Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?neues Thema
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten
   Bezeichnung Kinderwunsch-Tee ist unzulässig

  bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  verzweifelt und ratlos
schrieb am 28.07.2018 19:16
Hallo,

ich lese oft hier mit und ihr habt immer gute Tipps.

Zu mir ich bin mit meinem Mann bzw Lebendgefährten seit 2012 zusammen haben drei gemeinsame Kinder und wollen nun eigentlich bauen. Das Grunstück /Haus gehört uns zu je 50%.

Nun ist es so, dass das zusammen Leben mit ihm gar nicht mehr geht. Er ist weder ein guter Vater noch ein guter Partner für mich. Reden bringt nichts, seiner Meinung nach bin ich an allem Schuld. Warum er sich so verändert hat weiß ich nicht. Angefangen hat es seit ich wieder arbeiten bin und er mit in der Verantwortung ist. Nur jetzt wird es im Grunde von Tag zu Tag schlimmer und auch die Kinder bekommen es mit. Es muss sich alles um ihn drehen und nur das was er möchte muss gemacht werden und nur das was er sagt ist richtig. Ich habe auch tief in mich reingehört und musste leider feststellen das da an Gefühlen nichts mehr ist.

Nun ist das Problem das gemeinsame Haus. Weiß jemand von euch woran ich bei einer Trennung denken muss? Was gibt es für Möglichkeiten. Ich würde ja gern das Haus behalten und zu Ende bauen.

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 28.07.2018 20:55
Hallo,

bei uns bin ja ich ausgezogen ...

Wichtig wäre erst mal nichts zu überstürzen, leg dir Geld auf die Seite, mach Kopien von allen Unterlagen .

Und stell dich auf eine evtl. nicht so friedliche Trennung ein.

Dann suche dir ein guten Anwalt (wichtig kein Wald- und Wiesenanwalt) sondern einen Fachanwalt für Familienrecht.
Du schriebst er ist kein guter Vater, woran machst du dies fest , bzw. würdest du ihm die Kinder alleine anvertrauen ?!
Darüber mach dir bitte auch Gedanken...

Finanziell kommt es auf dein Einkommen an und was das Hausbetrifft natürlich auch wie die Finanzierung aufgestellt ist!
Kannst du deinen zukünftigen Ex auszahlen ?
Kannst du die Finanzierung alleine stemmen ? Macht da die Bank überhaupt mit ?

Klar deine Kinder bekommen Unterhalt aber dies wird dir die Bank nicht als Einnahme gelten lassen da dies der Unterhalt FÜR die Kinder ist.
Ob du Unterhalt bekommst musst du mit dem Anwalt klären allerdings wird der Unterhat der Kinder meines Wissens vorrangig behandelt und bei drei Kindern ist schon mal einziges an Einkommen weg ob er dir da noch was zahlen muss wird dir nur ein Anwalt sagen können.

Ansonsten kannst du Lastenzuschuss beantragen wenn du Eigentümerin bist (ist dem Wohngeld ähnlich).
Kindergartenkosten für den Regelkindergarten ab 3 Jahre muss der Vater auch mit tragen, hier auch wieder nur bis zu einer gewissen Grenze (da gibts ein relativ neues Gesetz) , ansonsten kannst du Jugendhilfe für die Betreuungskosten beantragen.

Die Zuschüsse sind voneinander abhängig ... ich hab vergessen in welcher Folge ... ich glaube Lastenzuschuss/Wohngeld muss man als erstes beantragen und dann Jugendhilfe ....

Es kommt dann ja noch drauf an ob dein Mann alles genauso möchte ?!
Mein Ex wohnt im Haus, ich habe auf die Auszahlung verzichtet. War bei uns sehr kompliziert, gebaut vor der Ehe usw...
Finanzierung steht aber so dass er diese alleine tragen kann bei 3% Tilgung und dennoch sagt die Bank ich selber komme nicht aus dem Kredit raus da sie ihm die Finanzierung nicht alleine durchgehen lassen würden.
Bezahlen tut er aber ... ich bin da relativ entspannt solle er dies nicht tun geht zwar die Bank an mich bei mir ist aber nichts zu holen und somit würde das Haus verkauft werden müssen, was wiederum deutlich mehr wert ist wie die Schulden ( 1/3 des Hauswertes/Grundstück).

Ich muss ehrlich sagen, ich hab das nur gemacht weil ihm das Grundstück damals geschenkt wurde und seine Eltern auf dem Grundstück vorne dran ihr Haus haben.

Bei einem alleinstehenden Haus / Grundstück hätte ich zum Verkauf gedrängt.
Aber ja wir hatten ja schon 10 Jahre am Kredit getilgt.

Wenn dein Mann jetzt schon viel streitet wird es nicht weniger ...
Überleg es dir gut, ist es das wert? Oder lieber alles verkaufen und neu anfangen ?!

Wie gesagt du wärest beim Anwalt gut beraten ...

Lg und alles gute


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  verzweifelt und ratlos
schrieb am 28.07.2018 21:49
Hallo,

ich danke dir für die Antwort.

Woran ich das fest mache daser kein guter Vater ist.... er ist früh für die Kinder zuständig ( Kita fertig machen und bringen) und mein Großer (aus einer frühere Beziehung) erzählte mir immer das der Vater alle anbrüllt. Erst dachte ich er übertreibt aber ich musste es jetzt selber öfter erleben das es stimmt traurig sehr treurig auch so lässt er die Kinder des öfteren spüren das sie lässtig sind.

Zur Zeit habe ich bis jetzt alles für das Haus bezahlt (Eigenkapital + Kredit abzahlen)

Es wäre so wie bei dir nur umgekehrt ich würde den Kredit bezahlen aber er müsste drin stehen bleiben.

Ich werde mal einen Termin bei meinem Anwalt machen .

Danke


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 28.07.2018 22:03
Ok...

Hmmm das Problem wird bei euch sein dass du die bist die geht... er denkt er macht alles richtig ... du bist schuld an allem...er wird gekränkt sein.
Und dann willst du etwas von ihm, nämlich dass er die nächsten 10/15 Jahre mit in den Schulden steckt. Das wird schwer werden, denke dass er aus Trotz nein sagen wird.
bei uns war es ähnlich ich war schuld er der „perfekte“ Mann *hüstl* ich bin gegangen. Nur er wollte dass ich drin bleibe in dem Kredit. Glaub mir selbst mach der Scheidung ist hier oft Streit wegen Kleinigkeiten es ist manchmal echt der Horror.
Ich bin aber eben die die einfach nur ihre Ruhe will, die mit allem abgeschlossen hat, die ihr eigenes Leben will.

Er hat seit November ne neue, sie zog im Februar mit Kind zu ihm, seit einigen Wochen sind sie verlobt.
Und sie ist wie er... lächerlich ... ich bin immernoch die böse und schuld an ihrer beiden finanziellen Lage Clown weil er Unterhalt für die Kinder bezahlt (514€ Insgesamt für BEIDE) , er angeblich aber das Haus gerade so halten kann (800€ inkl Tilgung) , ich hätte ihn auf dem Trockenen sitzen lassen Gute Nacht Achja Madame kann aber nicht arbeiten weil wer macht sonst den Haushalt - sie bügelt ja schließlich im Gegensatz zu mir Ich wars nicht
Was ich damit sagen will es gibt Charaktere mit denen ist es besser so wenig Berührungspunkte zu haben wie möglich.
Und dann wäre es gut einfach ein richtigen Cut zu machen und demjenigen nicht noch was schuldig zu sein.


  Werbung
  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  verzweifelt und ratlos
schrieb am 28.07.2018 22:12
Ich verstehe was du meinst

nur dann muss ich warten bis das Haus steht um dann versuchen es so gut es geht zu verkaufen obwohl er ja da auch zustimmen muss ..... ach das ist doch alles blöd ;( ich bereue immer mehr das ich damals den Kredit unterschrieben habe traurig


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 28.07.2018 22:50
Klar blöde Situation aber bitte bleib nie lang an dem Gedanken hängen „hätte ich doch nicht...“ schau nach vorne , du kannst es jetzt nicht rückgängig machen.
Das habe ich auch erst lernen müssen, Hakuna mata *
ich will dich nicht anlügen es ist nicht einfach alleine , wie es sich rausliest warst du ja schon mal alleinerziehend, du weißt dies.

Aber es wird insofern einfacher wieder dein Leben zu Leben ohne es ihm recht machen zu müssen und aufpassen musst was du oder die Kinder sagen.


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  pmami
schrieb am 28.07.2018 23:45
Dass im Falle einer Trennung ein Partner alleine das (finanzierte) Haus behalten kann, ist leider fast illusorisch.

Rechne Dir mal aus, was Deine Lebenshaltungskosten sind, was an fixen Kosten (Abwasser, Strom, Grundsteuer, Müllgebühren) von Dir alleine zu tragen wäre, was an Tilgung plus Zinsen von Dir alleine zu tragen wäre und mit wie viel Unterhalt Du für die Kinder realistisch rechnen kannst. Eventuell musst Du bei Deinem eigenen Einkommen noch Abstriche machen, denn wenn er zur Zeit die Kinder bringt, wirst Du das in Zukunft tun müssen und dafür eventuell die Arbeitszeit reduzieren müssen.

Berücksichtige auch, dass Du mal länger als sechs Wochen krank sein könntest.

Vielleicht lässt sich das Haus in der Bauphase sogar noch besser verkaufen, weil potentielle Käufer eigene Planungen, Wünsche und Vorstellungen einbringen können.

Dein Lebensglück hängt nicht am Haus.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Viele Grüße pmami


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  verzweifelt und ratlos
schrieb am 29.07.2018 19:47
Hallo,

danke auch dir für deine Antwort.

Zur Zeit zahle ich eh schon alles und wenn ich richtig mit mein laihenhaften wissen wegen Kosten richtig gerechnet habe sollte es passen ....hart aber machbar ....es darf halt nur nichts passieren.

Wegen Arbeitszeit würde es so gehen wie es ist ..halt später anfangen aber alles noch mit Kinderbetreuung vereinbar .
Wgen länger als 6 Wochen krank muss ich mir zum Glück keinen Kopf machen (Beamtin).

Mein Noch Lebendgefährde muss halt nur fair bleiben (nichts fürs Haus gezahlt also auch nicht ausgezahlt werden ) und ich glaub da scheitert es.

Würdet ihr mit offenen Karten spielen...Also noch vor der Trennung versuchen es mit ihm zu klären was mit dem Haus wird nach dem Motto was wäre im Fall der Fälle??


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  Lena22
Status:
schrieb am 29.07.2018 20:17
Hallo,

meinst du so ein Gespräch würde funktionieren? Wenn mein Mann mich fragen würde wie wir unsere Finanzen im Fall einer Trennung klären könnten würde ich mich schon fragen wie er darauf kommt.
Dann zu sagen es ist alles in Ordnung, kam mir nur in den Sinn ist ja irgendwie auch schwierig.
Und selbst wenn er dazu eine in deinem Sinn positive Aussage trifft heißt das ja noch lange nicht das er sich daran hält wenn du ihn wirklich verlässt....
Du kannst ihm eventuell sagen das du sehr unglücklich bist und dir Gedanken an Trennung kommen. Vielleicht gibt es eine Chance das er sein Verhalten ändert?

Vielleicht kannst du dich ja vorab schon mal von einem Anwalt beraten lassen?
Das zeigt dir vielleicht noch neue Möglichkeiten auf oder zeigt dir wo sich Schwierigkeiten verstecken können an die du noch nicht gedacht hast.

Ich drücke dir die Daumen das du diese schwierige Situation lösen kannst!!!!


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  verzweifelt und ratlos
schrieb am 29.07.2018 20:23
Ich danke dir für die Anwort.

Du hast wohl recht es würde vorab nichts bringen.
Ich werde schauen das ich schnellst möglich einen Termin bei meinem Anwalt bekomme


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  cora167
schrieb am 29.07.2018 22:10
Ist es denn wirklich vorbei? Wir hatten in der Bauphase auch ständig Streit, es ist halt stressig wenn man zudem auch viel selbst macht. Die Konstellation ist hier ähnlich, ich hätte es mir aber nicht zugetraut, das Haus allein fertig zu stellen und zu halten. Wir haben uns durch die schwierige Phase durchgekämpft und 1,5 Jahre nach Einzug unser 2. Kind bekommen.

Hast du mit ihm mal darüber gesprochen, wie du dich fühlst?


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 30.07.2018 12:43
Ich würde ihn auch nicht jetzt drauf ansprechen ...

Wir hatten dies damals vor dem Bau besprochen also nicht nur Trennung sonder alle möglichen Szenarien (BU,längere Krankheit usw.)
Jetzt ist dies echt zu spät!

Mach ein Beratungsgespräch beim Anwalt und dann geh in dich ... willst du die Trennung ? Paartherapie? Aber dann musst mit offenen Karten spielen !


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  pebbles30
schrieb am 30.07.2018 15:29
Ganz egal was jetzt heraus kommt, ich würde an deiner Stelle alle Unterlagen sortieren und auch für die Zukunft aufheben, damit du nachweisen kannst, was du alles gezahlt hast.

Gerade wenn Eigenanteil und bisherige Zahlungen alle von dir waren.

Auch wenn ihr euch jetzt nochmal zusammen raufen solltet, kann die Ehe in 20 Jahren auch vorbei sein.
Übrigens kann das auch eine Rolle spielen, wenn du mal stirbst, weil dein erstes Kind nicht von ihm ist, habe ich das richtig gelesen?
auch dafür ist es wichtig das mal zu sammeln.


Meine Mutter hat es bei ihrem Chef einmal erlebt, das da eine heulende Frau vor der Tür stand, weil der werte Herr Gemahl alles genau aufteilen wollte und die Frau keine Unterlagen mehr hatte. Zum glück hatte die Firma noch alles da, weil diese ja alles länger aufheben müssen.
so konnte die Frau dann nachweisen das sie am Haus sagen wir mal 80% gezahlte hatte und das auch mit Geld das sie in die ehe mitgebracht hatte.

so konnte diese Frau dann nämlich ihr Haus behalten und der Herr Ex konnte toben was er wollte.




Ob ein Haus halb oder ganz fertig mehr Geld bringt, kommt auf die Lage, Umgebung und den Schnitt an. Je nach Schnitt kann man bei einem halbfertigen Haus noch viel ändern oder auch gar nichts mehr. Das hängt ja auch von der Statik und den tragenden Wänden ab.

Übrigens ist das öfter so, das Beziehungen über einem Hausbau in die Brüche gehen. Ob das jetzt der letzte Auslöser war oder nur der Stress und die Beziehung nach einer Ruhepause wieder geklappt hätte, weiß man ja auch nicht.
Aber es gibt immer wieder Häuser die gerade fertig werden und dann verkauft werden.



was ich aber nie tolerieren würde, wenn jemand ein Kind angeht. Ich spreche nicht vom normalen Motzen. Hatte mein Mann neulich mal ganz schlimm, weil die Arbeit ungemein gestresst hat. Da habe ich mal ein paar Takte mit ihm gesprochen.
Und wenn ein Partner ein Kind mitbringt und das lebt dauerhaft mit in der Ehe, würde ich erwarten, das der neue Partner alle Kinder gleich behandelt.
Ich habe viele Patchworkfamilien in der Familie, auch mein großer Bruder ist aus der ersten Ehe meiner Mutter und ja das kann man erwarten.
Wenn nicht gäbe es für mich Gesprächsbedarf.




Viele Grüße
pebbles


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  verzweifelt und ratlos
schrieb am 30.07.2018 16:07
Danke für eure Antworten,

ja es ist wirklich vorbei traurig
ich werde alle Unterlagen sichern und auch mit zum Anwalt nehmen.

Er ist nicht nur dem Großen gegen über ein schlechter Vater sondern auch zu seinem eigenen Kindern und nein es ist nicht normales Motzen und Reden bringt rein gar nichts. Selbst für sein schlechtes Verhalten gegenüber den Kinder gibt er mir die Schuld.

Ich hoffe der Anwalt hat gute Nachrichten für mich


  Re: bevorstehende Trennung vom Mann
no avatar
  BellBell
schrieb am 08.08.2018 11:50
Ich drück dir die Daumen das alles ohne viel Stress verläuft! Unglaublich was es manchmal für Menschen gibt, ich kenne dein Problem zu gut, hatte selber so einen Ex, der mir die Schuld aber auch für alles gegeben hat. Viel Kraft und Geduld!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019