Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Verhütungspanne und jetzt Panik
no avatar
  HeuteAnonym999
schrieb am 05.11.2017 10:49
Hallo,

Ich verhüte mit NFP. Diesen Monat ist allerdings etwas schief gegangen. Und ich habe jetzt Panik dass ich eventuell schwanger geworden bin.
Folgendes ist mein Problem:
An ZT 9 war ich beim Gyn und der hat ein sprungreifen Follikel gesehen (2 cm), am gleichen Tag hatte ich einen positiven LH Test. An ZT 10 & 11 hatte ich MS. Und an ZT 11 auch meinen Schleimhöhepunkt. Die Temperatur ist auch erwartungsgemäß an ZT 11 dann gestiegen. Allerdings hatte ich dann an ZT 14 & 15 leichte braune Schmierblutungen. An ZT 14 hatte ich dann ungeschützten Sex. Da ich ja davon ausgegangen war das der Eisprung durch wäre. Da die Temperatur bereits drei Tage in Hochlage war.
Jetzt habe ich allerdings gelesen das Schmierblutung als hoch fruchtbar Schleim zu werten sind und es somit möglich wäre das der Eisprung an ZT 14 doch noch nicht gewesen wäre.
Ich dachte immer dass man bei drei aufeinanderfolgenden höheren Messung als die CL und in Kombi mit MS und Schleimhöhepunkt davon ausgehen kann dass der Eisprung gewesen ist.

Kann mich irgendjemand beruhigen?

Ich bedanke mich jetzt schon im Voraus für Antworten


  Re: Verhütungspanne und jetzt Panik
no avatar
  isolde35
Status:
schrieb am 05.11.2017 12:58
Wenn du nicht schwanger werden möchtest, solltest du vielleicht zusätzlich mit Kondom oder anderweitig verhüten, dann bist du auf der sicheren Seite.

Hier befindest du dich in einem Kinderwunschforum, in den die meisten Teilnehmer gerne schwanger werden möchten oder bereits Kinder haben, daher glaube ich eher nicht, dass du hier viel Hilfe bei ungewollter Schwangerschaft erhältst, vielleicht wendest du dich an eine Beratungsstelle von profamilia oder von der Caritas, falls du tatsächlich schwanger bist.

Ob du jetzt schwanger bist oder nicht, sagt dir wohl nur ein Test in einigen Tagen. toi, toi, toi, dass du es nicht bist. Kinder sollten gewünscht sein, wenn sie geboren werden, daher um so wichtiger, dass man sicher verhütet, wenn man nicht schwanger werden will.

Isolde


  Re: Verhütungspanne und jetzt Panik
no avatar
  melissa28
Status:
schrieb am 05.11.2017 13:51
Isolde, die TE befindet sich hier im Forum "Kummerkasten" und nicht im Forum "Kinderwunsch". Und selbst wenn dem nicht so ist darf man doch wohl auch als jemand der sich Kinder wünscht (gewünscht hat) sorgenvoll über eine Verhütungspanne nachdenken. Bekanntlich wünschen sich die meisten Menschen ja nicht unendlich viele Kinder und ich finde, sowas darf auch in einem Forum "Kinderwunsch" Platz haben.
Sonst dürfte ich hier auch nicht schreiben, denn ich hatte z.B. nie eine Kinderwunschbehandlung.

Liebe TE,

ich kenne mich mit NFP nur oberflächlich aus, kann dir also auch keine konkrete Antwort geben. Prinzipiell ist es aber immer möglich, dass eine Schwangerschaft entsteht, auch wenn man denkt die Situation ist noch so unmöglich. Da wird nur das Warten auf den Test bleiben und dann, da gebe ich Isolde komplatt recht, solltest du dich um eine sichere Verhütung kümmern, denn NFP ist für jemanden der absolut nicht schwanger werden will die falsche Wahl.

Glg


  Re: Verhütungspanne und jetzt Panik
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 05.11.2017 14:41
Hi,

vielleicht solltest Du Dich noch mal gut in NFP zur Verhütung einlesen. Da sind ein paar andere Dinge zu beachten, bzw. anders zu gewichten als NFP bei Kinderwunsch.

Der Eisprung ist zumeist am Tag des ersten schlechteren Zervixschleims. Der Schleimhöhepunkt ist der fruchtbarste Tag, da der Eisprung dann unmittelbar bevorsteht und die meisten Spermien gut 24 Stunden überleben können.
Der Temperaturanstieg ist etwas individuell, bei machen steigt die Temperatur sehr früh, bei anderen später. Bei NFP gilt aber noch Fruchtbarkeit bis zum vierten Tag nach der ersten höheren Messung. Zweite Eisprünge, die besonders gehäuft bei Frauen ab ca. Mitte 30 vorkommen geschehen in den 24 Stunden nach dem ersten Eisprung, danach ist das nicht mehr möglich.

Du könntest also auch Deinen Eisprung am ZT 12 gehabt haben.
Die Schmierblutungen können - insbesondere wenn sie zwei Tage lang kamen - eher ihre Ursache in den Hormonschwankungen oder durch Kontaktblutungen haben. Die Menge bei einer Eisprungblutung ist minimal. Eher ein paar rote Fäden.

Zitat
HeuteAnonym999
Hallo,

Ich verhüte mit NFP. Diesen Monat ist allerdings etwas schief gegangen. Und ich habe jetzt Panik dass ich eventuell schwanger geworden bin.
Folgendes ist mein Problem:
An ZT 9 war ich beim Gyn und der hat ein sprungreifen Follikel gesehen (2 cm), am gleichen Tag hatte ich einen positiven LH Test. An ZT 10 & 11 hatte ich MS. Und an ZT 11 auch meinen Schleimhöhepunkt. Die Temperatur ist auch erwartungsgemäß an ZT 11 dann gestiegen. Allerdings hatte ich dann an ZT 14 & 15 leichte braune Schmierblutungen. An ZT 14 hatte ich dann ungeschützten Sex. Da ich ja davon ausgegangen war das der Eisprung durch wäre. Da die Temperatur bereits drei Tage in Hochlage war.
Jetzt habe ich allerdings gelesen das Schmierblutung als hoch fruchtbar Schleim zu werten sind und es somit möglich wäre das der Eisprung an ZT 14 doch noch nicht gewesen wäre.
Ich dachte immer dass man bei drei aufeinanderfolgenden höheren Messung als die CL und in Kombi mit MS und Schleimhöhepunkt davon ausgehen kann dass der Eisprung gewesen ist.

Kann mich irgendjemand beruhigen?

Ich bedanke mich jetzt schon im Voraus für Antworten



  Werbung
  Re: Verhütungspanne und jetzt Panik
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 05.11.2017 14:44
Das stimmt nicht so ganz. Man muss nur sehr penibel sein und sich wirklich gut mit NFP zur VERHÜTUNG beschäftigt haben. Dann ist es so sicher wie die Pille.

Zitat
melissa28
denn NFP ist für jemanden der absolut nicht schwanger werden will die falsche Wahl.

Glg



  Re: Verhütungspanne und jetzt Panik
no avatar
  HeuteAnonym999
schrieb am 05.11.2017 19:43
Danke euch für eure Antworten!

Ich habe zuletzt 1 Jahr nfp zwecks Kinderwunsch betrieben und nutze es diesen Monat das erste mal zur Verhütung weil ich am 1.11. einen neuen Job angefangen habe und da nicht sofort schwanger werden will.
Von daher bin ich bei nfp für Verhütung wirklich noch ein Neuling und werde mich diesbezüglich nochmal genau einlesen.

Ich kenne das Vorgehen nur von Kinderwunsch und da sagt man ja dass herzeln nach tempierhöhung und Schleimhöhepunkt nichts mehr bringen soll. Daher bin ich im Umkehrschluss davon ausgegangen dass herzeln nach tempierhöhung bzw. drei Hochlagentagen und Schleimhöhepunkt als sicher (nach ES) zu werten ist.

Die SB waren nur wenig. Nur ein paar braune Fäden/ Fetzen.
Sowas hatte ich schon 2-3 mal immer direkt im Anschluss der Tempierhöhung oder zusammen mit der Tempierhöhung.

Das letzte Jahr haben LH Test, SH, MS und tempierhöhung immer sehr gut zusammen gepasst und waren in unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang.

Ich kann also nur hoffen dass das jetzt auch wieder so war und die SB (wieder) nur anzeigen dass der ES vorbei war und kein fruchtbarer ZS mehr war.


  Re: Verhütungspanne und jetzt Panik
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 05.11.2017 21:35
Das ist halt der kleine aber feine Unterschied zwischen Empfängniswunsch und Verhütung. Nach Temperaturanstieg sind die Chancen auf eine Empfängnis zu gering, als dass man diesen Zeitpunkt für Sex wählen sollte. Die Wahrscheinlichkeit ist aber noch zu groß, um eine Empfängnis sicher auszuschließen.

Zitat
HeuteAnonym999


Ich kenne das Vorgehen nur von Kinderwunsch und da sagt man ja dass herzeln nach tempierhöhung und Schleimhöhepunkt nichts mehr bringen soll. Daher bin ich im Umkehrschluss davon ausgegangen dass herzeln nach tempierhöhung bzw. drei Hochlagentagen und Schleimhöhepunkt als sicher (nach ES) zu werten ist.



  Re: Verhütungspanne und jetzt Panik
no avatar
  HeuteAnonym999
schrieb am 05.11.2017 21:50
Es bleibt mir wohl nur abwarten und hoffen dass die Wahrscheinlichkeit für eine Empfängnis zu gering war...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019