Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Versteht mich einer von euch ?
no avatar
  univers
schrieb am 01.10.2017 13:33
Hallo ihr Lieben, habe mehrere Probleme : 2.Kinderwunsch seit zwei Jahren, keine Familie und Freunde und gesundheitlich am Ende ! Es fing mit dem Wunsch nach einem zweiten Kind an. In meiner Ehe war alles ok, beruflich auch. Dann kam der Neid von vielen Seiten. Ich habe viele Freunde u Familie deshalb verloren. Bin viel allein mit allem. Dann dachte ich an therapeutischer Hilfe. Keine Zeit dafür. Dann kam Angst und heute ist es nur noch Wut und Trauer. Ich kann mit niemanden über mein Leben reden. Alle denken mein Leben sei unbeschwert und einfach. Dabei kämpfe ich jeden Tag. Die Energie ist ausgegangen. Woher hole ich mir ein gutes und tröstendes Wort ? Gesundheitlich gehe ich kaputt und nun muss ich alles stoppen, bis ich wieder Kraft habe. Woher hole ich mir die Kraft. Zurzeit nehme ich Beruhigungsmittel, damit schlafen kann und den Alltag zu bewältigen, dabei bräuchte ich nur ein paar Menschen, die mich verstehen und einfach nur etwas Verständnis. Das wollte ich los werden. Alles mag ich auch nicht schreiben, weil die Gefahr, dass man erkannt wird, ist groß und macht einen auch noch unsicher. Viele Grüße! Univers


  Re: Versteht mich einer von euch ?
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 01.10.2017 18:30
Wie alt bist Du denn? Wie viel Zeit hast Du Dich auszukurieren und dann den Kinderwunsch weiter zu verfolgen? Meine Freundin hat einen weiten Abstand zwischen den Kindern und bekam Kind Nummer 2 mit 43.

Therapeutische Hilfe ist in Deiner Situation sehr wichtig. Was ist denn Dein gesundheitliches Hauptproblem? Ich war mit 40 total erschöpft und hatte diverse gesundheitliche Probleme. Ich war mit meinem Sohn viel alleine, weil mein Mann oft dienstlich länger unterwegs war, dazu Haus, Garten, 30 Stunden Job und ein dauerkrankes Kleinkind. Da es mir nicht gut ging, wäre ein zweites Kind für mich definitiv zu viel gewesen. Zumal es keine Garantie gab, dass eine weitere Icsi erfolgreich gewesen wäre. Und wann hört man auf?

Freundschaften verändern sich mit der Zeit, besonders wenn Freunde der Meinung sind, dass bei den anderen das "Gras grüner ist". Aus diesem Grund hat meine Schwägerin den Kontakt abgebrochen zu vielen Freunden und zu uns. Der Neid hat sie aufgefressen und ihre chronische Unzufriedenheit. Das muss man akzeptieren.

Beginnende Wechseljahre werden bei Dir ausgeschlossen? Der Beginn ist ja schleichend und man merkt erst hinterher, dass das die Vorboten der Wechseljahre waren.

Alles Gute für Dich!


  Re: Versteht mich einer von euch ?
no avatar
  univers
schrieb am 01.10.2017 22:14
Hallo ! Danke für die Aufmunterung! Ich bin 43 und habe eine kleine Tochter. Krankheiten sind psychischer Natur ! Wechseljahre, glaub ich nicht, aber nichts ist unmöglich. Meine Werte sind dafür zu gut. Leider - vielleicht habe ich deshalb ja auch so viel Hoffnung. Aber die Umstände sind schwierig, aktuell. Über Therapie denke ich die ganze Zeit nach. Es bleibt mir nichts anderes übrig. Ich möchte wieder glücklich sein und mich über die kleinen Dinge freuen können. Es gibt tätscheln auch bei mir Kontaktabbrüche vieler Arten. Sogar Familie und beste Freunde, zumindest habe ich das damals gedacht. Warum ? Keine Ahnung, habe mich wahrscheinlich nicht rechtzeitig abgegrenzt oder mich nicht für sie interessiert, hatte selbst Sorgen und Nöte, die ich nicht mit Ihnen teilen konnte. Schade ! Was hat dir geholfen ? Kannst du noch Kinder kriegen ? Hast du wirklich damit abgeschlossen? Bist du glücklich mit deiner Entscheidung? Liebe Grüße! Univers


  Re: Versteht mich einer von euch ?
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 02.10.2017 13:05
Denke auch, 43 ist noch kein Alter für Wechseljahre (die kommen eher mit 50 als mit 40, normalerweise).

Kann mir schon vorstellen, dass du nach außen hin "heile Welt" signalisierst. Du kannst nur den anderen kommunizeren dass eben NICHT alles passt, Ich selber hab das auch getan (42, immer noch kein Kind und das wird wohl so bleiben, jahrelange Kinderwuschkrampfgeschichte). Es ist schlimm, beneidet zu werden, wenn es einem innerlich schlecht geht. Meine Schwester hat mal zu mir gesagt, dass meine Freizeit ja pure Wellness wäre, tja ich muss sagen, nach zig negativen Ergebnissen (von denen sie übrigens wusste) fand ich das schon eine sehr krasse Aussage.

Ich hab zur damaligen Zeit mind. einmal in der Woche wegen dem Kinderwunsch geheult, oft auch täglich, und richtige Unterstützung war mir versagt (gab auch keine passende Therapeuten in der Gegend). Ich hab mich irgendwie selber aufgerappelt, viel im Forum geschrieben, viel für mich getan (Singkreis et.) dann ging es mir wieder besser und - schwupps - wurde schnell noch meine beste Freundin "einfach so" schwanger - mit fast 40.

Ich kann dir leider nicht helfen, nur mitfühlen. Es ist alles ein langer Prozess, mit Auf und Abs, bis man wieder in die Normalität reinkommt - und dann kann es immer wieder Rückschläge geben (unvorhergesehene Schwangerschaften anderer, blöde Kommentare etc...).

Was du noch schreibst, wegen der Angst, ich denke, das ist noch ein anderes Thema, das hat jetzt nicht mit dem Kinderwunsch zu tun... und auch die mangelnden Freunde (Familie kann man sich nicht aussuchen, Freunde schon) ist schon etwas, was ich etwas aktiv angehen würde. Vielleicht wäre eine Gruppentherapie für dich besser als eine Einzeltherapie, da lernst du gleichzeitig neue Menschen kennen (nur so eine Idee). Nur wegen Zeitmangel nicht zur Therapie gehen, ist in etwa so wie wegen Zeitmangel nicht zum Arzt gehen..... die Zeit muss man sich einfach nehmen und Punkt. Es gibt für 1-3 STunden ja genug Babysitterangebote, daran darf es nicht liegen, offensichtlich auch nicht am Geld, weil es ja beruflich klappt bei dir.

Auch wenn es blöd klingt, fokussiere mal das was klappt in deinem Leben (und das ist ja so einiges, sonst hättest du keine Neider!)


  Werbung
  Re: Versteht mich einer von euch ?
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 02.10.2017 16:24
Das ist ja schon mal gut, wenn Deine Hormonwerte gut sind. Ich kenne mittlerweile einige Frauen, die mit Anfang 40 schon in den Wechseljahren waren.

Für uns ist die Familienplanung abgeschlossen. Ich habe meinen Frieden damit gemacht. Ehrlich gesagt fand ich es ziemlich anstrengend immer alleine mit meinem Sohn klar zukommen. Mittlerweile hat mein Mann intern den Job gewechselt und seitdem ist es bei uns viel entspannter. Wären wir nicht auf Icsi angewiesen, dann hätten wir unseren Sohn schon mindestens 5-7 Jahre früher bekommen und hätten wahrscheinlich auch über ein Geschwisterchen nachgedacht. Für mich war die Aussicht nicht prickelnd schon wieder Icsis zu haben - mit ungewissem Ausgang.

Jetzt fühlt es sich für uns rund an. Ich genieße meinen Sohn (9 Jahre alt), er ist noch sehr anhänglich und kuschelig, was eigentlich nicht meinem Naturell entspricht. Aber so ist er halt und sucht halt noch länger als manche andere Kinder den Körperkontakt. Ich genieße mittlerweile auch sehr meine Freiheiten, die ich wieder habe.

Da ich noch Freundinnen mit kleineren Kindern habe, ist man da immer mal als Babysitter gefragt und ich mache das gerne, bin dann aber auch froh, wenn ich meinen großen Sohn für mich alleine habe.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019