Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Meine Freundin hat die Sensibilität einer Würgeschlange
no avatar
   Anna274
schrieb am 13.08.2013 13:50
....


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.10.13 21:50 von Anna274.


  Re: Meine Freundin hat die Sensibilität einer Würgeschlange
no avatar
   jalear
schrieb am 13.08.2013 16:07
Weißt du, ich glaube, es ist ein bißchen von beidem. Du bist sehr sensibel, was dieses Thema angeht und als Schwangere ist man leider sehr unsensibel, weil man - wie du zum Glück selbst erfahren durftest - eine extrem aufregende Zeit mitmacht.

Die Frage ist jetzt, wie ihr beide damit umgeht. Ihr seid doch Freundinnen. Rede doch mit ihr. Sag ihr, dass du dich sehr für sie freust und dennoch eine Spur Neid und Eifersucht nicht unterdrücken kannst. Sag ihr, dass du verstehst, dass bei ihr gerade kein anderes Thema vorherrscht, es dich aber verletzt, weil du selbst gerne in ihrer Lage wärst. Ich glaube, wenn du das Thema ohne Wut und mit einer großen Portion Verständnis mit ihr besprichst, dass sie auch sensibler auf deine Bedürfnisse eingeht. Sollte das nicht der Fall sein, dann hilft oft nur ein gewisser Rückzug.

Und sieh es mal so, ein gewolltes und freudig erwartetes Baby ist um Längen besser als eine ungewollte Schwangerschaft, die womöglich auch noch abgebrochen wird


  Re: Meine Freundin hat die Sensibilität einer Würgeschlange
avatar    silwer
schrieb am 13.08.2013 16:32
Beides. Du bist sensibel bei dem Thema und sie im Hormonrausch. Hinzu kommt das niemand der unerfüllten Kinderwunsch erlebt hat das nachfühlen kann. Wir hatten das Glück unser 2. Wunschkind zu bekommen (Jan war eine ICSI, Tim entstand spontan), meine Freundin (ebenfalls 1 Kind durch Kinderwunschbehandlung, Geschwisterversuche aber negativ) nicht. Und ich weiß wie schwer es für mich war ihr zu sagen das ich wieder schwanger war. Ich konnte ihr das nicht freudestrahlend einfach sagen weil ich wußte das sie sich einerseits für uns freuen würde es ihr aber auch verdammt weh tun würde. Aber das wußte ich nur weil ich es vor Jan ja 3 Jahre am eigenen Leib erlebt habe wie sich das anfühlt.
Ich glaube das einzige was da hilft ist offen drüber reden. Nicht dezent versuchen das Thema zu wechseln sondern ganz direkt sagen "Du, ich freue mich für dich aber es tut mir weh und ich kann und will jetzt nicht nur über Schwangerschaft und Babys reden." Ich glaube nämlich nicht das es böse Absicht von ihr ist. Es ist einfach normal weil man sich drauf freut und das es Frauen wie dir unheimlich weh tut wissen nicht Betroffene einfach nicht.


  Re: Meine Freundin hat die Sensibilität einer Würgeschlange
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 14.08.2013 08:21
hallo Anna,

ich kann dich soooo gut verstehen! das ist extrem schwierig: selbst ein wundes herz zu haben - und sich dann für andere mitfreuen zu sollen...

die Situation hatte ich ähnlich erlebt: nach unseren erfolglosen icsis+kryos erzählte mir meine schwester freudestrahlend, dass sie ihr viertes Kind erwartet - und war tödlich beleidigt, dass ich mich spontan nicht mitfreute... das hätte fast zum bruch zwischen uns geführt.

meine beste Freundin, mit der zufällig alle versuche parallel liefen, "hielt länger durch" und wurde nach dem fünften versuch ss. wir leben sehr weit entfernt voneinander, aber ich konnte nicht mal am Telefon mit ihr darüber reden. es ging einfach nicht - ich war viel zu wund und in meiner trauer. aber gsd hatte sie die größe und das Verständnis, dies zu akzeptieren. es gab ja gsd noch genug andere Themen... - als ihre tochter geboren war, konnte ich mich nach und nach an sie herantasten. inzwischen bereichert sie auch mein leben.

- Versuche, mit deiner Freundin über deine Gefühle zu reden. damit sie versteht, dass du nicht neidisch bist oder ihr das glück ihres dritten kindes nicht gönnst, sondern dass DEIN kummer über dein ersehntes zweites Kind so groß ist. nur reden kann helfen. und viel Verständnis auf beiden seiten...

ich wünsche dir alles gute!
elchfrau


  Werbung
  Re: Meine Freundin hat die Sensibilität einer Würgeschlange
no avatar
   Ela+2
Status:
schrieb am 14.08.2013 21:16
Hallo Anna.
Ich versteh dich sehr, sehr gut.
Mein Sohn ist jetzt 8 1/2 und ich bin seit 9 Jahren allein. Und ich wünsche mir (fast) nichts sehnlicher als einen Partner und dann noch ein oder besser noch zwei Kinder. Zum 9-jährigen-Jubiläum (haha) hatte ich ne ganz fiese Phase weil alle um mich herum heiraten und/oder Kinder bekommen.
Und dann erfahre ich, dass meine Tante schwanger ist. Bumm! Seitdem ich von der Schwangerschaft weiß, habe ich mich auch komplett zurückgezogen, sie noch nicht angerufen und ich bin froh, dass sie mich bei FB nicht anschreibt, weil ja, ich bin auch neidisch.
Ich würde mit ihr ganz offen reden und ihr die Situation erklären und wenn sie sich nicht für deine Gefühle interessiert, erst mal etwas weniger Kontakt zu ihr haben.
Fühl dich gedrückt!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020