarbeitender deutlich weniger sieht als Du. Und lass ihn über seine Arbeit reden, wenn er das Bedürfnis hat.
Du bist unzufrieden also musst DU was anstoßen. Und den Widerstand notfalls aushalten. Schaff Dir Deinen Feierabend, er wird ihn Dir nicht schenken, wenn Du nur kritisierst ohne konkrete Lösungsansätze auf den Tisch zu stellen.


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  simonehn
schrieb am 23.08.2018 12:50
hmmm,
im kummerkasten darf man sich sein leid immer von den federn klopfen...
ich versuche dich zu verstehen, ich hoffe du verscheissert uns nicht.
dein mann arbeitet die ganze woche damit ihr ein ach so tolles haus habt, ihr könnt euch einiges leisten,
er bringt die kinder 5 tage in der woche ins bett und an 2 tagen macht er die küche sch...? deine worte! ich finde auch nie was wenn meiner die spülmaschine ausräumt aber find erst mal einen mann der das überhaupt macht. nach 10 stunden arbeit.
dann getraut er sich auch noch über seinen arbeitstag am abendbrottisch zu reden, macht meiner schon beim frühstück, und ach herjehh,
es wird 9 uhr weil er draussen ein bier, oder sind es 10 auf der strasse mit nachbarn zischt. dann wird es 9 uhr, ohnmacht.
um neun uhr gehen wir erst die kohle anwerfen.
warum feiert ihr nicht bei euch im tollen haus im garten? ich kann es mir denken.
und, entschuldigung. mit 9 und 6 jahren konnten meine kinder schon alleine zähne putzen und mit entsprechender ansage fahrräder wegräumen.
in einem gebe ich dir recht. ich sehe schwarz für eure zukunft.
hach, eigentlich müsste ich meinen eigenen threat aufmachen.
mein mann kommt abends todmüde nach hause und macht nichts im haus oder im garten.
so ist es gut für uns, so soll es bleiben...
was genau möchtest du?
dass er die kinder 7 tage in der woche ins bett bringt, dir nur schneuzelchensachen ins ohr flüstert, nicht mehr auf die strasse geht, ok, da geb ich dir recht, strasse hört sich so verucht an,dafür haben wir einen garten dafür aber alkohol und zigaretten frei, nicht auf befehl, hat sich so ergeben, dafür viel gutes essen und gute laune.
und kinder sind im sommer auch nach 9 uhr herzlich willkommen.
zähneputzen ist natürlich wichtig aber die fallen auch nicht gleich aus wenn man sie nicht akribisch mit atta schrubbt.
ich nehm deine sorgen ernst, aber helfen kannst du da dir nur selbst.
in meinen augen macht dein mann alles gold richtig.
jesses, ich versuch mich dich gerade als alleinerziehend vorzustellen
deck doch für heute abend den garten schön ein, laternen an kasten bier für die kumpels, wie man hamburger grilled weisst du ja bestimmt,lass die kinder sausen bis um mitternacht, mensch, es is sommer.
und bei einem tollen haus müsste es doch auch drin sein den gartenschlauch anzuschmeissen. lass dich mitreissen.
lg


  Re: Beziehungsprobleme
avatar  Jadestern
Status:
schrieb am 23.08.2018 13:06
So ganz weiß ich nicht was ich dazu sagen soll, da fehlen mir irgendwie die Worte....ich finde es aber als Antwort in einem Kummerkasten ziemlich unangebracht...bin aber nach den übrigen Posts der Userin nicht wirklich überrascht.

Zitat
simonehn
hmmm,
im kummerkasten darf man sich sein leid immer von den federn klopfen...
ich versuche dich zu verstehen, ich hoffe du verscheissert uns nicht.
...mann alles gold richtig.
jesses, ich versuch mich dich gerade als alleinerziehend vorzustellen
deck doch für heute abend den garten schön ein, laternen an kasten bier für die kumpels, wie man hamburger grilled weisst du ja bestimmt,lass die kinder sausen bis um mitternacht, mensch, es is sommer.
und bei einem tollen haus müsste es doch auch drin sein den gartenschlauch anzuschmeissen. lass dich mitreissen.
lg

Liebe unglücklich, ich kann dir versichern es geht auch anders und ich kann sehr gut verstehen, das du dich allein gelassen fühlst. Mein mann arbeitet Vollzeit und ich 75% wir sind Partner und wir teilen uns die Arbeit so gut es geht. Das ich natürlich einen Teil mehr übernehme, da ich andere Arbeitszeiten habe ist selbstverständlich. Trotzdem macht mein Mann Abends und am Wochenende gerne viel mit den Kindern, weil er es geniest und es ihm Spaß macht. Deshalb wollte er ja auch Vater werden....er bringt sie ins Bett und er übernimmt auch seinen Teil im Haushalt. Dafür unterstütze ich ihn wenn er beruflich weg muss und gebe ich ihm Freiraum für sein Hobby (Windsurfen), fordere diesen aber dann auch für mich...

Ich kann verstehen, dass du dich allein gelassen fühlst und vor allem das Gefühl hast du musst die ganzen Entscheidungen und Verantwortung bzw Organisation für die Kinder tragen. Das würde ich genauso mit meinem Partner besprechen, ich würde diese Punkte ehrlich auf den Tisch bringen und versuchen Lösungen zu finden, wie ihr gemeinsam die Verantwortung teilen könnt und du das Gefühl hast du stehst nicht alleine da.
Schließlich arbeitest du auch und ermöglichst deinem Mann eine berufl. Karriere indem du ihm den Rücken frei hälst und auf Rente etc. verzichtest.

Wenn das Gespräch alleine nicht klappt würde ich immer eine Eheberatung hinzuziehen, das hat uns schon einige Male in festgefahrenen Situationen sehr geholfen.

In einer Partnerschaft sollten solche Gefühle wie du sie hast nicht entstehen und solche Gefühle entstehen auch nicht aus Einbildung. Familienleben ist Teamwork von allen!


  Werbung
  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  Kluntjemedroom
schrieb am 23.08.2018 14:52
Er macht ja auch Dinge, aber nach den Maßstäben der TE nicht gut genug, d.h. wie sie es machen würde. Und das ist auch eine Sache, die viele Frauen im Haushalt und bei der Kinderbetreuung umtreibt. Es muss die eigene Ordnung sein, die als gut gemacht betrachtet wird und wenn der Standard nicht dem eigenen entspricht, wird nachgeputzt. Ergebnis: mehr Arbeit für die Frau und der Mann fühlt sich kritisiert. Also alle unzufrieden.


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  unglücklich
schrieb am 23.08.2018 15:11
Zitat

Ich kann verstehen, dass du dich allein gelassen fühlst und vor allem das Gefühl hast du musst die ganzen Entscheidungen und Verantwortung bzw Organisation für die Kinder tragen. Das würde ich genauso mit meinem Partner besprechen, ich würde diese Punkte ehrlich auf den Tisch bringen und versuchen Lösungen zu finden, wie ihr gemeinsam die Verantwortung teilen könnt und du das Gefühl hast du stehst nicht alleine da.
Schließlich arbeitest du auch und ermöglichst deinem Mann eine berufl. Karriere indem du ihm den Rücken frei hälst und auf Rente etc. verzichtest.


Danke! Wir hatten das auch schon mal andersherum - da war ich vollzeit arbeiten und er zuhause. Daher kann ich verstehen, dass man nicht ganz mit dem Kopf zuhause ist. Aber auch da war es schon so, dass ich mich um fast alle Orga gekümmert habe - neben dem Job. Das Problem zieht sich schon lange durch unsere Beziehung, seit wir Kinder haben eigentlich.
Ich schaffe das alles nicht mehr, habe schon keine hohen Ansprüche. Aber der Alltag muss laufen und Rechnungen müssen bezahlt werden, Arztermine eingehalten werden, und ich kann um 18 Uhr einfach nicht mehr! Da möchte ich nur noch die Verantwortung abgeben...


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  Kluntjemedroom
schrieb am 23.08.2018 15:14
Du schreibst, dass Du momentan starke Schmerzen hast. Das lässt alles immer schwerer und schlimmer erscheinen als es ist. Schmerzen kosten Energie und Nerven.


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  simonehn
schrieb am 23.08.2018 15:32
hach, unglücklich,
komm mal her auf einen halben meter.
ich denke ab morgen wird es besser. die temperaturen fallen.
ich habe nichts unangebrachres geschrieben, nur meine sichtweise.
eigentlich habt ihr doch ein so schönes leben.
manch anderer wäre neidisch auf euch.
wenn ich wüsste wo du wohnst, wahrscheinlich wieder berlin oder ruhrgebiet, ich würde dir die kinder mit dankeschön für ein paar stunden oder übers wochenende abnehmen.
gelassenheit kommt mit dem alter.
ich könnte jetzt auch plärren.
gestern wollte ich so viel im garten schuften, für manche sachen brauch ich ollie, der kerle hat sich geweigert nach 10 stunden arbeit noch einen finger krumm zu machen.
so wie es aussieht regnet es, gedonnert hat es schon, auf die knie fall, bis der um 7 uhr heim kommt. wieder nichts oder dann matschig.t
wenigstens trinkt er nicht auf der strasse, nicht mal im garten.
wenn du möchtest, gerne per pn.
kopf hoch, du hast es gut.
lg simonehn


  Re: Beziehungsprobleme
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 23.08.2018 20:28
@simonehn
Ich bin gespannt, ob sich die TE bei dir per PN zu erkennen gibt zwinker Sag doch dann Mal Bescheid.

@unglücklich
Du hast ja selbst geschrieben, dass es von außen betrachtet erscheint, als hättet ihr das perfekte Leben. Auch das was du schreibst, klingt im Grunde doch ganz gut. Dein Mann kümmert sich sowohl um Haushalt, als auch um die Kinder. Es gibt tatsächlich viele Frauen, die sich das sehr wünschen würden.
Zwischen den Zeilen aber, kann man lesen, dass dich doch eigentlich etwas ganz anderes unglücklich macht. Du bist krank. Du hast Schmerzen. Deine Kinder benötigen viel Aufmerksamkeit, was dich allein sehr viel Energie kostet. Mit dem, was dein Mann macht, bist du nicht zufrieden. Wie sieht es außerdem mit Paarzeit aus? Das fehlt mir im Grunde in deiner Aufzählung komplett. Wenn meine Kinder um 21 Uhr im Bett wären, hätte ich dafür auch keine Energie mehr.

Meiner Meinung nach ist die einzige Möglichkeit, etwas zu ändern, ein Gespräch zu beginnen. Das klingt banal und für dich vielleicht auch blöd, weil du das sicher nicht erst ein Mal probiert hast.
Hast du es schonmal mit einer "Offenbarung" getan? Was würde passieren, wenn du bei nächster Gelegenheit zu zweit deinem Mann sagen würdest, welches Gefühl dich gerade belastet? "Ich bin traurig." Ich selbst meine immer ganz genau zu wissen, was mich traurig, wütend, ängstlich, einsam, verzweifelt,... sein lässt. Das alles einem Mann in fraulicher Art direkt analytisch inkl. möglicher Hilfestellungen kund zu tun überfordert Männer oft. Sollen sie dann als Hilfestellung (mit den Kindern anders umgehen, kein Bier auf der Straße trinken, nicht so viel über ihren Job reden, anders aufräumen) auch noch ihr eigenes Verhalten ändern, ist es kein Wunder, dass sie sich dabei kritisiert fühlen. Außerdem ist das Wichtigste bei Traurigkeit und Einsamkeit, meiner Meinung nach erst einmal Trost zu erfahren. Jemand der sich kritisiert fühlt, wird aber nicht empathisch auf denjenigen eingehen können, der sich beschwert.
Am Ende fallen dann schon einige Punkte meiner selbst gemachten Ursachenliste weg, denn mein Mann kennt mich natürlich auch ganz gut und ist vor allem in der Ursachenforschung die beste Hilfestellung.

Alles Gute für dich.


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  pmami
schrieb am 23.08.2018 21:08
Zitat

Und das macht mich traurig. Leider habe ich auch keine Chance, mich rauszuziehen, denn ich wüsste nicht wohin (abends). Unser Haus ist klein, ich kann mich ja schlecht im Keller einschließen. Meine Freundinnen haben alle kleine Kinder und sind abends selbst mit den üblichen Dingen beschäftigt. Sport kann ich aufgrund der Erkrankung zur Zeit nicht machen. Aber manchmal will ich einfach nur RAUS abends und ihn mal alleine mit den Kindern lassen.

Nimm Dir Dein Ipod oder Handy, setz die Kopfhörer auf, mach gute Musik an und geh einfach raus, eine Stunde lang spazieren. Es ist Sommer, es ist lange hell, es ist tolles Wetter. Schalt ab, bekomm den Kopf frei und zieh Dich wirklich raus. Lass Deinen Mann machen, er macht es vielleicht anders als Du, aber nicht unbedingt schlechter.

Wenn er die Küche aufgeräumt hat, dann ist die Küche, wie sie ist. Hör einfach auf, nochmal aufzuräumen.

Alles Gute für Dich.

Viele Grüße pmami


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  simonehn
schrieb am 23.08.2018 22:56
beifall pmami,

hätte.ich dies geschrieben würde,warum auch immer der jadestern nen kometen auf mich herab fallen lassen.

liebe unglücklich, mein ollie liegt oben im bett und schnarcht. den letzten tag im sommer. hi five, hände zusammen klatsch. tschacka.
uuuund, nichts erledigt.. ich sitze grummelig in der küche.och, am liebsten würde ich dem kerle da oben die nase abklemmen.
komm her, nette lichter im gartenhaus, ruhe, vögel,und eichhörnchen, ok, ollie schnarcht, küche sieht aus wie...eigentlich ok,
ich nehm dich auf. komm her.
will sonst noch jemand? open house. ich bin nicht schlimm. aaaber, ich hab die nase gestrichen voll vom sommer, puuuuuuh.


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  simonehn
schrieb am 23.08.2018 23:11
liebe juna 30,
selbst wenn sich die te bei mir melden würde wäre es ein no go dies öffentlich zu machen.
schreib sie doch einfach selber an.
boing, schon wieder minus punkte.
die te weiss schon warum sie anonym geschrieben hat. respektieren wir das ganz einfach, ok?
trotzdem schön von dir zu hören.
mein open house steht offen, smile.


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  simonehn
schrieb am 23.08.2018 23:35
gute nacht dirndl.
schlaf gut. nur gute gedanken an dich.
ich geh nun auch schäfchen zählen.
eins, hopp. zwei, hopp....
einen schritt nach dem anderen...hopp...


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  +emmi+
schrieb am 24.08.2018 07:17
uiiiiih,ich würde mich gleich auf den weg machen. aber wahrscheinlich wohnste wieder nicht in berlin oder ruhrgebiet?
und ich merke gerade, wie glücklich ich mich schätzen darf: keinen biertrinkenden mann auf der strasse, muß niemandem nachputzen, weil ich eh alles alleine machen muß...
aber ich muß sagen, alleine geld ranschaffen, arbeiten, haushalt, kind, garten, das alles als doch recht schwer erkrankte, mit einem psychopathischen ex an der backe...schlaucht auch.
wie sagte meine sprechstundenschwester so schön: unter jedem dach ein ach!

hier riechts schon herbstlich, heute "nur noch" 24°...sooo könnte es jetzt aber bis mitte november bleiben zwinker


  Re: Beziehungsprobleme
no avatar
  simonehn
schrieb am 24.08.2018 16:15
und ich behaupte trotzdem, mit dem alter kommt gelassenheit.
bei mir muss niemand um halb sieben die zähne schrupseln weil um 9 uhr das sandmännle kommt.
unsere kinder, nachbarskinder wohlgemerkt, bekommen plötzlich nachts um 10 uhr hunger auf eine bockwurst. können sie haben es ist sommer, es sind ferien. kann mir auch passieren, die rennen rum wie wild glühwürmchen fangen, ok,irgendwann sind sie eh irgendwann flach, dann krabbeln sie mit schmutzigen füsschen ins bett, wir haben eine waschmaschine, und wenn ich sie dann zudecke und betrachte...hach, sie riechen nach draussen, nach kindheit nach dreck. so what.
und ob in der küche alles stimmt? schulter hoch heb. haus verliert nichts.
bis jetzt hab ich immer wieder alles gefunden.
liebe unglücklich, ich hoffe heute geht es dir besser. es ist nicht mehr so heiss.
ich weiss es ist blöd wenn es einem schräg geht. man kann halt nicht aus seiner haut.
dir alles gute, lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019