Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswocheneues Thema
   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF

  Ehemann hat Sinnkrise und wirft alles hin
no avatar
  echtjetzt?
schrieb am 15.09.2017 15:21
Hallo ihr

mein steckt offenbar in einer totalen Sinnkrise und hat sich von jetzt auf gleich um 180° gewandelt. Konkreten Auslöser gab es keinen, er meinte nur es wäre ihm schon länger aufgefallen dass etwas nicht passt. Das Resultat daraus ist, dass alles das, was er früher wollte (die Kinder, die Ehe, die gemeinsam geplante Zukunft) jetzt eine Belastung für ihn ist und was früher gut war (ich, unsere Liebe, unser Leben) ist jetzt schlecht. Kurzum - er wirft hin. Dabei ist er der totale Familienmensch eigentlich, wollte unbedingt die Kinder, meinte er fände es schön wenn ich nicht arbeiten gehe sondern mich um die Kinder kümmere, es wäre ihm so wichtig, dass die gut versorgt sind. Jetzt soll ich die Kinder in Ganztagsbetreuung stecken und arbeiten gehen weil er mich nicht durchfüttern wolle, wie er es nannte. Ich würde das schon schaffen (es kommt nur ein Ganztagsjob in Frage, also ha, ha. Hier braucht ihr nicht näher nachfragen, aufgrund der Umstände ist es nunmal so, das Punkt ist hier erstmal weniger relevant).

Er möchte alleine sein, hat sich von Freunden zurückgezogen, will ggf. den Job hinwerfen und "irgendwo" hin gehen. Von den Kindern war er in letzter Zeit immer recht genervt, er sagt zwar dass er sich vorbildlich um sie kümmern will, aber als ich mal konkrete Pläne erfragen wollte kam schon deutlich rüber dass das auch nicht zu viel werden solle, denn er müsse entspannen.

Ich GLAUBE, der gute steckt in ner midlife crisis (aber die ist ja umstritten also nennen wirs lieber Sinnkrise) und ich weiß sogar, was vermutlich dahinter steckt, aber das denke ich führt zu weit. Trotzdem nervt es mich abartig, er hätte auch erst mal mit mir reden und versuchen können, was zu ändern. Mit mir kann man gut reden, wirklich, hat er sogar selbst immer gesagt. Jetzt ist das natürlich nicht mehr so, jetzt verstünde ich ja kein bisschen wie es in ihm aussieht (an der Stelle muss ich immer an den weisen Yoda denken...). Job hinwerfen hätte er auch mit mir gekonnt! Aber nein, ich bin ja jetzt auch eine Belastung denn ich hätte ja einen Lebensplan (unseren Plan) und das wolle er nicht mehr, er findet Pläne schrecklich und ist so froh wenn es keine mehr gibt. Was er denn überhaupt will kann er nicht sagen. Nur das hier eben nicht mehr. Alle Vorschläge und Rettungsversuche von meiner Seite prallen also auch entsprechend ab. Ich bin so unglaublich wütend, dass er alles alles alles Gute an meinem Mann pervertiert und ins Gegenteil verkehrt hat (ja, ich differenziere diese beiden Persönlichkeiten, denn ich erkenne ihn null wieder). Neuerdings hält er sich auch für unglaublich toll, das ist fast nicht zum Aushalten. Dass er gut und intelligent ist wusste er schon immer, aber das hat er nicht mit so stolzgeschwellter Brust vor sich hergetragen und andere herabgewertet. Er fand es früher eher schön wenn er mit seinen Talenten und seinem Wissen anderen helfen konnte, inzwischen ist das zum richtigen Profilieren geworden (worüber wir uns früher bei anderen immer lustig gemacht haben). Dieses neue Ich meines Mannes mag ich garnicht leiden aber naja, er will mich ja eh loswerden.

Nun werde ich also alleine in einer anderen Stadt (hier bleibe ich nicht!) zusammen mit den Kindern und einem Vollzeitjob neu anfangen müssen. Ich habe Angst, richtig Panik. Es schüttelt mich. Der Mann, den ich liebe, ist einfach weg, meine Zukunft ist weg, mein Leben liegt in Trümmern und wenn ich frage wie er sich denn dieses oder jenes vorgestellt habe, kommt nur "jetzt hör halt auf zu planen!!" In meiner Situation? Never ever! Ich bin für die Kinder verantwortlich, ich bin für mich verantwortlich und ich muss wissen, womit ich in Zukunft rechnen kann (z.B. seine Unterstützung) oder womit nicht (z.B. seine Unterstützung). WIESO darf ich ihn nicht einfach schütteln bis sein Rest Hirn zusammenläuft und er merkt, was er hier gerade anstellt??? Er sieht nur sich und seine Freiheit. Yippieh! So viel Arroganz und Egoismus hätte ich dem wunderbaren Mann, den ich vor so vielen Jahren kennen gelernt habe, im Leben niemals zugetraut.

Was mache ich jetzt? Gibt es Anlaufstellen für Alleinerziehende? Hat wer ne Leihoma, wie findet man die? Wie lange dauert so ne Sinnkrise überhaupt, merkt er irgendwann was er aufgegeben hat? Es kann doch nicht sein, ich meine, wenn ich ihn zu irgendwas gedrängt hätte, aber das war genau das Leben, das er sich so sehr gewünscht hatte! Ich war genau die Frau, nach der er sehnlichst gesucht hatte! Es ging uns endlich gut und jetzt ist alles auf einmal Mist? Eine Andere gibt es nicht. Keine Spekulationen darüber, es gibt keine. Er will nur einfach das hier nicht mehr...


  Re: Ehemann hat Sinnkrise und wirft alles hin
no avatar
  ebenso
schrieb am 15.09.2017 21:53
Meiner ist genauso geflüchtet, ebenso "Sinnkrise". Jeder Rettungsversuch war verschwendet.

Hake es ab und schaue nach vorne - es wird hart, aber Du schaffst das!

Ich weiß nicht, wie es bei Dir nach dieser Zeit aussehen wird, ich kann Dir nur schildern, wie es mir seit der Trennung vor drei Jahren ergangen ist: Mich hat diese Zeit um Einiges stärker gemacht, ich weiß ziemlich genau, was ich kann (und was nicht). Natürlich ist es auch hart, man hat kaum Zeit für sich selbst, aber es fällt auch so viel Ärger weg, und ich habe mir das Leben mit meinem Sohn ganz gut eingerichtet und bin zufrieden - zufriedener, als ich es jemals in den letzten zehn Jahren war.

Gerade, als ich also begonnen hatte, mir das Leben ohne Mann gemütlich einzurichten, hat es mich wieder erwischt. Nun sehe ich, wie es sein kann, und hätte ich das vorher gewusst, hätte ich die Beziehung zu meinem Ex schon Jahre früher beendet.

Was ich Dir damit sagen will: Begreife es als Chance (auch wenn Dir das jetzt sehr schwer fällt)! Du wirst immer wieder an Deine Grenzen stoßen, aber Du wirst es bewältigen - und daran wachsen! Alles Gute und viel Kraft!


  Re: Ehemann hat Sinnkrise und wirft alles hin
no avatar
  echtjetzt?
schrieb am 18.09.2017 16:43
Danke, das klingt sehr positiv, ebenso. Ähnlich habe ich es auch in anderen Foren gelesen die mir so die letzten Tage meine Zeit vertrieben haben wenn ich gerade mit mir selbst nichts anfangen konnte. Ich frage mich nur, wo alle bloß ihre neuen Partner hernehmen?? Ich gehe nicht weg (habe auch echt keine Lust zu), habe hauptsächlich andere Paare als Freunde naja und umziehen muss ich ja demnächst eh auch noch. Ja, das ist gerade wirklich nicht mein größtes Problem aber hin und wieder blitzt die Angst auf, dass ich für immer allein bleiben könnte weil ich mich in den Falschen verliebt habe... wie konnte ich mich nur so täuschen? So viele Jahre lang??


  Re: Ehemann hat Sinnkrise und wirft alles hin
no avatar
  Regina72
schrieb am 18.09.2017 21:37
Was neue Partner betrifft, ich habe meinen von einer online-Partnerbörse - und es bislang nicht bereut (ich hatte da scho zwei kleine Kinder - und konnte deswegen auch nicht permanent weg).
ABER : man kann (bei mir hat es ca. 1,5 Jahre gedauert) einen netten Partner finden, der sogar die mitgebrachten Kinder so akzeptiert wie sie sind...

ich wünsche Dir viel Glück, und bald wieder Freude am Leben!


  Werbung
  Re: Ehemann hat Sinnkrise und wirft alles hin
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 18.09.2017 21:38
Zur Leihoma: Bei uns kann man die über die Kirche finden. Hol dir viel Hilfe! ZB auch Alleinerziehenden-Cafe etc..da triffst du dann Muddis (oder Vatis), die dir konkrete Adressen nennen können. Alles Gute!


  Re: Ehemann hat Sinnkrise und wirft alles hin
no avatar
  ebenso
schrieb am 19.09.2017 00:00
Mir ging das genauso, dass ich keine Gelegenheit hatte, mit Kind und Vollzeitjob irgend eine Gelegenheit zu finden, jemanden kennen zu lernen, und irgendwie hatte ich lange Zeit auch nicht wirklich das Bedürfnis. Mehr aus Vernunftüberlegungen hatte ich mich dann doch bei einer Online-Partnerbörse angemeldet (hat mich große Überwindung gekostet), hatte mich monatelang geärgert, für so etwas Geld ausgegeben zu haben, und gerade, als ich mich wieder abmelden wollte, stieß ich auf einen, der mal kein Spinner war....

Aber mehr zu Deinem Hier und Jetzt: Lass das Grübeln, Du brauchst Deine Kraft jetzt für Dich und Deine Kinder. Schau nach vorne, nicht zurück!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019