Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
no avatar
  Chaos-Freundin
schrieb am 15.03.2017 21:58
Hallo an alle,
Heute mal anonym. Euer Schwarmwissen ist gefragt - es geht um meine Freundin. Irgendwas stimmt nicht mit ihr. Sie ist irgendwie..zweigeteilt im Wesen.
Es gibt zwei Dinge in ihrem Leben, das ist sie wahnsinnig gut und gibt alles, im Sport und im Beruf. 130% mindestens.
Aber alles, was mit privaten Verpflichtungen zu tun hat, wächst ihr über den Kopf. Sie ist Single, verdient 150.000 EUR, soooo viel - aber ihr Lohn ist gepfändet, ihr Firmenauto wurde ihr weggenommen, weil sie TÜV oder so nicht wahrgenommen hat, Firmenkreditkarte weg, weil sie keinerlei Belege eingereicht hat...Wohnungseigentümergemeinschaft hat sie verklagt, weil sie nichts gezahlt hat, Vollstreckungsbescheid, Gerichtsvollzieher, und jetzt Haftbefehl zur zwangsweisen Ableistung des Offenbarungseids. Ihr Briefkasten quillt über, weil sie sich nicht mehr in die Wohnugn zu trauen scheint.
Ich verstehe es nicht. Wenn sie überall chaotisch wäre, würde ich sagen, sie ist halt so unorganisiert...aber es ist nur dieser Teil ihres Lebens, Umgang mit Geld und damit in Verbindung stehende Pflichten...klappt nicht.

Gibt es irgendein Krankheitsbild, das auf sowas passt? Das ist doch nicht normal...sie kommt aus der Nummer nicht mehr raus. Für alles gibt es irgendeine Entschuldigung, irgendwer und irgendwas ist immer schuld, aber es liegt nie an ihr. Irgendwann landet sie im Knast oder unter der Brücke traurig

Vielen Dank und LG


  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
no avatar
  berlink
Status:
schrieb am 15.03.2017 22:14
Hallo,

das klingt ja ganz ganz furchtbar. Seit wann ist das so? Sind ihr die massiven Defizite und deren Folgen bewusst, oder ist da die Urteilsbildung irgendwie beeinträchtigt? Seit wann ist das Verhalten so? Was sagen Familienmitglieder? Gibst in der Familie schwere seel. Erkrankungen? hat sie sich in ihrer Einstellungen, in ihren ethisch-moralischen Ansichten geändert? Geht es in eine Wesensänderung über?
Man kann natürlich aus den wenigen Infos kaum was sagen. Diese massiven Versäumnisse kenne ich aus meiner Arbeit bei versch. Störungsboldern, von wirklich organischen Auffälligkeiten (Frontalhirnbereich) über Suchterkrankungen, depressiven Störungsbildern bis hin zu psychot. Störungen.
Ich würde eine Vorstellung beim -am besten- Facharzt vorschlagen, zum Ausschluß einer neurologischen (Bildgebung!) bzw. Ausschluß/Bestätigung einer psychiatr. Erkrankung sehr empfehlen.
Du als Freundin kannst auf jeden Fall (am besten mit ihrer Kenntnis) den sozialpsychiatrischen Dienst informieren oder sie evtl. sogar mitnehmen, damit ganz schnell die schwerwiegenden, drohenden Folgen eingedämmt werden. Die dortig Beschäftigten haben Schweigepflicht. Das oben Beschriebene geht ja schon in Richtung Eigengefährdung, wenn auch nicht unbedingt eine Suizidalität zu erkennen ist. Vielleicht könnte auch eine Amtsbetreuung beantragt werden, was man als "natürliche" Person auch machen kann. Ein Gutachten eines Fachkundigen muss dann sowieso erstellt werden.
Viele Grüße, alles Gute!


  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 16.03.2017 07:20
In abgeschwächter Form kenne ich das von der Schwester einer sehr guten Freundin (aber vielleicht weiß ich einfach auch nicht alles).

Sie verdient auch sehr sehr gut in einer wirklich wichtigen Position im öffentlichen Amt und verdient richtig gutes Geld, schafft es aber nicht ihre Zahnbehandlungsrechnungen zu zahlen, ist permanent im Minus, kauft sich z.B. Schuhe obwohl die Rechnungen nicht gezahlt sind, kriegt privat nichts auf die Reihe.

Meine Freundin hat mit ihrem Mann für die Schwester einen Finanzierungsplan erstellt und ihr geholfen Stück für Stück die Probleme, die sich angehäuft hätten zu lösen. Ob es dauerhaft was gebracht hat, weiß ich nicht, wir haben nicht mehr darüber gesprochen.


  1
no avatar
  Trulli
schrieb am 16.03.2017 11:38
1


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.10.17 19:54 von Trulli.


  Werbung
  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
no avatar
  KausB
schrieb am 16.03.2017 12:36
@Trulli
Das Leben zu leben nicht gelernt?
Was meinst du damit?
Es könnte doch sein, dass eine Depression dahinter steckt.


  1
no avatar
  Trulli
schrieb am 16.03.2017 12:43
1


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.10.17 19:53 von Trulli.


  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
no avatar
  KausB
schrieb am 16.03.2017 13:05
Überweisungen, TÜV dazu gehört nun wirklich nichts.
Diese Freundin muss ja mal irgendwann aufgehört haben solche banalen
Dinge zu tun.


  1
no avatar
  Trulli
schrieb am 16.03.2017 14:14
1.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.10.17 19:54 von Trulli.


  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
avatar  Jadestern
Status:
schrieb am 16.03.2017 15:21
Zitat
Trulli
doch, das gibts wirklich

menschen, die z.b. ein baby gläschen ( also mittagessen von hipp oder so ) MIT geschlossenem deckel in die mikro stellen und sich wundern, daß das glas explodiert.

die haben nur interesse am job und der rest - den kapieren sie nicht und lassen es laufen

traurig, aber wahr.

unter den obdachlosen, sind viele studierte menschen, denen erging es ähnlich..............

Hinter obdachlosen Menschen steht oft eine Tragödie oder auch Krankheit/Sucht, die ihr Leben beeinflusst und verändert hat, deine Einschätzung finde ich etwas realitätsfern...


  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
no avatar
  berlink
Status:
schrieb am 16.03.2017 15:23
@trulli:
Nachdem (wenigen), was hier beschrieben wurde, gibt es eine erhebliche, um nicht zu sagen krasse, Differenz, so dass m.e. unbedingt eine Abklärung erfolgen sollte. Es muss ja eine zeitlang ganz anders gelaufen sein. Das hat m.e. nichts damit zu tun mit "es gibt Menschen..." und dies sozusagen als "Persönlichkeitsschlag" anzusehen.


  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
no avatar
  mjuka
schrieb am 16.03.2017 22:51
Hallo,

ich bin überhaupt keine Psychologin oder Fachfrau, habe nur Gedanken zu dieser wirklich traurigen Geschichte. Eine Abklärung wirkt bitter nötig. Wenn ich diese Geschichte so höre, denke ich, dass überhaupt nur mit externer Hilfe gehen kann. Es klingt danach, als ob sie im privaten Bereich völlig ihr Leben aus den Augen verloren hat. Im Beruf gibt es Struktur, sie muss Dinge beachten, sie muss den Menschen in die Augen sehen, usw. Im Privaten gibt es das nicht unbedingt und wenn ein gewisses Maß überschritten ist, hilft nur Unterstützung. Es klingt ein bisschen wie Menschen mir Essstörungen, die im Alltag öffentlich prima funktionieren und zu Hanse komplett die Kontrolle verlieren, oder wie Messies, die auch beruflich super erfolgreich sein können. Bestimmt gibt es gute Gründe für sie, in diese überaus umfassende Verdrängung oder Realitätsausblendung zu fliehen. Die Hintergründe kennen wir alle nicht, aber vielleicht liegt da der Schlüssel.

Eine schnelle Schuldnerberatung wäre gut. Vielleicht kann jemand mit ihr ihre Briefe sichten, sortieren, was dran ist und was brennt, eventuell auch bezahlte Hilfe. Aber das ist in meinen Augen nur der praktische (ok, vermutlich riesengroße, unüberwindliche Berg. Dazu kommt, dass sie sich vermutlich sehr schämt für ihr Chaos und so eine Sortierarbeit viel Fingerspitzengefühl erfordert.

Die zweite Schiene ist die gesundheitliche Abklärung bei Fachärzten.

Eine echte Herkulesaufgabe!

viel Kraft,
mjuka


  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
avatar  Mikama re.
Status:
schrieb am 17.03.2017 09:30
Muss nicht unbedingt ne Depression sein sondern schlichtweg Überforderung.

ICH hatte das auch , zwar ziemlich abgemildert aber ähnlich. 200 % im Job und Kinder. Der Rest war für mich nicht mehr machbar. Habe , obwohl ich wusste , dass es Mist ist und ich Rechnungen bezahlen musste , 3 Monate den Briefkasten nicht geöffnet . Jeden Tag hab ich mir gesagt "MORGEN MACHST DU DEN AUF" aber ich hatte keine Kapazitäten mehr , mich mit so einem Scheiß zu befassen.

Naja , irgendwann haben meinen Nachbarn mir die Briefe vor die Tür gelegt weil nichts mehr reinpasste. Da hab ichs dann gemacht. Das war nicht toll .

Depressionen hatte ich nicht , nur einfach kein Kopf mehr . Vielleicht kann deiner Freundin jemand so richtig unter die Arme greifen. Wenn es erstmal losgeht und sie sieht es lösen sich die Probleme, dann kriegt sie vielleicht etwas Energie.


  Re: Freundin: Beruflich super, privat im Chaos versunken
no avatar
  Chaos-Freundin
schrieb am 17.03.2017 13:22
Hallo noch mal an alle,
vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde das Thema mal versuchen, mit ihr aufzugreifen, leider blockt sie ziemlich ab und entschuldigt immer alles. Ich versuche es weiter, auch mit konkreten Hilfsangeboten. Ich würde ja helfen wollen, wenn sie mich nur lässt.
Viele Grüße und noch mal DANKE




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019