Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  GruenePunkte
schrieb am 04.04.2017 10:41
Hallo Mädels...
Sollte mein Beitrag wirr sein, Entschuldigung, aber ich weiss momentan echt nicht wo mir der Kopf steht!

Ich brauche bitte eure Meinung:
Folgendes, wir haben einen knapp 10 jähriges Kind, das durch künstliche Befruchtung entstanden ist. Mein Mann wollte immer ein zweites haben, aber aufgrund meiner ersten Schwangerschaft und der Frühgeburt habe ich mit dem Thema schon längst abgeschlossen. Verhütet haben wir dennoch nicht, weil der Arzt damals sagte Lotto spielen hätte mehr Gewinnchancen. Fast 10 jahre ist ja nichts passiert. Nun gut, mittlerweile ist es so, das ich meinen Mann zu einer Vasektomie "überredet" habe und diese demnächst stattfindet.
So und nun kommt mein Problem!!! Ich bin heute ZT 21 und befürchte es ist passiert. Mir geht's einfach schlecht, habe Mensziehen und "laufe" aus. Ich weiss das es sehr früh wäre und die Einnistung gerade erst stattgefunden hat, aber mein Gefühl sagt ich bin schwanger! Meine Frage, gibt es Frauen die so früh etwas bemerkt haben? Oder bilde ich es mir doch vielleicht ein weil ich weiß nach der Vasektomie ist es für immer vorbei? Ich weiss es einfach nicht.. Für meinen Mann würde ja spät aber doch noch ein Wunsch in Erfüllung gehen smile

Danke schonmal fürs Lesen, LG


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
avatar  Chrischtl
Status:
schrieb am 04.04.2017 11:03
Was glaubst du denn wann dein Eisprung etwa stattgefunden hat? Gehst du von einem 28-Tage Zyklus mit Eisprung an Zyklustag 14 aus? Dann wärst du heute ES+7 und es wäre ehrlicherweise mehr als unwahrscheinlich, dass du da schon etwas "spüren" kannst.

Oder könnte dein Eisprung auch schon früher stattgefunden haben?


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  GruenePunkte
schrieb am 04.04.2017 11:09
Danke dir Chrischtl. Um ehrlich zu sein ich weiss nicht wann und ob der ES überhaupt war. Habe nie darauf geachtet weil ja wie gesagt für mich der Kiwu abgeschlossen ist.Normalerweise dauert mein Zyklus 28 maximal 29 Tage. Ich weiss das es unwahrscheinlich ist, aber sowas hatte ich noch nie..


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
avatar  Chrischtl
Status:
schrieb am 04.04.2017 11:44
Naja, es bleibt jetzt Glaskugelleserei... Aber wenn dein ES tatsächlich um Zyklustag 14 herum war, solltest du diese Anzeichen nicht zu ernst nehmen. Schwangerschaftsanzeichen kommen durch das Schwangerschaftshormon. Das liegt bei ES+7 vielleicht bei einem Wert von 2 (?). Zur Orientierung: Normalerweise beginnen die Schwangerschaftsanzeichen ab Werten in den Tausenden...

Könnte es nicht auch sein, dass die baldige Vasektomie bei dir irgendwas auslöst und du deshalb um das Thema kreist?

Oder bist du vielleicht schon im letzten Zyklus schwanger geworden und hattest so eine Art Scheinblutung... Dann würde aber auch ein Test anschlagen.

Warte ein paar Tage und mach einen Test. Mehr kann man dir eigentlich in dieser Situation nicht raten.


  Werbung
  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  Zimtstern 72
Status:
schrieb am 04.04.2017 19:11
@ chrischtl, ich schreib es hier immer wieder (und weiß, dass es wenige glauben können, aber ich habe mind. 25 nachgewiesene biochemeische Schwangreschaften hinter mir): ich hatte einige Male schon ES plus 6 deutliche Anzeichen (Übelkeit und Morgendurchfall), spätestens immer zwischen ES + 8 und ES + 12, und bin auch schon wegen deutlicher Anzeichen ES + 8 in der Kiwu gewesen und hatte einen HCG von 15!!! Okay, mein MagenDarmtrakt ist wirklich ungewöhnlich sensibel auf HCG (und ich hatte in der ersten gutgehenden Schwangerschaft auch tatsächlich bis Woche 39 Übelkeit), und es soll Embryonen geben, die sich bereits drei bis vier Tage nach dem ES einnisten. Und nein, es wäre mehr als Zufall, wenn das jedes Mal MDV gewesen wäre

@ TE: Trotzdem wäre es sehr ungewöhnlich, weil es wirklich nur wenige Menschen gibt, die so sensibel auf HCG reagieren. Alles ist möglich, es soll ja Frauen geben, die sehr intuitiv auf eingetretene Schwangerschaften reagieren und es "irgenwie" wissen. Andererseits schreibst du ja selbst, dass es sein kann, dass dir dein Hirn gerade jetzt einen Streich spielt.
Uns ist vor kurzem genau das passiert, wovor du angst hast: Mein Mann Anfang Februar einen Termin beim Urologen. mitte Februar wurde mir dann klar, dass ich wohl schwanger bin. Allerdings war bei mir die Chance auf natürlichem Weg schwanger zu werden, recht groß. Offenbar hat irgendwer die letzte Chance ergriffen. Es hat ein bisschen gedauert, da wir andere Pläne hatten, aber inzwischen freuen wir uns auf den krümel genauso wie auf die beiden anderen!

Ich denke dir bleibt jetzt nur Abwarten und sehen, was passiert! Alles Gute!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.17 19:14 von Zimtstern 72.


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  GruenePunkte
schrieb am 04.04.2017 20:02
Danke auch dir Zimtstern für deine Antwort.
Ja mein Kopf... Der spielt manchmal verrückt zwinker
Im Grunde genommen wollte ich schon seit 9 Jahren das mein Mann eine Vasektomie macht! Nun ist der Zeitpunkt da wo er es auch mehr oder weniger freiwillig macht und irgendwie kommen doch Zweifel ob es der richtige Weg ist?! Wir sind beide noch recht jung (33 und 34), ich habe aber definitiv mit dem Thema abgeschlossen. Aber gut, wir werden sehen! Sollte mich mein Gefühl bestätigen geb ich euch Bescheid . LG


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 04.04.2017 21:58
Also mit "Scheinschwangerschaften" oder wie auch immer man das nennen soll (Schein-Schwangerschaftsanzeichen) kenne ich mich zur Genüge aus. Folgende Symptome hatte ich im Laufe meiner über 5 Jahren Kiwu-Zeit (und ich will dazu sagen, dass ich auch vorher nie die Pille verwendet habe, also eigentlich immer einen natürlichen Zyklus hatte, nur da hatte ich komischerweise NIE PMS..):

- Übelkeit, 2-3 mal sogar mit Erbrechen!
- Schwindel,
(einmal ist mir sogar vor den Augen schwarz geworden mitten bei der Arbeit)
- Schlafstörungen
(na gut, die hab ich sonst auch öfter, genauer gesagt Durchschlafstörungen)
- Durchfall
- Harndrang
- Müdigkeit
- wenig Appetit
- Heißhunger
- Heulattacken
- Streitlust
- Ziehen im Unterleib
usw (sicher noch mehr)

Ich will nicht sagen, dass bei dir eine Schwangerschaft völlig ausgeschlossen ist. Tatsächlich hast du ja ein Kind... und ich nicht. Du müsstest eigentlich eher wissen, wie sich Schwangerschaftssymptome anfühlen. Ich bin im Moment übrigens auch ZT 21 und ich will ehrlich sein, als mir heute etwas komisch war, hab ich trotz allem.. meinem Alter, meinen erfolglosen Versuchen etc... denken müssen, dass es ja möglich wäre. Ich kenne aber leider inzwischen meinen Körper. Und das wird wohl das gefühlt hundertste Negativ...


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  pebbles30
schrieb am 05.04.2017 13:36
Wenn nur du mit dem Thema abgeschlossen hast, wieso läst du dich nicht sterilisieren?
auch wenn es der größere eingriff bei der Frau ist.

ich bin nämlich der Meinung wer so eine entgültige Entscheigung möchte, sollte diese nur an seinem Körper durchführen lassen.

du weißt ja selber darauf hin, ihr seid noch relativ jung.
wer weiß was in 10 Jahren ist?
Will dein Mann auch keine Kinder mehr? Nicht das er später den Eingriff bereut und später doch nochmal Kinder will?


Hier im forum waren schon öfter User, die ganz sicher keine Kinder mehr wollten, zumindest einer der Partner. Dann wurde schon öfter der andere - hier oft die Frau überredet - und hinterher war das große Bedauern da und über kurz oder lang die Ehe kaputt.
wobei ich z.b. bei Klein-putz auch schon Paare erlebt haben, wo er eine Vasektomie machen lies und später war das Bedauern auch groß.



ansonsten zum thema, bei Bekannten hat er es machen lassen, ist dann aber vor lauter Stress nie zur Kontrolle gegangen.
Sie hat auch öfter gedacht sie ist wieder schwanger, war aber jedesmal nur ein STreich ihres Körpers.
Schwanger wurde sie nie mehr.



viele Grüße
pebbles


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  GruenePunkte
schrieb am 05.04.2017 18:14
pebbles:
wie du schon selbst geschrieben hast, ist es bei der Frau ein viel größerer Eingriff. Wir haben ja knapp 10 Jahre nicht verhütet, es ist nichts passiert. Mein Mann hat nicht ganz damit abgeschlossen, ich finde aber er sollte es machen. Ich mag ihn nicht mehr entäuschen und sehen wenn er traurig ist weil es wieder nicht funktioniert hat. Ich jedoch habe tatsächlich schon sehr lange dieses Thema beendet. Und ich glaube das mein Mann danach besser zurecht kommt als wie es in den letzten Jahren war. Ich zwinge ihn nicht, er sieht selbst das es halt nicht sein will. Also warum dann nicht einen kompletten Schlussstrich ziehen? Wir haben uns als kleine Familie so gut eingelebt, trotz Startschwierigkeiten vom Sohn, da "passt" einfach kein Kind mehr. Und auch habe ich keine Kraft mehr nochmals sowas mitzumachen. Und ich glaube auch nicht das ich in paar Jahren nochmals den Wunsch nach einem weiteren Kind spüre. Egal wir werden sehen was die Zukunft bringt!


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 05.04.2017 19:20
Zitat
GruenePunkte
pebbles:
wie du schon selbst geschrieben hast, ist es bei der Frau ein viel größerer Eingriff. Wir haben ja knapp 10 Jahre nicht verhütet, es ist nichts passiert. Mein Mann hat nicht ganz damit abgeschlossen, ich finde aber er sollte es machen. Ich mag ihn nicht mehr entäuschen und sehen wenn er traurig ist weil es wieder nicht funktioniert hat. Ich jedoch habe tatsächlich schon sehr lange dieses Thema beendet. Und ich glaube das mein Mann danach besser zurecht kommt als wie es in den letzten Jahren war. Ich zwinge ihn nicht, er sieht selbst das es halt nicht sein will. Also warum dann nicht einen kompletten Schlussstrich ziehen? Wir haben uns als kleine Familie so gut eingelebt, trotz Startschwierigkeiten vom Sohn, da "passt" einfach kein Kind mehr. Und auch habe ich keine Kraft mehr nochmals sowas mitzumachen. Und ich glaube auch nicht das ich in paar Jahren nochmals den Wunsch nach einem weiteren Kind spüre. Egal wir werden sehen was die Zukunft bringt!


Ich darf kurz hier einhaken ...

Bei uns als Paar bestand der Kiwu schon seit 2009 2013 wurden wir Eltern der Twins.
So dann war relativ gleich klar noch eins gibt's nicht.

Ich selber habe trotz Azoospermie und EMS mit meinem Gyn über die Trennung des noch einen vorhanden EL gesprochen, weil mein Partner definitiv kein weiteres Kind will. Der Gyn wiederum hat mir sehr nett aber deutlich zu denken gegeben dies nicht zu machen , wir seien noch jung und wer weiß ob wir noch mal wollen oder ich mal ein anderen Partner habe.
Damals hab ich gedacht der spinnt...

Heute mit 32 bin ich getrennt ... und tatsächlich ist es so das ich mir auch Gedanken gemacht habe was wäre wenn der Mann vor mir steht den ich nicht mehr hergeben möchte er aber Kinder will ?!

Daher finde ich es auch eher suboptimal das dein Mann die Vasektomie machen lassen soll obwohl er doch derjenige ist der nicht ganz abgeschlossen hat. Nicht falsch verstehen ich hoffe nicht dass ihr euch trennt , um Himmelswillen !

Aber da wäre auch ich der Meinung derjenige der keine Kinder mehr möchte sollte Unters Messer.


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  pebbles30
schrieb am 05.04.2017 19:52
Zitat
GruenePunkte
pebbles:
wie du schon selbst geschrieben hast, ist es bei der Frau ein viel größerer Eingriff. Wir haben ja knapp 10 Jahre nicht verhütet, es ist nichts passiert. Mein Mann hat nicht ganz damit abgeschlossen, ich finde aber er sollte es machen. Ich mag ihn nicht mehr entäuschen und sehen wenn er traurig ist weil es wieder nicht funktioniert hat. Ich jedoch habe tatsächlich schon sehr lange dieses Thema beendet. Und ich glaube das mein Mann danach besser zurecht kommt als wie es in den letzten Jahren war. Ich zwinge ihn nicht, er sieht selbst das es halt nicht sein will. Also warum dann nicht einen kompletten Schlussstrich ziehen? Wir haben uns als kleine Familie so gut eingelebt, trotz Startschwierigkeiten vom Sohn, da "passt" einfach kein Kind mehr. Und auch habe ich keine Kraft mehr nochmals sowas mitzumachen. Und ich glaube auch nicht das ich in paar Jahren nochmals den Wunsch nach einem weiteren Kind spüre. Egal wir werden sehen was die Zukunft bringt!

Dein Mann hat nicht mit dem Thema abgeschlossen und soll sich dem eingriff unterziehen damit du Ruhe hast?
Warum sollte er?

Nein sorry, auch wenn es bei der Frau ein grösserer eingriff ist und mehr kostet. du willst es haben, du willst deine ruhe, du willst kein zweites Kind mehr.
Dann lass dich sterilisieren, das ist dein Körper.

Was ist wenn ihr euch doch trennt und dein Mann will später nochmal Kinder?
Bezahlst du ihm dann das Rückgängigmachen, Tese, ICSI usw?


Ich sehe da noch Gesprächsbedarf, auch wenn du das jetzt nicht so siehst.
Wer weiß schließlich was bei euch in 10 Jahren ist, auch wenn man niemanden eine Trennung wünscht.


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  jalia
schrieb am 05.04.2017 20:24
Hallo.

Ich schliesse mich den anderen an.
Meine Frage aber noch :warum verhütet ihr eigentlich nicht? In deinem Fall könnte man sich doch die Spirale oder ähnliches einsetzen lassen. Auch wenn ihr auf Ivf / Icsi oder whatever angewiesen seid kann ja immer mal was passieren und wenns die bei dem Gedanken so mulmig wird, würde ich so was eher in Erwaegung ziehen als die Steri beim Männe, der es eh nur halbherzig machen wollen würde.
Lg


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  jennialexa
schrieb am 06.04.2017 09:20
Sorry, falscher Beitrag...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.17 09:22 von jennialexa.


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  GruenePunkte
schrieb am 06.04.2017 18:47
Weder zwinge ich meinen Mann, noch zerre ich ihm zum Urologen. Er macht es ja FREIWILLIG!
Vielleicht auch ein bisschen wegen mir, aber dennoch aus seinem Willen. Ich habe ihm weder dazu gezwungen noch irgendwelche Drohungen gemacht. Und das ich mich keiner Operation unterziehen, wenn es auch "einfach" geht versteht ihr hoffentlich.

Ich wüsste nicht welche Verhütung ICH nehmen könnte, Hormone kommen für mich jedenfalls nicht mehr in Frage! Davon hab ich genug durch.
Er sagt auch er möchte mit keiner anderen Frau ein Kind, Trennung steht zum jetzigen Zeitpunkt sowieso nicht in Frage. Ich kann aber natürlich nicht sagen was in 5 oder 10 Jahren ist, aber aus aktueller Sicht denke ich schon das wir ein verheiratetes Paar sind smile Wir sind seit 17 Jahren ein Paar, davon 10 Jahre verheiratet und liebe ihn noch immer wie am ersten Tag.

Eure Beiträge haben mich aber dazu gebracht, dass ich auf alle Fälle nochmals mit meinem Mann reden werde.

Mir geht's immer noch gleich, das ziehen ist weniger geworden... Abwarten..


  Re: Bitte "wascht" mir mal den Kopf
no avatar
  jalia
schrieb am 07.04.2017 12:07
Huhu. Das hier vielleicht der Eindruck entsteht,das du deinen Mann "zwingst" liegt daran,das du ja mehrmals geschrieben hast,das er es eigentlich nicht unbedingt will und du ihn fast überredet hast. Unabhängig vom Kinderwunsch oder nicht,vielleicht fühlt er sich mit dieser Entscheidung in seiner Männlichkeit beraubt?!
Ich verstehe, das du keine Hormone nehmen möchtest jedoch solltet ihr Alternativen finden,vorerst. Bevor dein Mann etwas macht, was er bereuen könnte und oder es dir gar irgendwann vorwirft?
Hast du eigentlich einen Test gemacht?
Wäre das Frauenkondom etwas für dich mit diesem Gel oder Kondome? Ja ich weiss, wie unsexy aber somit bombst du dich nicht ganz so zu und er ist noch "ganz"quasi.
Lg und eine gute Entscheidung für euch alle.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019