Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Extrem sauer traurig
no avatar
  Minzblatt
Status:
schrieb am 17.08.2017 14:45
Ich weiß gerade gar nicht wohin mit der Wut.
Meine Frau arbeitet seit März über eine Zeitarbeitsfirma in einem Unternehmen.
Sie macht sehr gute Arbeit und hat beim Entleiher Ende Mai nach einer Übernahme gefragt. Wer sagte ja, man müsse mit der Zeitarbeitsfirma noch verhandeln, er würde Juli / August anpeilen. Mitte Juli hat sie erneut gefragt. Der Chef sagte DEFINITIV zum 1.9.
Vor 2 Wochen haben sie die Rahmenbedingungen des Vertrages besprochen. Gestern bekam sie den Personalfragebogen.
Heute: die Zeitarbeitsfirma würde sie nicht freigegeben.....
Der Chef sagt "er versucht es alles recht zu machen, leben und leben lassen"... Der Vertrag kommt nicht zu Stande.
Wir haben fest damit kalkuliert. Hätte er der übernehme nicht fest!!! Zugesagt hätte sie innerhalb der Probezeit ihren Zeitarbeitsvertrag evt. Gekündigt weil sie sich weiter beworben hätte. Aber es hat ihr gut gefallen und aufgrund der Zusage und Aussicht auf bessseres Gehalt hat sie sich nicht weiter beworben. Jetzt ist die Probezeit nahezu vorbei.
Ich könnte heulen bei der Aussicht auf die weitere finanzielle Situation traurig
Wirklich. Geschwisterkind Ade.
Ich komme Grad echt nicht mehr hoch.
Das geht doch nicht?? Wie kann man so sch**** sein?
Der weiß, dass wir ein Kind haben.
Ich bin gerade echt am Boden.
Gefühlt bröckelt gerade alles dahin. Vllt auch noch Hormone? Ich weiß gerade nicht wieso mich das so dermaßen hinrafft. Ich bin normalerweise der Optimist in der Beziehung. Gerade denke ich, dass unser Leben gelaufen ist traurig
(PS das ist meine Empfindung!!! Das es viel schlimmer Schicksale gibt ist mir bewusst! Ich bin auch froh, dass wir gesund sind etc. Trotzdem kann ich das Gefühl gerade nicht verhindern. Rational weiß ich, dass es mit bestimmt bald besser geht und wir einen Weg finden).
Aber ich muss mich gerade ausheulen.

Danke fürs Lesen!!!
LG Minzblatt


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  cora167
schrieb am 17.08.2017 16:24
Wenn die Probezeit noch nicht vorbei ist kann sie doch immer noch bei der Zeitarbeitsfirma kündigen und die andere Stelle dann antreten?!


  Re: Extrem sauer traurig
avatar  Tina
Status:
schrieb am 17.08.2017 20:07
Kann deine Frau nicht bei der Zeitarbeitsfirma kündigen und sich danach dann von dem Arbeitgeber, der sie gerne übernehmen möchte, neu einstellen lassen?


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  kawa78
schrieb am 17.08.2017 20:22
Einfach kündigen und dann bei dem neuen Arbeitgeber anfangen geht meist nicht so einfach.
Meist muss man der Leiharbeitsfirma Geld bezahlen. Ohne Ablösesummen kann man bei uns erst einen Zeitarbeiter einstellen, wenn er länger als ein Jahr am Stück in der Firma gearbeitet hat.


  Werbung
  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  Minzblatt
Status:
schrieb am 17.08.2017 22:39
@cora: es gibt keinen anderen Job. Sie hat sich nicht beworben, da es Mai ja hieß sie wird auf jeden Fall übernommen. Spätestens September. Auf Nachfrage im Juli bis es "fix zum 1.9". Und dann Gespräch über Vertrag und der Personalfragebogen.
Da geht man als An einfach davon aus, dass die Sache untee Dach und Fach ist!? Sonst hätte sie sich viel eher weiter beworben. Aber das aktuelle Verhalten finde ich sooo respektlos?!

Nein kündigen und neu anfangen beim entleiher geht leider nicht. Der Vertrag zwischen meiner Frau und der zeitarbeitsfirma ist da weniger das Problem. Eher der Vertrag zwischen Zeitarbeitsfirma und Unternehmen. Da gibt es dann sperrfristen, die bei Nichteinhaltung zu hohen Strafen führt.


Es ist halt echt Wahnsinn... Wir fühlen uns einfach total betrogen. Und es ist ein international Agierendes Unternehmen. Also kein kleines "dubioses" sag ich mal.
Man darf sich auf nichts mündliches,mehr verlassen!

Aber haben uns bei einem Spaziergang gut abreagiert.
Trotzdem es ist zum Mäuse melken.


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  cora167
schrieb am 17.08.2017 23:04
Das mit der Sperrfrist wusste ich nicht. Das ist echt blöd.
Nochmal das Gespräch suchen mit dem Unternehmen, das die Einstellung zugesagt hatte?


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  maralinga
schrieb am 17.08.2017 23:23
Hier ein Auszug aus dem Urteil des BGH vom 03.Jul. 2003 (III ZR 348/02 ):
Zitat
BGB § 134
AÜG § 9 Nr. 4 in der Fassung vom 3. Februar 1995
Eine vertragliche Bestimmung, wonach der Entleiher dem Verleiher eine Vermittlungsprovision zu zahlen hat, wenn er den Leiharbeitnehmer vor Ablauf der gesetzlich geregelten maximalen Überlassungsdauer von zwölf Monaten oder innerhalb von sechs Monaten nach der Überlassung übernimmt, unterliegt grundsätzlich der Unwirksamkeitssanktion des § 9 Nr. 4 AÜG .
BGH, Urteil vom 3. Juli 2003 - III ZR 348/02 - OLG Celle
LG Hannover

BGH vom 11.März. 2010 III ZR 240/09 :
Zitat
AÜG § 9 Nr. 3

Die Höhe der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Leiharbeitgebers festgesetzten Vergütung, die der einen Leiharbeitnehmer übernehmende Entleiher dem Leiharbeitgeber zu zahlen hat, ist grundsätzlich nicht mehr angemessen im Sinne des § 9 Nr. 3 2. Halbsatz AÜG , wenn sie nicht nach der Dauer des vorangegangenen Verleihs gestaffelt ist. Eine solche Vereinbarung verstößt gegen § 9 Nr. 3 1. Halbsatz AÜG und ist unwirksam.

BGH, Urteil vom 11. März 2010 - III ZR 240/09 - LG Siegen
AG Olpe


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  pebbles30
schrieb am 18.08.2017 12:21
Maralinga,

das mag durchaus so sein.

Aber z.b. eine firma bei der ich gearbeitet habe, hat immer wieder Leiharbeiter eingestellt, bis die Leihfirma gesagt hat, dann arbeitet sie nicht mehr mit der Firma zusammen.
auch wenn es inwzsichen zig Leihfirmen gibt, diese firma war vor Ort, zuverlässig und hat auch schnell jemanden geschickt wenn NOt am Mann war.
Also wollten sie es sich nicht verderben.


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  pebbles30
schrieb am 18.08.2017 12:29
Minzblatt ich kann euren Ärger schon verstehen.

Ich kann aber trotz allem nicht verstehen wie man sich auf mündliche Aussagen verlassen kann.
wenn das noch dazu ohne Zeugen ist, hat man ja gar nichts in der Hand.
Theoretisch könntet ihr jetzt die Firma verklagen, nur beweist es erstmal.

Ich habe es auch schon in einer firma erlebt, das es erst hieß es werden Mitarbeiter gebraucht, wurden gesucht, einige eingestellt (ich war eine der letzten mit Festanstellung) und plötzlich kam ohne jede Ankündigung von ganz oben die anweisung, nichts geht mehr.
da haben sich auch einige von Zeitarbeitsfirmen sehr gefreut, weil denen auch schon mündlich zugesagt wurde, sie werden übernommen.
Da waren dann auch einige vorgesetzte sehr frustriert, weil sie diese Mitarbeiter behalten wollten und nicht mehr durften.
Hätten diese schon einen Arbeitsvertrag gehabt, wären sie übernommen worden.
Aber mündliche Zusagen?
Noch dazu war ja nie das OK von der Personalabteilung da, sondern der direkte Vorgesetzte hat immer nur gesagt, er möchte sie auf alle Fälle behalten.
Das ist nur leider kein arbeitsvertrag.


Insofern habt ihr jetzt leider Pech gehabt.


VG pebbles


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  Minzblatt
Status:
schrieb am 18.08.2017 12:52
Danke für die Gesetzestexte maralinga, aber die treffen das Problem nicht.
Es gibt keine Ablösesumme die verlangt wird.


Pebbles, aber was soll man tun. Dann dürfte man auch keine befristeten Verträge unterzeichnen. Wir haben uns verlassen, was nicht heißt, dass wir Geld das es nicht gibt verplant hätten. Sie bekommt ja auch weiter Gehalt, aber weit weniger. Das ärgert uns. Kündigen kann sie dennoch. Aber die Frist ist länger. Kündigen ohne neuen Vertrag woanders ist keine Option. Und in so kurzer Zeit Ben anderen ordentlichen Vertrag zu bekommen schwierig, nicht unmöglich. Wir sind dran. Aber trotzdem furchtbar sauer und verärgert.


Für mich gehört es zum respektvollen Umgang!

Es gibt Zeugen. Die Stammbesetzung weiß es. Noch vor 4 Tagen hat sie von der Sekretärin auf Anweisung hin den Personalfragebogen zur Übernahme bekommen. Selbst da darf man sich noch auf ein Wort Verlassen? Für mich fühlt es sich wie bewusste Täuschung an!
Es gibt auch keinen Einstellungsstop.

Sie hat erneut gestern das Gespräch gesucht. Er wollte eine Nacht drüber schlafen.
Heute ist er noch nicht da....

Das alles zerrt an den Nerven.
Die zeitarbeitsfirma sperrt sich übrigens nicht per se.
Wir wissen nicht wo es jetzt plötzlich 2 Wochen vorher hakt!
Hätte er einfach vor einem Monat, von mir aus auch jetzt gesagt, dass findet nicht statt weil... Oder wir würden sie gerne übernehmen, haben aber noch nicht mit der zeitarbeitsfirma verhandelt,...
Aber DAS?? Finde ich nicht in Ordnung traurig

Edit: pebbles, ich bin übrigens sehr froh über deinen Beitrag, auch über die anderen Beiträge!!
Mein Post liest sich sehr wütend glaube ich, bin ich ja auch, aber nicht wegen eurer Beiträge! Ich bin ein sehr Impulsgesteuerter Mensch Ohnmacht
Ich wollte nur klarstellen, dass "verlassen" nicht bedeutet "Gelder verplant" sondern einfach gefreut! Bisher eher verhalten, so richtig erst als das Versprechen und 2 Wochen später der Fragebogen kam. Wir haben natürlich dann geplant, im Kopf. Geschwisterkind etc. Das wurfe damit nun kaputt gemacht. DAS rafft mich hin.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.08.17 12:59 von Minzblatt.


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  pmami
schrieb am 18.08.2017 21:37
Zitat

Nein kündigen und neu anfangen beim entleiher geht leider nicht. Der Vertrag zwischen meiner Frau und der zeitarbeitsfirma ist da weniger das Problem. Eher der Vertrag zwischen Zeitarbeitsfirma und Unternehmen. Da gibt es dann sperrfristen, die bei Nichteinhaltung zu hohen Strafen führt.

Zitat

Es gibt keine Ablösesumme die verlangt wird.

Zitat

Die zeitarbeitsfirma sperrt sich übrigens nicht per se.

Es scheint an dem Vertrag zwischen Unternehmen und Zeitarbeitsfirma zu haken. Üblicherweise werden in solchen Verträgen durchaus "Ablösesummen" vereinbart. Und die zitierten Urteile sagen nicht, dass eine solche Vereinbarung generell unwirksam ist.

Bei aller verständlichen Enttäuschung liegt es also möglicherweise nicht unbedingt am Entleiher sondern am Verleiher. Da die Ablösesumme aber nach 12 Monaten komplett entfällt, wäre es vielleicht eine Option noch bis März als LeihAN in diesem Unternehmen weiterzuarbeiten und dann zum Entleiher zu wechseln. Damit Ihr diesmal Sicherheit habt, könntet Ihr den Vertrag ja schon jetzt schließen für den März 2018.

Viele Grüße pmami


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 19.08.2017 12:53
Genau so etwas ähnliches habe ich auch in einem Unternehmen erlebt. Internationaler Konzern, wir waren in unserer Abteilung chronisch unterbesetzt. Da plötzlich noch eine Kollegin ausgefallen ist, hat unser Vorgesetzter (Prokurist!) einen Zeitarbeiter eingestellt und ihm immer wieder vor Zeugen eine Anstellung versprochen. Mehr aus Spaß haben wir diese Zusagen mit Eintrittsdatum im Kalender markiert. wir hätten sogar Stunden reduziert, falls das etwas genutzt hätte, damit unser Kollege von der Zeitarbeitsfirma endlich den gleichen Vertrag wie wir bekommt. Er hätte sich den Vertrag sogar erklagen können, aufgrund der Äußerungen meines Chefs. Hat er aber (leider) nicht gemacht.

Daher kann ich Euren Ärger sehr gut verstehen!


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  snekistar
schrieb am 21.08.2017 10:52
Die Zeitarbeitsfirmen bekommen hohe Eingliederungszuschüsse vom Staat wenn sie Arbeitnehmer einstellen.
3 Jahre 50% vom Lohn ist viel Geld und eine echte Einnahmequelle.
Mit der Freigabe an den Entleiher verliert die Leihbude diese Zuschüsse.
Ich arbeite selber bei solch einer Firma und bin manchmal richtig frustriert. Verdiene jetzt nicht mehr als ich ALG1 bekommen habe.


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  Brownie14
schrieb am 25.08.2017 04:32
Ich verstehe nicht warum du sauer auf das UN bist, dass deine Frau einstellen will? Du sagst doch selber, dass es an der Zeitarbeitsfirma liegt. Was kann der Chef dafür, wenn es Verträge gibt, die eine Einstellung verhindern? Der wird den Vertragsinhalt mit Sicherheit nicht kennen und ist davon ausgegangen, dass eine Einstellung problemlos möglich ist.

Anstatt sauer zu sein, solltet ihr lieber ausloten, welche Möglichkeiten ihr habt. Gibt es eine "Ablösesumme" ? Wie hoch ist die, wer könnte die zahlen ((auch anteilig). Wann wäre ein Entlassung aus dem Zeitarbeitsvertrag ohne Probleme möglich? Eventuell auch mal einen Anwalt befragen, wie er die Lage einschätzt und welche Möglichkeiten er sieht.


  Re: Extrem sauer traurig
no avatar
  Minzblatt
Status:
schrieb am 28.08.2017 08:41
@Brownie weil in meinem Augen das Unternehmen offen hätte sagen können wir müssen noch mit der zeitarbeitsfirma reden?!
Stattdessen verspricht et seit Mai und hat nun sogar einen Termin versprochen und als was von Verhandlungen gefaselt die abgeschlossen Seien. Da geht man davon aus, dass das im Hintergrund läuft?! Ist schließlich nicht dee erste AN, den der Chef von genau dieser Firma übernimmt. Die sind schon jahrelang Partner. Stattdessen fällt ihm 2 Wochen!!! Vorher ein dass es nicht geht?? Nach Gehaltsverdandlungen, personalfragebogen und pipapo?! Meine Frau hat extra noch Anfang August gefragt ob sie sich auf sein Wort verlassen kann!
Deswegen!

Es gibt übrigens neue Erkenntnisse, die den Chef weiter "belasten"
Das Vertrauen ist jedenfalls hin und wir sind am suchen und bewerben. Angeblich soll zu unbekannter Zeit doch noch ein Vertrag zustande kommen. Aber auf Misstrauen basieren wohl keine guten Arbeitsbedingungen :/.
Hoffen dass sie schnell was von den anderen Unternehmen hört.

Ich danke für eure antworten!

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019