Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Schwarzer Hautkrebs -komplette Entwarnung! siehe S. 2
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 13.07.2017 18:12
...wegen etwas anderem war ich beim Hautarzt und zeigte ihm (vielmehr ihr) ein neues, komisches Muttermal...
Welches SOFORT rausgemacht wurde und eingeschickt. Verdacht auf Schwarzen Hautkrebs. Das Ergebnis bekomme ich in 2 Wochen. Natürlich habe ich nachgelesen. Äußerst aggressiv. Ab einer gewissen Eindringtiefe (2mm!!!!!) bildet er Metastasen und dann hat man kaum Überlebenschancen.
Meine Kinder sind doch noch so klein!!!!!!!!!!!
Ich bin .... ich DARF meine Kinder nicht allein lassen! 16 Monate und 5,5 Jahre...

Also, gewisse Entwarnung! UFF!! Es ist immer noch nicht klar, OB es überhaupt SH ist, durch die Einfärbung beim Untersuchen konnte man das nicht mehr feststellen, das wird noch untersucht. Aber selbst wenn: "nur" 0,6mm tief, also keine Metastasen, dennoch wird nochmal nachgeschnippelt und diverse Untersuchungen gemacht (Ultraschall der Gegend und ??, erfahre ich noch), um für die Zukunft Bescheid zu wissen (ganz habe ich das nicht verstanden, aber dass es nur zur Vorsorge gemacht wird, drang in mein Hirnzwinker). 90% aller Patienten mit dieser Diagnose bleiben beschwerdefrei, bei 10% entwickelt sich wieder Krebs/Metastasen. Ich gehöre definitiv zu den 90%! smile
ICH DANKE EUCH GANZ HERZLICH für eure Anteilnahme und eure beruhigenden Worte und Tipps. Ihr habt mir sehr geholfen (die Forumsdaumen!).
Dieser Einschnitt in mein Leben hat mich etwas verändert, ich bin wachgerüttelt worden und lebe bewusster und gesünder. Für meine Kinder.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.17 16:44 von Yrigoyen.


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  Taucher
schrieb am 13.07.2017 18:55
Hallo yrigoyen,

Das tut mir leid das du in dieser Situation steckst, aber versuche vielleicht trotzdem, positiv zu denken und nicht vom schlimmsten Fall auszugehen. Ich weiß dass das schwer ist, aber es hat einfach keinen Sinn, sich mit etwas zu beschäftigen, was noch nicht diagnostiziert ist und wozu dir von deinem Arzt noch nichts gesagt wurde (oder hat er bereits eine Prognose oder etwas genaueres dazu gesagt?)

Etwas dazu zu googlen ist bei einem Verdacht nie eine gute Idee, da liest man immer nur das schlimmste smile. Bei Krankheiten sowieso.

Wenn es dich gar nicht loslässt, dann sprich lieber nochmal mit dem Arzt, es gibt ja verschiedene Ärzte und ich habe es bei meinem Kind selbst schon erlebt das manche eher schnell mögliche negative Diagnosen in den Raum stellen.

Lenk dich doch erstmal ab und versuche es nicht ganz so an dich heranzulassen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass es falscher Alarm ist smile


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 13.07.2017 19:50
Das tut mir sehr leid! Meine Nachbarin (auch kleines Kind) hatte schon mehrere Muttermale auf dem Rücken, auch schwarzer Hautkrebs, aber sie hat wirklich Glück gehabt. Mittlerweile hat sie sich alle anderen merkwürdigen Muttermale auch entfernen lassen.

Versuche positiv zu denken, sonst geht man ja die Wände hoch...

Wir drücken Dir jedenfalls alle Forumsdaumen!!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.07.17 19:51 von Hamamelis71*.


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 13.07.2017 20:17
Danke euch schonmal! Ich hab erstmal alle Seiten hier am Laptop und am Handy geschlossen, in denen ich mich informiert hatte. Das entspannt schonmal. Danke für den Tipp!
Und ja, die Ärztin vermutet Hautkrebs ("vermutlich"), daran habe ich gar keinen Zweifel mehr. Aber dank eurer Antworten kann ich etwas positiver sehen. Etwas wenigstens...


  Werbung
  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  Taucher
schrieb am 13.07.2017 20:30
Das ist schön zu lesen.
Aber auch aus eigener Erfahrung Finde ich wirklich, man muss den Ball flach halten und erst nach einer gesicherten diagnose die eigenen Ängste mit dem Arzt direkt besprechen. Denn der kennt dich, hat es gesehen und kann was dazu sagen. In Foren oder auf medizinseiten findet sich dann doch auch soviel Halbwissen oder Pauschale aussagen, die bringen dich nicht weit.

- und letztlich: auch bei einer schlechten prozentualen heilungschance solltest du bedenken, dass genau DU zu diesem Anteil gehören kannst, der da gut durchkommt zwinker


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  Myrcella
schrieb am 13.07.2017 20:45
Schwarzer Hautkrebs ist furchtbar, ja. ABER er braucht Zeit, überhaupt so tief einzudringen. Wenn er früh entdeckt und entfernt wird, ist er praktisch kein Problem, zieht keine Bestrahlung, keine Chemo nach sich. Das Muttermal war neu - die Wahrscheinlichkeit, dass das Melanom, sollte es bösartig sein, tief eingedrungen ist, ist gering. Nicht googeln! Das macht nur fertig... In zwei Wochen weißt Du mehr - und vielleicht ist es sogar gutartig. Ich drück Dir alle Daumen! Meld Dich dann doch bitte nochmal...


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  la miga
schrieb am 13.07.2017 20:58
Ich verstehe deine Panik. Vor genau sowas habe ich Angst. Ich habe gestern Abend noch Bilder von Muttermalen gegoogelt, ich hab selbst unheimlichvkrje, renne 2x im Jahr zum Dermatologen, auch die Kinder haben trotz lsf 50 schon erste Pigment flecken und uah traurig

Ich finde die aussage der Ärztin aber dennoch blöd. Hautkrebs kann erst durch die konkrete Untersuchung des entfernten Muttermals klar diagnostiziert werden, dich vorher schon mit so einer Ansage aus der Praxis zu schicken, finde ich einfach sinnlos. Ich kenne so viele Leute die schon Muttermale entfernt bekommt haben und bis auf 1 Fell war das immer falscher Alarm.

Selbst, wenn es sich doch bewahrheiten sollte: mein Hautarzt hat mal zu mir gesagt, dass Früh Erkennung beim schwarzen Hautkrebs alles ist und das bei früh erkannten Entartungrn neun von zehn Menschen das überleben. Ein neues Muttermal kann ja noch nicht lange da sein und es wird sicher ja nicht Gewesen sein, oder? Für entsprechend Halte ich die Wahrscheinlichkeit, dass es sich Nicht ausgebreitet haette


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  berlink
Status:
schrieb am 13.07.2017 22:53
Hallo,

ich kann Dir zwar auch einen Erfahrungsbericht einer meiner Patientinnen beisteuern, weiß nicht, ob Dich das aufmuntert. Ich drück Dir alle verfügbaren Daumen.
Bei meiner Pat., jahrelang nicht beim Hautarzt, war es eine Nagelbettverfärbung, seit ca. 2 Jahren bestehend, weswegen ich sie dringend zum Hautarzt schickte. Dort wurde auch eher eine negative Prognose abgegeben, da gerade im Nagelbett es nicht viele Möglichkeiten gibt. Die Stelle wurde entfernt, es war ein Melanoma in situ. Also die beste Form unter den Melanomen. Glück gehabt.
Ich wünsche Dir ebenso viel Glück!


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 14.07.2017 12:58
Bei meiner Freundin war auch mal so ein falscher Alarm. Es ging um ein kleines Muttermal in der Handinnenfläche (!) der rechten Hand, zu aller Sorge konnte sie dann als Rechtshänderin sicher eine Woche lang nichts machen. Und wie gesagt, so sinnlos Sorgen gemacht neben den ganzen Umständen

Selbst wenn da was ist kann man es ev. ja recht gut behandeln. Ich würde vielleicht bei der Hautärztin etwas Druck machen, ob sie die Ergebnisse schon früher bekommen kann angesichts der Umstände, dass du zwei kleine Kinder hast. Vielleicht kann das Labor deine Probe vorziehen?


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  Paula Mondschein
Status:
schrieb am 14.07.2017 21:06
Hey,
Hautkrebs überleben ca. 90% und zu denen wirst du gehören, falls es welcher ist!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen für Entwarnung!
Alles Liebe!


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 16.07.2017 08:35
Dank euch allen. Ich bin gerade unfähig, mehr zu schreiben oder zu denken. Ich melde mich mit dem Ergebnis.


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  Deborah
schrieb am 16.07.2017 09:44
Nur die Ruhe. Ich habe in meinem Leben schon ich weiß nicht mehr wieviele Muttermale/Leberflecke entfernt bekommen, darunter waren auch einige mit Hautkrebs im Frühstadium. Wie bereits geschrieben wurde, ist das wirklich sehr gut heilbar, man muss nur regelmäßig zur Vorsorge gehen und verdächtige Stellen gleich entfernen lassen.


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  LittleDancer
schrieb am 16.07.2017 12:27
Ich hatte ein malignes Melanom (genau SSM) mit 23 Jahren, eindringtiefe 1,8 mm. Wurde großflächig entfernt und hinterher halt alles untersucht ob Metastasen da sind. Keine Metastasen, Glück gehabt. Ich war erst alle drei Monate, dann alle 6 Monate und nach fünf Jahren dann einmal im Jahr zur Nachsorge. Ich bin jetzt bald 39. selbst wenn es ein Melanom ist muss das noch nicht bedeuten dass es wirklich auch gestreut hat. Es ist ein sehr aggressiver Tumor, aber da man ihn meistens sehr früh erkennt sind die Chancen doch sehr groß dass es früh genug ist und nichts gestreut hat. Wenn das Melanom unter den Kopfhaaren ist oder im Intimbereich, wo man es eben nicht so einfach entdeckt, das ist sehr ungünstig. Aber so wie bei es bei die war wird alles gut sein. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen.
Bei mir lief das ganz toll wie mir die Diagnose mitgeteilt wurde. Das Muttermal wurde in der Uni entfernt wie bei dir und ich hatte einige Tage später den Termin zur Befundbesprechung. Ich ging zur Anmeldung. Dort sagte mir die Dame dass sie meine Akte nicht finden würde. Ich sagte ihr dann dass ich aber ganz sicher einen Termin habe. Sie sagte daraufhin: Moment, ich sehe nochmal bei den Melanom Patienten nach. Ah ja, hier ist ihre Akte. Na danke. Sehr einfühlsam......


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 16.07.2017 13:01
Danke, Deborah, danke Littledancer.
LittleDancer, wie groß war der Fleck ungefähr?


  Re: Schwarzer Hautkrebs
no avatar
  LittleDancer
schrieb am 16.07.2017 13:31
So 2mm x 3mm in etwa. Etwas unterhalb der Kniekehle.
Man kann aber wahrscheinlich nicht unbedingt von der Größe des Flecks auf die Eindringtiefe schließen. Es gibt ja neu entstandene Tumoren und entartete Muttermale. Ich könnte mir vorstellen dass es sein kann dass ein entartetes Muttermal vielleicht größer ist als ein neu entstandener Tumor und trotzdem nicht so tief eingedrungen ist. Bei mir war es kein entartetes Muttermal sondern neu entstanden.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.17 13:35 von LittleDancer.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019