Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   LittleMe
Status:
schrieb am 30.07.2013 13:51
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier, deswegen kurz zu mir:
Ich bin 23, mein Mann 26, wir haben vor 3Jahren beschlossen, nicht mehr zu verhüten, es vor 2Jahren dann wirklich drauf angelegt und seit einem Jahr wissen wir, dass mein Mann unfruchtbar ist.
Er hatte als Kind nen Hodenhochstand und im anderen Hoden eine Krampfader - keine Chance auf dem natürlichen Weg.
Im Mai hatten wir unseren ersten Versuch einer ICSI im KiWu-Zentrum Augsburg.
Weil ich zu jung bin und mein Mann Soldat ist, habe ich zur BKK gewechselt, die zahlen 75% - ich weiß, das ist viel, aber ich bin Studentin und für meinen Mann zahlt meine Versicherung natürlich nix, der Bund auch nicht.

Ich bin der absolute Mama-Typ, schon das Wissen,dass es nicht klappt, war heftig und ich habe mittelschwere depressive Phasen, was auch meinen Mann runterzieht.
Wir sind total pleite und wir haben das Geld von der Versicherung noch nicht zurück, der nächste Versuch wird erst in ein paar Monaten starten, wenn die Schulden bezahlt sind - mir ist zum Heulen.
Die Warteschleife im Zyklus war ok, ich konnte damit leben, diese Zeit jetzt ist der Horror.
Überall Mütter, die total sch*** mit ihren Kindern umgehen und Schwangere ohne Ende :'(
Eine ehemalige Freundin von mir ist gerade Mutter geworden, eine gute hat eine 1,5 jährige, supersüße Tochter, auf die ich auch manchmal aufpasse...
Ich habe keine Lust mehr auf das Thema, aber natürlich löst sich das Problem nicht in Luft auf.
Ich weiß, ich sollte Dinge machen, die ich als Mutter nicht tun kann, auch mit meinem Mann als Paar... aber wir wollen kein Paar mehr sein, sondern eine Familie traurig

Ich muss mir das nur mal von der Seele schreiben, ich weiß, ihr habt dasselbe Problem und seid meist schon in weiteren Zyklen. Wie geht ihr mit der Zeit dazwischen um?
Ich kann mich nicht zwischenzeitlich vom Kinderwunsch verabschieden, um dann wieder von vorne anzufangen...
Für diejenigen, die in Therapie sind: Hat das was gebracht?
Ich habe Angst, dass eine Psychotherapie jetzt verhindert, dass wir adoptieren dürfen ( wenn es mit dem leiblichen Kind nicht klappt )...

glg
LittleMe

Ach ja: Kindern und werdenden Müttern auszuweichen geht nicht, wir wohnen neben einer KiTa...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.13 13:57 von LittleMe.


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 30.07.2013 14:21
Willkommen hier!

Schwere Situation, aber du weißt ja, du bist nicht allein. Ich möchte dich freundlich auf den Stammtisch in Augsburg hinweisen, in dem man sich austauschen kann. Schau doch mal im unterforum treffen nach. Aber Vorsicht, da sind auch schwangere! Aber alle haben dazu Hilfe gebraucht.

Zur Therapie selbst kann ich dir nichts sagen. Ich denke nicht, dass es ein Problem ist bzgl. Einer Adoption. Da geht es um andere Dinge. Melde dich einfach mal beim Jugendamt, die sind dort nett, sehen es aber gern, wenn man sich klar für med. Hilfe oder Adoption entscheidet. Allerdings ist Augsburg meines Wissens eine Stadt mit einer sehr geringen Rate an Vermittlungen.

Und natürlich ist ein negativ schwer zu verkraften, aber gerade der erste Versuch ist oft ins blaue hinein. Vllt könnt ihr die zeit für Diagnostik benützen. Das wird von der Kasse bezahlt und man hat nicht das Gefühl, man macht gar nix.

Und Versuch auch die schönen Dinge im leben weiterhin wahrzunehmen, Dinge achen, die dir Spaß gemacht haben. Wenn du nur an den traurigen Kinderwunsch denkst, kann dein leben nur dunkel sein und es wäre schade, wenn dein leben nur dunkel ist.


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
avatar    MissLuna73
Status:
schrieb am 30.07.2013 17:52
Liebe LittleMe,

es tut mir leid, dass es dir gerade so mies geht. Es ist immer blöd, wenn man nichts machen kann, außer warten. Warten ist überhaupt mit das schlimmste an der ganzen KiWu-Sache. Immerzu wartet man auf irgendwas. Und es ist auch nicht immer leicht, Dinge zu machen, die Spaß machen, wenn man gerade am liebsten den Kopf in den Sand stecken würde. Ich finde, solche depressiven Phasen gehören dazu im Sinne von sie sind normal. So lange du nicht wochenlang in dieser Phase bist und dich zu nichts mehr aufraffen kannst, auch nicht zu Pflichten wie Studium, Haushalt, Körperpflege etc., ist es mMn auch nicht direkt besorgniserregend. Ich hatte diese Phasen auch immer. Für mich war es dann gut, wenn ich über's Wochenende mit meinem Mann zu meinen Eltern konnte und durch die Ablenkung ein paar Tage auch innerlich weg vom Thema Kind war.

Zur Adoption: ich denke auch nicht, dass eine Therapie nachteilige Auswirkungen auf einen späteren Antrag hat. Es zeigt doch, dass du in Krisensituationen in der Lage bist, dir kompetente Hilfe zu holen. Negativ ist nur, wenn man grundsätzlich eine psychische Erkrankung hat. Aber Teufelchen hat Recht: ihr solltet euch ziemlich sicher sein, bevor ihr euch mit dem Thema Adoption ernsthaft beschäftigt. Du kannst die Wartezeit auch dafür nutzen, dir theoretisches Wissen zum Thema anzueignen. Dann bist du auch nicht ganz untätig.

Liebe Grüße
Luna


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   henriette
schrieb am 30.07.2013 18:06
hallo,

ganz ehrlich, du bist 23, hast alle zeit der welt, schwanger zu werden. und schwangere und kinder gehoeren nun mal ganz normal zum leben dazu, die muss man ertragen und man sollte sich auch an ihnen und fuer sie freuen. wartet doch einfach die wenige zeit, bis ihr finanzielle unterstuetzung bekommt, spart bis dahin und dann gut erholt und entspannt auf zum naechsten versuch. aber setz dich doch nicht so unter druck, damit versaust du dir doch nur diese wunderbaren jahre, in denen man noch ne zwei davor hat, das leben vor sich, spass hat, die naechte durchmachen kann, ohne dannach drei tage durch den wind zu sein und auch mal unvernuenftig sein kann....

beste gruesse

h.


  Werbung
  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   RL
schrieb am 30.07.2013 22:07
Kopf hoch!

Auch wenn die WBV ablehnt: *klick*

Ich würde klagen, setzt euch mal mit dem Bundeswehr Sozialwerk in Verbindung.


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
avatar    Julikeks
Status:
schrieb am 30.07.2013 22:32
Zitat
henriette
hallo,

ganz ehrlich, du bist 23, hast alle zeit der welt, schwanger zu werden. und schwangere und kinder gehoeren nun mal ganz normal zum leben dazu, die muss man ertragen und man sollte sich auch an ihnen und fuer sie freuen. wartet doch einfach die wenige zeit, bis ihr finanzielle unterstuetzung bekommt, spart bis dahin und dann gut erholt und entspannt auf zum naechsten versuch. aber setz dich doch nicht so unter druck, damit versaust du dir doch nur diese wunderbaren jahre, in denen man noch ne zwei davor hat, das leben vor sich, spass hat, die naechte durchmachen kann, ohne dannach drei tage durch den wind zu sein und auch mal unvernuenftig sein kann....

beste gruesse

h.

Äh, tut mir leid, aber wie soll dieser Post für die Schreiberin des Themas hilfreich sein? Dass ist nicht besonders empathisch, denn offensichlich hat die Schreiberin einen starken Kinderwunsch! Der Kummerkasten ist da, um sich zu unterstützen!

@Littleme:
Schau mal, ihr habt schon sonviel geschafft. Nicht wenige Ehen gehen an so einer Diagnose kaputt und ihr steht weiter zueinander und habt sogar die 1. Behandlung schon gemeinsam überstanden. Im übrigen fand ich bisher das 1. Negativ am schlimmsten, habe wohl wie viele andere unterbewusst gedacht, dass es bei mir aufs 1. Mal klappen würde... war wohl nix
Das positive ist: Dein Mann hat offensichtlich schon einmal Spermien und Du bist mit Deinem jungen Alter eine Vorzeige-IVF-Patientin mit den besten Chancen auf Erfolg!
Vielleicht könnt Ihr Euch Geld von der Familie leihen, bis ihr mehr verdient? Es gibt auch Kassen, die übernehmen 100% und evtl. tatsächlich mal einen KiWu-Anwalt befragen.
Ansonsten ist es auch gut sich nicht nur über Schwangerschaft zu definieren, irgendwann haben mir die schwangeren auch nix mehr ausgemacht, aber ich kenne die Phase nur zu gut und möglichst nett zu sich selbst zu sein und sich viel Gutes zu tun ist auch immer hilfreich.streichel

Alles Gute! Julikeks


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   henriette
schrieb am 31.07.2013 08:17
entschuldigung, dass ich nicht mit knubus um mich geworfen haben. fuer mich besteht unterstuetzung durchaus aus darin, mal aufzuzeigen, wie die situation von aussen gesehen ist und was vielleicht der vernuenftigste weg waere. wenn mit 23 jahren der kinderwunsch allbestimmend ist, dann frag ich mich nun mal immer, welche verantwortung so ein kleines wesen fuer das glueck seiner mutter tragen muss.

beste gruesse

h.


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   Tanne_2005
Status:
schrieb am 31.07.2013 09:08
Hallo LittleMe,

mir geht es ähnlich wie dir. Die aktuelle finanzielle Lage zwingt uns zu warten bis es los geht. Wir sehen uns zum Stammtisch, dann erzähl ich dir mehr.

Es gibt auch Bücher zum Thema Kiwu mit guten Tipps vl ist da für dich auch eine kleine Unterstützung dabei....

Gruß Tanne


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   LittleMe
Status:
schrieb am 31.07.2013 10:01
Ich danke euch sehr!
Diesen Zuspruch kann ich gerade echt gebrauchen.
Ich weiß ja, was ich habe, gerade mit meinem Mann, das ist echt einfach nur Glück.
Aber es ist eben nicht komplett.

henriette:
Ich war noch nie der Typ, der viel Party macht und das Leben ohne Verantwortung genießt. Ich habe seit ich 15 bin Pferd, Hund und Kleintiere und war seit dem nicht mehr unabhängig und bin glücklich damit.Ich habe mit 21 geheiratet und jung einen Kinderwunsch, na und?
Ich bin einfach so und das hat nichts mit meinem Alter zu tun oder damit, dass das Kind mehr Verantwortung hat, mich glücklich zu machen, als bei älteren KiWu-Paaren.
Niemand sagt gerne, dass der KiWu egoistisch ist, weil das Kind glücklich macht, aber im Endeffekt ist es so und nicht anders. Deswegen stelle ich aber keine Ansprüche daran, wie mein Kind zu sein hat.

RL:
Die Bundeswehr zahlt nicht, weil ich noch nicht 25 bin traurig
Aber danke für den Tipp mit dem Sozialwerk!

Ansonsten kommt auch einfach dazu, dass ich irgendwie nirgends richtig hinkann, Urlaub können wir uns nicht leisten, meine Eltern leben gerade in Scheidung und das ist sooo stressig da, Entspannung Fehlanzeige.
Aber wir werden vlt im September eine Woche wandern gehen oder so, irgendwas billiges aber schönes.

Es sind auch wirklich so Phasen, ein paar Wochen nach der ICSI ging es mir echt gut.
Das Problem ist ein bisschen, dass wir als Partner natürlich den anderen mittragen und als es mir wieder besser ging, kam der Einbruch bei meinem Mann. Was mir irgendwann gerreicht hat.
Wir kommen aus dieser Schleife schon immer wieder gut raus, aber halt auch leicht wieder mal rein...

Ich freue mich auf den Stammtisch <3


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   henriette
schrieb am 31.07.2013 13:26
wenn die ein pferd hast, ab und zu party zu machen und ein pferd zu haben und verantwortung zu uebernehmen schliesst sich nicht aus, ist die sache mit dem geld ja leider noch brisanter, denn auch da kann immer etwas unerwartetes ein loch in die schon nicht mehr vorhandene kasse reissen.... geniess das glueck mit mann und pferd und freut euch aufs kind, aber versau dir nicht das jetzt mit dem eventuellen morgen.

beste gruesse

h.


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   LittleMe
Status:
schrieb am 31.07.2013 17:04
Das sich das nicht ausschließt ist mir klar, meine Definition von Spaß ist nur einfach eine andere als deine es wohl ist zwinker
Ich nehme an, du hast auch einen KiWu - kannst du diese Zeit genießen?

Natürlich genieße ich Teile meines Lebens, aber manchmal ist der KiWu halt mächtiger und dann reißt es mich so richtig runter traurig


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 31.07.2013 18:46
Zitat
LittleMe
Natürlich genieße ich Teile meines Lebens, aber manchmal ist der KiWu halt mächtiger und dann reißt es mich so richtig runter traurig

Dann konzentriere dich auf die Momente! Das sind die Lichtblicke, die ich in meinem ersten Post angedeutet habe. Erinnere dich auch immer wieder daran. Das müssen auch nicht die tollen Urlaube sein, das kann ein Kompliment sein, ein netter Abend, ein Schmetterling am Wegesrand.

Mir hat es auch geholfen, zu planen. Ich hab Termine mit dem Jugendamt ausgemacht, mir Kreuzfahrten angeschaut und überlegt, auf welche mein Mann und ich uns hätten einigen können (ok, das lag auch an unserer anderen finanziellen Situation, aber ich hab in dem Moment einfach nur meinen Traum gelebt, mit dem Bewusstsein, dass die Realisierung noch dauert). So hatte ich zu tun, hatte schöne Erinnerungen und war abgelenkt.

Natürlich denkt man immer wieder an den Kinderwunsch, Ereignisse und Erlebnisse frustrierten einen, aber das leben wird/it heller.


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   henriette
schrieb am 31.07.2013 18:48
ach, die zwanziger langehinter mir, spannende jahre, alles war moeglich... kind ist da. und auch in der langen kinderwunschzeit habe ich fast immer freude mit kindern gehabt, die nicht meine waren und zu dem einen oder anderen kind eine besondere beziehung aufgebaut. doch, auch in der zeit des noch unerfuellten kinderwunsches war mir eine lebensfreude und qualitaet sehr wichtig, da man schlecht fuer etwas leben kannn, von dem man nicht weiss, ob es jemals eintreten wird...

beste gruesse

h.


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   LittleMe
Status:
schrieb am 01.08.2013 10:29
Schön, dass du das so konntest smile

pff.... ach das ist schwer gerade.
Ich schaue gerade Adoptionsreportagen und Seiten an...


  Re: Ich kann schon jetzt kaum noch...
no avatar
   Verstehe dich nicht!
schrieb am 01.08.2013 13:46
Du kommst mir sehr egoistisch vor.
Das hat nix mit deinem alter zu tun aber du solltest lieber noch ein paar Jahre warten bis du richtig im Leben stehst.

Du sagst du bist studentin, hast diverse tiere dein mann ist soldat, ihr seit pleite und könnt nicht in den nächsten versuch starten. Wie willst du dann ein Kind ernähren?????
Was ist wenn du schwanger bist du musst die Schulden vom letzten versuch bezahlen, was ist wenn was mit den Tieren passiert usw.????

Ich denke du willst jetzt und sofort eine Familie ohne zu wiessen was für Verantwortung auf die zu kommt.
Es bringt doch nix wenn du ein kind bekommst nur weil du dir es wünsch und dann auf Sozialleistungen angewiesen bist weil du mit deinem Geld nicht klarkommst.

Ich bin 22 habe meine Ausbildung gemacht einen guten Job zwei ICIS versuche hinter mir und bin verheiratet mein mann arbeitet auch. Wenn ich nicht hundert prozentig wüsste das wir uns das spätere baby falls ich endlich schwanger auch leisten können würde ich erstmal warten!!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020