Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  Luxusproblem
schrieb am 31.05.2018 20:40
Hallo,

mir ist klar, dass mein Text ein Luxusproblem beschreibt. Trotzdem möchte ich euch um Rat bitten. Ich habe aktuell wieder die Situation, dass wir in unserem lang ersehnten Jahresurlaub sind und es einfach nicht so rund läuft wie ich es gerne hätte. Eigentlich fühle ich mich die ganze Zeit in der Verantwortung gegenüber den beiden Kindern. Und der Vater lehnt sich zurück außer ich fordere ihn direkt auf etwas zu tun. Zuhause läuft das anders, da die Aufgaben klarer verteilt sind.

Wie läuft das bei euch? Wäre sehr froh über Tipps wie man mehr Erholung aus dem Urlaub rausholen kann. Wir sind am Meer in einer sehr schöne Ferienwohnung untergebracht und kochen meist selbst. Das haben wir so gewählt, da essen gehen mit dem 4 jährigen und 2 jährigen eigentlich mehr Stress als Vergnügen bedeutet.
Nun haben wir irgendwie keinen Rythmus. Die Kinder machen keinen oder einen zu späten Mittagschlaf.

Ach ich weiß auch nicht. Vielleicht will ich einfach hören, das es bei anderen auch anstrengend im Urlaub ist. Ich wars nicht

Man freut sich so lange drauf und dann ist es irgendwie doof.

Liebe Grüße


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
avatar  hoecki
Status:
schrieb am 31.05.2018 21:07
Essen liefern lassen, den Mann mit den Kindern zum Einkaufen fuers Abendessen schicken. (Je laenger die Liste desto mehr Zeit sich im Sonnenstuhl auszuruhen).
Dem Mann abends sagen, dass du morgen "frei" hast und ihn sich ums Fruehstueck kuemmern lassen.
Und beim naechsten Urlaub klare Absprachen machen.
Trotzdem gute Erholung.


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  lucky*3
schrieb am 31.05.2018 21:54
ich konnte es früher nicht hören, wenn jemand 'gute Erholung' gewünscht hat, wenn wir in Urlaub gefahren/geflogen sind.

Wir haben drei Kinder und als die Kinder klein waren, haben wir immer die Oma mitgenommen, so kam immer auf ein Kind ein Erwachsener, der sich um das Kind gekümmert hat. Wenn man sonst gewohnt ist, auf drei Kinder aufzupassen - sie zu bespaßen, dann ist das richtig erholsam.

Ihr seid 2 Erwachsene und 2 Kinder - gib ein Kind deinem Mann und jeder macht was schönes mit dem Kind, anderes macht man wieder zusammen. Aber dass einer es sich permanent gut gehen lässt und der andere kümmert sich um beide Kinder, das geht gar nicht.

Wir waren allerdings immer in AI-Hotels mit Buffet, schon von Anfang an, als die Kinder 1-2-3 usw. Jahre alt waren. Das ging immer gut. Zuerst den Kindern was zu essen geholt und dann für sich selber.

So richtig chillig wird Urlaub bei euch noch länger nicht sein, wenn man am Meer ist, müssen die Kinder erst gut schwimmen können, bis man nicht permanent gut aufpassen muss. Aber es wird jedes Jahr ein bisschen besser, ein bisschen anders...
Und sicher lernt ihr in diesem Urlaub, auf was ihr nächstes Jahr besser achten müsst, vielleicht ein bisschen Kinderbetreuung, vielleicht ein anderes Ziel, vielleicht ein Kreuzfahrtschiff, ein Hotel in den Bergen -
ich sagte damals immer - Urlaub ist Stress, aber danach hat man doch schöne Erinnerungen


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 31.05.2018 21:59
... hui, da fühl ich mich doch glatt angesprochen vertragen

Mein Mann hatte jetzt einen Monat Elternzeit und anschließend noch 2 Wochen Urlaub. Montag geht es wieder los nach 6,5 Wochen frei.
Ich hatte im Vorfeld so Träume von wegen jeden 2. Tag ausschlafen, allein mit Freundinnen treffen, einfach Zeit für mich haben.
Pustekuchen! Einmal ist er vor mir mit dem Zwerg aufgestanden und einmal war ich allein bei der Fußpflege. Er hat sich schön täglich toll um den Kleinen gekümmert, viel mit ihm gespielt usw. Aber die ganze Versorgung, Organisation und Verantwortung hing halt trotzdem an mir.

Mann, war ich letzte Woche unausstehlich, weil es mich so geärgert und angekotzt hat. Er kann zwar nix dafür, dass dann auch noch Freundinnen nie Zeit hatten oder nur mit Kids, sodass ich meinen natürlich auch mitgenommen hab, aber er musste es trotzdem ausbaden Ich wars nicht
Freitag hab ich dann beschlossen, dass ich mich auf niemanden mehr verlassen will und hab kurzerhand einen kompletten Day Spa Tag für mich alleine gebucht. Den hatte ich dann am Dienstag und es war gigantisch! Ruhe, Entspannung, Essen wann ich wollte, lesen wann ich wollte,... Ich glaub, da muss man manchmal einfach direkt zu seinen Männern sein und nicht drauf hoffen, dass sie von sich aus anbieten dieses oder jenes zu machen.

Was ich noch gemacht habe: Urlaub für mich und den Zwerg gebucht. Um ihn kümmern muss ich mich ja sowieso, aber zuhause kommt noch der Haushalt dazu. Also fahr ich jetzt in 2 Wochen für ein paar Tage mit ihm in ein All Inclusive Hotel und kümmere mich nur um ihn und mein eigenes Wohlergehen. Ich hoffe, der Plan geht auf.

Setz dich abends mit deinem Mann hin und überleg gemeinsam, wie ihr den nächsten Tag am Besten organisiert. hoecki hat ein paar gute Vorschläge gemacht.


  Werbung
  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 31.05.2018 22:00
es ist das Problem, dass man eben Urlaub und nicht Alltag haben will. da stoßen Vorstellungen mit Realität zusammen.

ich finde, man viel Stress raus nehmen, wenn man am Abend/Frühstück bespricht, was am Tag ansteht. das gibt dem Tag eine Struktur und man weiß, was ansteht.
Ausflüge strukturieren den Tag und helfen auch über solche Müdigkeitsstellen des Mittagsschlafs hinweg. Entweder ist das Kind dann so aufgeregt, dass es nicht schlafen will oder so müde, dass es doch kurz einschläft. in der Regel ist es am Tiefpunkt so abgelenkt, dass es nicht so unangenehm ist, wenn das Kind vor Müdigkeit knatischig ist.
Und immer mal wieder aufteilen: jeder ein Kind, mal er beide Kinder oder doch er beide Kinder. das muss man dann schauen, wer welche Bedürfnisse hat. so finde ich es entgegenkommend, wenn er die Kinder ins Bett bringt, wenn ich allein das Frühstück machte. und wenn ein Kind Aktion braucht, war einer unterwegs und der andere versuchte es doch mal, das Kleine aus dem Stress rauszunehmen. aber da muss man kompromissbereit sein und kann es auch mal ätzend finden. den Rhytmus gibt es nicht. da hilft es, wenn man etwas in den Tag hineinlebt und nach dem Bedürfnissen des schwächsten Mitglieds geht. und ich habe das dann auch eingefordert, wenn ich zu müde war und einfach nur schlafen wollte. im Generellen ist es ja immer so, dass nur Reden hilft, auch wenn es nervig ist und der andere es sehen müsste, aber nur wer redet, kann sich sicher sein, der andere weiß um die eigenen Gedanken.


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
avatar  Fake Mom
schrieb am 01.06.2018 08:44
In dem Kinds(alter) war mein Ex fürs Frühstück verantwortlich. Hat kaffee gekocht und frische Brötchen geholt und ich habe mit der kleinen noch gekuscheltzwinker dann haben wir den Tag besprochen und haben viele Ausflüge gemacht, sodass die Fahrt in dem Mittagschlaf statt gefunden hat. Dann kamen wir an, Kind war erholt und wir haben gepicknickt, Snack für uns gekauft usw. Auf der Rückfahrt für Abendessen zusammen eingekauft und dann hat sich der Papa um Kinds gekümmert und ich habe für uns was schönes gekocht (mache ich leidenschaftlich gerne), danach noch Spaziergang am Strand und Kind erschöpft ins Bett und wir auf Sofa eingepenntIch wars nicht
Mit meinem Ex konnte man echt gut Urlaub machen. Das war das so ziemlich Einzige glaube ich. autofahrenrauchen


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
avatar  Maral
schrieb am 01.06.2018 09:05
Früher haben wir / und seid ich alleine verreise mache ich das auch, immer dafür gesorgt, dass das Kind beschäftigt ist. das heißt in erster Linie viele andere Kinder, sowie Trubel, Wasser, Sand....
Das ist für ihn das Highlight. Und das einfachste für uns/mich. Ich kann mit einem Buch in Sicht- und Hörweite am Strand, auf dem Spielplatz, auf der Bank sitzen und lesen oder zuschauen und er ist beschäftigt. Und das auch nicht zwangsweise, sondern ich bin völlig uninteressant. Dazu ein / zwei nette Kindorientierte Ausflüge, Aufhebung praktisch aller im Alltag geltenen Regeln, Kochen auf ein Minimum oder Null reduzieren, und falls Selbstversorger ist Geschirrspüler ein Muss.
nachdem ich da im ersten allöeinigen Urlaub auf bestimmte Dinge nicht geachtet habe, und der deswegen Mega anstrengend war, ist der Urlaub seitdem immer ein entspannter Selbstgänger. Aber das hängt natürlich auch davon ab, was für Typen die Kinder sind, und wie man sich Erholung vorstellt. Ich kann super entspannen, während neben mir 50 Kinder auf Hüpfburgen turnen und um mich rumrennen, und mein Kind ist ein Action Typ, der braucht Kinder und Trubel, dann ist er happy. Eine Freundin braucht zum Erholen einsame Nordseestrände, Ruhe etc, da würde die Kombi null passen.

Daher würde ich mir erstmal im klaren werden, was genau du brauchst, um Urlaub zu empfinden, und auf dieser Basis schon vorab mit deinem Mann klären, was er ebenfalls braucht und vorher schon entsprechende Eckdaten vereinbaren, bei denen diese Ruheinseln gewährleistet sind.


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  berlink
Status:
schrieb am 01.06.2018 11:17
Hallo,

wir waren die ersten Jahre immer am Meer in einer Fewo. Im ersten Urlaub mit den Zwillingen, damals waren sie 4 Monate, haben wir nach Tag 3 meine Mutter angerufen, die gern mit- und nachkam, weil es einfach stressiger war als zu Hause.
Seither fahren bei uns IMMER die Großeltern mit, die letzten Urlaube waren wir zu zehnt (meine Schwester und deren Zwillis plus Mann), im Herbst kommt zusätzlich die Patentante mit. Aktuell ist gerade meine Schwester mit meinen Eltern im Urlaub. So verteilt sich alles besser.

Als weiteren Punkt haben wir auch im Urlaub den Rhythmus von zu Hause beibehalten. Ausflüge über mittags haben wir in dem Alter nicht gemacht. Morgens zur ungefähr gleichen Zeit Frühstück, Mittagsessen in der Fewo, Mittagsschlaf, Abendessen auch immer ungefähr gleich. Das war bei uns auf jeden Fall besser, da musste man halt mittags vom Strand weg, konnte abends nicht zusammen auf der Strandpromenade spazieren, sondern halt getrennt oder ich mit meiner Mutter, aber dafür waren zuverlässige freie Zeiten eben möglich. Selbst mit 5 Jahren sind wir noch mittags vom Strand weg, allerdings habe ich auch immer darauf geachtet, dass wir eine Fewo direkt am Strand haben, mit Meerblick, so dass man mittags auf der Terrasse draußen sitzen konnte. Urlaub am Meer finde ich für Kinder ideal, da Beschäftigung am Strand immer gut ging. Da, wo wir waren, gabs durch die Kurverwaltung aber auch Kinderanimation im Sommer, die wir teils genutzt haben.
Mein Mann geht bei solchen Urlauben Brötchen holen mit den Kindern und räumte nach dem Essen immer auf, ging auch Einkaufen.

Es ist bei uns so, dass mein Mann sich nicht so gern festlegt, wann er joggen geht oder schwimmen (was er im Urlaub gern macht), sondern so, wie es passt. Also wird das erst kurzfristig besprochen. Ich bin eher so der Plan-Typ und finde das Nicht-Planen doof, akzeptiere das aber, weil nun mal jeder anders ist. Also sage ich klar, was ich wie wann plane, wir zusammen uns absprechen, wo er gern mitkommen will, was ihm nicht so wichtig ist bzw. ich eben dann auch mit meinen Eltern was mache.

Als weiteren Punkt machen wir, wenn es nun nicht Ostsee ist, Urlaub im AI-Hotel mit Kinderbetreuung. Da mein Mann sich nun mal nicht immer so stundenmäßig festlegen mag, er gern auch für sich eben Zeiteinheiten hat, was ok ist, bestehe ich darauf, dass die Kinder stundenweise in die Betreuung gehen können (was sie gern tun) und eben auch ein gedeckter Tisch da ist, so habe ich meine Freiräume. Damit sind die Urlaube bei uns ziemlich entspannt. Dennoch gibt es natürlich auch Konflikte, wie zu Hause auch.

Die Erwartung, dass automatisch der Mann nun mehr im Haushalt mit macht als zu Hause, habe ich nun nicht unbedingt. Mit den Kindern beschäftigen, finde ich fast wichtiger. Aber das muss man eben besprechen, welche Vorstellungen man hat.

Mein Mann war mal der Meinung, man benötige keine Kinderbetreuung im Urlaub im Hotel, das sei auch bei ihm nicht so gewesen (wobei er kaum im Urlaub war, ich dagegen schon immer mehrfach im Jahr, aber immer auch mit Großeltern und Eltern smile). Ja gut, braucht man nicht dringend. Dann bitte sollte er seine freien Zeiten festlegen, wann er laufen, lesen, schwimmen will und wann ich meine freie Stunden habe und er sich um die Kinder kümmert und wann wir zusammen das machen. Hm, fällt ihm schwer, also gibt's eben nur Hotels, wo auch was angeboten wird und er nicht so planen muss.

Wir achten auch darauf, welche Angebote es für Kinder in der Umgebung gibt, die man als Erwachsene auch ganz gut mitmachen kann und umgekehrt. Da gibt es extra Reiseführer/Wanderführer für Familien in Urlaubsregionen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.06.18 12:12 von berlink.


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
avatar  Mondstaub
Status:
schrieb am 01.06.2018 11:45
Dieses Problem hatte ich mit Exmann ... ich musste immer alles ankurbeln, auch, wenn er es dann ohne Murren von ihm gemacht wurde. Aber ohne Ansage ging gar nichts.

Jetziger Ehemann verhält sich im Urlaub, wie im Alltag: alles wird gemeinsam gemacht und wir strecken erst die Füsse hoch, wenn alles zusammen erledigt ist.

Töcherlein ist inzwischen auch so alt, dass sie mithilft und so sind die Dinge schneller erledigt.

Männe übernimmt auch die Kleine, wenn ich meine Auszeit brauche und da gibt es nie Diskussion darüber ...

Urlaube sind wirklich erholsam für uns, da wir alles aufteilen und nicht drüber sprechen müssen ... ergibt sich aus der Situation heraus ...

Vllt. könnt Ihr nach dem Abendessen, wenn die Kids im Bett liegen, Pläne für den nächsten Tag machen und so kannst Du anmerken, wo und was er machen kann, um Dich zu entlasten. Manche Männer laufen halt nicht von alleine und brauchen jemanden, der ihnen eine Richtung gibt.


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  Blüte
schrieb am 01.06.2018 12:44
Als das Kind (nur eines) klein war, haben wir eine Ferienwohnung im Hotel gebucht, mit Frühstück im Frühstücksraum.

Ich wollte verschiedenes nämlich NICHT: putzen, für jede Mahlzeit verantwortlich sein usw. Also Ferienwohnung mit Zimmerservice und Frühstück im Hotel.
Ich wollte aber auch nicht jeden Tag mit dem Kind essen gehen, weil das noch zu stressig war. Aber ich wollte auch nicht immer kochen grins. Also haben wir mal gekocht, mal Lieferservice genutzt, mal sind wir essen gegangen.
Abends wollte ich auch mal in Ruhe mit meinem Mann sprechen und nicht im dunkeln Hotelzimmer flüstern, also Ferienwohnung.

Je kleiner das Kind war, desto mehr haben wir uns nach dessen Alltagsrhythmus gerichtet, vor allem, was die Essens- und Schlafenszeiten betraf. Also sind wir alle nach dem Frühstück einkaufen gefahren, haben Obst, Gemüse und alles fürs Abendbrot geholt, damit das Kind die Zwischenmahlzeiten hatte, die es braucht und abends SEHR früh essen konnte, denn nach einem Tag am Meer ist es quasi am Tisch eingeschlafen, da wäre noch kein Restaurant auf gewesen.

Es ist anstrengend mit einem kleinen Kind, ich habe mal den Spruch gelesen: "Urlaub ist die Fortsetzung des Familienalltags unter erschwerten Bedingungen." Hat was grins. Wenn aber alle mitziehen und die Aufgaben klar verteilt sind, geht es ganz gut, finde ich. Und wie schon geschrieben wurde: mit zunehmendem Alter werden die Kinder flexibler und es wird erholsamer für die Eltern bzw. die Interessen der Eltern können wieder mehr berücksichtigt werden.

Einen schönen Urlaub!


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  Brownie14
schrieb am 02.06.2018 06:37
Wir besprechen auch abends und morgens was jeder an dem Tag machen will (z.B. Sport, lesen, an den Strand oder lieber Pool, Events, Ausflug, usw.), planen den Tag dann grob und verteilen entsprechend die Betreuung und Aufgaben gemeinsam. So kommt jeder zu seinem Recht und ist am Ende zufrieden. Wenn Mittagsschlaf wichtig ist, dann werden die Kinder vormittags ausgepowert, wenn nicht, können sie auch später schlafen.

Wir waren dieses Jahr im Hotel mit AI und Kinderclub und es war fantastisch. Abends sind wir mit den Kindern zum Büffet, danach sind sie in den Kinderclub und wir waren in Ruhe im Restaurant essen. Traumhaft!


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  Nessa15
schrieb am 02.06.2018 08:07
Bei uns läuft der klassische Familienurlaub eigentlich so ab: Wir sind immer zu 3 unterwegs, ob jetzt Pool, Meer oder Ausflug. Ab und zu liegt mein Mann vielleicht auf den Liegestuhl aber das hält sich in Grenzen. Mittags während Mittagsschlaf bleibt immer einer bei der Kleinen, der andere kann in der Zeit machen was er will. Da muss aber dann auch nicht sofort dastehen wenn das Kind wieder wach ist sondern kommt halt grob nach 1,5-2 Stunden. Abends genauso oder wir sitzen zu zweit auf dem Balkon bzw. im Centerparc gab es ja auch Wohnzimmer, zweitens Schlafzimmer.

Im Moment läuft das recht gut aber ist natürlich bloß ein Kind und wir haben im Alltag (gefühlt) viel Zeit zu zweit oder auch alleine, das ist jetzt nichts wo ich im Urlaub nachholen müsste.

Im Herbst machen wir mal wieder einen Roadtrip, den ersten mit Kind, da bin ich schon sehr gespannt wie das wird :D


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  Zimtstern 72
Status:
schrieb am 02.06.2018 14:28
ich kann dich verstehen, mag aber jetzt nicht rumjammern, da das ja doch nur runterzieht.
Wir sind begeisterte Ferienwohnung Urlauber, und waren bisher selten im Hotel (haben wir aber auch schon gemacht, mit Kinderbetreuung finden wir das ganz toll).

Ich denke, die Macht der gewohnheit kommt bei vielen Männern durch, und es ist ihnen auch gar nicht wirklich klar, dass ich als Frau ja auch Urlaub habe?!
Jedenfalls kommen viele (das höre ich immer wieder) nicht von alleine auf den Gedanken, Auszeiten für die Frau einzuplanen. Sind sie wahrscheinlich auch aus ihrer Kindheit nicht anders gewohnt

Deshalb klappt es bei uns nur, wenn ich es direkt anspreche und ihm Aufgaben zuteile.
Beispiele:

- Tagesablauf ist ziemlich ähnlich wie daheim (also Kinder gehen nicht deutlich später ins Bett und stehen nicht deutlich später auf als daheim)
- Zum Frühstück hole ich mit der Großen brötchen, oder sie auch schon alleine, Rest erledigt mein mann.
- oder wir wechseln uns beim Ausschlafen ab, dann muss der jeweils andere früh die Kinder beschäftigen
- Zwischen neun und zehn machen wir uns auf den Weg, Ziel des tages wird am Vorabend zwischen mir und Mann nach dem Bettbringen oder bei Mitsprache der Kinder beim Frühstück festgelegt
- Mittagsschlaf auf der Rückfahrt im Auto.
- dann hat entweder er zwei Stunden für sich oder ich zwei Stunden für mich.
-Abendessen koche ich gerne, oder Holen/Liefern oder im kinderfreundlcihen Restaurant mit Spielecke essen gehen.
- Abends wechseln wir uns ebenfalls mit bettbringen ab.

Wenn ich das Gefühl habe, es klappt nicht, dann mache ich sehr klare freundliche Ansagen wie zum beispiel: heute nachmittag lese ich mein buch weiter,
du kannst dir ja überlegen, ob du mit den Kindern schwimmen oder auf den Spielplatz gehst.


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  Luxusproblem
schrieb am 03.06.2018 21:33
Ich danke euch allen sehr für die interessanten Beiträge!
Das hat mir sehr geholfen.

Ich habe einiges beherzigt und siehe da, es ist die letzten Tage besser gelaufen.
Wir haben wieder eher daheim Rhythmus und teilen den Tag um die Hitze gut zu überstehen. Auch die Kinder teilen wir mehr auf. Dadurch kommen sich die weniger in die Haare und das hilft auch.
Außerdem hat mein Mann zugegeben, dass es ihn einfach überfordert wenn er gerade kocht und dann will ich ich oder die Kinder auch noch irgendwas. Kann ich ja verstehen, aber bisher dachte ich mir in solchen Momenten einfach, ich habe das ja auch so zu stemmen.

Vielleicht berichte ich euch im Rückblick genauer, was die Wende brachte!Blume


  Re: Wie kann Urlaub gelingen?
no avatar
  Paula Mondschein
Status:
schrieb am 04.06.2018 22:14
Hey,
darüber denken wir auch ständig nach. Dieses Jahr machen wir wieder den no-go-Urlaub mit zwei kleinen Kindern schlechthin:
Wir ziehen nach einer Woche einmal um und wir haben komplette Selbstverpflegung, keine Kinderbetreuung, ahren einen Tag im Auto eine Strecke und langweilen uns auf einem Bauernhof :-0 Wenn ihr das Gegenteil von all dem macht, sollte der Urlaub gelingen smile)
Liebe Grüße von Paula, die nächstes Jahr all inclusive will...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019