Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Angst, hat noch jemand eine Schulter für mich?
no avatar
   draconi
schrieb am 28.10.2014 12:46
Ich war schon lange nicht mehr hier, und kaum bin ich da, hab ich auch gleich wieder ein Problem.
Ich bin inz. 46,
Seit 1 Woche habe ich stechende Schmerzen in der linken Brust. Immer mal wieder. Die Brust war wie immer zum Ende des Zykluses geschwollen und ich hab es auch einen blöden Bügel-BH geschoben, ich dachte ich hätte mir wohl etwas "eingeklemmt" durch den Bügel.Denn beim Abtasten war nichts zu fühlen. Mit der Mens wurde es auch viel besser, war fast total weg.
Gestern habe ich an der Arbeit etwas direkt vor der Brust getragen, und da war es wieder. Sofort habe ich nachgesehen und wie "wild" abgetastet.
Nichts außer das direkt aus der Brust ein Tropfen Blut lief.
Ich hab sofort den FA angerufen und war heute beim US.
Viele Zysten, aber auch Sie hat nichts gefunden. Auch kein Blut mehr. Nur das jetzt schon alles weh tat. Klar, ich hab ja auch die ganze Nacht dran rum gesucht.
Entwarnung gab es trotzdem nicht.
Nächste Woche Mittwoch muß ich zur Mamografie.

Hat vielleicht jemand ein paar aufmunternde Worte?
Lieben Gruß
Nicole


  Re: Angst, hat noch jemand eine Schulter für mich?
avatar    MissLuna73
Status:
schrieb am 28.10.2014 15:34
Hallo liebe Nicole,

ich kann dir leider keinen medizinischen Rat geben. Aber ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es nichts schlimmes ist. Ich könnte mir vorstellen, dass die Schmerzen von den Zysten kommen.

Ganz liebe Grüße
Luna


  Re: Angst, hat noch jemand eine Schulter für mich?
no avatar
   Marke
schrieb am 28.10.2014 16:53
Hallo!
Zysten verursachen häufig Schmerzen in der Brust. Zysten sind aber harmlos, nur eben nervig.
Wenn Blut aus der Brustwarze kommt, sollte man auf jeden Fall eine Mammographie ggf. noch eine sog. Galaktographie (Darstellung des sezernierenden Ganges mit Kontrastmittel) ergänzen, um andere Ursachen auszuschliessen. Meißtens liegen bei blutigem Ausfluss aus der Brust harmlose sog. Papillome vor.
Ich drücke Dir die Daumen, dass es höchstens Papillome sind. Vielleicht ist auch eine Zyste, in die es vorher eingeblutet hatte, geplatzt. Es wird schon alles gut gehen. Toi,toi toi!

LG


  Re: Angst, hat noch jemand eine Schulter für mich?
no avatar
   draconi
schrieb am 28.10.2014 20:45
Ich bin ein bisschen ein gebranntes Kind,
vor 15 Jahen starb meine Mutter an Brustkrebs, ein Jahr später mein Vater an Darmkrebs.
Und vor 6 Jahren dann mein Mann an Lungenkrebs.
Bin daher grad etwas panisch.
Lieben Gruß
eine besorgte Nicole


  Werbung
  Re: Angst, hat noch jemand eine Schulter für mich?
no avatar
   Ziva
schrieb am 28.10.2014 21:36
Hi,
Ich kann Dir auch nichts medizinisches nennen aber ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es nur die Zysten sind
Ganz liebe grüße


  Re: Angst, hat noch jemand eine Schulter für mich?
avatar    motte79
Status:
schrieb am 28.10.2014 22:24
Oje, du hast ja schon viel Trauriges erlebt. Fühle dich mal durch das www ganz fest gedrückt.
Ach ich lasse ein paar Daumen für dich hier

Die Mammographie wird hoffentlich Aufschluss bringen und zwar bitte Entwarnung!
Eine Galaktographie wäre auch noch eine gute diagnostische Möglichkeit.
Ich hatte, damals sehr jung, mit knapp 21 Jahren Papillome, die sich durch (eher gelblich klaren) Flüssigkeitsaustritt bemerkbar gemacht haben. Es folgte eine OP aber die war halb so wild.

Alles erdenklich Gute für dich!
Motte


  Re: Angst, hat noch jemand eine Schulter für mich?
no avatar
   Ziva
schrieb am 29.10.2014 12:21
Hi,
Ich kann Dir auch nichts medizinisches nennen aber ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es nur die Zysten sind
Ganz liebe grüße


  Re: Angst, hat noch jemand eine Schulter für mich?
no avatar
   Ulli
schrieb am 02.11.2014 16:23
Hallo Nicole,

ich hatte (und habe noch gelegentlich) ähnliche Beschwerden.
Das Gute vornweg: Brustkrebs schmerzt in der Regel nicht.

Bei mir tat regelmäßig die linke Brust in Axillarnähe weh. Es war ein Ziehen und Stechen und hat mir sehr viel Angst gemacht.
Laut Mammografie war dann alles i.O.
Es hat "nur" die altersbedingte Umwandlung des Brustgewebes eingesetzt, was u.a. zu innerlichen "Narben" führen kann. Und dieses Gewebe schmerzt, wenn es sich dehnt.
Eine Frage der Ärztin war, ob mein Brustumfang sich vergrößert hätte. Hatte er.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es auch bei Dir "harmlose" Gründe hat.

Viele Grüße

Ulli




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020