Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   Hummel1981
Status:
schrieb am 07.08.2013 09:57
Hallo, ich muss mal meinen Kummer nieder schreiben.

Ich bin eifersüchtig, weil sich mein Mann am PC Pornos anschaut (ca.1-2x im Monat) und dabei auch Samenspende. Naja.
ich muss dazu sagen, vor 5 Jahren waren wir deswegen in Therapie, weil ich dermaßen eifersüchtig drauf reagiert habe. Habe ihn mal dabei voll erwischt, bin so sauer geworden, habe gesagt , pack deine Sachen und hau ab.... Hatten dann mal ein WE getrennt gelebt. Das war mein größter Fehler.... Deswegen die Therapie, vorallem wegen mir, ich wollte mir ja selber helfen lassen, damit umzugehen. Er hat mich unterstützt.
Er ist jedesmal mitgegangen , wir wollten gemeinsam da durch. Wir wollten unsere Liebe retten.
Soweit eigentlich ganz gut.
Es hat sich wirklich gelegt, es ist besser geworden. Mein Selbstwertgefühl ist etwas stärker geworden, seit ich sehr viel Gewicht verloren habe und ich mehr raus gehe um mal was alleine zu unternehmen.... Vorher war ich ja nur daheim, vor lauter Angst "er könnte was machen".

Aber trotzdem es nagt immer noch "etwas"minimal an mir. Meine Frage ist immer:

Reiche ich ihm sexuell nicht mehr ? Findet er mich überhaupt noch aktrativ ?

Dann denke ich , eigentlich ja schon, sonst wäre er ja nicht bei mir, oder ?
Ich weis er liebt mich... Und wir üben an unserem 1. gemeinsamen Kind. Der Sex ist auch da,gut und ok. (obwohl ich meist diejenige bin die, die Initative ergreifen muss, gerade an ES Tagen) . Aber stört mich weniger, hauptsache Sex...Von sich aus kommt er selten mal zu mir um SEX zu haben. Er hat wenig Lust. Ist es doch der Job ? Deswegen macht er das auch... Pornos machen Kopf frei ??? Keine Ahnung. Lenkt vom Altag ab....

Ich denke, wenn wir kein Sex mehr hätten und er sucht sich den Kick im Netz, bekäme ich einen Anfall. Aber so, versuche ich mich abzulenken und etwas positiv zu denken, "Männer tun sowas" . Ok, vielleicht nicht jeder, aber doch viele. OK.

Bitte, wie denkt ihr darüber ? Bin ich immer noch zu eifersüchtig ? Reagiere ich über ? (eigentlich ja, ich weiß) ich rüge mich ja selber. ABER.... Ach menno. ich möchte endlich voll 100 % dazu stehen können und zu mir selber sagen können. LASS IHN DOCH, DU BRAUCHST NICHT EIFERSÜCHTIG DARAUF ZU SEIN, DU BIST SEIN EIN UND ALLES !.
Hoffe ich bekomme das irgendwann mal in den Griff.
Bitte um paar Tipps.

Danke schonmal.


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
avatar    silwer
schrieb am 07.08.2013 10:10
Naja, du schreibst ja schon selber, Männer tun das. Und das solltest du nicht überbewerten. Das hat aller Wahrscheinlichkeit nach wirklich nichts mit dir zu tun. Männer ticken da eben etwas anders als Frauen.
Für uns ist Zärtlichkeit und Sex vor allem Nähe, Vertrauen, Bindung. Für Männer auch. Aber zu einem ganz großen Teil ist es für Männer eben auch einfach Entspannung.
Und ich denke das dein Mann dich damit vergleicht oder Erwartungen an dich entwickelt.

Schonmal überlegt mal mit ihm zusammen zu gucken? Vielleicht ändert das deine Einstellung etwas?


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   Hummel1981
Status:
schrieb am 07.08.2013 10:21
Zitat
silwer
Naja, du schreibst ja schon selber, Männer tun das. Und das solltest du nicht überbewerten. Das hat aller Wahrscheinlichkeit nach wirklich nichts mit dir zu tun. Männer ticken da eben etwas anders als Frauen.
Für uns ist Zärtlichkeit und Sex vor allem Nähe, Vertrauen, Bindung. Für Männer auch. Aber zu einem ganz großen Teil ist es für Männer eben auch einfach Entspannung.
Und ich denke das dein Mann dich damit vergleicht oder Erwartungen an dich entwickelt.

Schonmal überlegt mal mit ihm zusammen zu gucken? Vielleicht ändert das deine Einstellung etwas?

Danke für deine Antwort... Ja, Männer ticken doch anders, als wir Frauen.
Ich habe ihn schon öferts mals gefragt, ob wir uns so einen Film mal zu zweit anschauen wollen, das magt er nicht, ich glaube das ist ihm zu "intim und privat", er verdreht auf meine Frage die Augen, und geht nicht weiter drauf ein. Ich habe ja nix gegen Pornos. Aber es ist halt immer die blöde Frage "warum macht er das alleine" ja klar, könnte man auch mal zu zweit anschauen.
ABER, nix da , er macht das wohl lieber alleine.


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.08.2013 10:29
hallo hummel,

in der aktuellen brigitte women steht ein längerer artikel: wie pronografie die partnerschaft verändert. mitsamt buchempfehlungen und linktipps.

vielleicht findest du dort neue sichtweisen.

liebe grüße
elchfrau

ps: ich plädiere für entspannung. sexualität ist ein so komplexer kosmos, voller farcetten, phantasien und möglichkeiten. das meiste findet im kopf statt, da und nur dort.

pps: vielleicht könnt ihr ja gemeinsam neue länder entdecken? redet miteinander. überrascht euch. schickt den zensor-im-kopf weg.

ppps: und ganz ehrlich: dreht sich in deinen sex-phantasien immer alles nur um deinen mann?


  Werbung
  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   Hummel1981
Status:
schrieb am 07.08.2013 10:36
Zitat
elchfrau
hallo hummel,

in der aktuellen brigitte women steht ein längerer artikel: wie pronografie die partnerschaft verändert. mitsamt buchempfehlungen und linktipps.

vielleicht findest du dort neue sichtweisen.

liebe grüße
elchfrau

ps: ich plädiere für entspannung. sexualität ist ein so komplexer kosmos, voller farcetten, phantasien und möglichkeiten. das meiste findet im kopf statt, da und nur dort.

pps: vielleicht könnt ihr ja gemeinsam neue länder entdecken? redet miteinander. überrascht euch. schickt den zensor-im-kopf weg.

ppps: und ganz ehrlich: dreht sich in deinen sex-phantasien immer alles nur um deinen mann?

Danke auch dir , für deine Antworten.

Ich weiß nur nicht, soll ich es immer ignorieren und runter schlucken, oder soll ich ihn drauf ansprechen ?

Ich selber lese gerne Erotik Bücher/Romane und mache mir auch bildlich dabei meine Phantasie, was mich auch sehr beflügelt.


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.08.2013 10:54
lese erst jetzt dein voriges posting.

es ist gut, dass du deine gefühle ernst nimmst. runterschlucken, was sich nciht gut+richtig anfühlt, ist keine lösung, va. langfristig nciht. vielleicht würde es für euch sinn machen, bei pro familia über deine gefühle und seine abwehr zu sprechen. nicht als dauertherapie, das hattet ihr ja schon, sondern als beratung ab und zu.

denn wenn ich es richtig verstehe, fühlst du dich ausgeschlossen, wenn er seine pornos alleine sehen möchte. - ich denke, es muss ja kein entweder-oder sein. er kann ruhig seine pornos alleine ansehen - UND mit dir zusammen.

ich hoffe, ihr findet einen guten weg für euch.

lg von elchfrau


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   Hummel1981
Status:
schrieb am 07.08.2013 11:16
Zitat
elchfrau
lese erst jetzt dein voriges posting.

es ist gut, dass du deine gefühle ernst nimmst. runterschlucken, was sich nciht gut+richtig anfühlt, ist keine lösung, va. langfristig nciht. vielleicht würde es für euch sinn machen, bei pro familia über deine gefühle und seine abwehr zu sprechen. nicht als dauertherapie, das hattet ihr ja schon, sondern als beratung ab und zu.

denn wenn ich es richtig verstehe, fühlst du dich ausgeschlossen, wenn er seine pornos alleine sehen möchte. - ich denke, es muss ja kein entweder-oder sein. er kann ruhig seine pornos alleine ansehen - UND mit dir zusammen.

ich hoffe, ihr findet einen guten weg für euch.

lg von elchfrau

JA genau, das sind die Worte die ich nicht gefunden habe:
Ich fühle mich manchmal in "seiner" Phantasie Welt " ausgeschlossen, ich würde sie gerne mit ihm teilen.... ich bin ja für alles offen.
Habe ja auch meine Vorstellungen, aber er scheint zu blocken.
Ich würde gerne mal im Auto, im Wald, auf ner Wiese und und und.

Er verzieht wie gesagt nur das Gesicht und will davon nix hören....und meint, sollen die anderen das dochmachen.Weis ja nicht, was er sich für Pornos anschaut ? normale, Hard Core, oder keine Ahnung. Ich würde ihm ja evtl entgegen kommen, wenn er sich nur mal öffnen würde.
Wie gesagt, ich bin ja schon so weit , das ich mir sage, soll er doch ruhig schauen.


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   Tiger7777777
schrieb am 07.08.2013 13:38
Halli, hallo,
ich versuche gerade, mich in Deinen Mann hinein zu versetzen: Er hat eine ganz persönliche sexuelle Vorliebe, die da heißt: Ich allein mit einem Porno. Sein ganz intimes, ganz privates Ding, worauf er einfach steht, was er für sich behalten und vielleicht als kleines Geheimnis haben möchte. Was ihm vielleicht sogar peinlich ist? Und nun kommst Du und löcherst mit Fragen "hast Du heute oder nicht?" oder mit Wünschen "ich will mitmachen!!" und vielleicht sogar noch Eifersuchtsattacken. Ich sage Dir: Das geht nicht! Er schadet doch niemanden mit seiner eher harmlosen Veranlagung, ab und zu einen Porno zu gucken. Und das geht nur ihn etwas an, Du kannst nicht jeden Winkel seiner Persönlichkeit kennen, ihn nicht überallhin begleiten und nicht alles teilen. Lass ihn ein bisschen in Ruhe mit seinem Laptop und seinem besten Stück.....

Ganz ehrlich, für mich wäre es ein Trennungsgrund, wenn mein Mann nicht nur jede meiner sexuellen Fantasien kennen würde, sondern sie auch noch bewerten ("Pornos gucken - das geht doch nicht!!") oder zu kontrollieren versuchen würde ("hast Du heute schon? Oder wirst Du morgen? ich geh nicht mehr weg, damit Du nicht kannst!!").

LG, Tiger777777777


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   Hummel1981
Status:
schrieb am 07.08.2013 15:00
Zitat
Tiger7777777
Halli, hallo,
ich versuche gerade, mich in Deinen Mann hinein zu versetzen: Er hat eine ganz persönliche sexuelle Vorliebe, die da heißt: Ich allein mit einem Porno. Sein ganz intimes, ganz privates Ding, worauf er einfach steht, was er für sich behalten und vielleicht als kleines Geheimnis haben möchte. Was ihm vielleicht sogar peinlich ist? Und nun kommst Du und löcherst mit Fragen "hast Du heute oder nicht?" oder mit Wünschen "ich will mitmachen!!" und vielleicht sogar noch Eifersuchtsattacken. Ich sage Dir: Das geht nicht! Er schadet doch niemanden mit seiner eher harmlosen Veranlagung, ab und zu einen Porno zu gucken. Und das geht nur ihn etwas an, Du kannst nicht jeden Winkel seiner Persönlichkeit kennen, ihn nicht überallhin begleiten und nicht alles teilen. Lass ihn ein bisschen in Ruhe mit seinem Laptop und seinem besten Stück.....

Ganz ehrlich, für mich wäre es ein Trennungsgrund, wenn mein Mann nicht nur jede meiner sexuellen Fantasien kennen würde, sondern sie auch noch bewerten ("Pornos gucken - das geht doch nicht!!") oder zu kontrollieren versuchen würde ("hast Du heute schon? Oder wirst Du morgen? ich geh nicht mehr weg, damit Du nicht kannst!!").

LG, Tiger777777777

Danke Tiger auch für deine Sichtweise....

ich beneide alle die Frauen , die damit so locker umgehen können... Ich wünschte ich könnte da auch von mir behaupten.....
Ja, so wird das wohl sein, es ist und bleibt sein kleines Geheimnis und möchte er nur für sich.
Wenn ich mal ganz sachte drauf anspricht, will er es immer abstreiten, so als würde er das nicht machen.

Meine Mutter sagt auch immer zu mir um mir Bewusst zu machen:
Lieber so,abzumal einen Porno, als fremd gehen.... !


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   wunschkrümel
schrieb am 07.08.2013 23:14
Hallo,

ich oute mich mal als Frau, die auch mal gerne Pornos guckt. Ums mal beim Namen zu nennen, mach ich es mir auch gern mal selbst. Und ich kann Deinen Mann gut verstehen. Wenn mein Mann dazu kommen würde, dann würde das für mich gar nicht gehen. Er weiß, dass ich das mache, aber es ist halt meine Sache.Das ist etwas intimes, was ich mit mir mache. Dann will ich keinen Sex mit ihm, sondern mit mir und meinen Phantatsien. Deshalb liebe ich ihn nicht weniger und finde ihn auch nicht weniger sexy. Es gibt auch Zeiten, da bringt mir "selber machen" gar nichts, weil ich dann Sex mit meinem Mann haben möchte. Das sind irgendwie unterschiedliche Dinge und es besteht NULL Grund zur Eifersucht. Mich entspannt das und es macht einfach Spaß. Ich mag es aber auch nicht, wenn mein Mann da ständig drauf rumreitet und mich nervt oder ständig fragt. Das geht ihn nichts an und ich möchte es nicht mit ihm teilen. Aber wie ich schon gesagt hab, hat es nichts mit ihm als Liebhaber zu tun.

Also ich hoffe, dass du es schaffen kannst, das nicht auf Dich zu beziehen.Er liebt dich nicht weniger und du bist auch trotzdem sexy, da bin ich mir sicher.

LG wunschkrümel


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   kjoi
schrieb am 08.08.2013 10:08
Ja, ich glaube Du bist zu eifersüchtig und damit grenzüberschreitend. Dein vorheriges Post impliziert für mich, dass Du mit Deiner Mutter darüber gesprochen hast. Das wäre für mich als Partner wirklich ein Vertrauensmissbrauch! Meine Schwiegermutter weiß von meinen sexuellen Praktiken? Nee, das wäre selbst mir zu viel (und ihr auch!).

Für mich stellt sich die Lage so dar: Dein Mann schaut Pornos und holt sich dabei einen runter. Das scheint ihn zu entspannen und ihm Spaß zu machen, er möchte aber nicht gerne darüber sprechen (für mich verständlich, Du scheinst nicht offen zu sein und daher ist es ihm dann peinlich). Du bist eifersüchtig, Dich verletzt es weil Du es mit Dir und Deiner Körperlichkeit verbindest was meiner Meinung nach zu viel ist. Du beziehst zu viel auf Dich, es hat nichts mit Dir zu tun.

Für mich führen nur 2 Wege da raus:
* entweder Du schaffst es wirklich, es zu akzeptieren, anzunehmen und dann ruhen zu lassen
* oder Du redest mit ihm und ihr gemeinsam findet einen Weg, damit umzugehen, schaut gemeinsam Pornos oder dergleichen.

Wie das eine oder andere konstruktiv funktionieren kann weiß ich nicht. Vielleicht mit einem Mediator? Einer Hilfe, die Euch neutral im Gespräch begleitet?

So, und jetzt kommt Hobby und Laienpsychologie:
Vielleicht kannst Du ja überlegen warum Dich da so stört und verletzt. Es scheint für andere Menschen nicht problematisch zu sein. (Muss ja kein Maßstab für sich sein aber mir hilft es eben, die Bewertungen von anderen in meine Gedanken einfließen zu lassen). Bist Du sehr verletzlich wenn es scheinbar um Deinen Körper geht? Fühlst Du Dich nicht geliebt genug? Hast Du Angst, dass Dein Mann sich von Dir abwendet wenn Du einige Merkmale nicht erfüllst? Woher kommt die Angst vor Ablehnung, vor Nicht-Integration? Ich komme zu den Fragen weil mich das Verhalten Deiner Mannes nicht stören würde, jedenfalls würde ich das nicht auf mich und nicht mal auf unser Sexleben beziehen. Mir wäre es schlicht egal wenn er das nicht dauernd dann macht wenn wir eigentlich mal Zeit verbringen könnten. Also, jeden Abend ab ins Arbeitszimmer und gepflegt eine Stunde Wellness würde mich stören. LOL Alles andere nicht. Dich aber schon, Du scheinst da verletzlich zu sein. Vielleicht kann man im Zuge der Bearbeitung des Porno-schaunes Deines Mannes sich auch dieser Frage zuwenden und versuchen, die Verletzungen zu heilen, die Du vielleicht hast.


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   Hummel1981
Status:
schrieb am 08.08.2013 10:28
Zitat
kjoi
Ja, ich glaube Du bist zu eifersüchtig und damit grenzüberschreitend. Dein vorheriges Post impliziert für mich, dass Du mit Deiner Mutter darüber gesprochen hast. Das wäre für mich als Partner wirklich ein Vertrauensmissbrauch! Meine Schwiegermutter weiß von meinen sexuellen Praktiken? Nee, das wäre selbst mir zu viel (und ihr auch!).

Für mich stellt sich die Lage so dar: Dein Mann schaut Pornos und holt sich dabei einen runter. Das scheint ihn zu entspannen und ihm Spaß zu machen, er möchte aber nicht gerne darüber sprechen (für mich verständlich, Du scheinst nicht offen zu sein und daher ist es ihm dann peinlich). Du bist eifersüchtig, Dich verletzt es weil Du es mit Dir und Deiner Körperlichkeit verbindest was meiner Meinung nach zu viel ist. Du beziehst zu viel auf Dich, es hat nichts mit Dir zu tun.

Für mich führen nur 2 Wege da raus:
* entweder Du schaffst es wirklich, es zu akzeptieren, anzunehmen und dann ruhen zu lassen
* oder Du redest mit ihm und ihr gemeinsam findet einen Weg, damit umzugehen, schaut gemeinsam Pornos oder dergleichen.

Wie das eine oder andere konstruktiv funktionieren kann weiß ich nicht. Vielleicht mit einem Mediator? Einer Hilfe, die Euch neutral im Gespräch begleitet?

So, und jetzt kommt Hobby und Laienpsychologie:
Vielleicht kannst Du ja überlegen warum Dich da so stört und verletzt. Es scheint für andere Menschen nicht problematisch zu sein. (Muss ja kein Maßstab für sich sein aber mir hilft es eben, die Bewertungen von anderen in meine Gedanken einfließen zu lassen). Bist Du sehr verletzlich wenn es scheinbar um Deinen Körper geht? Fühlst Du Dich nicht geliebt genug? Hast Du Angst, dass Dein Mann sich von Dir abwendet wenn Du einige Merkmale nicht erfüllst? Woher kommt die Angst vor Ablehnung, vor Nicht-Integration? Ich komme zu den Fragen weil mich das Verhalten Deiner Mannes nicht stören würde, jedenfalls würde ich das nicht auf mich und nicht mal auf unser Sexleben beziehen. Mir wäre es schlicht egal wenn er das nicht dauernd dann macht wenn wir eigentlich mal Zeit verbringen könnten. Also, jeden Abend ab ins Arbeitszimmer und gepflegt eine Stunde Wellness würde mich stören. LOL Alles andere nicht. Dich aber schon, Du scheinst da verletzlich zu sein. Vielleicht kann man im Zuge der Bearbeitung des Porno-schaunes Deines Mannes sich auch dieser Frage zuwenden und versuchen, die Verletzungen zu heilen, die Du vielleicht hast.

Danke für deine Antwort.
Ja wir alle gemeinsam darüber gesprochen damals nach unserer Therapie, und mit meinen Eltern zusammen, mein Mann war auch dabei.
Wir können über alles reden,auch über sowas. Und alle haben immer wieder auf mich eingeredet, was das soll,. es gibt keinen Grund eifersüchtig zu sein. Das sehen sogar meine Eltern so, und die Therapeutin. Das ganze ist scho 6 Jahre her.

Er macht das ja nicht immer und ab und an.... keine Ahnung 1-2 im Monat. Ist auch ok.
Aber er ist immer so verschlossen, ich würde gerne mit ihm darüber reden, damit ich nicht alles in mich hinein fresse, aber er block jedes mal. und ich muss doch alles runter schlucken.
Ich würde ja gerne an seiner Phantasie welt teil haben, das was er schaut , vielleicht können wir das ja in die Realität umsetzten, aber er will das nicht. Er möchte glaube ich wirklich das allein und privat machen.....
Ok, das akzepiere ich auch alles, solange unser eigenes Sexleben nicht drunter leidet (tun es nicht).
Ich habe zu ihm damals in der Therapie gesagt, wenn wir zusammen sex haben und er das macht ist ok, wenn wir haben nicht miteinander schlafen, und er sucht seinen kick so, dann stimmt was nicht.
Jedenfalls, ich versuche immer noch von diesem eifersuchtstripp runter zu kommen.

Danke an alle.


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   kjoi
schrieb am 08.08.2013 10:52
Es tut mir wirklich leid für Dich, es ist nicht schön, dass es Dich so beschäftigt und erdrückt.

Mh, die Frage ist, ob es etwas ist was Du alleine mit Dir ausmachen musst. Dass Du erstmal für Dich konkret heraus findest was Dich daran stört. Es gibt natürlich viele Gründe, die Du schon aufgeführt hast:
* er bezieht Dich nicht ein
* er redet nicht wirklich Dir darüber
* Du fühlst Dich abgelehnt

Du schreibst auch:
Dein Selbstwertgefühl ist stärker geworden, seitdem Du Gewicht reduziert hast. Und Du fragst Dich, ob Du ihm reichst, ob Du attraktiv genug für ihn bist. Der Aufhänger ist, dass er sich alleine Pornos anschaut. Für mich ist das keine logische Verbindung, die ich ziehen würde. Warum also wird Dein Selbstwertgefühl, Dein Innerstes deshalb so angestoßen? Ich glaube Du und ihr kommt weiter und könnt Euren "Frieden" mit den Pornos machen wenn Du dem etwas näher kommst warum es Dich überhaupt stört.
Ich weiß nicht wie, ich bin kein Psychologe, aber ich denke es wird Dir erst besser gehen wenn Du die Verbindung "er schaut Pornos" mit "ich reiche ihm nicht" kappst. Dann kannst Du freier werden und ihm vielleicht den Raum in dieser Sache geben, die er braucht.


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   Hummel1981
Status:
schrieb am 08.08.2013 11:09
Zitat
kjoi
Es tut mir wirklich leid für Dich, es ist nicht schön, dass es Dich so beschäftigt und erdrückt.

Mh, die Frage ist, ob es etwas ist was Du alleine mit Dir ausmachen musst. Dass Du erstmal für Dich konkret heraus findest was Dich daran stört. Es gibt natürlich viele Gründe, die Du schon aufgeführt hast:
* er bezieht Dich nicht ein
* er redet nicht wirklich Dir darüber
* Du fühlst Dich abgelehnt

Du schreibst auch:
Dein Selbstwertgefühl ist stärker geworden, seitdem Du Gewicht reduziert hast. Und Du fragst Dich, ob Du ihm reichst, ob Du attraktiv genug für ihn bist. Der Aufhänger ist, dass er sich alleine Pornos anschaut. Für mich ist das keine logische Verbindung, die ich ziehen würde. Warum also wird Dein Selbstwertgefühl, Dein Innerstes deshalb so angestoßen? Ich glaube Du und ihr kommt weiter und könnt Euren "Frieden" mit den Pornos machen wenn Du dem etwas näher kommst warum es Dich überhaupt stört.
Ich weiß nicht wie, ich bin kein Psychologe, aber ich denke es wird Dir erst besser gehen wenn Du die Verbindung "er schaut Pornos" mit "ich reiche ihm nicht" kappst. Dann kannst Du freier werden und ihm vielleicht den Raum in dieser Sache geben, die er braucht.

Ja, schreibst genau das nieder, wie ich mich fühle, und wie darüber denke.

* er bezieht Dich nicht ein
* er redet nicht wirklich Dir darüber
* Du fühlst Dich abgelehnt

Keine Ahnung. Seit den letzten 6 Jahren nach unserer Therapie bin ich auf dem 100%igen Weg , aber es fehlt noch sehr viel bis dahin. und ich versuche mein Selbstwertgefühl aufzubauen, in dem ich viel auch mal alleine mache und mich mit einer Freundin treffe usw.

Ich versuche mir IMMER WIEDER vor Augen zu halten, was mir WICHTIG ist, und das immer noch:
ER UND SEINE LIEBE zu mir , das weiß ist sehr zu schätzen.
Meine Mutter sagt auch immer, zähle doch mal die positives Seiter die er hat und die negativen.
Und ich komme zu dem eindeutigenErgebniss : 99% Positiv (alles was mit ihm zu tun hat) und die 1% schieße ich irgendwann mal in den Wind.

Danke nochmal für deine Antwort. Es hilft mir wirklich sehr, mich mit euch mal auszutauschen.

LG.


  Re: bin ich zu eifersüchtig ???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.08.2013 15:16
Hallöchen Hummel winkewinke

ich kenne das auch und kann dich gut verstehen wie du dich fühlst. Allerdings muss ich sagen, dass ich kein, wirklich, überhaupt kein Problem damit habe, obwohl mein Mann sich fast jeden Tag Pornos anschaut und darauf Mastubiert.

Wir sind jetzt seit 9 Jahren zusammen und er machte das auch schon als wir uns kennengelernt haben. Habe auch vorher gedacht, er findet mich nicht attraktiv und ich reiche ihm wohl nicht.
Aber ganz ehrlich: Mein Mann und ich haben viel darüber geredet, bis mir klar wurde das er das hauptsächlich zur reinsten entspannung macht, und jeden Abend (auch heute noch) damit er gut schlafen kann. Trotzdem haben wir jeden 2. Tag sex und der ist wirklich gut Ich werd rot
Mich stört es kein bisschen mehr, soll er, er ist ja nun mal ein Mann und meiner meinung nach sind Männer die so etwas nicht machen, keine "richtigen" Männer (so denke ich halt sorry).
Du solltest das so sehen, das unsere Partner nunmal Phantasien haben, die sie mit uns einfach nicht teilen möchten, die einfach nur Ihnen gehören. Das hat mir auch damals geholfen.
Hatte ihn auch mal ausversehen dabei gestört, aber als ich das sah, bin ich zu ihm gegangen und hab gefragt ob ich ihm behilfich sein kann. Zuerst hat er mich blöde angesehen, er wusste wohl nicht wie ihm geschah, aber dann hat er sich drauf eingelassen.

Du musst Dir wirklich keine gedanken darüber machen, dass Du ihm nicht reichst oder so was.
Für Ihn ist es einfach nur entspannung. Das er mit dir nicht über Phantasien redet, wundert mich schon, aber es erfordert auch einfach Mut seiner Liebe zu sagen was er für Praktiken möchte, und hat Angst wie Du darauf regagierst (sprich aus erfahrung). Lass ihm Zeit, sprich Ihn nach und nach immer mal wieder drauf an, sag ihm was Du für Phantasien hast das hilft Ihm auch, sich Dir gegenüber zu öffnen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020