Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Stress und künstliche Befruchtung: Die Sache mit dem Entspannen?neues Thema
   Follikel spülen bei IVF: bekommt man dadurch mehr Eizellen?
   Blutung in der Schwangerschaft: Hilft Progesteron?

  Re: Ich bin so neidisch
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 24.09.2017 22:11
Einer meiner Lieblingssätze von einem Paar, dass jeweils für 2 gesunde Kinder nur 2 ÜZ brauchten: Also künstliche Befruchtung käme für uns auf keinen Fall in Frage, dann verzichten wir lieber ganz auf Kinder.


Ja, da kann man ja eine kleine Statistik anführen, die ich mir selber "gebastelt" habe. Also, 80% der Paare werden innerhalb eines Jahres schwanger, und viele dann nnerhalb von 2 Jahren (so in etwa..). Und es ist bekannt, dass bei jedem 10. Kind auch medizinische Unterstützung nötig war. In unseren Regionen zumindest.

Also, hier die Preisfrage: wieviele Paar mit unerfülltem Kinderwunsch nehmen tatsächlich KEINE ärztliche Unterstützung in Anspruch (wer rechnen kann ist klar im Vorteil....)?


  Re: Ich bin so neidisch
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 26.09.2017 15:17
Zitat
Ich_bins_kurz
und schreib mir das jetzt ganz akut von der Seele:

In meinem Bekanntenkreis gibt es nun die dritte Familie mit 4 Kindern.
Nr. 1 war mit Nr. 4 schwanger und wollte eigentlich gar nicht. Als es dann eine Fehlgeburt war, kam die Wende und 3 Monate danach war sie dann doch gewollt wieder schwanger.

Nr. 2 hat schon 3 in meinen Augen echt schlecht erzogene und sehr anstrengende Kinder, aber wenn Nr. 1) 4 Kinder hat, braucht Nr. 2 natürlich im Kinderwettbewerb auch ein weiteres. Die kennen sich ja...

Nr. 3 war nach 2 Kindern schon belastungstechnisch am Limit, hat aber noch Nr. 3 bekommen, dann wieder mit Arbeiten angefangen, um schnell Nr. 4 nachzuschieben, damit man die schrecklich stressige Arbeit wieder darnieder legen kann. Wobei die Kinder auch so unheimlich belastend sind und eigentlich die ganze Zeit nur gejammert werden muss, wie anstrengend alles ist.

Sagt mal, geht es nur mir so: Ich verstehe nicht, warum solche Frauen ein Kind nach dem anderen kriegen, während unsereins sich Beine, Hände und was weiß ich was ausreissen muss.

Das meiste ist deine Empfindung und Interpretation, nicht ihre Intention, aber das weißt du selbst zwinker

Zitat
Ich_bins_kurz
So was versaut mir tagelang die Laune, obwohl ich natürlich nicht schwangerer werde von dieser Wut.
Ich will auch nicht mit deren Leben tauschen (weder will ich ihre Männer, noch ihre Häuser, noch ihre Kinder oder sonst irgendwas - außer höchstens ihre Figur zwinker ). Trotzdem finde ich es sehr, sehr ungerecht und unverständlich, warum das mit dem Kinderkriegen nicht ein WENIG gerechter verteilt ist. Sagen wir mal: 2 Kinder könnte doch jeder problemlos kriegen. Wäre das nicht fein??? Die Vorstellung, dass es dann erst ab Kind 3 schwierig würde, dafür aber alle die Chance auf 2 unkomplizierte Schwangerschaften hätte, fände ich echt fair, aber ist ja wohl nicht so...

Das hast du dir fein ausgedacht. Wo muss ich mein Kreuz setzen?

Zitat
Ich_bins_kurz
Was mach ich nur mit meiner Wut? Manchmal bin ich echt so weit, dass ich diesen Damen ein wenig Pech und Unglück wünsche.

...
Kann das irgendjemand verstehen? Weil sagen darf man so was ja alles nicht...

Tröstet mich mal (oder so)

Gruß Babette

Ja. Ich verstehs. Total. Diese Wut hat mich lange Zeit begleitet und mich oft angefangen zu zerfressen.
Inzwischen hab ich viel über mich selbst gelernt. Bei mir entsteht genau diese Art von Wut, wenn durch irgendetwas von außen (in dem Fall die Schwangerschaftsnachrichten) ganz tief in mir eine Verletzung angetriggert wird, die sehr sehr schmerzhaft und total frisch ist.

Könnte das bei dir auch so sein?

Manchmal hilft ein bisschen Selbstmitleid. Warum muss man denn immer stark lächeln und sich für andere freuen? Darf man nicht auch manchmal ehrlich sein und (zu sich selbst) sagen: "Das freut mich überhaupt nicht!"?




  Re: Ich bin so neidisch
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 27.09.2017 11:17
Die Frage ist, ob man - längerfristig betrachtet - mal eine verbitterte, neid-und hasserfüllte, traurige und missgünstige Frau sein will.....

Ich jedenfalls kann diese Frage entschieden mit NEIN beantworten. Deshalb versuche ich halt einfach meine Emotionen umzuwandeln (bei mir ist es eher tiefe Trauer als alles andere, obwohl ich ja nichts verloren habe, seltsamerweise). Wie viele hier wissen, liegt mir viel an Musik, und ich führe sie auch aktiv aus. Ich kann das nur sehr empfehlen, übrigens stimuliert singen den Vagus-Nerv (einfach mal googlen), der für Entspannung zuständig ist, also einfach singen/summen, wenn man nervös ist, im Stau steckt, eine Prüfung ansteht etc....

Übrigens gibt es in unserer Gemeinde auch eine Frau mit einem wirklich schweren Schicksalsschlag (alle Kinder auf einen Schlag verloren), die inzwischen zur Trauerbewältigung einen wunderschönen riesengroßen Garten angelegt hat. Ich sehe sie ziemlich oft, weil der Garten in meiner Nähe liegt und ich gerne dort vorbeispaziere. Sie wirkt recht zufrieden, trotz allem was sie so erlebt hat. SO eine Frau möchte ich sein!


  Re: Ich bin so neidisch
no avatar
  lilimarleen
Status:
schrieb am 05.10.2017 11:22
...


4 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.17 21:39 von lilimarleen.


  Werbung
  Re: Ich bin so neidisch
no avatar
  lilimarleen
Status:
schrieb am 05.10.2017 11:41
Zitat
Ich_bins_kurz
Was mach ich nur mit meiner Wut? Manchmal bin ich echt so weit, dass ich diesen Damen ein wenig Pech und Unglück wünsche.

...
Kann das irgendjemand verstehen? Weil sagen darf man so was ja alles nicht...

Tröstet mich mal (oder so)

Gruß Babette

Ja. Ich verstehs. Total. Diese Wut hat mich lange Zeit begleitet und mich oft angefangen zu zerfressen.
Inzwischen hab ich viel über mich selbst gelernt. Bei mir entsteht genau diese Art von Wut, wenn durch irgendetwas von außen (in dem Fall die Schwangerschaftsnachrichten) ganz tief in mir eine Verletzung angetriggert wird, die sehr sehr schmerzhaft und total frisch ist.

Könnte das bei dir auch so sein?

Manchmal hilft ein bisschen Selbstmitleid. Warum muss man denn immer stark lächeln und sich für andere freuen? Darf man nicht auch manchmal ehrlich sein und (zu sich selbst) sagen: "Das freut mich überhaupt nicht!"?

[/quote]


Danke dafür, Juna, das hilft. Ist bei mir tatsächlich so, dass es triggert. Gerade hat eine Freundin frisch entbunden. Da klappt und stimmt ALLES. Tolle Hochzeit, tolles Haus, schnell schwanger mit Mitte 30, Stillen klappt problemlos, Geburt lief gut, Schwangerschaft war unproblematisch. Ach ja, habe ich die sicheren, sehr gut bezahlten Jobs von beiden erwähnt? Nichts davon trifft auf mich/uns zu. Und genau diese Freundin sagte mir vor ein paar Jahren mal "ach, viele andere hatten ja auch schon Fehlgeburten". Ich glaube, es war tröstend gemeint. Und sie hat auch nicht verstanden, dass ich meine Kinder unter Wehen entbunden habe und beerdigen musste. Dass M. unter der Geburt noch gelebt hat, aber chancenlos war. Dass mein Liebster bis heute fast verrückt wird bei dem Gedanken, wie sein kleines Ärmchen sich bewegt hat und die Ärztin ihn fast zerrissen hat beim Versuch, ihn "quer" auf die Welt zu holen. Und ich weiß, dass man das auch gar nicht verstehen KANN, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Aber ich hätte mir so sehr mehr Mitgefühl gewünscht. Und jetzt freu ich mich halt nur ein bisschen mit. Und ein bisschen bin ich sauer und neidisch, weil es so viele Punkte auf einmal sind. Weil ich mir insgeheim und ganz hinterhältig gewünscht hatte, dass ihr wenigstens das Stillen auch Probleme macht. Dass sie wenigstens dieses Trauma mal verstehen kann.
Diese Gefühle sind da, obwohl ich mich sehr für sie freue. Und ich kann sie schlecht kontrollieren oder wegschicken, die Wut, die Trauer, den Neid. Ich weiß nicht, wie das gehen soll, trotz Therapie. Wenn mir jemand sagt, ich solle wieder Yoga machen oder Sport oder Musik oder was auch immer, dann ist das nett gemeint. Aber es macht nichts ungeschehen, und so lange mein Verstand das weiß, funktioniert auch keine Ablenkung.

Sorry fürs Auskotzen.


  Re: Ich bin so neidisch
no avatar
  lilimarleen
Status:
schrieb am 05.10.2017 11:44


Sorry für den dreifachen Beitrag, ich hab das mit der Zitierfunktion nicht so drauf… Ich wars nicht


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.17 21:41 von lilimarleen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019