Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Panik- Testreihe positiv 3 Monate nach FG in der 15. Ssw
avatar    Maelle**
Status:
schrieb am 04.12.2014 07:00
Guten morgen.

Es tut mir Leid wenn ich zu durcheinander schreibe aber mein Kopf ist momentan einfach nur leer...
Seit gestern Abend zeichnete sich ab was sich heute morgen bestätigte: Meine Testreihe wird wieder positiv. Gestern an ES+9 abends, wie auch bei den beiden intakten Schwangerschaft davor...
Mein Kopf ist ein einziges Chaos gerade denn ich hab mit allem gerechnet, nur nicht damit... Und ich habe panische Angst.
Vor 6 Tagen wurde unser kleiner Sohn beerdigt. Er starb trotz FTMV bei 14+4 aufgrund einer Infektion die nicht erkannt wurde und die zu einer Dauerkontraktion und dann zur Plazentaablösung führte. Und das obwohl ich von freitags bis montags jeden verdammten Tag im KH war, doch dort wurde von einer Blasenentzündung ausgegangen. Selbst als ich blutigen Schleim verlor sagte mir der Oberarzt noch am Montag morgen, 7 Stunden vor der Geburt dass alles ok wäre... Um 17:03 am 1.9. gebar ich unseren kleinen Sohn...
Nach der FG wechselte ich den Frauenarzt und er sagte dass es keine vorgeschriebene Zeit gibt zu warten mit einer erneuten SS.. Ich machte dann einen Termin in der Kiwu aus, eigentlich wollte ich erst nächstes Jahr wieder beginnen aber dort sagte man auch dass wir sofort wieder starten können... Wir machen stimulierten GVnP weil ich so viele Baustellen habe und mein linker Eileiter dazu noch verschlossen ist aufgrund einer Eileiterschwangerschaft. In der KiWu sagte man uns auch dass es sein kann dass nun der andere EL auch dicht ist wegen der Infektion... Aber wir sollten es erstmal zwei Zyklen probieren...
ES war am Geburtstag meines Mannes, 1-2 Follis auf der offenen Seite und nun schwanger?? Für unseren ersten Sohn haben wir 6 Zyklen gebraucht in der KiWu, für die zweite Schwangerschaft dann 3... Ich kriege es einfach nicht in meinen Kopf rein... Ich hab Angst traurig
Letzten Freitag war wie gesagt die Beerdigung. Alle Kinder der letzten 3 Monate wurden erst in einer Trauerfeier in der Kapelle des KH gesegnet und danach beerdigt in einer extra dafür angelegten Grab. 3 Weidenkörbchen waren es, in denen die Kinder nun gemeinsam ihre letzte Ruhe finden.
Am Montag dann hatten wir eigentlich einen Gesprächstermin mit dem Chefarzt. Wer kam und sprach mit uns? Der Oberarzt der das alles zu verantworten hatte... Kein Wort darüber warum er nun mit uns redet und nicht der Chef... Schlauer sind wir nun auch nicht. Er kann es sich selbst nicht erklären und würde in einer Folge-SS wieder zu einem FTMV raten, mit anschließend wochenlangem KH Aufenthalt für meinen Kopf, also zur Beruhigung.
Das schließen wir aus, ich werde mich nicht nochmal operieren lassen. Aber ich bin halt in einer Folge-SS eine Hochrisikopatientin.

Und nun anscheinend wieder schwanger.

Ich war nach der FG 10 Wochen krankgeschrieben, habe Anfang November wieder angefangen zu arbeiten, seit 2 Wochen hab ich Urlaub wegen Rest-Jahresurlaub. Dieser geht bis kurz vor Weihnachten. Ab dem 21. Muss ich wieder arbeiten, fast jeden Tag über die Feiertage, im Schichtdienst mit schwer behinderten Menschen...darf ich nicht in der SS... Zu gefährlich...

Oh Mann,Kopfchaos gerade...


  Re: Panik- Testreihe positiv 3 Monate nach FG in der 15. Ssw
no avatar
   Blume2010
Status:
schrieb am 04.12.2014 11:32
Liebe Maelle,
herzlichen Glückwunsch! Ich verstehe dein Chaos. Aber weißt du,was ich gleich gedacht habe? Da will wohl jemand unbedingt jetzt sofort zu euch und hat sich dafür den Geburtstag deines Mannes ausgesucht!
Ich kann deine Panik sehr gut verstehen. Gibt es keine andere Klinik für euch? Denn wenn du da so schlimme Erfahrungen gemacht hast,wäre doch das bestimmt gut. Lieber ein bisschen weiter fahren und dafür hoffentlich eine bessere Betreuung bekommen.
Meine Hebamme hat Akupunktmassage gegen die Aufregung gemacht. Vielleicht wäre das auch etwas für dich,neben dem medizinischem Aspekt (damit kenne ich mich nicht so gut aus).
Alles Gute und gute Nerven!!!!


  Re: Panik- Testreihe positiv 3 Monate nach FG in der 15. Ssw
avatar    Majoni
Status:
schrieb am 04.12.2014 13:00
Liebe Maelle,

ja da wollte wohl dein Sohn euch einen kleinen Engel schicken....herzlichen Glückwunsch......

Ich denke wie Blume ,ich würde mich nochmal in einer anderen Klinik vorstellen und es nochmal alles durchsprechen. In diese Klinik die es nicht bemerkt haben und von einer Blasenentzündung ausging, hätte ich kein Vertrauen mehr.....

Evtl ist ja doch noch mal eine OP etwas, wenn es in einer anderen Klinik gemacht wird und ihr da etwas besser aufgehoben seit.Denn die Alternative sooooo lange zu liegen und diese extreme Schonung....wenns nicht anders geht ist es halt so, aber wenn du noch weitere Kinder hast....???
Aber das müsst ihr für euch ganz alleine entscheiden...ich persönlich würde zu einer anderen Betreuung tendieren...und ja ich kann deine Panik absolut verstehen....

Alles Guten Majoni


  Re: Panik- Testreihe positiv 3 Monate nach FG in der 15. Ssw
avatar    silwer
schrieb am 04.12.2014 14:42
Gibt es eine entsprechende Klinik als Alternative? Bei uns sind 2 Level1 Kliniken in fast gleicher Entfernung. Ich denke das ich nach so einem Erlebniss gewechselt hätte eben weil es die Möglichkeit gibt hier bei gleich guter Versorgung.
Ich drücke dir die Daumen das diesmal alles gut geht!! Hey, am Geburtstag des Papas gezeugt, das Menschlein will unbedingt zu euch!
Und auch wenn es für deine Kollegen doof ist wegen Feiertagen: Ab zum Gyn mit dir und ins Berufsverbot! (Ich arbeite auch mit Behinderten, aber erst nach den Kindern. Bei uns wird aber auch jede Schwangere sofort ins BV geschickt, wenn der Arzt es nicht macht dann der Arbeitgeber. Auch wenn unsere ganz lieb sind, man kann nie ausschließen das doch mal was ist. Und heben gänzlich vermeiden geht auch nicht)


  Werbung
  Re: Panik- Testreihe positiv 3 Monate nach FG in der 15. Ssw
avatar    Maelle**
Status:
schrieb am 04.12.2014 17:47
Hey smile

So, Tests werden positiver, BT ist aber erst am 9.12...an ES+15...

Danke euch sehr für eure Antworten. Ja, anscheinend will da jemand zu uns...schönes Gefühl wenn da nicht die Panik wàre...

Ich hab echt 10000% geglaubt dass es in diesem Zyklus nicht geklappt hat, ist ja auch echt ein Megaglückstreffer... die Ärzte sprachen ja schon davon dass es evtl. so gar nicht mehr klappen könnte...

Also ich werde mich nicht wieder operieren lassen. Das steht fest. In 20 Jahren gab es zwei Fälle in dem KH wo ich war, bei denen eine FG danach folgte. Der erste war über 10 Jahre her, und jetzt halt wir. Das Risiko lag bei 0,1%.....
Die Ärzte dachten die SB kam vom FTMV...dabei kam sie von der Infektion. In der ersten Ss hatte ich das auch und konnte daraufhin behandelt werden.
An sich sind wir mit dem KH super zufrieden, ist ne Lvl-1-Neo und die haben damals unseren Sohn zum genau richtigen Zeitpunkt geholt, beim KS sah man schon den Beginn einer Plazentalösung.
Und es ist 3km entfernt. Die nächste Neo wäre in ca. 35km Entfernung. Zu weit weg, grad wenn ich stationär liegen sollte, kann mein Mann mich mit unserem Sohn besuchen. Eine Überlegung wäre in einem anderen KH vorstellig zu werden, quasi ambulant, was die denn so raten.
Mit der Arbeit ist es wie gesagt super problematisch, grad wegen den Feiertagen. Mein Mann würde das auch nicht erlauben, er arbeitet auch da. Und sagen möchte ich so früh noch nichts...wenn dann Anfang nächsten Jahres....davor hab ich auch Schiss....alle wussten was passiert ist und nochmal möchte ich das nich durchmachen...war schon teilweise heftig was da von Kollegen und Angehörigen kam...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023