Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern ein frohes Osterfest.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Knoten in der Schilddrüse
no avatar
  HabeAngst
schrieb am 17.05.2017 11:14
Hallo!

Ich saß gestern in der Arbeit und strich über den Hals... Plötzlich habe ich einen Knoten gefühlt.
Blick in den Spiegel zeigt, dass er bei einer bestimmten Rückwärtshaltung des Kopfes auch von aussen sichtbar ist.
Ich habe echt Angst bekommen und bin heute morgen gleich zum Hausarzt. Er hat getastet und meinte, der Knoten wäre gut verschiebbar, was wohl ein Indiz für Gutartigkeit ist. Ich habe nun nächste Woche einen Termin bei der Nuklearmedizin. Szinigraphie, Ultraschall, Blutabnahme. Bis dahin muss ich mich natürlich gedulden...

Meine Angst ist trotz gutem Tastbefund ziemlich groß traurig
Ich weiß, dass es viele Knoten in der SD gibt, die gutartig sind und die Wahrscheinlichkeit für ein Karzinom nicht groß.
Leider beruhigt mich das nicht sooo sehr, denn meine Mama ist an Krebs gestorben. Dünndarmkrebs, ebenfalls sehr selten traurig traurig

Ich brauche ein paar aufmunternde Worte und vielleicht sogar Erfahrungsberichte von jemandem, der auch Knoten hat??

Danke fürs Schreiben dürfen!


  Re: Knoten in der Schilddrüse
no avatar
  Viktoria1
schrieb am 17.05.2017 12:28
Meine Schulddrüse ist letzte Woche entfernt worden....riesiger kalter Knoten. Der andere Lappen ist auch nahezu vollständig weg....
Soviel ich weiß war Knoten trotz des rapiden Wachstums gutartig....trotzdem hatte ich Angst. Schilddrüsenkrebs ist selten und noch dazu in den meisten Fällen nicht so gefährlich wie andere Krebsarten....


  Re: Knoten in der Schilddrüse
no avatar
  kita.
Status:
schrieb am 17.05.2017 16:36
Mir wurde vor 11 Jahren die Schilddrüse entfernt. Ein vorhandener Knoten wuchs mit einem mal sehr rasch und fing an auf die Luftröhre zu drücken. Es war ein gutartiger Knoten, Angst hatte ich aber auch. Die Narbe ist kaum zu sehen. Ich empfehle dir aber bei Entfernung der Schilddrüse, hinterher Sprachtherapie zu nehmen. Bekam ich nicht. Meine Stimme wurde immer tiefer, laut rufen kann ich nicht mehr. Wurde festgestellt, dass durch die OP mein linkes Stimmband gelähmt blieb, mit rechtzeitiger Therapie wäre das nicht passiert. LG und alles Gute.


  Re: Knoten in der Schilddrüse
avatar  Tina
Status:
schrieb am 17.05.2017 20:23
Ich habe auch einen ziemlich großen Knoten in der Schilddrüse. Manchmal spüre ich ihn auch beim Schlucken oder wenn ich erkältet bin.
Ich lasse ihn regelmäßig kontrollieren. Mein Endo hat von der Entfernung abgeraten, weil die Risiken bei der OP (generelles Narkoserisiko, Gefahr einer Verletzung der Stimmbänder) den Nutzen ganz klar überwiegen.
Wenn ich es unbedingt wollen würde, könnte ich ihn entfernen lassen, aber ich hab viel zu viel Schiss vor einer OP.


  Werbung
  Re: Knoten in der Schilddrüse
no avatar
  HabeAngst
schrieb am 18.05.2017 08:07
Hallo!
Danke euch! Ein wenig beruhigter bin ich nun schon zwinker

@Tina: hattest du denn dann viele Untersuchungen? Szintigraphie? sogar Biopsie?
Wenn du nicht operieren lässt bzw lassen musst, dann ist es wohl ein heißer Knoten??
Wie meinst du das, bei einer Erkältung spürst du ihn mehr?
Ich frage, weil ich schon seit 1 Monat dahinkränkle. Erst etwas erkältet mit Husten, Kopfschmerzen... letzte Woche ist das ganze dann in ziemliche Bronchitis abgerutscht, ich musste dann ein AB nehmen und erst seit 2 Tagen kann ich alles abhusten. Sehr langwierig diesmal...
Meinst du, das kann auch damit zusammenhängen?

LG


  Re: Knoten in der Schilddrüse
avatar  Doing
Status:
schrieb am 18.05.2017 13:50
Ich habe seit 1992 immer wieder Knoten, bin mehrfach operiert beidseits und es wächst munter immer nach. Trotz optimaler Medikation. Es ist eine seltene Mutation und ich lebe eben damit.


War nie einer bösartig. Meine Mama hatte das auch. War auch nie bösartig.


  Re: Knoten in der Schilddrüse
avatar  Tina
Status:
schrieb am 18.05.2017 16:50
Zitat
HabeAngst
Hallo!
Danke euch! Ein wenig beruhigter bin ich nun schon zwinker

@Tina: hattest du denn dann viele Untersuchungen? Szintigraphie? sogar Biopsie?
Wenn du nicht operieren lässt bzw lassen musst, dann ist es wohl ein heißer Knoten??
Wie meinst du das, bei einer Erkältung spürst du ihn mehr?
Ich frage, weil ich schon seit 1 Monat dahinkränkle. Erst etwas erkältet mit Husten, Kopfschmerzen... letzte Woche ist das ganze dann in ziemliche Bronchitis abgerutscht, ich musste dann ein AB nehmen und erst seit 2 Tagen kann ich alles abhusten. Sehr langwierig diesmal...
Meinst du, das kann auch damit zusammenhängen?

LG

Das ist ein kalter Knoten. Hatte eine Szintigraphie (der Radiologe sagte danach, dass der Knoten raus soll) 2 Endos haben gesagt, dass er drin bleiben kann, wenn er mich nicht stört.Biopsie und Ultraschall wurden auch gemacht.
Gehe jetzt jährlich zur Kontrolle.

Ob es einen Zusammenhang mit einer starken Erkältung geben kann, dass weiß ich nicht.
Ich war dieses Jahr auch stärker erkältet als sonst mit ganz viel Halsschmerzen. Aber mein Mann hatte diese Erkältung auch.
Den Knoten habe ich schon seit mindestens 10 Jahren. Da wurde er zufällig von einem HNO-Arzt entdeckt.


  Re: Knoten in der Schilddrüse
no avatar
  Paula Mondschein
Status:
schrieb am 20.05.2017 13:22
Hier, hier, ich habe auch gutartige Knoten in der Schilddrüse. Das scheint es recht häufig zu geben im Gegensatz zu bösartigen. Dann gibt es ja noch die heißen Knoten, die produzieren mehr Schilddrüsenhormon, das hättest du dann wohl an einer Überfuntkion gemerkt. Ich drück die Daumen, aber b8n auch sicher, dass es nur ein kalter Knoten ist.
Alles Liebe! wünscht
Paula


  Re: Knoten in der Schilddrüse
no avatar
  jalia
schrieb am 22.05.2017 17:31
Hallo.
Ich habe vor einigen Wochen nen Thread eröffnet weil cih auch super aengstlich war.
Kurz,habe seit einigen Jahren einen Sd Knoten der plötzlich während einer Erkältung wuchs.
Er schaute schon raus.
Ich wusste schon,das es ein kalter ist.
Also ab zum Nuklearmediziner und ne Szintigrafie gemacht.Dort war er auffällig.
Ich hab richtig Schiss gekriegt und bedauerlicherweise viel gegoogelt.
Der Nuklearmediziner meinte zwar,das er glaubt das es nix schlimmes ist aber das Wort“auffällig“hat mir schon gereicht.
Er schlug ne Mibi Szintigrafie mit Ct vor.
Hab mir dann nen Op Termin besorgt weil ich ihn nur noch rausshaben wwollte.
Witzigerweise hab ich ihn plötzlich nicht mehr tasten können,bis heute nicht.
Im letzten Us war er auf einer Seite 7 mm kleiner geworden,auf den anderen 2mm.
Da ich ne Halsentzuendung bekam,sagte ich die Op ab und machte die Mibi.
Die zeigte keine Auffälligkeit an.
Hab nen gutes Bauchgefuehl und bin seither entspannt.
Unglaublich wie viele Knoten haben welche sogar noch größer sind.
Wird bestimmt alles gut bei dir sein.
Drücke dir die Daumen und auch wenns leichter gesagt als getan ist,bitte lieber nicht googlen.
Da steht eh fast nur negatives.
Lgsmile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019