Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Rauchen nach der SS
no avatar
  Heutmalanonym
schrieb am 29.03.2017 08:35
Hallo ihr Lieben,

ich habe vor meiner Schwangerschaft viele Jahre geraucht und habe es für den Kinderwunsch aufgegeben und auch in der Schwangerschaft nicht geraucht. Ich will nun keine Ausreden anführen, warum ich nun leider wieder angefangen habe, es hat aber mit Stress und psychischen Problemen zu tun. Nun habe ich Angst, dass ich meinem Baby zu sehr damit schade (hinsichtlich SIDS oder Ähnlichem).

Ich rauche grundsätzlich nur draußen unterm Carport und niemals in beisein meines Babys (auch nicht beim Spazieren gehen). Ich habe extra eine Montur "Raucherkleidung", die ich extra dafür anziehe inkl. Mütze und danach dann wieder ausziehe. Außerdem ziehe ich zum Rauchen Einmalhandschuhe an, damit der Rauch nicht an meine Hände kommt. Danach wird die Kleidung gewechselt und Gesicht und Hals gewaschen. Ich rauche auch nur, wenn mein Baby schläft, damit ich es nicht gleich meinem Raucheratem aussetzen muss.

Durch die ganzen Maßnahmen dürfte doch die Belastung meines Babys nicht oder nur gering vorhanden sein, oder? Natürlich weiß ich, dass nicht Rauchen das Beste wäre, aber das schaffe ich aktuell nicht! traurig Und bitte nicht steinigen! Bin schon traurig genug. Gibt es hier jemanden, der auch nach der Schwangerschaft wieder angefangen hat?

LG an euch alle!


  Re: Rauchen nach der SS
no avatar
  kittsabell
Status:
schrieb am 29.03.2017 08:55
du machst doch schon enorm viele Maßnahmen, ist doch alles ok, meine mutter hat auch geraucht sogar in der ss , weil der atzt sagte da sie so lange so extrem raucht wäre es für sie noch schädlicher sturz artig aufzuhören, wegen Entzugserscheinungen.

sie hat es drastisch reduziert, und hat wie du niemals in meiner Umgebung geraucht und es ging alles gut und bei mein 2 Schwestern auch.

ich denke nicht, dass du dme kind noch so schaden könntest.


  Re: Rauchen nach der SS
no avatar
  henriette
schrieb am 29.03.2017 09:05
man, du machst aber ganz schön viele umstände um das rauchen, da bleibt wirklich wenig spass am rauchen, ich weiss, wovon ich rede, jahrelang 20 bis 30 zigaretten am tag und dann von jetzt auf sofort aufgehört. in ziemlichem stress übrigens. das geht. aber langsam, wieso versuchst du nicht mal diese seltsamen dampf zigaretten, ist zwar auch sehr spassbefreit, aber so wie du rauchst, da kannst du auch "dampfen". und dann empfehle ich das buch endlich nichtraucher, mir hat es wirklich geholfen.
und nein, ich glaube nicht, dass deinem kind so wie du jetzt rauchst, schadest. aber wenn du schon so umständlich rauchst (einmal handschuhe....) dann kannst du es eigentlich auch direkt sein lassen. such dir ein anderes ritual um zeit für dich zu haben.


  Re: Rauchen nach der SS
no avatar
  Mariesche
schrieb am 29.03.2017 14:03
Ich habe auch wieder angefangen, nachdem mein Sohn die letzte Muttermilch von mir bekommen hat. Und mir immer die Hände gewaschen und das war´s. Auch aus heutiger Sicht sehe ich mit meinem Umgang damit Null Probleme für ein Kind, solange du draußen rauchst (was ich natürlich auch getan habe und noch heute tue *soifz).

Hände waschen reicht meiner Meinung nach.

Alles Gute!


  Werbung
  Re: Rauchen nach der SS
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 29.03.2017 18:18
Theorethisch reicht Händewaschen ja leider nicht. Da sind auch über die Bekleidung und die Haut es sich aufs baby übertragen lassen kann. Theoretisch dürfte man also als Raucherin nichtmal mit dem Baby kuscheln, aber wer hält sich daran? Niemand. Draußen rauchen ist schonmal super und vielllicht schaffst du es früher oder später doch wieder aufzuhören, in erster Linie für dich und für deine Familie. Im Grunde sind es doch meistens nur ausreden, wieso man gerade jetzt nicht aufhören kann. Du musst es wirklich wollen. Ich komme aus einem Raucherhaushalt, bin selber Nichtraucher. Meine mutter wollte es auch immer, hat es leider nie geschafft, mein vater hat es konsquent von jetzt auf heute durchgezogen und hat nie wieder geraucht.Ich weiß nur, das ich es nicht toll fand, von meiner Mutter geküsst zu werden, da mir von dem Zigarettengeruch am frühen morgen ziemlich übel geworden ist.Ich hab immer die luft angehalten als kind, beim Guten Morgenkuss. Ich hab es einfach gerochen an der Haut. Ein Nichtraucher riecht sowas einfach.

Ich denke aber auch, das du tust was du kannst, mach dir nicht so ein schlechtes gewissen. ich geb meinen Kinder auch zur Oma udn die raucht auch, sie raucht draußen und zieht sich nicht jedesmal um etc. ihc hab dardurch jetzt auch kein schlechtes Gewissen, auch wenn ich weiß, dases nicht so toll ist.


  Re: Rauchen nach der SS
avatar  Doing
Status:
schrieb am 03.04.2017 12:22
Man sollte sich einfach vor Augen halten, dass Rauchen insgesamt schädlich ist. Egal ob vor, während oder nach der Schwangerschaft und zwar mindestens für sich selbst.

Selbst wenn die Kinder groß sind, tut man ihnen unter Umständen etwas damit an: nämlich dass die Eltern vielleicht nicht alt werden oder schwer krank werden usw usw
Ich finde das alleine ist schon Grund genug, aufzuhören.



Stress und Probleme - welcher Art auch immer- sollten kein Grund sein, rauchen zu dürfen. Warum auch. Keine einzige Zigarette dieser Welt hat je ein Problem gelöst, geschmälert oder die Lebensqualität erhöht.



Ich habe über 20 Jahre stark geraucht. Und aufgehört vor knapp 8 Jahren. Von einem Tag auf den Anderen. Nicht zuletzt deshalb weil meine Mutter durch Nikotinmißbrauch schwerst krank wurde und sehenden Auge in ihr (und unser) Elend manövrierte.Diese Szenen, Momente, Situationen will keine Mutter für ihre Kinder - egal wie alt die sind - leider können manche nicht mehr von der Sucht lassen, vielleicht ist da irgendwann ein Punkt überschritten. Das weiss ich nicht.


  Re: Rauchen nach der SS
no avatar
  Regina72
schrieb am 04.04.2017 23:00
Ich bin garantiert kein Verfechter des Rauchens (mein Ex-Gatte hatte im zarten Alter von 40 schon zwei Herzinfarkte und einen schlaganfall. Ich selber habe NIE geraucht! ich hatte noch NIE eine Zigarette im Mund.

ABER: mach Dich nicht fertig! Ich bin auch kein Verfechter von keinerlei Genuss.

wenn Du nicht in Anwesenheit Deines Kindes rauchst ist das denke ich wichtig und richtig.

Ich glaube, dass manch anderes Umweltgift dass wir unbewusst (und unbeabsichtigt) unseren Kindern zuführen - mindestens so schädlich ist (z.B. aus neuen Klamotten, irgendwelchen Kinderspielsachen die Weichmacher enthalten etc. etc. Weichspüler oder andere Zusatzstoffe, Süßstoffe, Chips, zuviel Schokolade, wasweißichnoch.)

Ich will es nicht kleinreden, aber wenn Du rauchst, versuche es ohne schlechtes Gewissen zu genießen, und versuche Kraft daraus zu ziehen, damit Du danach für Dein Kind (und Dich) da sein kannst. Wenn schon rauchen, dann hole den "maximalen Nutzen" aus der Zigarette für Dich. Versuche D ein Kindsonst vielelicht auch von irgenswelchen schädlichen Dingen fernzuhalten. mehr können wir nicht tun. und ich bin sicher, wir ALLE habben unsere Fehler und tun unseren Kindern Dinge "an" die ihnen nicht guttun.

Regina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019