Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   faenschi
Status:
schrieb am 02.08.2013 21:48
Hallo Leute

ich bin momentan wieder in einem grossen Tief traurig( Wir üben nun im 15. ÜZ für ein Geschwisterchen und es will einfach nicht klappen. Eigentlich habe ich auch nicht mehr so grosse Hoffnungen, dass es wirklich klappt. Viele werden jetzt denken, sei froh dass du wenigstens ein Kind hast. Dies ist zwar ein kleiner Trost, wenn aber der Wunsch nach einem zweiten da ist, hilft das auch nicht gross.

Bei uns beiden ist soweit alles in Ordnung, SP des Mannes gut, EL Durchgängigkeit auch geprüft. Diverse Clomi und Gonal Zyklen waren auch nicht erfolgreich.

Seit einem Jahr renne ich nur noch von Arzttermin zu Arztermin und das Schlimme daran ist, dass wir einfach nicht wissen an was es liegt.

In meinem Umfeld werden oder sind nun alle schon mit dem 2. Kind schwanger. Der Altersunterschied zu unserem 1. wird auch immer grösser. Ich versuche mir die Vorteile von einem grösseren Altersunterschied aufzuzeigen und auch diese eines Einzelkindes, falls es das bleiben wird. Aber es ist einfach schwierig....

Gibt es Leute in der gleichen Situation wie ich? traurig Wie geht es euch dabei?

Liebe Grüsse


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   Emily
schrieb am 03.08.2013 11:27
Ich war in der gleichen Situation. Schau dir den Altersunterschied zwischen unseren beiden Großen an. Allerdings war bei mir von Anfang an klar, dass es Probleme geben könnte wegen Endo. Daher war es für alle Beteiligten (einschließlich Doc) eher eine Überraschung, dass unser Ältester sich quasi sofort angemeldet hat, als wir uns ernsthaft an das Thema rangewagt hatten.

Nummer Zwei ... wir haben auf die Ärzte vertraut, die meinten "wo eins kommt, kommt irgendwann auch ein zweites ...". Ich hab mich nach Jahren selbst damit auseinandergesetzt, ob IVF/ICSI für uns eine Option sein könnte - von den Ärzten kam in dieser Richtung niemals irgendwas.

Die Überweisung ins KiWuZ hab ich eingefordert, den Termin selbst ausgemacht. Die Ärzte dort haben die Hände überm Kopf zusammengeschlagen, weil wir so lange vertröstet wurden (was aber eher die Regel als die Ausnahme ist, leider). Nach dem ersten Gespräch haben wir noch einige Monate abgewartet und überlegt, bevor wir uns entschlossen haben, es zu versuchen. Ein knappes Jahr später waren wir zu viert. Und bei Nummer drei haben wir den "natürlichen" Weg gleich ganz weggelassen (naja, ich meine den zweckorientierten zwinker ).

Jetzt im Nachhinein weiß ich, dass es so sein musste. Jeder liebt seine Kinder, aber die Prioritäten ändern sich, wenn nicht immer alles läuft wie gewünscht. Wir haben viel gelitten in dieser Zeit (ich hatte mehrere FGs). Aber es hat uns auch so viel Gutes gebracht, dass ich es jetzt nicht anders haben wollte, selbst wenn ich es ändern könnte. Ich wäre ein anderer Mensch, wenn ich das nicht hätte durchmachen müssen. Und ich hätte einige Menschen nie kennengelernt, die mir inzwischen sehr wichtig geworden sind. Es ist gut wie es ist.

Übrigens hab ich in der Klinik damals zwei, drei Bekannte getroffen, denen es ebenso ging wie dir. Das erste Kind kam problemlos, dann ohne Grund aber kein zweites mehr. Und soweit ich weiß, haben alle inzwischen mehrere Kinder.


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   faenschi
Status:
schrieb am 03.08.2013 12:02
Hallo Emily

Danke für deine Antwort! Es ist gut zu lesen, dass es auch anderen so geht oder ging.

Wir waren eigentlich nicht darauf vorbereitet, dass es nicht klappt mit einem Geschwisterchen, da es bei unserem Sohn im 5. ÜZ geklappt hat. Leider musste ich nach der Schwangerschaft feststellen, dass mein Zyklus schon recht dureinander ist und ich eine kurze 2. ZH von 8/9 Tagen haben.

Aber uns konnte noch kein Arzt sagen an was es liegt, bzw. wieso es nicht klappt. Scheinbar scheint alles ok zu sein und auch die kurze Hochlage ist laut meinen KIWU Arzt kein Problem...

Ich weiss einfach (noch) nicht, ob ich wirklich einen grossen Altersunterschied zwischen den Kindern möchte. Klar es hat alles Vor und Nachteile....Deswegen setze ich mich auch selbst unter Druck, da die Zeit läuft und läuft....

Naja..wenns jetzt nach 2 Zyklen Gonal nicht klappen sollte steht eine IUI an. Wobei ich mir auch nicht so recht vorstellen kann wieso es so klappen sollte wenn ja alles ok ist...

Liebe Grüsse


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   Dave-girly
schrieb am 03.08.2013 15:13
Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, Blut zu Dr Reichel-Fentz zu schicken?
Das würde ich in Erwägung ziehen, wenn nun die IUIs auch nicht klappen
Bauchspiegelung etc wurden die gemacht nach dem ersten Kind?


Manchmal ist es auch einfach so. So blöd es ist
Unser Junior ist jetzt 10. wir wollten immer schnell ein zweites, haben früh angefangen mit der Behandlung zum zweiten
Keiner weiß warum, aber es hat nie wieder geklappt.
Ich habe Jahre gekämpft, habe Leute gehasst, die mir sagten, ich soll doch froh sein, immerhin habe ich ein Kind

Aber irgendwann wird diese Eut im Bauch, diese Verzweiflung weniger. Und irgendwann lernt man zu akzeptieren, auch wenn noch ein Zwicken im Magen bleibt. Irgendwann freut man sich über Schwangere im Bekanntenkreis, heult nicht mehr wenn man Babybesuche irgendwo macht.
Es wird besser, aber der Weg ist lang
Und jetzt sind wir soweit, dass wir die Vorteile eines Einzelkindes schätzen. Nicht immer, aber meistens.

Und ich kann ehrlich sagen, ich wünsche euch sehr, dass es bald klappt!


  Werbung
  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
avatar    MelusineApfelsine
Status:
schrieb am 03.08.2013 15:16
Guck mal im Abschiedsforum, dort habe ich schon viele hilfreiche Beiträge zum Thema "2. Kind will nicht kommen" (bzw. "Abschied vom Geschwisterkind" ) gelesen und ganz oft mit dem Kopf genickt.

Mir ging's ähnlich. Habe fast 2 Jahre auf eine erneute Schwangerschaft gewartet. Bei mir wurde alles mögliche diagnostiziert, u.a. auch Vitamin-D-Mangel und Insulinresistenz. Am Ende hat es dann dank Medikamenten und Hormontherapie mit der ersehnten Schwangerschaft geklappt.

Die Zeit war echt hart und ich war mit den Nerven oft am Ende. Habe mir sogar psychologische Unterstützung gesucht, weil ich einfach nicht mehr konnte. Ich bin froh, dass es dann doch noch geklappt hat, auch wenn der Abstand zwischen meinen Kindern 4 Jahre betragen wird, was ich mir so nie vorgestellt hatte.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.08.13 15:18 von MelusineApfelsine.


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   Emily
schrieb am 03.08.2013 16:05
Zitat
faenschi
Aber uns konnte noch kein Arzt sagen an was es liegt, bzw. wieso es nicht klappt. Scheinbar scheint alles ok zu sein und auch die kurze Hochlage ist laut meinen KIWU Arzt kein Problem...

Ich weiss einfach (noch) nicht, ob ich wirklich einen grossen Altersunterschied zwischen den Kindern möchte. Klar es hat alles Vor und Nachteile....Deswegen setze ich mich auch selbst unter Druck, da die Zeit läuft und läuft....

Naja..wenns jetzt nach 2 Zyklen Gonal nicht klappen sollte steht eine IUI an. Wobei ich mir auch nicht so recht vorstellen kann wieso es so klappen sollte wenn ja alles ok ist...

IUI haben wir gar nicht versucht, weil ich die gleichen Zweifel hatte wie du. Ich hab es für mich immer mit Bahnstrecken und Zügen verglichen. Was nützen mir tolle Start- und Zielbahnhöfe und schöne Züge, wenn irgendwo auf der Strecke ein Erdrutsch ist und der Zug steckenbleibt? Ich hab immer vermutet, dass es an der "Strecke" liegt, nicht an den sonstigen Gegebenheiten. Scheint ja so gewesen zu sein, auch wenn bei den BS nichts gefunden wurde bzw. nichts Relevantes.

Auf meinen Wunsch bekam ich vom Doc in der letzten Schwangerschaft Gelbkörperhormon, für ihn unnötig, quasi ein Placebo. Gehalten hat die Schwangerschaft dann aber doch. Warum war mir egal. Homöopathie lief nebenher, ich weiß aber nicht mehr was genau.

Was den Altersunterschied betrifft: Heute finde ich ihn gut - er gibt mir viel mehr Familien-Zeit. Wären die Kinder dichter beisammen, wären sie alle drei schon (fast) erwachsen. So wie es ist genieße ich die Vorzüge eines erwachsenen Kindes, habe aber auch noch die beiden Kleineren, um die ich mich kümmern darf und die mich jung und flexibel halten. Das ist was sehr Schönes.

LG Emily


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   faenschi
Status:
schrieb am 03.08.2013 17:01
Zitat
Dave-girly
Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, Blut zu Dr Reichel-Fentz zu schicken?
Das würde ich in Erwägung ziehen, wenn nun die IUIs auch nicht klappen
Bauchspiegelung etc wurden die gemacht nach dem ersten Kind?

Danke für deine lieben Worte! Ich denke am Anfang ist es sicher schwer sich damit abzufinden. Ich selber habe auch eine Schwester und schätze das sehr. Deswegen hab ich mir das für unser Kind auch immer gewünscht...

Dr. Reichel-Fentz sagt mir nichts..Was ist das für ein Arzt?
Wir haben ein Spermiiogramm machen lassen und bei mir die Eileiterdurchgängigkeit geprüft. Das sieht alles gut aus. Eine BS hatten wir aber noch nicht...

Liebe Grüsse


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   faenschi
Status:
schrieb am 03.08.2013 17:26
Zitat
MelusineApfelsine
Guck mal im Abschiedsforum, dort habe ich schon viele hilfreiche Beiträge zum Thema "2. Kind will nicht kommen" (bzw. "Abschied vom Geschwisterkind" ) gelesen und ganz oft mit dem Kopf genickt.

Mir ging's ähnlich. Habe fast 2 Jahre auf eine erneute Schwangerschaft gewartet. Bei mir wurde alles mögliche diagnostiziert, u.a. auch Vitamin-D-Mangel und Insulinresistenz. Am Ende hat es dann dank Medikamenten und Hormontherapie mit der ersehnten Schwangerschaft geklappt.

Die Zeit war echt hart und ich war mit den Nerven oft am Ende. Habe mir sogar psychologische Unterstützung gesucht, weil ich einfach nicht mehr konnte. Ich bin froh, dass es dann doch noch geklappt hat, auch wenn der Abstand zwischen meinen Kindern 4 Jahre betragen wird, was ich mir so nie vorgestellt hatte.

Danke das werde ich machen! Mir welcher Hormontherapie hat es dann geklappt und in welchem ÜZ?

LIEBE GRÜSSE


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   Dave-girly
schrieb am 03.08.2013 19:54
[www.immu-baby.de] Schau mal hier
Sie kann zB feststellen., ob du Antikörper hast, die eine Schwangerschaft verhindern, oder ein Problem mit der Gerinnung

Allerdings empfiehlt sich das in meinen Augen erst, wenn man Bauchspiegelung und Gebärmutterspiegelung durchgeführt hat und auch eine Behandlung in einer Kinderwunschklinik nicht zum Erfolg geführt hat
Die Untersuchung ist auch nicht bei allen Ärzten beliebt, einige stellen sich arg quer, eine Überweisung auszustellen, weil sie nicht daran Glauben, dass es helfen kann
Aber hier gibt es doch einige, denen die Auswertung und medikamentöse Einstellung geholfen hat


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   Charlotta-Marlene
Status:
schrieb am 06.08.2013 15:02
Hast du dir mal eine Zweitmeinung geholt? Du schreibst von einem Kiwu-Arzt, ist der auch spezialisiert oder normaler Gyn? Wenn du im Nachbarkinderwunschforum liest, bekommst du schon mal ganz viele Informationen. Wie sehen denn deine Blutwerte aus, was ist mit den Hormonen. Wurde die Schilddrüse angeschaut, etc. pp. Es gibt so viele Möglichkeiten, an was es liegen kann. Es sollte nur mal gründlich durchgecheckt werden.

Du schreibst nicht, wie alt dein erstes Kind ist. Ich hätte gerne so einen 2,5 oder 3 Jahresabstand optimal gefunden. Jetzt sind es 4 Jahre und 4 Monate und es ist perfekt. Die Kinder lieben sich abgöttisch, der Streit hält sich in Grenzen. Dieses Thema wird hier immer wieder diskutiert, es gibt für alles seine Vor und Nachteile. Mein Neffe ist 15 Jahre jünger als sein Halbbruder und die beiden haben ein sehr inniges und herzliches Verhältnis. Ich kenne Schwestern, die sind 1,5 Jahre auseinander und hassen sich abgrundtief. Es gibt ja für nichts eine Garantie.

Damals dachte ich auch, dass es mir nicht so viel ausmachen würde, wenn es beim zweiten nicht klappt. Weit gefehlt. Ich habe ganz doll gelitten, wir habne 1,5 Jahre und 6 Behandlungen gebraucht. Ich war fertig mit mir und der Welt, mehr hätte ich nicht ertragen können. Nimm dir das Recht, auch darüber zu trauern. Und such dir einen wirklich guten Arzt!


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   faenschi
Status:
schrieb am 06.08.2013 15:35
Hallo Charlotta-Marlene

Danke für deine Antwort! knuddel

Ja ich habe mir eine Zweitmeinung eingeholt. Ich war nun 1 Jahr bei meiner normalen Gyn in Behandlung und nun seit Anfang Juli bei einem KIWU Spezialisten.
Hormonchecks sowie Schilddrüse wurde untersucht. Bei der Schilddrüse habe ich einen Grenzwert von 2.6. Mein Arzt hat mir nun Tabletten gegeben. Bei den Hormonchecks sah soweit alles gut aus! Eileiterdurchgängigkeit wurde geprüft und Spermiogramm gemacht. Alles gut!

Mein erstes Kind wird im Januar 3 Jahre. Ich habe mir auch immer einen Unterschied von 2.5 Jahren gewünscht. nun werden es sicher 3.5 Jahre. Das ist noch nicht so schlimm. Aber mich belastet die ganze KIWU Zeit schon sehr. Ich renne von Arzttermin zu Arzttermin, bin oft schlecht gelaunt, gereizt und sehr ungeduldig. Habe auch ein schlechtes Gewissen meinem Sohn gegenüber. Denn zu all den Terminen arbeite ich auch noch 60%.

Du hast Recht, jeder Altersunterschied hat vor und Nachteile. Und ich werde mich damit abfinden müssen, dass er nun bei uns grösser ist wenns überhaupt klappt.

Die Sache wäre auch einfacher wenn ich wüsste an was es liegt. Aber es heisst immer das eigentlich alles gut aussieht bei uns :-/

Ja du sagts es...ich leide auch, vor allem weil nun alle meine Koleginnen und Freundinnen bereits mit dem 2. Kind schwanger sind.

Wie hat es dann bei dir schlussendlich geklappt?

Liebe Grüsse


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   Arianchen
Status:
schrieb am 09.08.2013 17:42
Hallo,
also mach Dir um den Altersunterschied mal keine Gedanken. Sieh mal auf meine Signatur. Das Geschwister "immer schön spielen" ist eine große Illusion.

Neben mir die Nachbarin hat drei Kinder, die beiden ältesten, Junge und Mädchen, sind jetzt 18 und 16 und haben nie was zusammen gemacht, völlig unterschiedlicher Charakter, komplett unterschiedliche Interessen.

Meine beiden sind sich sehr ähnlich (obwohl kleiner "Brudi" adoptiert ist), sowohl äußerlich als auch vom Charakter. Der Kleine will dem großen alles (!!!) nachmachen und vergöttert seinen Bruder. Wäre der Kleine älter, gäbe es eine Riesen Konkurrenz. Soviel dazu...

Mit einem Einzelkind zu leben, wäre mir persönlich auch sehr schwergefallen (bin selber eins), auch wenn man natürlich froh sein kann, ein gesundes Kind zu haben.

LG,
Arianchen


  Re: Es klappt nicht mit den Geschwisterchen
no avatar
   Nummerdrei
schrieb am 17.08.2013 12:48
Hallo,
wir haben über 2,5 Jahre an unserer NummerDrei gebastelt...und jetzt ist sie da. Den Altersunterschied hätte ich mir auch kleiner gewünscht, dafür sind die beiden Grossen rührend mit ihrer kleinen Schwester, von Eifersucht keine Spur. Und es ist sehr entspannt weil sie schon viel im Haushalt mithelfen können. Hat alles Vor und Nachteile.

Die beiden Großen sind sofort entstanden (die erste war ein glücklicher "Unfall" und die Zweite im 3. ÜZ) und beim Dritten wollte es nicht einschlagen. Ich hatte nur noch Schmierblutungen, einen megakurzen Zyklus, Utrogest und ähnliches hat alles nichts gebracht. Ich bin auch von Arzt zu Arzt gerannt und war total fixiert auf das Thema, mein Mann war schon genervt von mir, ihm hätten auch zwei Kinder zu seinem Glück gereicht. Irgendwann hat er gesagt er will das so nicht mehr und ich habe aufgehört zu Ärzten zu gehen. Bin dann nur zu einem Chinesischen Mediziner gegangen (TCM) der hat Akupunktur gemacht und mir eklige Tees zum Trinken gegeben. Keine Ahnung ob es das war was geholfen hat, aber irgendwann war ich plötzlich schwanger.

Das wird bei Dir auch klappen, keine Angst!
Viel Glück und liebe Grüße
Katharina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020