Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Die Eule liegt im KH
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 04.10.2014 12:55
Nun liegt die Eule seit gestern im KH... eine Bauchspeicheldrüsenentzündung mit Lipasewerte über 2000 (Normwert < 190).
Hört die Sorge um dieses Kind nie auf?sehr treurig (es könnte zumindest etwas weniger werden, anstatt mit zunehmender Alter immer mehr und mehr)
Wieso hat sie nun dies? Weil sie keinen Omep (Magenschutzmittel)zu ihren Naproxen (Schmerzmittel) nimmt? weil sie sich den Finger in den Hals steckt? Weil sie trinkt/raucht (ich weiß nur von "gelegentlich")? Einfach nur so?

Was mache ich denn, wenn sich ihr Pankreas nicht erholt sondern teilweise zersetzt und sie zusätzlich zu ihre jetzt schon viel zu viele Baustellen (Arthritis, Bulimie), auch noch Diabetes bekommt???

Wieso bin ich die Einzige die meint, sie braucht psychotherapeutische Hilfe?

Ich bin so ratlos und traurig.

Wieso kann sie nicht auf sich achten?traurig.

lg Chichi


  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   luna2
Status:
schrieb am 04.10.2014 13:30
Auch man, du Arme, das ist ja wirklich schlimm.

Meine Stieftochter ist gerade auch in einer psychosomatischen Klinik, sie kriegt sich gerade auch nicht mehr ein traurig.

Es ist sooooo schwer, mit anzusehen, wenn sich junge Menschen so kaputtmachen, und man nicht so recht rangelassen wird, nur zusehen kann.

Körperlich kann ich so gar nicht einschätzen ,was das jetzt hiesst. Erlaubt deine Tochter dir, dich mal an einem Gespräch mit dem Arzt zu beteiligen?


  Re: Die Eule liegt im KH
avatar    PonyHütchen
Status:
schrieb am 04.10.2014 18:58
Ach Mensch, chichi knuddel Das tut mir sehr leid! Warum sie nicht auf sich achtet? Weil sie (psychisch) krank ist. Wie lange muss sie denn bleiben? Können die Ärzte dort nicht empfehlen, sie in eine psychosomatische Klinik zu überweisen? Würde sie da mit ziehen? Ich drück dich und gute (und hoffentlich volle Genesung) Besserung an die Eule.


  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   pmami
schrieb am 04.10.2014 22:43
Mensch Chichi, es tut mir so leid.

Lass Dich mal drücken. Vielleicht ist das jetzt der Schock, den sie benötigt hat, um ihre Baustellen in den Griff zu bekommen.

Alles Gute !

Liebe Grüße pmami


  Werbung
  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 04.10.2014 22:46
ich befürchte, das kommt von ihrer autoimmunschiene traurig so ein mist.
ich wünsche dem verrückten huhn natürlich gute und rasche genesung! sowas braucht kein mensch, auch kein spät-pubertier. sie hat eh schon solche last mit der gesundheit...

sag mal, wie wirkt das cortison eigentlich bei ihr? wenn ich cortison-nasenspray (!) nehme, werde ich voll zum amokläufer. wirkt das vielleicht bei ihr auch so krass?

liebe grüße und dir einen dicken knuddel von....


  Re: Die Eule liegt im KH
avatar    Parisienne
schrieb am 04.10.2014 22:48
Oh Mann streichel
Ich antworte Dir jetzt auch mal, habe Deine vorhergegangenen Posts bezüglich Deiner Tochter gelesen, aber konnte nie wirklich was Nützliches dazu beitragen.
Eine Pankreatitis ist schon eine ziemlich ernste Sache und meiner Meinung nach in ihrem Fall eine Konsequenz des ständigen Erbrechens. Beim Erbrechen werden nämlich Verdauungshormone ausgeschüttet, u.a. aus dem Pankreas. Und wenn das dann überstrapaziert wird, frisst sich die Bauchspeicheldrüse selbst an....
Ich vermute, dass sie erstmal eine Weile in einer somatischen Abteilung bleiben wird, jetzt ist aber hoffentlich auch ihr endlich klar, dass sie sich um ihre Bulimie kümmern muss. Vielleicht kann ja noch während des KH-Aufenthalts eine psychiatrische Behandlung parallel anlaufen?
Ich wünsche auf jeden Fall Dir und Deiner Tochter, dass das jetzt der Wendepunkt ist. Alles Gute


  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 04.10.2014 23:10
oha,

das ist heavy.

vielleicht bist du ja nicht die einzige, die meint, sie benötigt eine PT. aber es kann sie eben keiner zwingen. das ist das Problem. jedoch ist es wirklich nicht sinnvoll, jemanden zu einer psychother. Behandlung (egal ob voll- oder teilstat.) zu überreden oder mehr. sie allein muss es wollen.

es wäre gut, wenn die dortigen kollegen in der somatik auch von den seel. Problemen wüssten. vielleicht kann ein psychaitr. konsil stattfinden? hat die Klinik auch eine psychiatr. Abteilung?

sinnvoll wäre evtl. auch eine tagesklinische Behandlung. abgesehen von dem Nachteil, dass sie die schule in den Wochen nicht besuchen kann, könnte dort sie von dem umfangreichen/reicheren psychother. Angebot eines multiprofessionellen Teams profitieren, in dem bestenfalls Psychiater und Psychologen zus.arbeiten. eine TK bietet die Möglichkeit, Deiner to. ihr derzeit "normales" verhalten, was früher oder später auftreten wird zu spiegeln.
eine vollstat. akutpsychaitr. Behandlung bringt leider oft (nicht immer) vielen pat. mit diesem störungsbild nicht allzuviel, ebenso eine psychosomat. Reha/kur.

hoffentlich erlaubt deine to. dir den kontakt zu den ärzten bzw. ein gemeinsames Gespräch.

alles gute!


  Re: Die Eule liegt im KH
avatar    Chichi
Status:
schrieb am 05.10.2014 12:07
Hallo ihr Lieben,

und vielen lieben Dank für eure Antwortenknuddel

Nun ja... die Gründe für die Entzündung, können Viele sein... heraus zu finden WAS genau der Auslöser war/ist, ist wahrscheinlich schwierig.
Dass die Zytostatika Schuld sind... weiß ich nicht. Kann naturgegeben sein, sie spritzt sich aber seit ein paar Wochen nicht mehr, daher gehe ich nich unbedingt davon aus. (@GretaS: zum Amoklaufen braucht sie kein Cortison*lol. Ernsthaft: vom Cortison bekommt sie nur Heißhunger auf herzhaftes). Das Erbrechen ist das was ich auch eher als Auslöser vermute. Laut Eule soll der Arzt gesagt haben, daher käme es nicht... mag also auch dahin gestellt seinrauchen.

Was soll ich sagen? Ich denke nicht, dass sie sich einverstanden gibt, in einer Klinik einweisen zu lassen, da sie in Moment dafür kämpft von hier auszuziehen (wir haben letzte Woche etwas durchgemacht, dass mir immer noch nicht in den Kopf willgrüne Punkte) und ab morgen eigentlich ein Praktikum anfängt (das jetzt auf die Woche darauf verschoben wurde, wegen ihrem KH-Aufenthalt).
Übernächste Woche hätte sie eigentlich auch ein Termin beim JA, damit sie sagen kann, wofür sie sich nun entschieden hat.
Tatsache ist: für sie wäre am Besten eine Form des betreuten Wohnens, doch sie will ganz alleine sein... dafür geht sie "über Leichen".
Da hätte ich deshalb eine Frage an dich, Berlink: wir haben uns letzte Woche unterhalten, dabei warf sie mir vor dass ihre Bulimie anfing, als ich letztes Jahr im März zu meiner Mutter geflogen bin, als mein Stiefvater (den sie nur ein paar Mal in ihrem Leben gesehen hat) verstarb. Das stimmt aber überhaupt nicht! Sie wurde schon im Oktober/November der Vorjahres krank. Das weiß ich ganz genau, da die Kosmetikerin bei der sie nebenbei gearbeitet hatte, mich darauf ansprach, ob ich davon wüßte (sie hatte Lecker dort gegessen und anschließend im Klo gelassen... nicht nur einmal). Ich habe sie damit konfrontiert und... sie wurde richtig, richtig böse und sagte, das stimmte überhaupt nicht. ICH würde das sagen, um ihr Ex-Freund schlecht zu machenIch hab ne Frage (sie hatte tatsächlich im besagten Oktober, als die Bulimie anfing, ihre erste Erfahrungen in der Sexualität gehabt).
Sie will von ihren ehemaligen Therapeut auch eine Bescheinigung haben, dass sie durch die Probleme zu Hause, Bulimie bekommen hatgrüne Punkte. Dass die Probleme erst ab Bulimie kamen, sieht sie garnicht. Dass der Therapeut ärger kriegen kann, wenn er falsches Zeugniss ablegt, auch nicht...
Kann ihre Wahrnehmung so dermaßen beeinträchtigt sein? Wovon denn? Die Pubertät alleine, ist langsam aber sicher keine "Entschuldigung" mehr dafür.
Und da meine Gedanken stets kreisen, ist mir etwas eingefallen, dass ganz lange (zu meiner Schande) verschüttet war.
Als sie in der 2.-3. Klasse ging, bekamen wir vom KiA die Diagnose ADHS und ein rezept über Ritalin. Das Ritalin hat "geholfen", bzw. hat mein Kind ins absolut Gegenteilige verändert (sie ist ja immer schon sehr lebhaft, unkonzentriert, unbedarft in ihre Äußerungen, etc. gewesen, doch plötzlich glich sie eher einen Zombie). Das gefiel mir so überhaupt nicht - im Nachhinein gesehen, war das bestimmt nur die falsche Dosis-, so dass wir die Medikation sausen ließen. Ein paar Jahre später ging sie dann zum Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie)... bei dem "tollen Typen", bei dem sie zuletzt war, der nicht wirklich geholfen hat.
Nun ja... ich bin nicht sehr belesen in diese Materie und ich will meiner Tochter auch nicht unbedingt etwas einreden, aber ja! Ich suche einen Grund der mir erklärt, warum meine Tochter plötzlich so ein anderer Mensch ist. Wenn es eine Tablette gibt, die alles besser macht, dann soll sie sie nehmen... traurig.

Ich weiß garnicht, wie man ihr nahe legen soll, etwas in der Richtung (psychosomatisch) zu tun. Von MIR, will sie eh nichts hören. Wenn ich etwas sage, wird es schon aus Prinzip ausgeschlagen.
Und wißt ihr, was mir auch noch aufgefallen ist? Sie hat eine Foto-Wand mit gaaaanz viele Bilder. ALLE sind darauf: jede Menge Freunde, ihr Freund, ihre Geschwister, ihr Vater... nur ich nicht.

Dieses Kind hat in großes Problem mit mir... und ich weiß nicht mal warum (sie wahrscheinlich auch nicht).

Danke fürs Zuhören und

lg Chichi


  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   fenja007
schrieb am 05.10.2014 19:05
Liebe Chichi,
sie ist suchtkrank und damit nicht zurechnungsfähig. Sie will alleine wohnen, damit sie ihre Bulimie ausleben kann. Ich werfe nochmal eine Betreuerin und ggf. Zwangseinweisung in den Raum....

Helfen kannst du ihr nicht, sie lebt in ihrer Welt und kann gar nicht mehr klar denken, denn die Sucht beherrscht sie.


  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   luna2
Status:
schrieb am 05.10.2014 20:28
Liebe Chichi, seltsam, dass sie meint, dass ihre Bulimie zu einem ganz anderen Zeitpunkt angefangen hat als es offenbar wirklich war...

hast du raus kriegen können, warum das für sie subjektiv so einschneidend war, dass du damals verreist bist? So ganz nachvollziehbar ist das objektiv tatsächlich nicht, wenn man es so liest. Aber möglicherweise war das auch einfach für sie nur so ein Aufhänger für grundsätzlichen Verlustsängste, die sie bezüglich deiner Person - warum auch immer - hat.

hast du sie mal gefragt, ob sie mal ein gemeinsames Gespräch mit dir bei einem Familientherapeuten führen würde? Vielleicht lässt sich das ja da aufdröseln, was sie mit dir am laufen hat.

Bei uns gab es sowas bei der Caritas, 30 euro pro Sitzung hat das glaub ich gekostet , das hat mit unserer Stieftochter damals echt geholfen- vor allem die zwei Sitzungen, die ich alleine mit ihr hatte, waren echt super, weil wir da echt weg von der vorwurfs-schlagabtaushc-ebenen hin zu einen"aha, jetzt verstehe ich ,was in dir vorgeht" gekommen sind.

seitdem ist unser Verhältnis echt gut und vertrauensvoll weil wir gelernt haben eher zu gucken "was geht grad bei dir ab" und nicht so sehr "das stimmt oder das stimmt nicht" (was mir gerade eine nicht besonders angenehme Position zwischen ihrem Vater und ihrer Mutter beschert, aber das ist eine andre Geschichte) dazu haben wir aber echt so eine moderierende neutrale Person gebraucht.


  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 05.10.2014 20:58
Zitat
fenja007
Liebe Chichi,
sie ist suchtkrank und damit nicht zurechnungsfähig. Sie will alleine wohnen, damit sie ihre Bulimie ausleben kann. Ich werfe nochmal eine Betreuerin und ggf. Zwangseinweisung in den Raum....

Helfen kannst du ihr nicht, sie lebt in ihrer Welt und kann gar nicht mehr klar denken, denn die Sucht beherrscht sie.

kennst du die gründe, die eine Zwangseinweisung nach PsychKG rechtfertigen, die einem Arzt erlauben, jemanden gegen seinen willen festzuhalten bzw. einen richter, dies zu genehmigen? soweit wie hier beschrieben, liegen die nicht vor.

die bulimie gehört im engeren sinne nicht zu den suchterkrankungen, steht nach ICD nicht im F1x er kapitel. bei einem solchen störungsbild ist eine zwangsbehandlung nicht so sehr sinnvoll, wie im übrigen bei suchterkrankungen im engeren sinne auch nicht.

einer amtsbetreuung muss der zu betreuende zustimmen, so er nicht völlig eingeschränkt in Orientierung, kritik- und Urteilsfähigkeit, fühlen, wahrnehmen, entscheiden, denken usw. ist. dies dürfte bei der to. nicht vorliegen, soweit hier beschrieben. zudem bringt etwas gegen den willen auch hier nicht viel.

@Chichi:
ich füg mal die leitlinie mit ein.

den rest per PN.

[www.awmf.org]


  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   Finha
Status:
schrieb am 05.10.2014 21:35
Mein Mann hatte letztes Jahr eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und man kann nicht sagen woher es kam. Er musste eine Zeit lang Insulin spritzen und hat seine Ernährung umgestellt und macht regelmäßig Sport. Er hat zwanzig Kilo abgenommen und gilt heute als geheilt. Das nur als Beispiel, dass es keine Zusammenhänge geben muss und auch heilbar ist.

Ich drück dich virtuell. Es tut mir leid, dass ihr es so schwer habt!


  Re: Die Eule liegt im KH
avatar    Chari
Status:
schrieb am 06.10.2014 15:34
Ach Mensch, du Arme ... dass du mit deiner Großen so Probleme hast und dass es sie jetzt noch so trifft gesundheitlich, ist echt nicht schön und tut mir leid ...

Mal einfach in den Raum gesponnen: kann es vielleicht sein, dass sie das mit letztem Jahr und dem Zeitpunkt der Bulimie so zeitlich verschoben sieht, da sie dich in der Zeit doch insgehei gebraucht hätte, es aber auch nicht zugeben will? Du hast ja geschrieben, sie hatte zu der Zeit, einige Zeit, bevor du weggeflogen bist, ihre ersten sexuellen Erfahrungen. Evtl hätte sie ja gerne mit dir geredet, aber es nicht gemacht. Sich quasi selbst blockiert. Du hattest ja auch schon mal geschrieben, dass ihr eher ein schlechteres bzw. schwierigeres Verhältnis habt. Aber immerhin ist sie ja deine Tochter, trotz allem - und manchmal wünscht man sich doch, man könne mit der Mama über was reden - auch wenn man es nicht tut aus diversen Gründen. Die Bulimie fing an. Sie hätte sich vielleicht insgeheim gewünscht, dass du es mitbekommst, irgendwas machst oder so. Und dann bist du weggeflogen ... hast sie dann quasi im Stich gelassen. Obwohl es ja nicht so war.
Muss nicht so sein, aber ist mir nur mal durch denn Sinn geschossen. Meine Schwester war auch nicht immer einfach und hat auch gern mal Tatsachen verdreht. Wobei es nicht so extrem war wie jetzt bei euch.

Evtl. würde euch beiden mal eine Familienaufstellung gut tun. Am besten getrennt. Also sowohl eine für dich als auch eine für sie. Aber ohne Anwesenheit von dem andren.
Meine Mutter hatte eine für sich machen lassen (teils auch im Rahmen ihrer Ausbildung, teils aber auch Privat) und konnte dadurch Frieden mit ihrem Schwiegervater finden und auch wieder Kontakt aufnehmen. Und für sie wurde einiges noch mal anders beleuchtet, auch ihre Mutter und ihr Bruder - obwohl sie mit denen immer ein gutes Verhältnis hatte (und auch immer noch hat).
Ich war auch mal bei einer Familienaufstellung dabei als "Darstellerin" (mir fehlt gerade das richtige Wort). Dem Mädel (ich würde sie auf das Alter von deiner schätzen - also das sie das hatte zu dem Zeitpunkt) wurde einiges klarer und hinterher einfacher. So konnte sie einiges regeln.
Vielleicht wäre das zumindest was für dich, wenn sie nicht will?

Auf jeden Fall gute Besserung deiner Großen. Und toitoitoi, dass es sich doch irgendwie noch alles regelt und findet.


  Re: Die Eule liegt im KH
no avatar
   *Pippilotta
Status:
schrieb am 07.10.2014 13:21
es tut mir so leid, was ihr durchmacht.... traurig


  Re: Die Eule liegt im KH
avatar    felicidad
Status:
schrieb am 07.10.2014 19:36
Erstmal gute Besserung an deine Eule knuddel

Ich weiss gar nicht, was ich schreiben soll. Liebend gerne hätte ich DEN ultimativen Tipp für dich/euch traurig

Ohne professionelle Hilfe, wird sich da inzwischen wahrscheinlich gar nichts ändern.
Vielleicht hilft dieser Krankenhausaufenthalt ja dabei. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass sie aufgrund ihres Gesundheitszustands "aufwacht", aber vielleicht hast du ja eben doch irgendwie die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit den Ärzten irgendwie an sie ran zu kommen.

Ich wünsche euch echt von Herzen, dass es endlich bergauf geht!

Ich drück dich und sag der Eule liebe Grüsse von mir und sie soll auf sich aufpassen knuddel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020