Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaftneues Thema
   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchte
   PCO-Syndrom: Letrozol statt Clomifen?

  Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  starky
schrieb am 13.08.2018 22:06
Hallo Ihr Lieben,


nun bin ich dran mich hier auszuheulen und euch nach Rat fragen. Ich schreibe nicht mal anonym.

Wir haben große Probleme, was unser Sex Leben angeht, so dass ich an dem Punkt angekommen bin, wo ich nach Hilfe suchen muss. Wir sind seit sehr vielen Jahren zusammen, seit 10 Jahren verheiratet und haben 2 kleine Kinder. Was ja an sich ein ständig müde sein Grund für mich ist.

Mein Mann ist sehr "aktiv", würde am liebsten jeden Tag Sex haben, und zwar mehrmals. Ich brauche das nicht. Vielleicht gar nicht? Vielleicht ein mal in 2 Wochen? Das weiss ich selber nicht, weil ich nie die Möglichkeit hatte, genug Sex-freie Zeit zu haben. Nur im Urlaub, wenn ich mal alleine wegfahre.

So, nun führen diese Unterschiede zu den Konflikten, Streiten usw. Die immer schlimmer werden. Mal haben wir ausgehandelt, dass wir jeden zweiten Tag Sex haben. Das war ihm dann zu wenig, mir aber viel zu viel. Dann dass wir mal eine Woche lang es jeden Tag machen, dann habe ich eine Woche Pause. Das Resultat war, dass ich in "seiner" Woche agressiv war, und er in "meiner" Woche so eine miese Laune hatte, dass es ganz doll eskaliert hat.

Nun versuchen wir eine Lösung zu finden, oder wenigsten einen Grund, was los ist.
Mir macht Sex wenig Spass, ist anstrengend. Da frage ich mich, ob es wohl an mir liegt, dass ich es nicht geniesse? Wie lernt man es denn als Frau? Es gibt ja keinen Orgasmus-Knopf.. Er versucht schon mir Vergnügen zu bereiten, aber irgendwie klappt es nicht. Ich kann mich nicht entspannen, und will eigentlich dass es so schnell wie möglich vorbei ist. Das macht ihn wütend und traurig. ein Teufelskreis.

Was würdet ihr machen?
Wie kann ich lernen, damit lockerer umzugehen?
Wie kann ich nach so vielen Jahren lernen, Spass beim Sex zu haben?
Gibts ein "Sex für Anfänger Buch"?

*snifff*
Danke fürs lesen..


  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  Paula Mondschein
Status:
schrieb am 13.08.2018 22:35
Liebe Stärke,
ich kenne das Problem und jeden 2. Tag würde mich auch schon stressen mit kleinen Kindern. Ich finde, er soll sich auch mal selber helfen, du bist ja nicht seine Gummipuppe. Aber wenn ihr dann Sex habt, sollst du auch Spaß haben. Dafür empfehle ich dir, lerne deine Sexualität kennen, mach es dir selbst, erforschte deine Phantasien und teile ihm die Aspekte davon mit, die ihr in euer Sexleben einbauen könnt. Stimulieren beim Sex deine Klitoris, der vaginale Orgasmus ist (fast) ein Mythos. Bestell dir einen Klitorisvibrator, ich finde Siri von Lelo gut, der ist auch leise und benutzt den zur Selbstbefiriedigung und beim Sex. Generell gilt wohl, je mehr du dich selbst befriedigt, desto mehr Lust bekommst du. Aber setz dich nicht unter Orgasmus Druck, es ist ja auch ok, wenn du einfach schöne Gefühle beim Sex hast. Du kannst es dir auch danach selbst machen, wenn du dann besser loslassen kannst. Also, nur Mut, es kann nur besser werden smile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.18 22:38 von Paula Mondschein.


  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  pebbles30
schrieb am 13.08.2018 22:39
Sorry, da würde ich zu einer Eheberatung.

Ich würde mich da bestimmt nicht unter Druck setzen lassen und täglich Sex haben zu müssen.
Da würde ich auch aggressiv werden und hätte noch weniger Lust darauf.

Ich vermute ihr seid da in einem Kreislauf gefangen. Dein mann fordert, du gibst nach und hast noch weniger Lust auf Sex.
Da kommt ihr nicht mehr alleine raus.

Und täglich am besten mehrmals Sex finde ich auch nicht normal. Das ist oft so in der Anfangszeit einer Beziehung.
wenn sich zwei Leute finden die das ihr Leben lang wollen, ist es perfekt.
Aber es ist trotzdem häufig. Wenn dein Mann so häufig Sex will und erwartet das du mitziehst, dich noch unter Druck setzt, da läuft was nicht rund.

Und ich würde an eurer Stelle so schnell wie möglich zu einer Beratung bevor es sich noch weiter hochschaukelt.


Wenn dein Mann so häufig Sex will, würde ich mich allen Ernstes fragen ob er sonst keine Hobbys hat oder nichts mit sich anzufangen weiß.
Was macht den so jemand wenn der Partner mal richtig krank ist? Ich hatte dies Jahr zweimal Grippe, lag jeweils über eine Woche flach und habe danach noch ca. 2 Wochen gebraucht bis ich wieder fit war. Hätte mein Mann da was von mir gewollt, hätte ich ihn erschlagen.

Um den Druck bei euch etwas raus zu nehmen, was spricht dann dagegen wenn er selber Hand anlegt?


Vg pebbles


  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  pmami
schrieb am 13.08.2018 23:47
Hallo Starky,

Sex ist keine Verhandlungsmasse. Wenn in einer guten Ehe einer Kartoffelsalat mit Würstchen mag und der andere nicht, dann kann man darüber verhandeln, ob es Kartoffelsalat mit Würstchen einmal pro Woche oder nur einmal pro Monat gibt. Sex ist nicht verhandelbar. Du stehst nicht zu Verfügung. Sex gibt es mit Dir, wenn Du es magst, willst, Lust darauf hast oder heiß darauf bist.

Müdigkeit ist ein Sexkiller. Keine Frage. Aber regelmäßig mehrmals täglich Sex - so viel kann ich gar nicht ausschlafen, dass ich dazu Zeit, Kraft, Energie und Lust habe.

Wenn die Situation bei Euch schon seit vielen Jahren so, wie von Dir beschrieben, ist, dann müsst ihr erstmal den Teufelskreis durchbrechen, bevor Du anfangen kannst Deine Lust neu zu entdecken. Im Augenblick bist Du ja total unter dem Druck "abliefern zu müssen." Da könnte ich mich auch nicht entspannen und fallen lassen

Statt eines "Handbuches" würde ich mal gucken, ob Du Romane/Filme findest, die Dich interessieren. Keine Hardcore-Pornos natürlich und auch nicht das unsägliche Fifty Shades of Grey.

Viele Grüße pmami


  Werbung
  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  Lady Greensleeves
schrieb am 14.08.2018 07:32
Hallo starky,

Ich kenne das Problem so ein wenig, mein Mann will auch immer und ich bräuchte es wirklich überhaupt nicht, glaube ich zumindest, denn auch ich hatte in den letzten 20 Jahren nicht die Chance, es mal eine längere Zeit ohne auszuprobieren. Wir haben da unseren Kompromiss gefunden, der da lautet: 1x pro Woche. Mein Mann musste verstehen, dass ich halt nicht will und ich muss verstehen, dass er es eben auch mal zwischendurch braucht, und eben nicht für den Rest seines Lebens durch Selbermachen.
Aber ganz klar, ohne Gleitcreme und klitorale (!) Stimulation durch Vibrator würde es überhaupt nicht klappen. Das mag bei vielen so sein, aber es redet ja keiner darüber....
Und auch so habe ich erst mal fast nie wirklich Lust und mache es halt, weil das unser Deal ist. Es wird aber meistens durch die genannten Hilfsmittel dann doch ganz gut smile
Hast Du denn überhaupt noch nie Spaß am Sex bzw. einen Orgasmus gehabt? Dann solltest Du wirklich erst mal selber austesten, was Dir denn so gefällt. Kauf Dir so ein Ding und probiere es mal für Dich alleine aus, wenn es damit nicht klappt, dann wäre ich auch ratlos, kann ich mir aber kaum vorstellen.

liebe Grüße!


  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  LittleDancer
schrieb am 14.08.2018 08:44
Hallo Starky!
Bei uns ist es ähnlich wie bei Lady Greensleeves. 1x pro Woche wobei ich gefühlt gar nicht bräuchte. Aber ich sehe es schon auch so: in einer Ehe sollte man sich da schon enrgegenkommen. Aber eben beiderseits! Und wenn ich wie oben geschrieben mal richtig krank bin fällt der Sex auch mal für 2/3 Wochen ganz aus. Dafür erwarte ich schon Verständnis von meinem Mann und das hat er auch.
Wie klein sind denn deine Kinder? Als meine Kleine geboren wurde hatten wir danach ca 2 Jahre tatsächlich gar keinen Sex weil ich einfach echt so fertig war, da wär nix gegangen. Auch dafür hatte mein Mann Verständnis, er hat ja mitbekommen wie anstrengend so kleine Kinder sind. Als sich die Lage mit den Kindern entspannt hatte ab einem gewissen Alter haben wir diesen 1x pro Woche Rhythmus angefangen, und das passt für mich sehr gut so dass ich mich nicht so fühle als hätte ich Sex gegen meinen Willen.
Unseren Kindern bringen wir bei: dein Körper gehört dir, niemand darf damit etwas machen was du nicht willst und ein nein ist ein nein, selber gibst du deinen Körper aber doch eigentlich gegen deinenWillen her. Da stimmt irgendwas dann nicht. Da muss dein Mann dir entgegenkommen finde ich. Und wenn es ihm dann nicht langt so wie andere schon schrieben sollte dein Mann es vielleicht mal mit Selbstbefriedigung versuchen.
Ich hoffe dass ihr aus diesem Teufelskreis raus findet, das macht dich doch auf Dauer sonst fertig.
Liebe Grüsse, LittleDancer


  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  msdesmond
schrieb am 14.08.2018 11:42
Hi,

also grundsätzlich kann ich allen nur Recht geben, da ist eine nicht unerhebliche Unstimmigkeit zwischen euch und ihr solltet euch Hilfe holen. Wenn die Hilfe nämlich nicht professionell ist, kann es ganz schnell persönlich werden im Sinne von schmerzenden Vorwürfen und Dingen, die man dem anderen so eigentlich gar nicht sagen wollte etc. Ein Therapeut kann da dann ganz gezielt eingreifen und weiß auch die richtigen Fragen zu stellen und oder Dinge so zu erklären, dass jeder für den anderen Verständnis aufbringen kann.

Aber ich möchte auch einmal kurz die Lanze für deinen Mann brechen sozusagen - ich selbst bevorzuge auch täglich Sex, gern mehrmals. Das Leben lässt mit Kindern nicht den Spielraum, dass das auch so klappt und Krankheiten etc. sind natürlich gesondert zu betrachten, so dass wir uns bei ca. 5 x / Woche eingependelt haben - wenn die Kids weg sind deutlich mehr. Mein Mann hat auch viel Freude daran, bräuchte es aber in Summe etwas weniger, d.h. ich bin oft die treibende Kraft. Aber es ist ein normales Grundbedürfnis bei mir und nicht aus Ermangelung an Hobbys oder ähnlichem entstanden. Ich denke, dass man für seine Bedürfnisse und Geschmäcker nichts kann - ob man gern süß oder salzig isst oder welche Farbe man bevorzugt wird ja auch nicht in Frage gestellt. Das Problem besteht nur, wenn die Bedürfnisse in einer Beziehung so weit auseinander gehen. Die Frage wäre ja auch wie es vor den Kindern war? Also hat sich bei einem von euch etwas gravierendes verändert? Wenn du früher z. B. auch gern so oft Sex hattest, jetzt aber nicht mehr, kann nicht nur Müdigkeit, sondern auch hormonelle Veränderung dahinter stecken.
Und, was ich auch gern noch zu Bedenken gebe, ist die Zurückweisung, die dein Mann regelmäßig erfährt, die auch etwas mit einem Menschen macht. Damit will ich nicht das Recht schmälern, Nein zum Sex zu sagen, sondern lediglich darauf hinweisen, wie wichtig es in meinen Augen ist, dass das Problem zwischen euch geklärt wird, weil es für beide Seiten immer schwieriger werden wird.

Euch alles Gute!


  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  Nessa15
schrieb am 14.08.2018 17:16
Hallo,

die Frage, die ich mir auch stellen würde wäre: geht es deinem Mann primär um seinen Orgasmus oder um den gemeinsamen Geschlechtsverkehr? Wenn es ihm in erster Linie um einen Orgasmus geht- mein Mann und ich haben zwei-drei mal die Woche Sex plus ca. zwei Mal wird er von mir oral oder per Hand befriedigt. Das ist für mich kein Aufwand, läuft auch gut neben TV schauen zwinker und er ist happy. Vielleicht wäre das auch für euch ne Idee. Ich hab auch seltener Lust als mein Mann, liegt bei mir aber weniger an Müdigkeit oder so sondern an Tagen an denen ich mich selbst nicht attraktiv fühle weiß ich schon vorher dass ich nicht kommen werde und dann ist mir der schnelle Weg für ihn lieber. Im übrigen komme ich zum Großteil bloß wenn er mich während des GVs mit den Fingern stimuliert oder er mich davor oral befriedigt hat. Der vaginale Orgasmus ist wirklich extrem selten.


  Re: Sex Probleme in der Ehe
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 14.08.2018 19:45
Hallo,

Was mir noch einfällt, es gibt nicht nur Toys für die Frau, ebenso für den Mann.
Vll verwöhnst du ihn dann damit ?!

Ansonsten würde ich auch zu einer gemeinsamen Therapie raten.


  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  PitPat
schrieb am 14.08.2018 20:22
Ich sehe das sehr ganzheitlich - wenn man keine Lust auf Sex hat, liegt oft auf anderen Ebenen etwas im Argen...

Mein Mann und ich haben mal einen sehr interessanten Ehe-Kurs gemacht, sowas hier: [alphakurs.de]

Ja, es wurde in einer Kirche angeboten, aber es war angenehm unreligiös smile (Das war meinem Mann sehr wichtig).

Anhand eines Videos wird man durch die Sitzungen geführt (ein supertolles und lustiges Therapeutenehepaar berichtet aus ihrer Ehe) und anhand von Arbeitsbüchern kommen die Paare (wieder) ins Gespräch.

Eine der Literaturempfehlungen dort war das Buch "Die 5 Sprachen der Liebe" von Graham Chapman. Wir haben es inzwischen auch zu Hause, ich halte es für elementar für jede gute Ehe!

Außerdem habe ich mir gerade das Buch "Mehr Lust für sie: Was Frauen beim Sex verrückt macht" von Ian Kerner zugelegt. Hochinteressant und sehr respektvoll geschrieben, außerdem unterhaltsam! smile Im Moment lese ich es noch, aber mein Mann muss da unbedingt auch mal ran smile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.18 20:26 von PitPat.


  Re: Sex Probleme in der Ehe
avatar  Jadestern
Status:
schrieb am 15.08.2018 09:27
Manchmal ist es auch ganz einfach unabhängig von Müdigkeit etc....man hat keine/weniger Lust auf Sex weil er für einen nicht so schön ist wie für den anderen. Ich denke das ist auch ein Thema an dem gearbeitet werden sollte. Wenn ich keinen Orgasmus beim Sex hätte (geht bei mir auch nur klitoral) hätte ich wohl auch sehr viel weniger Lust drauf...

Das wäre für mich auf jeden Fall ein Aspekt, den ich mit meinem Mann gemeinsam angehen würde. Sei es durch Gespräche, Therapie oder auch "Üben"


  Re: Sex Probleme in der Ehe
no avatar
  pmami
schrieb am 15.08.2018 17:04
Da wir hier so ganz unter uns sind (Ich wars nicht) hätte ich auch mal eine Frage zu diesem lelo siri. Wie benutzt man den beim Sex? Nur auflegen geht ja wahrscheinlich nicht, weil er runterfällt? oder klemmt man ihn fest? oder hält der Mann ihn? Oder frau selbst? Sorry, falls die Fragen naiv sind.

Viele Grüße pmami


  Re: Sex Probleme in der Ehe
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 15.08.2018 18:25
Ja Modell Siri ist „nur“ zum auflegen sprich du oder dein Partner muss denn dann einsetzten.

Es gibt ja noch die duo Variante, ich bin „Fan“ von Satisfyer Ich wars nicht Hier gibts den „Partner Plus“
Preislich günstiger und gerade wenn man sich mal durchtesten. Man brauch ein bisschen Übung je nach Stellung, aber ich finde auch für den Singlegebrauch kann man ihn sehr gut verwenden.

@TE: Und bestell ihm den Satisfyer Man gleich dazu LOL


  Re: Sex Probleme in der Ehe
avatar  Fake Mom
schrieb am 17.08.2018 10:56
Zitat
Alice Cullen
Ja Modell Siri ist „nur“ zum auflegen sprich du oder dein Partner muss denn dann einsetzten.

Es gibt ja noch die duo Variante, ich bin „Fan“ von Satisfyer Ich wars nicht Hier gibts den „Partner Plus“*

hast Du den schon mit Partner probiert? kann ich mir schlecht vorstellen wie das geht???Den normalen habe ich meiner Mutter geschenkt (68!!smile Sie ist begeistertsmile))


  Re: Sex Probleme in der Ehe
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 17.08.2018 17:45
Ja hab ich ... also ich hab beide Satifyer für Paare.

Der „Partner Plus“ ist nur mit Vibration und der ist schön flexibel und weicher wie der mit Druckwellen (weiß gerade nicht wie der heißt), der ist im Vergleich steif und unpraktischer zu zweit.
Klar am Anfang übungssache , bei Stellungswechsel muss man ihn festhalten aber macht schon Spaß Ich wars nicht


Du hast einen deiner Mom geschenkt smile genial.
Im Freundeskreis hat glaub jede einen, alle hellaufbegeistert.

P.S. ich hab heute den newsletter von Eis.de bekommen , die haben gerade den einfachen (kein Paarvibrator) mit Druckwellen sehr günstig.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.18 17:49 von Alice Cullen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019