Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Umgangsregelung
avatar  Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 16.11.2017 15:34
Zitat
Bette
Ich würde sogar vorübergehend, bis das alles geklärt ist, in die alte gemeinsame Wohnung ziehen, insofern das rechtlich möglich ist, oder zumindest versuchen, bei Bekannten im Ort in der Nähe der Kinder unterzukommen, und beantragen, sie bis zum Gerichtsurteil möglichst täglich sehen zu dürfen. Du hast doch auch Zeit (Elternzeit, richtig?), um sie von der Kita abholen zu können. Dein Ex ist nicht mehr krankgeschrieben, ja?

Ich hab von den ganzen rechtlichen Rahmenbedingungen keine Ahnung - da bist Du mit Impala wirklich an der richtigen Adresse, aber ich verfolge den Treat und bange mit Dir, dass diese Farce endlich ein Ende hat!

Nach meinem Bauchgefühl und dem, was ich hier von Dir lese, ohne Dich zu kennen, würde ich Dir nur raten, dass Du mit mehr Selbstvertrauen und Vertrauen in Deine Anwältin auftrittst. Momentan lässt Du Dich von jedem Pups, den seine (achtung ironie) achsowichtigeundallwissendtolle Anwältin von sich gibt. Es ist ihr JOB, dich weichzukochen, dich zu verunsichern und IHREM Mandanten entsprechend alles so zu drehen, damit SIE siegreich aus der Verhandlung geht. Umgedreht ist das natürlich bei deiner Anwältin das selbe.

Deine "Waffe" und zwar eigentlich die einzige, aber schlagkräftige ist die enge Bindung deiner Kinder an Dich. Die musst Du weiter stärken und um jeden Preis aufrecht erhalten! In diesem Sinne stimme ich Bette zu, dass Du versuchen musst, soviel Zeit wie möglich mit den Kindern zu verbringen. Ob Du nun gleich wieder einziehst...nee, das nicht, aber ich würde schon sichtbar machen, dass die Kinder Dich als 24/7 Bezugsperson brauchen. In dem Sinne wäre es natürlich völlig selbstmöderisch, die Kinder bis Jahresende ihm zu überlassen!!!

Zur Umgangsregelung: lass Dir auch dort kein schlechtes Gewissen machen, sondern rechne mal rein praktisch (nur, damit Du im Kopf im Reinen bist - nicht als Argumentation!!!): Eine Woche hat 168h, davon schlafen die Kinder 10/Tag und dein Mann arbeitet 40h/Woche...da bleiben effektiv 58h pro Woche...da ist doch aller zwei Wochen von Fr-So plus einmal in der Woche nachmittags mehr als fair, oder?


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 16.11.2017 16:38
...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.17 22:35 von Katha0886.


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 16.11.2017 17:37
...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.17 22:36 von Katha0886.


  Re: Umgangsregelung
avatar  Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 16.11.2017 18:26
Zitat
Katha0886
Ich muss leider nochmal Panik schieben.

Hab ja gerade wieder mit meinem Ex gestritten. Er kam dann wieder, und meinte das Jugendamt wäre eh auf seiner Seite .
Jetzt hab ich mir nochmal die Stellungsnahme durchgelesen und da steht ja, dass ein Entgegenkommen die halbe Strecke für die Umgänge zu überlegen wäre, damit die Kinder ihr gewohntes Umfeld teilweise erhalten bleibt.

Ist das nicht doch eher Richtung WM?

Bin schon wieder fix und fertig

Mensch Katha...der bringt Dich echt noch dorthin, wo er dich hinhaben will...GLAUB IHM NICHT jedes Wort...schön, er MEINT!!!, das JA wäre auf seiner Seite. Du hast da eine andere Meinung.

Und nochmal zum Thema gewohntes Umfeld...wie alt sind die Kinder??? Was bedeutet da schon "gewohntes Umfeld"...die hängen doch nicht an der Farbe ihrer Kinderzimmerwand, sondern an den in diesem Alter tausendmal wichtigeren Bezugspersonen und das bist nunmal DU!!!

So weh es tut, lass Dich durch diese Psychospielchen nicht einschüchtern...auch mit so Aktionen wie von wegen Absprachen "interpretation" versucht er dich klein zu kriegen oder (so vermute ich) klein zu halten. Wir wissen ja nichts über Eure Trennungsgründe, aber ich vermute mal, Du bist ihm "zu unbequem" geworden...hast angefangen nicht mehr nur nach seiner Pfeiffe zu tanzen und hast Rechte für Dich eingefordert, die er Dir nicht gewähren wollte...kann das sein?

Und was ist wenn Du selber aktiv wirst? Hast Du jemanden, mit dem zusammen Du die Kinder abholen könntest?...vielleicht gleich morgen früh, weil Freitag ist nicht nur Freitag nachmittag zwinker


  Werbung
  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 16.11.2017 18:53
Ja tut mir leid! traurig Aber das hat mich schon wieder verrückt gemacht! traurig Für mich ist gewohntes Umfeld halt der Wohnort gerade.

Naja es war schon so ähnlich. Er sollte sich endlich um seine Familie kümmern, hat er aber nicht gemacht. Er hatte seine eigenen Dinge im Kopf und das ging auf Dauer einfach nicht mehr.

Nein, leider habe ich morgen keinen der mich fahren kann. traurig Und wenn er morgen nicht in den Kindergarten geht, und ich ihn dort einfach wegholen, geht wieder die Lawine los. Aber wie gesagt, leider komme ich auch nicht hin und das weiß er ! traurig


  Re: Umgangsregelung
avatar  Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 16.11.2017 20:10
Zitat
Katha0886
Ja tut mir leid! traurig Aber das hat mich schon wieder verrückt gemacht! traurig Für mich ist gewohntes Umfeld halt der Wohnort gerade.

Es muss Dir nicht leidtun...ich weiß doch, dass Du grade nicht so richtig weißt, wohin mit Dir streichel...komm, hopp! auf den Arm.

Ich meinte keineswegs, dass Du die Kinder einfach ohne Absprache wegholen sollst!!!

Und das mit dem "gewohnten Umfeld" siehst Du wirklich zu eng. Die Kinder sind in dem Alter nicht an einen Ort, ein Haus...nicht mal notwendigerweise an ihre Spielsachen gebunden...sie sind aber zu 100% abhängig von ihrer fürsorglichen Bezugsperson. Selbst der Wechsel der Kita für den Großen sollte nicht so schwer wiegen. Kinder im Alter deines Sohnes habe noch kein stabiles soziales Umfeld in einer Peer-Group außerhalb der Familie...sprich, wenn der eine Woche in der neuen Kita ist, hat er einen oder mehrere neue "beste Freunde"...das geht so fix! Und das gewohnte Umfeld mit Großeltern und Vater willst Du ihm ja nicht wegnehmen, sondern nur beschränken.


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 16.11.2017 20:14
mmmhhh aber warum schreibt die JA Dame das so seltsam? Hach, ich mach mir schon wieder zu viel Kopf.

Nein, also da brauche ich meinen Ex gar nicht fragen. Der Große muss in den Kindergarten, seine Worte


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 16.11.2017 20:41
ist ein Taxi eine Möglichkeit?

alle Absprachen aufschreiben, jede Missachtung auch. am besten direkt danach. und immer sauber formulieren, damit zwischen heute morgen und was weiß ich was kein Missverständnis entsteht.

gute Nerven!


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Impala-34
Status:
schrieb am 16.11.2017 20:58
Zitat
Katha0886
Hab ja gerade wieder mit meinem Ex gestritten. Er kam dann wieder, und meinte das Jugendamt wäre eh auf seiner Seite .
Jetzt hab ich mir nochmal die Stellungsnahme durchgelesen und da steht ja, dass ein Entgegenkommen die halbe Strecke für die Umgänge zu überlegen wäre, damit die Kinder ihr gewohntes Umfeld teilweise erhalten bleibt.

Ist das nicht doch eher Richtung WM?

Ich übersetz das mal für Dich:
Eigentlich muss derjenige der den Umgang ausübt ( Also Dein Mann) die Kinder bei Dir an der Haustür abholen und sie Dir wieder zurückbringen. Nun sagt er, dass ist ihm zu weit.
Deshalb sagt sie es wäre ein Entgegenkommen Deinerseits, wenn Du ihm die Kinder die halbe Strecke mit dem Bus entgegenbringst. Das macht es Deinem Mann leichter den Umgang auszuüben. Und damit bleibt der Kontakt zu dem vorherigen Umfeld erhalten. Mit dem Wechselmodell hat das nix zu tun.

Beruhige Dich streichel

LG
Impala


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 16.11.2017 22:03
Vielen Dank. Jetzt wo du es sagst, klingt es völlig logisch.
Jetzt werde ich auch ruhig schlafen können!
Und da wollte ich doch heute meine Mäuse bei mir haben!! traurig
Am besten ich sage morgen gar nichts wenn er sie bringt un lasse mich auch auf keine Diskussionen ein!


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  chaosbraut4711
Status:
schrieb am 16.11.2017 22:46
Zitat
Katha0886
Nein, leider habe ich morgen keinen der mich fahren kann. traurig Und wenn er morgen nicht in den Kindergarten geht, und ich ihn dort einfach wegholen, geht wieder die Lawine los. Aber wie gesagt, leider komme ich auch nicht hin und das weiß er ! traurig


Ganz blöd gefragt: aus welcher Ecke Deutschlands kommst du denn?
Hier würden dir bestimmt einige mit einem kleinen Fahrdienst helfen wollen, ich zum Beispiel (BaWü, wenn dir das nützt)


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.17 07:46 von chaosbraut4711.


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 17.11.2017 10:12
Ach gott, wie lieb von dir! smile
Aber ich komme aus Sachsen. Ist dann leider ein wenig weit!
Aber danke!!!

@Impala: Meinst du? Dann schrieb sie auch noch, ein näherer Wohnort für mich wäre wünschenswert. Schlimm?
Und sag mal, woher kennst du dich eigentlich so gut aus ?


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Polly09
Status:
schrieb am 17.11.2017 10:17
Zitat
phalaenopsis3009
Ich schliesse mich mal Impala an.
Ich bin auch gegen Wechselmodell in eurem Fall und finde die Lösung jedes zweite Wochenende und eine Nacht unter der Woche gut.

Lass Dich nicht verunsichern! Auch nicht vom Verfahrensbeistand.

Diese Lösung hat eine Freundin von mir auch gewählt und es funktioniert ganz gut - sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder.


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 17.11.2017 10:18
Zitat
Polly09
Zitat
phalaenopsis3009
Ich schliesse mich mal Impala an.
Ich bin auch gegen Wechselmodell in eurem Fall und finde die Lösung jedes zweite Wochenende und eine Nacht unter der Woche gut.

Lass Dich nicht verunsichern! Auch nicht vom Verfahrensbeistand.

Diese Lösung hat eine Freundin von mir auch gewählt und es funktioniert ganz gut - sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder.


Danke Polly! Kommt nur drauf an, was der liebe Ex Mann davon hält!


  Re: Umgangsregelung
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 17.11.2017 11:52
komme nicht zur pn, sry die Tage mehr aber:

Hör auf den Kopf einzuziehen und Panik zu schieben!

DU willst die Kinder. Du bist für sie da. lass dich nicht fertig machen! Damit gewinnt er. In dem er dich verunsichert. immer wieder. Hast Du irgendwie Unterstützung? Freunde, kindergartenmütter, die dich mal abholen könnten, die Kinder bringen? bleib dran! nimm am besten Gespräche auf.vereinbarungen aufschreiben, beide müssen unzerschreiben. ist mega der Aufwand, aber...

Aber ganz wichtig! behalte die Nerven

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019