Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Erhöhtes Krebsrisiko nach Kryotransfer? neues Thema
   Insemination bei idiopathischer Sterilität ? wie am besten?
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Wie redet ihr über eure Geschwister? Kein großer Kummer
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 19.07.2013 22:26
Mein Neffe sagte heute zu mir: "Du bist ja auch zweimal durch die theoretische Führerscheinprüfung gefallen." (Ist über 20 Jahre her, nebenbei)

Ich: "Ja.... und?"
Neffe: "Ist doch nur Auswendiglernen...."

Ich: "Kann sein, aber Auswendiglernen war noch nie meine Stärke...."
Neffe: "Das hat Papa aber ganz anders erzählt...."

Ich: " Was denn? Dass ich zu allem zu doof bin?"
Neffe: "Das kann ich nicht sagen."


Toll, oder? Meinetwegen kann die ganze Welt es wissen, dass ich damals zweimal durchgerasselt bin.... aber ich mag es nicht, wenn man hinter meinem Rücken sich das Maul zerreißt.

Mein Bruder ist sitzengeblieben (ich war in der Schule viel besser), durch die praktische Prüfung (Führerschein) gefallen und hat den eindeutig schlechteren Job. Meine Kinder werden das nie wissen, weil ich es einfach vollkommen irrelevant finde. Dass er sogar durch die praktische gefallen ist, hatte ich vollkommen vergessen, neulich hat er es mir erzählt und mich auch daran erinnert, dass ich sogar zweimal durch die theoretische gerasselt bin. Hatte ich fast vergessen, so lange ist es her.

Hat mir auch mal erzählt, ich hätte in meinem ganzen Leben noch nie gearbeitet.... was fällt dem ein? Ich habe schon als Schülerin/Studentin gejobbt....... und sofort nach dem Studium einen Job gefunden. Okay, dort habe ich zeitweise ein recht ruhiges Berufsleben geführt..... aber es gab auch andere Zeiten. Zudem ist es ja auch Aufgabe der Chefs, mich auszulasten. Was sie jetzt auch tun.
Zumindest habe ich immermein eigenes Geld verdient und ich arbeite auch jetzt.
Nie hätte ich ihm sowas an den Kopf geworfen.

Sagt mal, ist sowas normal? Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass ich schon früher auf Geschichten angesprochen wurde, die mein Bruder über mich erzählte, die aber nicht stimmten. Nunja, dass mit dem Führerschein stimmt wenigstens.

Und dann dieser Spruch, bei uns würde ja eh niemand einbrechen, weil es ja nichts zu holen gäbe. Kann ja sein, auf dem Schwarzmarkt ist das wohl alles nichts wert, aber manche Sachen haben vielleicht auch einen ideellen Wert? Ich hänge an meinen Klamotten und an meinem Schmuck.

Wie gesagt, dass alles belastet mich nicht sehr stark, aber ich grüble schon seit dieser Sache mit dem Führerschein..... ob er wohl mal was Positives von mir erzählt???


  Re: Wie redet ihr über eure Geschwister? Kein großer Kummer
avatar    Julikeks
Status:
schrieb am 19.07.2013 23:29
Hallo Victoria,

ich glaube es ist ok wenn sich Geschwister ab und an "anfitzen". Das machen mein Bruder und ich auch, das gehört zum guten Ton. Nach außen schlecht von der engeren Familie sprechen (so im Bekanntenkreis) geht meiner Meinung gar nicht, zumindest wenn man sich mag, aber das ist in diesem Fall ja nicht passiert. Ich könnte mir vorstellen, dass Dein Bruder seinem Sohn vermitteln wollte, dass es nicht so dramatisch ist, wenn man etwas nicht schafft.
Warum redest Du nicht mal in Ruhe mit Deinem Bruder über Deine Gefühle? Womöglich weiß er gar nicht wie sehr Dich seine Kommentare stören. Auch Du scheinst Eure Leistungen übrigens sehr zu vergleichen...

Lg, Julikeks


  Re: Wie redet ihr über eure Geschwister? Kein großer Kummer
avatar    Emmi1984
Status:
schrieb am 20.07.2013 00:04
Also, für mich klingt es zum einen sehr nach Neid - zum anderen aber auch, als ob ihr da auf der Streitebene aus Teeniezeiten steckengeblieben seit?!

Und normal finde ich das auch -jetzt im Erwachsenenalter- nicht mehr...
Ich wär an deiner Stelle auch traurig...

Hast du ihn irgendwann mal direkt drauf angesprochen & gefragt, warum er das tut?


  Re: Wie redet ihr über eure Geschwister? Kein großer Kummer
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 20.07.2013 11:16
Hm, also vergleichen tue ich eigentlich nicht.....aber wenn jemand über mich herzieht, dann gucke ich schon, was diese Person selbst eigentlich tut bzw. geleistet hat. Wobei mich aber das Leben aber auch gelehrt hat, dass vieles von Glück und Zufall abhängt, dass man selber irgendwo die Weichen stellen muss, ist klar.

Wir sind wohl irgendwo auf der Streitebene aus der Teenie-Zeit hängen geblieben, das sehe ich auch so. Neid ist im Spiel.... das habe ich auch schon gedacht. Wobei mich das auch ärgert, weil mein Bruder viele Sachen von mir einfach nicht weiß. Man erzählt ja nicht immer alles, was man gerade so macht .......aber ich denke, ich muss mich auch nicht erklären.

Mein Bruder ist auch zweimal durch irgendwelche Buchhalter-Prüfungen gefallen. Sachen, die ich zwar im Laufe der Zeit mitgekriegt habe, aber meinen Kindern auch nicht erzählen werde. Einfach, weil es total unwichtig ist, mir ist es auch egal.... ich finde es schön, dass er auch so seinen Weg macht.

Kann er sich nicht einfach freuen, wenn bei mir etwas gut läuft? Ich freue mich doch jetzt auch, wo er jetzt einen guten Job hat, ich mache ihm das doch nicht mies Wobei er seinen Job gut findet, weil er einen kurzen Arbeitsweg hat und der Job als solches recht ruhig ist.
Ich habe da andere Prioritäten, aber jeder Mensch ist anders, also warum nicht?

Nun gut, so wichtig ist es nicht, man sieht sich nicht jeden Tag, und seine Verwandtschaft kann man sich ncht aussuchen.

Danke für eure Antworten.


  Werbung
  Re: Wie redet ihr über eure Geschwister? Kein großer Kummer
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 21.07.2013 10:29
Heute kam es noch mal:

Neffe: Du hast ja viel unnötige Fächer in der Schule gehabt.... Hauswirtschaft zum Beispiel.

Ich: . Ich habe Ökotrophologie gehabt..... Ernährungswissenschaften. Das zielt in Richtung Biochemie. Sicher, mein jetziger Beruf hat damit nichts zu tun aber Schule soll ja auch Allgemeinbildung vermitteln. Meine Physikkenntnisse kann ich auch nicht gebrauchen. Von den Vorkenntnissen her hätte ich besser Medizin studiert, das stimmt schon.

Anscheinend wertet mein Bruder mich ab, um selbst besser dazustehen. So sieht es für mich aus. Seine schulische Laufbahn interessiert mich jedenfalls nicht und wird hier im Haus und nicht diskutiert werden. Wen interessiert es hier, was er für Fächer hatte-

Ich spreche ihn nachher mal darauf an, was der Mist soll.


  Re: Wie redet ihr über eure Geschwister? Kein großer Kummer
avatar    silwer
schrieb am 21.07.2013 21:24
Ich mag sowas auch nicht. Mein Bruder kann das auch. Andere abwerten, immer was suchen wo er denjenigen Ausstechen kann auch wenn derjenige in zig anderen Dingen die Nase vorn hat.

Was hier jetzt schonmal Thema ist, aber nicht wertend gemeint, ist das mein Mann und meine Schwägerin in der Schule Ehrenrunden gedreht haben (mein Mann 2, seine Schwester 1). Unsere Nichte ist jetzt in dem Alter und wollte ihr Zeugniss mit dem entsprechenden ihrer Eltern vergleichen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020