Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   keinnick
schrieb am 23.10.2014 14:33
Hallo,
heute mal lieber ohne Nick, ich schäme mich so.

Ich bin verheiratet, habe Kinder und bin gesund.

Und trotzdem habe ich seit fast einem Jahr täglich mehrmals Angst (fast schon Panik), dass ich sterben könnte.
Angefangen hat alles mit einem Traum kurz vor Silvester letzten Jahres.
In dem Traum bin ich gestorben, es war für mich so real, dass ich beim Aufwachen wirklich das Gefühl hatte, es wäre der letzte Moment gewesen um Luft zu holen, sonst wäre ich wirklich gestorben.

Ich hatte so Panik, war so froh, dass mein Mann da war und mich beruhigt hat (er hat medizinisch Ahnung) und dass er mich dann beruhigen konnte, damit ich nach ca 90-120 Min wieder schlafen konnte.

Seitdem begleitet mich diese Angst, ich habe immer mal wieder Panikattacken, die ich mit der Hilfe meines Liebsten mehr oder weniger gut in den Griff bekomme.
Als er einmal nicht da war (er war im Urlaub ohne uns) führte meine Panik so weit, dass ich vom Rettungswagen mitgenommen wurde, Verdacht auf Herzinfarkt.
Es war mir so peinlich, als sie mich ohne Ergebnis entlassen haben.

Ich kann hier garnicht richtig beschreiben wie schlimm das Alles für mich ist.
Diese schei*ß Angst schränkt mich ein, macht mir mein (sonst so tolles) Leben zur Hölle.
Bei einem Therapeuten war ich auch schon, der meinte ich solle mich entlasten (durch Babysitter + Haushaltshilfe), es wäre alles zu viel für mich, deswegen würde mein Körper mit Panik(attacken) reagieren.

Das Schlimmste allerdings ist dass ich mich so schäme.
Jedem dem ich es bisher erzählt habe (Mutter, Bruder, Freundin) haben kein Verständnis dafür und meinen ich stelle mich nur an. Selbst mein Mann kann mich oft nicht wirklich ernst nehmen, ja er ist da für mich, aber er hat auch kein Verständnis für solch einen Müll.

Das alles macht mich so traurig, ich denke mir oft, warum mache ich mir mein Leben nur so schwer. sehr treurig
Ich fühle mich, wie wenn ich der Einzige Mensch wäre, der solch einen Mist Tag für Tag durchstehen muss.

Danke fürs Lesen.


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   hilda m
schrieb am 23.10.2014 14:43
Haben Sie versucht zum Artzt oder Psyhologen zu gehen? Villeicht finden sie den Grund für ihre Angstgefühle.


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   Mazzi72
schrieb am 23.10.2014 15:22
Hallo,

nein, schämen musst Du Dich nicht! Das Schlimmste ist, dass man Dir sagt, dass Du Dich nicht so anstellen sollst! Du hast eine ernstzunehmende Angststörung und natürlich beeinträchtigt die Panik Deine Lebensqualität massiv.

In der Therapie wurde offensichtlich festgestellt, dass der Auslöser für Deine Ängste Überforderung sein könnte. Hast Du denn versucht, jemanden zu finden, der Dich im Alltag entlastet? Ich würde das wirklich ernst nehmen und einfach mal versuchen, wie es ist, wenn Du Dir helfen lässt. Egal, ob die anderen Dich dann als wenig belastbar abstempeln. Es geht nur um Dich!
Was tut Dir gut? Wie entspannst Du Dich?
Auf jeden Fall ist es gut, dass Du einen Therapeuten aufgesucht hast zwinker. Falls Du nicht zufrieden bist oder kein Vertrauen hast, solltest Du ihn wechseln.

Und Du bist nicht die Einzige ... Ich hatte/habe auch Probleme mit Ängsten. Ich habe herausgefunden, dass Erschöpfung quasi die Tür zu negativen Gedanken und somit zu den Ängsten öffnet. Es klingt banal, aber für mich war klar, dass ich in erster Linie mehr auf mich achten muss, d.h. vernünftig essen und mehr schlafen muss (wobei es gar nicht so einfach ist, eingefahrene Gewohneiten zu ändern). Meine Ängste haben sich dadurch sehr gebessert. Letztendlich ist es der Körper, der irgendwann die Notbremse zieht!
Die Angst ist kein "Mist", wie Du schreibst, sondern sie will Dir etwas sagen. Vielleicht versuchst Du sie nicht nur als Feind zu betrachten und dagegen anzukämpfen, sondern lasse sie erst mal zu und versuche die Ursachen zu finden und Deinen Lebensstil zu hinterfragen.

Alles Gute
Mazzi


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.14 16:29 von Mazzi72.


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   Lady Greensleeves
schrieb am 23.10.2014 17:31
Hallo Du,

Ich kann Dir nur von meiner Freundin berichten, die auch unter solchen panikattacken gelitten hat. Nachdem sie dann irgendwann mehrmals am Tag diese massiven Todesangstanfälle hatte und sehr oft auch direkt in die Klinik gefahren ist, würde sie am Ende in die Psychiatrie gebracht, wo sie mehrere Wochen stationär behandelt würde. Zum Glück, kann ich da nur sagen. Denn jetzt geht es ihr wieder gut.
Die genauen Ursachen bei ihr kenne ich jetzt nicht, aber es kam wohl auch raus, dass die Ursachen in ihrer Kindheit gelegt wurden. Nichts schlimmes, kein Mißbrauch oder so was, ich kenne sie und in ihrer Eltern seit der ersten Klasse, aber ihre Eltern haben schon viel wert auf Leistung und Selbstbeherrschung gelegt. Und das hat sich wohl jetzt Jahrzehnte ( in einer stressigen Situation mit Kindern und Arbeit ) später auf diese Weise irgendwie gezeigt.
Dein Therapeut lieg wohl vielleicht gar nicht so falsch mit seiner Vermutung. Nur kannst du es vielleicht auf die schnelle nicht einfach so abstellen, vielleicht brauchst Du auch eine stationäre Therapie?
Übrigens haben die Eltern meiner Freundin auch komplett verständnislos reagiert...als sie sie nach einer Woche Klinik besucht haben, haben sie ihr gesagt, dass sie beschlossen hätten, dass sie nicht mehr in die Klinik zurückgehen soll und stattdessen sich durch mehr Arbeit ablenken soll. Darauf gab es dann erst mal Funkstille zwischen den Beteiligten, sie haben nur noch per Brief kommuniziert. Am Ende kam übrigens raus, dass die Eltern tief im Inneren Angst hatten, dass in de er Klinik die Vergangenheit beleuchtet würde und sie selber dabei irgendwie schlecht wegkommen würden. War ja auch so, wobei es da nicht um Schuldzuweisungen geht, sondern um Erklärungen. Wie gesagt, ich kenne die Eltern sehr gut, das waren sehr ordentliche und normale Leute...

Es gibt übrigens auch jede menge Kliniken, die Panikattaken behandeln und wo man die Kinder auch mitnehmen kann...oder es gibt auch Tageskliniken...oder vielleicht genügt auch eine Reha über die Rentenversicherung?

Also bitte, so etwas ist eine Krankheit, die hat einen Namen. Und beruht NICHT auf Einbildung. Geh am besten mal zu einem Arzt mit zusätzlicher psychotherapeutischer Ausbildung und Rede mit dem darüber. Er soll dann wenn möglich eine entsprechende Diagnose stellen, dann hast Du es schwer auf weiß, damit dürfte ja auch den medizinisch gebildeter Mann zufrieden sein...aber typisch, dass psychische Probleme so locker abgetan werden mit "Stell Dich nicht so an"... Traurig so was traurig

Ganz liebe Grüße, Lady Greensleeves


  Werbung
  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 23.10.2014 18:16
Hallo, nur kurz über Handy:
Google doch mal "Herzangst". Dein Text hätte von mir vor 15 Jahren sein können, ich hatte den Schei** über 5 Jahre lang, war insgesamt bei knapp 10 Ärzten, keiner fand was körperliches. War ja auch nix, und doch hatte ich die irrsten Symptome. Auf Angst störung kam keiner, keiner hat mich auf Psyche angeredet. Konnte jahrelang nicht ohne Panik Autofahren, rausgehen, was unternehmen. Jetzt ist es besser, ich wünschte aber, ich wäre in psychologische Beratung gegangen. Hatte aber eben keinen Schimmer, dass sich psychische Probleme so körperlich zeigen können. Mich hat die Trennung vom depressiven egomanischen Ex gerettet, und ein Umzug zurück in meine Heimat, ab da ging es bergauf. Als ich im Internet Herzangst gefunden hab, Jahre später, hab ich mich total darin wiedergefunden und war total erleichtert, dass ich anscheinend doch nicht meinen Verstand verloren hatte, sondern krank gewesen war. Nur für psychologische Hilfe war es in meinen Augen zu spät, ich war da schon fast wieder symptomfrei.
Mein Rat: Such dir JETZT Hilfe, nicht nur gute Ratschläge vom Doc, sondern auch noch ne echte Therapie. Und schau doch mal, ob du den "Stern" von letzter Woche noch kriegst, da ist das Thema. Der Artikel ist jetzt echt nur oberflächlich, aber da kriegst nen schönen Überblick über Therapie Möglichkeiten.
Und Sport hat mir übrigens auch geholfen, du brauchst wieder Körpergefühl.
Alles Gute! Ich drück dir so sehr die Daumen! !!!!!!!!!


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
avatar    desidera
schrieb am 23.10.2014 18:38
Hi du,
Hab ähnliches durch bzw ganz selten holt es mich wieder ein.
Bei mir war es Angst vor ganz schlimmen Krankheiten. Sowas wie krebs, einen Schlaganfall, Herzinfarkt...bin teilweise sogar nachts tun Notarzt weil ich glaubte bald eine lungenembolie zu bekommen.

Als mein Sohn dann geboren wurde übertrug sich meine Angst auf meinen Sohn. Ich hatte so Angst, dass er im Schlaf sterben könnte, dass ich Wochen, fast monatelang nicht mehr als zwei Stunden pro Nacht geschlafen hab. Ich war ein Zombie. Und ich hatte plötzlich angst vor anderen Menschen, ich musterte jeden und sah in ihm einen Amokläufer. Ich sah in neknen Kopfkino tatsächlich wie ich von hinten erschossen werde und mein Baby voller Blut ist von mir. Also wirklich ganz ganz schlimm.

Ich war in Therapie und mir hat es sehr geholfen. Zusätzlich hab ich ein Medikament verschrieben bekommen, dass ich nur nehmen sollte wenn es ganz schlimm wurde. Anfangs nahm ich es zwei mal die Woche, dann alle zehn Tage, plötzlich waren drei Wochen rum und dann war es eine in 5 Monaten. Und jetzt seit Januar 2012 komplett ohne. Und auch ohne Panik Attacken. smile


Ich weiß auch wodurch es bei mir ausgelöst wurde. Habe damals übernacht plötzlich meine Mutter verloren und seitdem mir Verlust Ängsten zu kämpfen. Außerdem war mein Sohn damals (heute natürlich auch) das größte was mir in meinem Leben passiert ist und ich hatte Panik das bald alles wieder vorbei ist.

Wenn du reden willst, gerne per pn!

Alles gute!


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   Zuckerschnute1408
schrieb am 23.10.2014 20:47
Du bist nicht alleine knuddel
Dein Text könnte auch von mir sein - und ja: es ist einfach schrecklich!
Ich bin seit kurzem in Therapie, die ich gsd echt schnell bekommen habe, aber halt erst am Anfang.
Außerdem stehe ich auf der Warteliste für eine Tagesklinik. Für mich der beste WEg, denn meine Tochter hat so ihren normalen Tagesablauf.
Ich könnte nie ohne sie was machen und mitnehmen kann auch in Stress ausarten, von wegen Betreuung und so.

Niemand, absolut niemand kann sich diese Situation vorstellen ohne, daß er es erlebt hat: wenn man hechelnd durch die Wohnung rennt und Schnappatmung hat, Herzrasen bis zu den Ohren, es einem bis zum erbrechen schlecht ist und schon beim kleinsten Ziepen irgendwo das ganze von vorne anfängt. Man denkt an nix anderes....traurig

Das schlimmst ist einfach diese Machtlosigkeit in der Attacke......dein Kopf sagt: das ist alles völlig bekloppt und es macht nur deine Seele, aber deinem Unterbewußtsein ist das Scheißegal..........

Hol dir Hilfe, egal was die anderen sagen. Es ist dein Leben und sie müssen es nicht leben!!!

Auch hier gerne per PN

LG


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 23.10.2014 22:24
klingt nach panikstörung.

würde mich an einen psychiater und/oder an einen verhaltenstherapeuten wenden.
eine stationäre Behandlung ist bei einer "echten" panikstörung eher nicht indiziert, ambulant erstmal, wenn nicht ausreichend Tagesklinik.

alles gute!


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   Rooky
schrieb am 24.10.2014 18:21
Huhu,

es geht mir leider ganz genau so. traurig
Vor vielen Jahren ist mein Vater relativ plötzlich gestorben und seitdem kursiert bei mir die Angst. Sie ist jeden Tag präsent. Manchmal, wenn mein Großer über Nacht bei meinem Ex ist und ich mit dem Kleinen ins Bett gehe, frage ich mich was ist, wenn ich am nächsten Morgen nicht mehr aufwache.

Ich stelle mir Horrorszenarien vor, Hirnblutung, Krebs, Herzinfarkt.

Seitdem mein Kleiner da ist, habe ich mich auch viel belesen zu kritischen, krebsauslösenden Stoffen und da ist mir bewusst geworden, was ich eigentlich in den ganzen Jahren schon alles für Stoffe aufgenommen habe. Jetzt warte ich quasi schon auf eine schlimme Diagnose, bzw bin schon überzeugt, dass ich nicht alt werde. traurig

Bei meinen Kinder habe ich die gleichen Ängste. Während der Schwangerschaft Duschbad mit Sodium Laureth Sulfat, Deo mit Aluminium, synthetische Duftstoffe im Parfum... die sich alle angeblich schon im Fötus anreichern, etc. traurig je mehr man liest, desto mehr Angst bekommt man.


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   keinnick
schrieb am 24.10.2014 22:27
Erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten.
Ich versuche jetzt mal euch Allen zu antworten.

Zitat
hilda m
Haben Sie versucht zum Artzt oder Psyhologen zu gehen? Villeicht finden sie den Grund für ihre Angstgefühle.
ich war schon je 1 Sitzung bei 2 Therapeuten, die für mich aber so nicht in Frage kamen.
Die Beiden haben mir gut weiterhelfen können und haben mir sehr die Angst genommen und mir v.a. Panikattacken erklärt (ich hatte vorher noch nie davon gehört)
Jetzt habe ich einen weiteren Therapeuten kontaktiert. Mal sehen, wann ich den Kennenlerntermin habe.

Zitat
Mazzi72
In der Therapie wurde offensichtlich festgestellt, dass der Auslöser für Deine Ängste Überforderung sein könnte. Hast Du denn versucht, jemanden zu finden, der Dich im Alltag entlastet? Ich würde das wirklich ernst nehmen und einfach mal versuchen, wie es ist, wenn Du Dir helfen lässt. Egal, ob die anderen Dich dann als wenig belastbar abstempeln. Es geht nur um Dich!
Was tut Dir gut? Wie entspannst Du Dich?
Ich habe versucht eine Haushaltshilfe zu finden, nur anscheinend ist das schwerer als gedacht Ohnmacht
Mein Babysitter ist im Moment leider verhindert, nur für meinen Kinderhaufen ist es echt auch schwer überhaupt einen Babysitter zu finden.
Meine Familie ist leider auch nicht gewillt mich zu unterstützen.
Ich habe noch nicht so ganz herausgefunden, was mir gut tut. Entspannen, hm, gute Frage. Ich habe mir angewöhnt tief zu atmen, wenn ich merke, dass der Stress mich überrollt.
Ich würde gerne wieder etwas mehr Sport machen, aber mein kleinstes Kind ist noch zu klein, um sie "alleine" zu lassen.

Zitat
Lady Greensleeves
Es gibt übrigens auch jede menge Kliniken, die Panikattaken behandeln und wo man die Kinder auch mitnehmen kann...oder es gibt auch Tageskliniken...oder vielleicht genügt auch eine Reha über die Rentenversicherung?
Bei einer Reha kann ich, so weit ich weiß, meine Kinder nicht mitnehmen. Da käme ich und auch mein kleinstes Kind (die anderen sicher auch) nicht wirklich mit klar.
Ich müsste mich einmal schlau machen über Tageskliniken, aber mir steht im Moment der Kopf nicht danach.

auch Roxane, desidera, Zuckerschnute, berlink und Rooky, vielen vielen Dank für eure Antworten, es tut so gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin mit der Angst.

Danke euch!


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   Lady Greensleeves
schrieb am 25.10.2014 09:54
Hallo nochmal,

doch, es gibt so einige Reha-Kliniken, wo Du die Kinder mitnehmen kannst...ich bin selber gerade im Beantragungsprozess und habe da schon ein wenig recherchiert smile
Ich finde es manchmal ganz hilfreich, wenn man mal rauskommt und sich ganz auf sich selber konzentrieren kann. Das ist zu Hause eben schwieriger. Klar, ohne Kinder wäre es bei einer Reha noch angenehmer, aber das geht eben nicht, ich würde auch nicht ohne meine Mädels irgendwo hingehen, die sind ja auch noch recht klein...

Die Panikattacken gehören ja zu den Angsterkrankungen (nach denen musst Du bei den Indikationen suchen) - und da gäbe es z.B. die Brunnenklinik in Horn-Bad Meinberg, die Burgklinik in Stadtlengsfeld, die Heiligenfeldklinik in Waldmünchen oder die Inntalklinik in Simbach am Inn. Sicher gibt es noch jede Menge andere, aber diese hier stehen auch bei mir zur Auswahl, daher habe ich diese Namen gerade parat. Da kann man die Kinder mitnehmen und die werden in klinikeigenen Kitas betreut...zahlt dann auch die RV bzw. die KK, über wen es halt läuft.

Ganz liebe Grüße,
Lady Greensleeves


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   Zuckerschnute1408
schrieb am 25.10.2014 12:20
Rehas werden nur genehmigt, wenn vorher eine Therapie statt gefunden hat. Egal ob ambulant oder stationär.
Ruf mal bei deiner KK an, die haben einen sozialen Dienst. Dort gibt es Adressen und Anlaufstellen.
Reha geht definitiv mit kind, hätte ich nämlich auch im Auge.


  Re: ich habe so Angst bald zu sterben...
no avatar
   blahblahblah
schrieb am 27.10.2014 23:31
Mein Mann hat zur Zeit ein akutes Jobproblem, worauf er mit Panikattacken reagiert. Da haben wir zig Bücher zur Selbsthilfe geholt und es scheint zu helfen.

Gut, bei ihm gibt es einen akuten Auslöser. Aber bis es sich weiter klärt mit Therapeuten usw. wäre ein Selbsthilfebuch zu Angst&Panikvielleicht was für dich? Probier's mal in der Stadtbibliothek.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021