Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Fernbeziehung, Umzug.......
no avatar
   moi_A.
schrieb am 18.08.2013 09:21
Guten Morgen!

Ich würde gern mal eure Meinungen dazu lesen, da ich mir momentan (noch) nicht wirklich sicher bin.

Vorgeschichte: Ich habe 2006 meine große Liebe kennen gelernt. Damals waren wir beide noch in einer Beziehung, so dass mehr als Freudschaft einfach nicht drin war. Wir haben beide gemerkt, dass da mehr ist, wollten es uns aber nicht eingestehen. Daraufhin war eine ganze Weile Funkstille. Als er nach einigen Monaten wieder Kontakt zu mir aufnahm, stellten wir fest, dass wir beide inzwischen von unseren Partnern getrennt sind und so kam es, wie es kommen musste: Wir kamen zusammen. Da mein Ex-Mann damals total Stress machte (nicht wg. meinem neuen Freund! Sondern wg. der Trennung an sich & der bevorstehenden Scheidung), bin ich ziemlich schnell zu meinem neuen Freund gezogen - knapp 200km von meiner Heimatstadt entfernt. Für mich kein Problem, da ich die rosarote Brille auf hatte^^ Nach einigen Monate trennte er sich plötzlich von mir, weil “einfach alles zu schnell ging” und er seine gescheiterte Ehe noch nicht verarbeitet hat (er hat übrigens 2 Kids mit seiner Ex). Ich war am Boden zerstört, packte meine Sachen und ging in meine Heimat zurück. Es dauerte fast ein Jahr, bis ich es halbwegs überwunden habe. In all den letzten Jahren hatten wir sporadisch immer mal telefonischen Kontakt, gesehen haben wir uns aber seit damals nicht mehr.

Jetzt haben wir 2013. Vor einigen Wochen hat es der Zufall so ergeben, dass wir uns wieder gesehen haben. Einerseits war es schon komisch, ihn nach so langer Zeit zu sehen und doch fühlte es sich total vertraut an. Nach dem wir einige Stunden über dies & das gesprochen haben, machte er mir total überraschend eine Liebeserklärung und seit dem steht meine Welt Kopf, weil ich merke, dass auch ich noch nicht mit ihm abgeschlossen habe.

Nun zum eigentlichen Problem: Wie oben schon erwähnt, trennen uns 200km. Ich habe mein Leben schon mal für ihn/uns aufgegeben und ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich nochmal dazu bereit bin. Zumal ich inzwischen auch nicht mehr nur für mich verantwortlich bin, sondern auch für mein fast 3jähriges Kind (bin allein erziehend). Was mich aber am meisten ins Grübeln bringt ist, dass ich meine Mama dann hier zurück lassen würde & ich weiß nicht, ob ich das über´s Herz bringe. Sie hat inzwischen nur noch ihr Enkelkind und mich, wenn wir dann auch nicht mehr da wären, würde es ihr das Herz brechen traurig Ich möchte meine Entscheidung zwar nicht komplett von ihr abhängig machen, aber sie ist trotzdem ein wichtiger Punkt, den ich mit einbeziehe. Sie ist schließlich auch nicht mehr die Jüngste. Wenn wir dann plötzlich weg sind, wer soll sich um sie kümmern, wenn sie Hilfe braucht!? Meine Mama sagt, ich soll auf mein Herz hören und sie würde mir natürlich nicht im Weg stehen, weil sie will, dass ich glücklich bin, aber traurig wäre sie trotzdem total traurig Anfangs würde es ohnehin erstmal auf eine Fernbeziehung mit meinem Freund hinauslaufen, denn diesmal möchte ich mir einfach sicher sein, was meinen Umzug in eine fremde Stadt betrifft.

Danke, wer es bis hierhin geschafft hat!

Wie seht ihr das!? Beziehe ich meine Mama zu sehr mit ein!? Übertreibe ich!?

LG, A.


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
avatar    patty 2
Status:
schrieb am 18.08.2013 10:45
Hallo,


Ja, du übertreibstSonne
Ihr habt euch dieses Jahr wiedergetroffen und du machst dir jetzt schon Gedanken über einen Umzug?
Lass die Beziehung wachsen, man kann auch länger eine Fernbeziehung führen, ist nicht super, geht aber.
Nach der Vorgeschichte wäre ich doch etwas vorsichtiger. Warum musst du eigentlich die Koffer packen, er könnte doch auch zu dir ziehen.
So schön es sich vielleicht zurzeit anfühlt, überprüfe ob es im Alltag bestand hat.
Zitat

Jetzt haben wir 2013. Vor einigen Wochen hat es der Zufall so ergeben, dass wir uns wieder gesehen haben. Einerseits war es schon komisch, ihn nach so langer Zeit zu sehen und doch fühlte es sich total vertraut an. Nach dem wir einige Stunden über dies & das gesprochen haben, machte er mir total überraschend eine Liebeserklärung und seit dem steht meine Welt Kopf, weil ich merke, dass auch ich noch nicht mit ihm abgeschlossen habe.

Lass dir Zeit!zwinker

Alles Gute!


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
no avatar
   moi_A.
schrieb am 18.08.2013 15:14
Hi Patty!

Ja, vielleicht hast du recht und ich denke mal wieder viel zu weit, das war schon immer so. Aber bevor ich mich wieder auf eine (Fern-)Beziehung mit ihm einlasse, dachte ich, dass ich zumindest schon vorher wissen sollte, ob ich überhaupt bereit bin, meiner Stadt wieder den Rücken zu kehren. Denn was nützt es mir, wenn ich alles auf mich zu kommen lasse, um in 2, 3 oder vielleicht auch 4 Jahren festzustellen, dass ich gar nicht umziehen mag oder kommt das "wollen" dann von allein? Dann habe ich aber immer noch das Problemchen mit meiner Mama, die ich dann allein zurücklassen würde traurig Habe ich mit einer Fernbeziehung überhaupt die Chance rauszufinden, ob es im Alltag Bestand hat? Ich hab ne Frage

Dass er mit seinen Kids zu uns zieht, ist leider keine Option, da er das gemeinsame Sorgerecht hat und seine Ex es mit Sicherheit nicht erlauben wird. Seine Kids leben im Übrigen bei ihm und sind nur alle zwei Wochen am Wochenende bei ihrer Mutter. Ich hingegen habe das alleinige Sorgerecht, müsste daher meinen Ex nicht in meine Entscheidung einbeziehen, zumal er ohnehin kein Interesse an unserem Kind hat. Deswegen wäre es für mich "leichter".


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
avatar    patty 2
Status:
schrieb am 18.08.2013 15:35
Huhu,

ob du bereit bist erneut in eine andere Stadt zu ziehen, musst du jetzt noch nicht wissen.
Bevor du über theoretische Probleme nachdenkst, wäre es doch super mal den Blickwinkel auf die aktuellen positiven Dinge zu lenken.zwinker
Gibt es diese?
Wie ist dein Gefühl zu ihm, wie verhält er sich dir gegenüber? Was habt ihr gemeinsam, haben die Kinder sich schon gesehen?
Ich würde mir wirklich Zeit lassen und es erstmal genießen so wie es jetzt ist, ohne zuviel Energie zu investieren. Lass ihn doch auch mal ein bisschen die "Beziehungsarbeit" übernehmen.
Wir wollen oft für alles eine Sicherheit und versuchen alles zu planen, aber manchmal wäre es besser, im hier und jetzt zu leben und sich etwas in Gelassenheit zu üben.Sonne
Du musst jetzt keine Entscheidung treffen, auch nicht im Bezug auf deine Mutter, du weißt nicht was in 2 Jahren ist, ob du da einen Job findest, eine passende Wohnung usw.
Das wird sich aber alles finden, wenn sich wirklich eine feste Beziehung ergibt und beide Seiten nach Kompromissen suchen.(gemeinsame Wohnung in der Mitte)
Denkt er auch schon an eine gemeinsame Wohnung? Damals ging ihm das doch auch zu schnell und er hat die Beziehung gekündigt?


  Werbung
  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
no avatar
   moi_A.
schrieb am 18.08.2013 18:16
Zitat

Wir wollen oft für alles eine Sicherheit und versuchen alles zu planen, aber manchmal wäre es besser, im hier und jetzt zu leben und sich etwas in Gelassenheit zu üben.

Das stimmt total! Wenn ich nur nicht so ein Planungs- und "Was ist, wenn..."-Mensch wäre. Das nervt mich manchmal selber grmpf.

Wir haben einiges gemeinsam und so doof es klingt, aber ich bin mir (fast^^) sicher, dass er der Richtige ist. Dass er mich damals hat gehen lassen bereut er total und das glaube ich ihm auch. Aber er hat mir damals halt auch verdammt weh getan, was jetzt seit unserem Wiedersehen immer mal wieder hoch kommt. Er bemüht sich schon sehr um mich bzw. uns.

Unsere Kids haben sich übrigens noch nicht gesehen, dazu kommt es erst in ein paar Wochen.

An eine gemeinsame Wohnung denkt er zum Glück noch nicht. Was das betrifft, sind wir uns einig, dass ich erstmal eine eigene Wohnung in seiner Nähe für mein Kind und mich nehmen würde, so hätte jeder noch seinen Rückzugsort, etc.

Ich werde mir deine Worte zu Herzen nehmen und versuchen, erstmal das Hier und Jetzt zu genießen und schauen, ob wir wieder richtig zueinander finden Ja.


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
avatar    Doing
Status:
schrieb am 19.08.2013 13:08
Na, dann muss er halt zu dir ziehen. Du hast es ja einmal schon gemacht. Warum nicht er ? Gleiches Recht (Pflicht?) für alle.
Ausreden gibt's da keine.


Und man kann ja vorerst in 2 Wohnungen wohnen. Und selbständig bleiben.
Man muss ja nicht gleich die Katze im Sack kaufen.



Ja, Du übertreibst. Wo kommen wir denn dahin wenn wir den Männern jedesmal nachrechnen nur weil sie ein bisschen süß säuseln?


Blut ist dicker als Wasser, also bleib bei deiner Familie und wenn er was von dir will kann er ja kommen.


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
avatar    Wildfang
schrieb am 19.08.2013 15:14
Mensch Doing, lies doch erstmal, bevor du wieder loswetterst. Sie hat doch geschrieben, warum er nicht zu ihr ziehen kann und das finde ich nachvollziehbar.


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
avatar    maschu
schrieb am 19.08.2013 16:32
Was sagt denn die allgemeine Arbeitsplatzsituation bei ihm und bei dir?
2006 hatte er schon die zwei Kinder, also sind diese mindestens 8 Jahre. Was sagen diese eigentlich dazu?


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
no avatar
   moi_A.
schrieb am 19.08.2013 17:48
Doing: Klar ist Blut dicker als Wasser, da geb ich dir vollkommen recht! Ich sehe es aber wie Wildfang: Der Grund, warum er nicht zu mir ziehen kann (siehe 2. Beitrag von mir), ist definitiv nachvollziehbar und keine Ausrede seinerseits. Direkt zusammen ziehen würden wir ohnehin nicht, also erstmal hätte jeder seine eigene Wohnung.

Maschu: Er hat einen Vollzeitjob und ich arbeite hier in TZ. Würde dort in seiner Stadt aber bestimmt auch relativ zeitnah eine neue Stelle finden, also das sehe nicht als Problem an. Und ja, seine Kids hatte er damals natürlich schon. Damals waren sie 3 & 5, heute sind sie demnach 9 & 11. Seine Kids würden sich total freuen, wenn wir wieder zusammen kommen/dass wir wieder zusammen sind (so richtig kann ich es derzeit noch nicht definieren). Sie kennen mich noch von damals und wir haben ziemlich schnell einen Draht zueinander gefunden.


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
avatar    Doing
Status:
schrieb am 25.08.2013 18:40
Also wenn man ein zweites mal alles hinwirft und losrennt, für einen Typ der
Einen schon mal hängen ließ, dann ist einem wirklich nicht mehr zu helfen.

Im übrigen kann ich noch immer nirgends einen Grund erkennen weshalb er nicht
Umziehen könnte. Aber vielleicht erwarte ich einfach zuviel von einem Mann?


  Re: Fernbeziehung, Umzug.......
no avatar
   badeda
schrieb am 15.09.2013 15:09
Ich würde Dir auch sagen, dass Du Dir soviel Zeit lassen kannst, die Du brauchst. Du musst nicht sofort eine Entscheidung treffen und eine richtige Liebe übersteht jede Fernbeziehung auch über Jahre. Ich kann Dir ja mal von mir erzählen smile

Ich habe meinen jetzigen Mann im Internet kennen gelernt, per Zufall und nicht über irgendwelche Partnerbörsen oder so. Wir haben beide nicht "gesucht" uns aber trotzdem gefunden. Wir begannen Emails hin und her zuschreiben und wir vertrauten uns immer mehr an. Wir waren beide damals noch mit anderen Partner verheiratet. Meine Ehe war zu dem Zeitpunkt sowieso schon kaputt und mein Ex und ich hatte da schon ein Jahr Auszeit genommen, um herauszufinden, ob es überhaupt noch Sinn macht. Heute sind wir gut befreundet und wir waren auf unser beider "neuen" Hochzeiten :D

Bei meinem Mann war das bisschen komplizierter und seine damalige Frau rannte erstmal im Kreis, als er ihr erzählte, er habe da jemanden im Internet kennen gelernt und sich nach einem einzigen Treffen verliebt. Wie gesagt trafen wir uns nur einmal und es schlug total ein. Wir wollten eigentlich nur einen Kaffee trinken. Mein Mann brauchte damals 6 Monate um sich zu "trauen", sein gewohntes Leben aufzugeben, seine damalige Frau nach 16 Jahren Ehe zu verlassen, das Haus aufs Spiel zusetzen usw. und er entschied sich endgültig für mich, die 1000 km weit weg wohnte.

Die Liebe war so stark, dass wir vor Freude weinten, wenn wir uns trafen und uns die Augen ausheulten, wenn wir uns wieder trennen mussten. Wir sahen uns 4 Jahre lang ca. alle 5 Wochen für 3-5 Tage. Wir schufen uns Rituale und gewöhnten uns daran (die Heulerei blieb trotzdem). Und irgendwann nach den Scheidungen und nach unserer Hochzeit war einfach die Zeit gekommen, dass ich mich entschied, meinen topbezahlten Job aufzugegeben und mit nichts als meinem Haushalt zu ihm zu ziehen - ohne Job. Aus Erfahrung weiss ich, dass man auf der Autobahn nur knapp einem Tod entrinnen kann. Es kann morgen schon vorbei sein. Deshalb versuche ich mein Leben so zu Leben, wie ich das will und so dass ich mich wohlfühle. Was nützt mir das viele Geld, wenn mein grösster Schatz 1000 km weit weg wohnt. Natürlich tat es auch weh, wegzuziehen, meine Freunde, meine Umgebung, meine Vermieter, die wie eine Familie für mich sind.

Aber ich habe jetzt neue Freunde dazugewonnen, ich habe noch einmal angefangen zu studieren, ich habe mich selbständig gemacht, ich freue mich jeden Tag darauf mich abends im Bett in die warmen Arme meines Schatzes zu kuscheln.
Und es ist einfach nur schön!

Allerdings haben wir ca. 8 Wochen gebraucht, um uns im Alltag zusammen zuraufen.

Meine Eltern wohnen jetzt auch weiter weg als vorher. Sie sagten, sie würden dann einfach zu mir in die Gegend ziehen, wenn sie in Rente sind :D Es sind jetzt ca. 600 km Entfernung.

200 km kann man auch gut an einem Tag schaffen - hin und zurück!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020