Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Kontakt zu Patenkind
no avatar
  Patentante
schrieb am 25.07.2017 15:30
Liebe Forenmitglieder,
heute mal ohne ...

Es geht um mein Patenkind. Es ist das Kind meines Cousins, zu ihm hatte und habe ich wenig Kontakt. Hauptgrund des Amtes war vor 7 Jahren die Freundschaft zur Ehefrau. Damals wohnten wir alle in einem Dorf, meine gesamte Familie wohnt noch dort, nur ich wohne mit meiner Familie eine 3/4 Stunde Fahrtzeit entfernt. Inzwischen habe ich hier meine Freunde, Familie meines Mannes, meine zwei Kinder (beide unter 2). Mein Cousin hat beide Kinder nie gesehen. Er war noch nie in unserem Eigenheim (steht knapp drei Jahre). Ich habe oft versucht, sie zu besuchen, ohne Kinder war es sehr einfach. Jetzt sehe ich es langsam nicht mehr ein. Zumal Kind 1 ungern Auto fährt. Zum ersten Geburtstag von Kind 1 kam nur eine WhatsApp - wir haben uns das letzte Mal im November bei einer Taufe gesehen. Danach hat die Familie immer abgesagt. Bzw. Ich dann im Umkehrschluss auch. Zwischen unseren Familien liegen inzwischen Welten. Ich lege beispielsweise nicht viel Wert auf hohe Geldgeschenke - diese Familie erwartet das aber. Ich hatte ihr einen Adventskalender gebastelt, Geldtechnisch nicht viel 'wert' - mal ein Pixibuch, mal Haarspangen. Da kam nie was. Zum Palmsonntag geht die Familie nicht zur Weihe - verteilt aber Palmstöcke bzw. lädt uns ein, damit sie nicht fahren müssen. In diesem Jahr haben wir allerdings selbst die Paten besucht, ein Palmstock wurde nicht gebracht (so wie es hier üblich ist). Jetzt kommt das Kind zur Schule - ich würde am liebsten den Kontakt abbrechen - oder weiter verringern - am liebsten nicht hingehen - finde das dem Kind gegenüber aber blöd. Allerdings ist es für meine auch blöd - es wird sich nicht für sie interessiert. Ach da fehlen 57577 Informationen - und ich bin irgendwie unglücklich ...


  Re: Kontakt zu Patenkind
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 25.07.2017 21:54
Scheint ja ein häufiges Problem zu sein...

Ich würde zur Einschulung hinfahren und danach den Kontakt reduzieren. Manchmal lebt man sich auseinander und es passt nicht mehr. Vor allem, wenn beide Familien ja selber viel an den Wochenenden vor haben.

Wir haben uns um die beiden Kinder meiner Schwägerin immer sehr viel gekümmert. Unsere Patenkinder sind so gut wie erwachsen. Wir lassen den Kontakt gerade einschlafen, weil meine Schwägerin an unserem Sohn (ihrem einzigen Patenkind und einzigem Neffen) kein Interesse hat und ihn total ignoriert. Meine Schwägerin ist schon immer sehr eifersüchtig auf meinen Mann gewesen und hatte schon immer ein schwieriges Verhältnis zu ihren Eltern. Nun hat sie die Situation eskalieren lassen und kommt nicht mehr zu den Geburtstagen. Soll sie halt wegbleiben. Es ist für mich schwierig, weil ich immer für ihre Kinder da war und zu ihnen eine enge Bindung hatte. Da sich die Kinder aber auch nicht um unseren Sohn kümmern, reduziere ich nun jeglichen Kontakt auf das Nötigste, inkl. finanzieller und organisatorischer Zuwendungen.

Zum Glück hat mein Sohn noch eine Freundin als Patentante, die sich kümmert und ich bin bei ihrem Sohn Patentante. Diese Freundschaft besteht seit fast 30 Jahren, unglaublich.

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du einen Weg findest, Dich zurückzuziehen ohne Dein Patenkind vor den Kopf zu stoßen!


  Re: Kontakt zu Patenkind
no avatar
  Patentante
schrieb am 25.07.2017 22:15
Danke Dir!

Nach deinem Post hab ich gerade überlegt, ob es bei mir "falscher" Mutterstolz ist ... einfach weil meine Kids nicht bedacht werden. Ich habe mich 4 Jahre (ohne Kinder) gut gekümmert, Interesse gezeigt ... irgendwie bin ich enttäuscht. Traurig. Aber auch wütend. Und irgendwie ist es mir zeitweise egal, da von deren Seite nichts kam als Kind 1 im Krankenhaus lag, ich im Krankenhaus lag ... mhmhm .

Für das Kind ist es doof. In der Tat.
Das kann da nichts für und daher fahre ich hin. Als Kompromiss wohl ohne Familie.

Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass das mal so läuft. Vor einigen Jahren war alles anders - Dinge und Menschen ändern sich.

Die Patin unseres Kindes hat ihr Patenamt schon mit 'wenn ich gefragt werde sage ich nicht nein' angenommen - sie war der Wunsch meines Mannes, da hätte ich am liebsten gesagt, du musst das nicht machen, du darfst nein sagen
Diese Patin entpuppt sich als die beste Patentante ... Interesse am Kind ... nimmt sich Zeit ... tja ...

Vielleicht hat noch jemand einen Tipp ... die andere Familie denkt glaube ich nicht viel nach über Dinge, während ich mein Verhalten genau reflektierte. .. Ach doof ist das traurig


  Re: Kontakt zu Patenkind
no avatar
  Taucher
schrieb am 26.07.2017 08:45
Hm...schwierig. ich bin eigentlich auch mit ganzem herzen patentante, aber es kommt doch schon irgendwie darauf an, was zurückkommt. Gerade wenn die Kinder noch kleiner sind läuft der Kontakt ja über die Eltern.

Du schreibst, dass du dich mit der Mutter des Kindes einmal gut verstanden hast.

Es kommt ein bisschen darauf an würde ich sagen, was du erreichen möchtest? Was wünschst du dir? Willst du einen intensiveren Kontakt? Willst du gegenseitige Besuche? Oder ist es im Grunde für dich okay, wenn es nur wenig Kontakt gibt (du schreibst zwischen euch liegen Welten). Man kann vor der Geburt schlecht einschätzen, wie sich der Kontakt entwickelt und welche Ansprüche andere an ihre patenrolle haben.

Wenn du "mehr" willst würde ich es offen ansprechen und fragen, ob es irgendwelche Dinge gibt, die zwischen euch stehen oder wie ihr gemeinsam den Kontakt verbessern könnt. Verlieren kannst du bei so einem Gespräch ja wenig. Im schlechtesten Fall ändert sich nichts. Wenn es aber für dich so in Ordnung ist müsstest du ja nichts tun- aber dann hättest du nicht hier geschrieben. Ich kann aus deinem Text allerdings nicht genau erkennen, was du möchtest? Für dich, deine Kinder, das Patenkind?

Von der Erwartungshaltung was Geldgeschenke angeht, würde ich mich nicht beeindrucken lassen. Ich habe mehrere Patenkinder, eines ist bereits fast erwachsen, die Geschenke sind je nach alter und Anlass unterschiedlich. Fallen mal kleiner, mal größer aus, je nach Wunsch oder Situation eben.


  Werbung
  Re: Kontakt zu Patenkind
no avatar
  Paula Mondschein
Status:
schrieb am 28.07.2017 14:38
Liebe Patentante, ich kann deinen verletzten Mutterstolz sehr verstehen, allerdings ist es bei dem Patentantenamt ja eher so, dass du dich um eine Beziehung zu dem Kind bemühen solltest und nicht die Eltern sich um einen Kontakt zur Patentante des Kindes. Wahrscheinlich sehen sie euch nicht als befreundete Familie, deren Kinder und Haus man kennenlernen will, sondern eben als Patentante des Kindes. Das Amt des Paten hat per se etwas Einseitiges, vor allem wenn dann zweimal im. Jahr teure Geschenke erwartet werden. Viele Patentanten und - onkel kümmern sich nicht um ihre Patenkinder, das ist auch kein Weltuntergang für die Kinder, aber ich finde, du steckst zuviel Erwartungen an die Eltern deines Patenkindes hinein. Schenk doch einfach ab und zu ne Kleinigkeit, besuch die Kleine, wenn es mal auf dem Weg liegt, schick mal ein Happy Bithday Filmchen und fertig smile
Liebe Grüße von Paula




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019