Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Trennung mit kleinen Kindern
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 06.09.2017 12:23
Hallo Ihr Lieben,

vielleicht habt ihr Erfahrungen oder könnt mir etwas dazu sagen.

Meine Ehe scheint am Ende zu sein.
Mein Mann Hat sich über die Jahre stark verändert. Verfolgt nur noch seine eigenen Hobbys. Zuneigung zu mir spüre ich gar keine mehr, für die Kinder hat er kaum Zeit. Ich habe schon endlos viele Gespräche mit ihm gefuhrt. Immer wieder sagt er, wir können dies und das machen, tun aber am Ende nie etwas.
Vor einer Woche habe ich ihm klar und deutlich gesagt, dass wir uns über die Jahre völlig unterschiedlich entwickelt haben und das es so nicht weiter gehen kann. Zumindest nicht mehr mich.
Seine Reaktion war, dass ich an eine Trennung nicht denken brauche, erst wenn die Kinder 18 sind, eher nicht ... Es hat mich tief getroffen. Ich kann nicht mehr.
Ich denke ernsthaft daran, ihn zu verlassen, auch wenn es mir der Kinder wegen in der Seele weh tut. Sie sind doch erst 1,5 und 3,5 Jahre alt.
Und zusaätzlich mache ich mir Sorgen, das man mir die Kinder weg nehmen kann, weil ich selbst leider noch keine neue Arbeit gefunden haben und ich ja dann diejenige wäre, die ihn einfach so verlässt.

Kennt sich da jemand aus?

Danke
Katha


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.09.17 12:25 von Katha0886.


  Re: Trennung mit kleinen Kindern
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 06.09.2017 13:12
Oh das tut mir leid für Dich und Deine Familie! Überstürze nichts!

Lies bitte mal in den Beiträgen der letzten Wochen/Monate hier im Kummerkasten. Da wurde schon häufiger etwas zu dem Thema Trennung geschrieben.

Alles Gute für Dich und Deine Kinder!


  Re: Trennung mit kleinen Kindern
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 06.09.2017 13:28
Vielen Dank! Nein, ich überstürze ich nicht. Ich werde noch eine weile beobachten.
Und wenn sich nichts tut, muss ich etwas machen!


  Re: Trennung mit kleinen Kindern
no avatar
  Regina72
schrieb am 06.09.2017 15:59
Grundsätzlich glaube ich nicht dass es in dem alter für die Kinder schlimmer ist, als wenn sie älter sind, und bis 18 verbiestert durchhalten ist für die Kinder sicherlich auch ein Horror, insofern auch keine Lösung.

ich wünsche Dir viel Kraft für die folgenden Jahre


  Werbung
  Re: Trennung mit kleinen Kindern
avatar  Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 06.09.2017 16:46
Es tut mir leid, dass Du Dich in so einer Lage siehst. Es sollte sich keiner ungeliebt fühlen und schon komme ich zum entscheidenden Punkt, den ich durchaus einfach so nüchtern in den Raum stelle - ohne dass ich Deine Situation oder Deinen Leidensdruck bewerten kann oder Dir tatsächlich etwas raten möchte.

Wir leben im 21. Jahrhundert!!!

Frauen sind weder die Geißeln noch die Leibeigenen Ihrer Gatten. So einen Spruch, von wegen Du kommst hier erst raus, wenn die Kinder aus dem Haus sind, könnte aus dem vor-vorigen Jahrhundert stammen.

Kinder können wunderbar bei einer alleinerziehenden Mutter / einem alleinerziehenden Vater aufwachsen und viele Kinder wachsen von kleinauf in dem Wissen auf, dass Mama und Papa eben nicht "zusammen" sind, das aber im Idealfall keinerlei Auswirkungen auf die Beziehung des entsprechenden Elternteils zum Kind hat. Patchwork-Familien gehören zum ganz normalen Familienbild. Die staatliche Unterstützung sowie die Unterhaltsregelungen sichern ein Mindestmaß an sozialer Sicherheit ab, sodass NIEMAND!!! gezwungen ist, "der Kinder wegen" oder "des Geldes wegen" in einer perspektivlosen Beziehung zu verharren.

Am besten Du wendest Dich an einen Familienanwalt. Der kann Dich zumindest mal beraten, was Dir zustünde, wie eine Trennung ablaufen könnte etc.pp. - das kann auch erstmal rein hypothetisch sein, würde Dir aber eventuell die Zukunftsängste etwas mildern.


  Re: Trennung mit kleinen Kindern
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 06.09.2017 17:36
Danke für deine Nachricht.

ja ich auch nicht was das soll. Ich mache alles für ihn. Ich koche, backe, putze das ganze Haus, kümmere mich um die Wäasche und natürlich die Kinder. Ist für mich auch kein Problem, aber wenn von ihm so gar nichts zurück kommt, irgendwann kann ich einfach nicht merh. Ich spüre das keine Liebe mehr von ihm. Leider! traurig

Ich werde mich mal beraten lassen, dass ist eine gute Idee.

So geht es jednefalls nicht mehr weiter.

Und wenn es sein muss, verschwinde ich eifnach, er weiß ja, wo er mich finden kann.
Ich habe genug geredet, zwar wird er Augen machen, wenn ich einfach weg bin, aber das kanni ch dann auch nicht ändern!
Anders will er es einfach nicht verstehen. Ich habe auch ein Leben, und verzichte seit Jahren auf alles! ich kann nicht mehr.


  Re: Trennung mit kleinen Kindern
no avatar
  Keks77
schrieb am 06.09.2017 19:01
Liebe Katha,

Du hast ja etwas weiter unten vor wenigen Wochen erst geschrieben, dass es Gefühle für seinen besten Freund gibt, die auch erwidert werden. Sind diese ausschlaggebend für Deinen Trennungswunsch oder gar für das Verhalten Deines Mannes? Ich finde nur wichtig, dass man sich bewusst macht, warum eine Ehe nicht mehr funktioniert oder man diese beenden möchte. Hierfür wünsche ich Dir, dass Du für Dich eine klare Entscheidung treffen kannst (die nicht aus einer "Laune" heraus entspringt).

Unabhängig davon aber wird Dir sicher keiner Deine Kinder wegnehmen, weil Du derzeit kein Beschäftigungsverhältnis hast!! Für die eigentliche Abwicklung solltest Du Dich tatsächlich am besten anwaltlich beraten lassen.

Alles Gute für Dich!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.09.17 19:02 von Keks77.


  Re: Trennung mit kleinen Kindern
no avatar
  Katha0886
Status:
schrieb am 06.09.2017 19:34
Liebe Keks,

Nein, diese Gefühle sind nicht ausschlaggend für die Trennung.
Ich habe es für mich selbst entschieden. Habe über die Monate versucht, meine Beziehung in pos. Bahnen zu lenken, habe immer wieder Gespräche geführt, wollte mit meinem Mann klären, wo die Defizite liegen. Nur leider sieht er diese ja scheinbar nicht.
Ich bin einfach nur noch unglücklich.


  Re: Trennung mit kleinen Kindern
no avatar
  Taucher
schrieb am 07.09.2017 20:01
Hallo,

Es ist schwer dir etwas zu schreiben ohne dich überhaupt zu kennen finde ich. Auch hast du nur wenig über eure Probleme geschrieben, worin sie bestehen und was dich an eine Trennung denken lässt.

Aber dennoch möchte ich es versuchen.

Eure Kinder sind noch relativ klein, dass ist auch eine Zeit, in der man oft als Eltern agiert und die paarbeziehung etwas hintenan steht. Je älter die Kinder werden desto mehr paargefühl kommt oft auch wieder auf. Vielleicht muss dass auch so sein.

Du hast geschrieben, dass du keine überstürzte Entscheidung treffen willst sondern dir eure ehe noch eine Weile anschaust. Vom anschauen wird sich aber nun ja nichts ändern. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit deinem Mann nochmal eindringlich zu sagen wie unglücklich du bist und auch Vorschläge zu machen, was du dir wünschst damit sich etwas ändert. Vielleicht sogar ein paar beratende, unterstützende Termine bei einem paarcoach, schon allein damit der Rahmen für ein Gespräch gegeben ist und er die Wichtigkeit anders wahrnimmt als das jetzt der Fall zu sein scheint. Das hat dann doch eine andere Qualität als die meckernde ehefrau am küchentisch.


  Re: Trennung mit kleinen Kindern
avatar  hatana
schrieb am 09.09.2017 19:13
Hallo,
mein Weg wäre eine Paartherapie, es ist sehr oft so, dass man mit kleinen Kindern als Paar auf der Strecke bleibt. Ihr könnt schauen, ob es noch ein WIR gibt. Wenn nicht:
1. Zusammenbleiben ohne Tränen und Stress für die Kinder, aber jeder lebt sein eigenes Leben hat auch einen anderen Partner, wenn er will
2. Trennung




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019