Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   IchhabekeinenBockmehr
schrieb am 15.07.2013 20:32
Meine Tochter liebt ihren Papa sehr. Sie ist 5.
Er hat ihr viel gekauft und er läßt sie auch viel fernsehen. Und er liebt sie auch sehr..... aber er ist ein Choleriker. Bei solchen Anfällen hat er sie auch schon zusammengebrüllt, uns alleine mit den Rädern in der Feldmark gelassen, als sie 3 war, nur weil sie ihm immer vor das Rad gefahren ist....... ihr habt richtig gelesen, sie war drei und dann total verstört.
Aber sie vergisst sowas immer.....

Heute das nächste Drama. Zurzeit bin ich nicht gut auf meinen Mann zu sprechen, weil ich zurzeit arbeite und er Elternzeit macht. Ist ja auch in Ordnung, aber das dann der Haushalt so aussieht, wenn ich nach Hause komme..... ich bin nur noch am rödeln. Wäsche, Spülmaschine, einkaufen, Müll, putzen.... meine Tochter beschwert sich, dass ich mich nicht um sie kümmere. Aber mir ist es zu viel.

Dann heute bei DM. Ich suche verschiedene Babygläschen aus, der Kleine (14 Monate) versucht aus den Einkaufswagen rauszuklettern, der Papa hält in fest, sein Handy fällt aus der Brusttasche. Er haut den Kleinen und macht ihn rund, so laut, dass die Leute gucken.
Drei Mamas sagen, so kann man nicht mit einem Kind umgehen.
Miese Laune, er schimpft auf dem Heimweg weiter, dass der Bengel (14 Monate) die CDs aus dem REgel nimmt. Keine Einsicht, dass er an der Sache mit dem Handy schuld war....(warum hat er es in der Brusttasche, wenn er auf das Kind auffpasst).... warum stellt er die CDs nicht woanders hin.

Dann heute abend macht er mich an, dass ich nur drei Brötchen eingekauft hatte. ja, wir hatten auch Brot, das noch alle werden musste.... er springt immer im Carre, wenn noch Brot übrig bleibt. Ja, ich habe 1,5 Brötchen gegessen.......... ja, und? Die Maus ein halbes und er hat auch eins gegessen... so what? Dann kotzt er sich aus, dass er morgens, mittags, abends Brot essen muss... ja, kann ich was dafür, dass er sich nicht selbst was zu essen macht? Mir macht auch keiner was.

Könnt ihr verstehen, dass ich von dem Kerl die Schnauze voll habe? Jetzt habe ich auch einfach mal das Geschirr auf dem Abendbrottisch stehen lassen, so wie er es immer macht. Aufstehen und weggehen. Nach dem Motto: Kannst jetzt abräumen.

Um wieviel wollen wir wetten, dass es morgen, wenn ich von der Arbeit komme, noch immer dort stehen?
Wenn die Kinder nicht wären, würde ich ins Hotel fahren. Aber ich mag sie nicht alleine lassen.


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   Zappy
Status:
schrieb am 15.07.2013 20:40
Ganz ehrlich, mir dreht sich der Magen um wenn ich sowas lese! Warum bleibst du bei ihm? Selbst wenn du ihn liebst, deine Kinder müssten da doch an erster Stelle stehen, die sind noch so klein und können sich nicht wehren! Wie oft müssen die Kinder noch grundlos angemotzt werden bis was passiert? Und wie lange möchtest du dich noch so behandeln lassen?


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   IchhabekeinenBockmehr
schrieb am 15.07.2013 21:26
Meine Tochter liebt ihn... warum auch immer


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
avatar    hatana
schrieb am 15.07.2013 22:35
Und was wird dir deine Tochter sagen, wenn sie mal 20 ist? Mama ganz prima, dass du nicht den Hintern in der Hose hattest mich zu schützen, als ich noch nicht in der Lage war selbst zu urteilen? Auch vernachlässigte Kinder, die kein Essen bekommen und misshandelt werden, lieben ihre Eltern. Ihnen bleibt ja auch nichts anderes, aber du bist in der Pflicht deine Kinder zu schützen. Suche dir eine Wohnung, einen Krippenplatz für den Kleinen und eine Kita für die Große und zieh aus.


  Werbung
  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 15.07.2013 22:35
Weil sie ein Kind ist, das glaubt, wenn es besonders nett zum Papa ist, diese Liebe auch endlich bekommt. Irgendwann wird sie die Schuld für sein Verhalten bei sich suchen. Keine tolle Voraussetzung für den Start ins Leben.

Kinder zu schlagen ist in Deutschland strafbar. Warum lässt du das weiterhin zu? Ich meine, wenn du bei diesem Verhalten keine Konsequenzen ziehst und deine Kinder nicht endlich schützt, lässt du weitere derartige Situationen zu.
Du musst deine Kinder vor ihm schützen, sonst verlierst du sie wirklich irgendwann.

Edit: Worauf ich im letzten Satz hinauswollte, hat ja meine Vorposterin schon dargestellt.
Ich stamme auch aus einer Familie, in der ein Elternteil nicht den Hintern in der Hose hatte, sein Kind vor dem anderen zu schützen. Und ich kann dir sagen, irgendwann bleibt nur noch Verachtung übrig. Für beide Elternteile.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.13 22:38 von Kers86.


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.07.2013 23:03
du wirst deine tochter nur verlieren, wenn du bei diesem IDIOTEN bleibst.

übrigens würde er sie nieee nehmen, wenn ihr euch trennt. ist ihm viel zu viel arbeit LOL - so MUSS sie bei dir bleiben grins

natürlich kannst du dann nur vollzeit arbeiten, wenn du eine betreuung hast.

also organisiere einen der vielen krippenplätze für sie, damit du arbeiten kannst und dich dann gediegen trennen kannst.

du hast nix zu verlieren, außer deinen stolz.


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
avatar    Emmi1984
Status:
schrieb am 15.07.2013 23:10
Natürlich liebt sie ihn - er ist ihr Vater!
Diese bedingungslose Liebe haben alle Kinder gemein, da kann man sie noch so sehr verletzen, demütigen oder misshandeln!traurig
(allgemeine Feststellung!)

Er hat den 14 Monate alten Sohn gehauen, hab ich das richtig gelesen?!
Man muss es dann wohl mal deutlich schreiben: das geht echt gar nicht!
Es ist deine Pflicht da als Mama dazwischen zu gehen & deinen Sohn zu schützen!

Das ist das eine - Rolle der Mutter!

Aber was ist auch mit deiner Rolle als Frau?
So wie du schreibst, liest es sich völlig emotionslos & abgeklärt ihm ggü!
Gibt es da noch Gefühle?
Wenn nein, was ist dann mit deinem Leben?Deiner Zukunft?Deine Vorstellungen?
Möchtest du noch länger in einer Ehe bleiben, die tot zu sein scheint?
Die Moral deiner Tochter ggü in allen Ehren, aber wenn 90% der Familie unglücklich sind, ist das sicher keine tolle Atmosphäre zuhause...


  Re:
avatar    Kama.
Status:
schrieb am 16.07.2013 19:48
Zitat
IchhabekeinenBockmehr
Meine Tochter liebt ihren Papa sehr. Sie ist 5.
Er hat ihr viel gekauft und er läßt sie auch viel fernsehen. Und er liebt sie auch sehr..... aber er ist ein Choleriker. Bei solchen Anfällen hat er sie auch schon zusammengebrüllt, uns alleine mit den Rädern in der Feldmark gelassen, als sie 3 war, nur weil sie ihm immer vor das Rad gefahren ist....... ihr habt richtig gelesen, sie war drei und dann total verstört.
Aber sie vergisst sowas immer......

Das liest sich als würdest du darauf warten das deine noch sehr sehr kleine Tochter aufhört den Papa zu lieben damit du dich endlich trennen kannst.
Ist das dein Ernst? Du bleibst bei ihm weil sie ihn lieb hat?
Was für eine feige Ausrede!

"Aber sie vergisst sowas immer"
Boah, es ist ja auch DEINE Aufgabe als Mutter dich an solchen Schei... zu erinnern und Konsequenzen zu ziehen.

Jetzt ist sie 5, die Fahradgeschichte war las sie 3 war.
Nochmal: Du wartest ernsthaft darauf, seit Jahren, das die kleine sagt das sie von den Ars... weg will? Soll das Kind für dich entscheiden oder was?
Lässt zu das der Kleine geschlagen wird für Vatis eigene Blödheit?

Tja, SO wirst du beide Kinder 100%ig verlieren. Irgendwann werden beide von beiden Elternteilen total angekotzt sein. Und das was kers schreibt stimmt. Sie werden euch beide verachten.


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   IchhabekeinenBockmehr
schrieb am 16.07.2013 20:56
Aber was ist auch mit deiner Rolle als Frau?
So wie du schreibst, liest es sich völlig emotionslos & abgeklärt ihm ggü!
Gibt es da noch Gefühle?
Wenn nein, was ist dann mit deinem Leben?Deiner Zukunft?Deine Vorstellungen?
Möchtest du noch länger in einer Ehe bleiben, die tot zu sein scheint?
Die Moral deiner Tochter ggü in allen Ehren, aber wenn 90% der Familie unglücklich sind, ist das sicher keine tolle Atmosphäre zuhause...[/quote]

Nein, Gefühle gibt es da schon lange nicht mehr, damit habe ich endgültig abgeschlossen. Bei jedem Streit, bei jedem Zurückstecken ist was von mir abgestorben. Und ich habe viel zurückstecken müssen. Wir sind nur noch eine Zweckgemeinschaft wegen Haus/Finanzen/Kindern.

Meine Tochter hat gestern nochmal gesagt, dass wir uns nicht trennen sollen. Wir sollen zusammen bleiben......aber sie und ihr Bruder werden ja durch ihre Kindheit geprägt.

Schwer. Ich selbst habe es mir als Kind gewünscht, dass sich meine Eltern trennen. Leider haben sie es nicht getan, auf meinen Vater hätte ich gern verzichtet. Aber der hing auch nicht an mir und ich nicht an ihm.


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.07.2013 20:59
@emmi - wo hast du denn gelesen das er das Kind geschlagen hat???

Trotzdem ist das verhalten unter aller Sau - kinder lieben ihre Eltern meist bedingungslos - gerade wenn sie noch so klein sind, allerdings hört es sich bisher nicht so an als ob du ihn verlassen würdest?! Was hält dich?


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
avatar    Emmi1984
Status:
schrieb am 16.07.2013 22:06
Hier:

Zitat
IchhabekeinenBockmehr
Er haut den Kleinen und macht ihn rund, so laut, dass die Leute gucken.

An die TE:
es ist schwer - klar - besonders wenn so kleine Kinder (oder Kinder generell) im Spiel sind!
Ich kann dich da schon verstehen...
Auch wenn man dran denkt, finanziell & organisatorisch alles allein stemmen zu müssen, wird einem sicher Angst & Bange!

Und es ist auch klar, dass deine Tochter sagt, sie will euch beide behalten!
Sprichst du da mit ihr drüber?Find ich übrigens nicht wirklich gut...
Das macht sie nur unruhig/unsicher & gibt ihr eine Entscheidungs-/Meinungsverantwortung derer sie nicht gewachsen sein kann!
Ich würde den Kindern erst was sagen, wenn du dir wirklich klar bist!
Sonst ist es unnötiges Leid & Kummer schon vorher...

Tja, letztenendes musst du allein dich durchringen & eine Entscheidung treffen!
So richtig scheinst du noch nicht bereit genug zu sein - viell ist der Leidensdruck auch noch nicht groß genug...
Manchmal ist das so & es braucht eben noch mehr Zeit/Entwicklung!

Aber allein zum Wohle der Kinder, wäre meine Entscheidung klipp & klar!

Alles Gute euch!


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
avatar    Loni76
Status:
schrieb am 17.07.2013 06:41
Wende dich bitte an eine Beratungsstelle wie Caritas, Pro Familia o.ä. Die können dir bei der Entscheidungsfindung helfen. Deine Tochter ist die absolut falsche Ansprechpartnerin.


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.07.2013 06:44
@emmi - okay, danke! Das ist natürlich harter Tobak! Hab ich überlesen!


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   Rooky
schrieb am 17.07.2013 11:19
Hilfe.... Bei deiner Beschreibung sehe ich gleich wieder meinen exmann vor mir.
Der ist genauso cholerisch, unberechenbar und im haushalt hat er auch nix gemacht.
Ich habe mich dann getrennt, da war der große zwei.
Seitdem holt er den kleinen alle zwei Wochen am Wochenende. Ist auch kein Zuckerschlecken. Für meinen Sohn ist er der größte. Bei Papa ist alles so toll. Ewig lange Fernsehen, Süßigkeiten ohne Ende usw.
Aber so langsam bekommt er doch manches mit. Wie mein ex mich vor zwei Wochen angebrüllt hat, weil ich fünf Minuten zu spät kam. Da fing der große sogar an zu weinen. Als mein ex dann beim nächsten mal 40 Minuten zu spät kam, war es ok.
Dann darf der große seine blaue n Schuhe nicht anziehen, wenn er zu meinem ex fährt, weil er die hässlich findet.
Aber eins kann ich dir sagen, ich bin jedesmal froh, wenn ich hinter ihm die Tür zu machen kann, und weiß, dass mein großer dieses verhalten nur alle 14 Tage ertragen muss, anstatt jeden Tag.
Es wird zwar mal anstrengend Alleinerziehend, aber man hat herrlich seine Ruhe.

Alles gute


  Re: Ich werde meine Tochter verlieren......
no avatar
   IchhabekeinenBockmehr
schrieb am 17.07.2013 13:41
Wie kommt ihr darauf, dass meine Tochter meine Ansprechpartnerin ist? Im Verwandtenkreis gab es schon Scheidungen, sie weiß also, dass es sowas gibt.

Auch wollte mein Mann schon mehrmals ausziehen, bwz. hatte schon Koffer gepackt.

Auch ich habe, wenn es mir zu bunt wurde, sicher schon mal gesagt.: So langsam habe ich die Nase voll von dir und der Meckerei.....(zu meinem Mann, zu meiner Tochter sage ich sowas niemals)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020