Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Scheidung...
avatar    Sheepchen
schrieb am 15.07.2013 08:22
Irgendwie.. Ist so dermaßen der Wurm drin.
Mein Mann ging im März. Jetzt stehe ich hier mit zwei Kindern, die ihn unendlich vermissen, weil er immer ein prima Papa war. Liebevoll. Weil wir eine harmonische und liebevolle Beziehung hatten- immer mit viel Zärtlichkeit untereinander und den Kindern gegenüber. Mit viel Lachen und Liebe.
Er kam zurück Ende Mai. Um nochmal nachzutreten. Mich mies zu behandeln und auszunutzen, dass ich ihm alles durchgehen lassen würde (sein Vater starb Mitte Mai).. Er hat so sehr auf mir herumgetrampelt und mich an meinem Geburtstag dann wieder verlassen- per Telefon. Ich habe bis heute zu nichts ein Wort der Entschuldigung gehört.
Für meine Kinder suchte ich zu Ihm und seiner Neuen den Kontakt. Wir klärten den Umgang mit den Kindern- denn ehrlich. Nach so vielen Wochen allein brauche ich auch wieder Freiräume. Und die Kinder brauchen ihren Vater- das ist hier immer wieder klar geworden (als er wieder da war versprach er dem Großen "für immer" bei ihm zu bleiben und das eigentlich jeden Tag bis er mirnichtsdirnichts wieder ging traurig( )

Und nun stehe ich hier mit fürchterlichen Ängsten, weil er sich eben nicht kümmert. Immer nur verspricht und verspricht und labert und labert und gar nichts passiert.. Ich bin so traurig und enttäuscht, weiß recht sicher, dass er glaubt nach diesem Ausflug zurück kommen zu können (weil er nach wie vor sehr intime Nachrichten an mich schickt- er muss ja das Plätzchen frei halten).. Ich finde es so haarsträubend ungerecht, dass man als Kindsmutter immer die Dumme ist. Zieht man sich mit den leidenden Kindern zurück (und das tut Laurin- er leidet), dann ist man die böse Kinderentzieherin. Bemüht man sich, dass der Vater seinen Teil leistet, ist es undenkbar, weil der arme Mann ja jetzt sein NEUES LEBEN hat und ja auch das Recht hat das ungestört zu leben..
Und ich sitze hier.. Gebe mir Mühe. Strenge mich an alles gut zu machen und bin trotzdem völlig überlastet mit den Dingen um mich herum. Ich trage nun den restlichen Bau hier allein (denn den Schlüssel dazu haben wir nicht einmal ein Jahr), trage die Verantwortung für die Jungs, Oma und Opa (nicht Verwandt, aber wohnen im EG unseres Hauses).. Soll und will arbeiten, um finanziell Entspannung zu bekommen.... Ich frage mich ehrlich- warum ich? Warum immer ich? Und warum so einsam.. Und was - verdammt- kann ich tun, um wenigstens die Kinder davor zu schützen IMMER WIEDER belogen und fallen gelassen zu werden traurig


  Re: Scheidung...
no avatar
   meinemein
Status:
schrieb am 15.07.2013 11:05
Ganz ehrlich?
Gehe zu einem Anwalt und lass den Umgang regeln!
Wenn er sich nicht an Vereinbarungen unter euch hält, dann muss eben der Anwalt bzw. Jugendamt den Umgang regeln und da ist dann nichts mehr mit "passt jetzt grade nicht"
Sollte er sich dann immer noch nicht regelmäßig kümmern, wird er es auch in Zukunft nicht tun und du musst dir den Schuh nicht anziehen, dass du den Umgang blockierst, behinderst, oder wie auch immer...

Du kannst deine Kinder nicht vor einem unzuverlässigen Vater schützen, denn das liegt nicht in deiner Hand.

Hör auch damit auf, alles gut machen zu wollen.
Mach´ einfach das, was sich für dich im Moment am Besten anfühlt.
Wenn er nicht bereit ist, sich auf Kompromisse und gemeinsame Lösungen einzulassen, muss er mit den Konsequenzen leben.

Lasse dir von Leuten mit Ahnung (Jugendamt, Anwalt, Caritas und Co) helfen! Vertraue darauf, dass sie dich richtig beraten und die dann von dir getroffenen Entscheidungen die Richtigen sein werden.

Ich drücke dich!
LG Nine


  Re: Scheidung...
avatar    Deanna13
Status:
schrieb am 15.07.2013 11:57
Ach Sheepchen, lass dich erstmal streichel

Ich fürchte auch, dass du deine Kinder leider nicht vor einem unzuverlässigen Vater schützen kannst. Du kannst nur immer wieder für sie da sein und auffangen.
Du kannst nur das beeinflussen, was du selbst tun kannst. Wie sich dein Ex verhält, darauf hast du leider keinen Einfluss. Du kannst versuchen ihm klarzumachen wie sich sein großer Sohn fühlt, wenn er mal wieder von seinem Vater im Stich gelassen wurde. Ob dein Ex dafür ein offenes Ohr hat - ich fürchte nicht. Denn wie du schon schreibst, er ist mit seinem neuen Leben beschäftigt. traurig
Und eines würde ich noch tun: deinem Ex ganz deutlich klar machen, dass er nach seinem "Ausflug" nicht wiederzukommen braucht. Dass er sich seine intimen Nachrichten sparen kann (reagierst du eigentlich auf die?). Zumidnest würde ich ihn nicht wiederhaben wollen nachdem, was du jetzt hier schreibst.
Alles Gute für euch drei.


  Re: Scheidung...
avatar    Wildfang
schrieb am 15.07.2013 17:19
Ohmensch wie traurig sehr treurig Mir tun einfach die Kinder immer so furchtbar leid bei sowas. Und irgendwie werde ich wirklich immer altmodischer: Ich hasse es, wenn Männer so verantwortungslos sind! Warum muss man wegen irgendeines neuen Kicks eine Familie in den Abgrund reißen, die doch bis dahin gut funktioniert hat?

Mir tust du leid und ich kann dich einfach nur mal knuddel Ich verstehe dich total und finde, er ist ein A....


  Werbung
  Re: Scheidung...
avatar    Emmi1984
Status:
schrieb am 15.07.2013 23:22
Das liest sich echt richtig ätzend & gemein!streichel

Zum einen möchte ich dir sagen:
bei so nem Mann, mit so nem Unzuverlässlichkeitsgrad würde ich auch nichts mehr privat absprechen!
Klärt die Dinge tatsächlich offiziell über Ämter!
Dann bist du wenigstens auf der sicheren Seite...

Das wird euch - besonders die Jungs - nicht vor Enttäuschung bewahren!traurig
Damit werdet ihr wohl umgehen lernen müssen - es tut mir auch total leid!
Ich kann mir vorstellen, wie es dir dabei als Mama geht, deine Kinder so sehen zu müssen!

Zum anderen:
warum lässt du es zu, dass er sich dich noch warmhält?
Diese intimen SMS & die offene Tür - er spielt ja auch mit dir Spielchen!
Warum tust du dir das an?
Ich glaube, bei sowas hilft nur ein ganz klarer Cut - kein Kontakt über die Kinder hinaus!


  Re: Scheidung...
no avatar
   Blüte
schrieb am 16.07.2013 11:48
Liebes Schäfchen,

ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an.

Es tut mir unendlich leid für dich und deine Kinder, dass die Ehe so wirklich unschön auseinander geht, aber so sehr du es auch möchtest, du kannst die Kinder nicht völlig vor der Unzuverlässigkeit des Vaters schützen. Leider. Aber ob er sich an Absprachen hält oder nicht, hast du nicht in der Hand. Und hält er sich nicht an Absprachen, verletzt er die Kinder sehr. Ich habe das lange bei Nachbarn beobachtet, wo der Junge immer mit seinem Köfferchen vor der Tür saß und der Vater nicht kam, um ihn abzuholen, das hat MIR das Herz gebrochen und ich mag mir nicht vorstellen, wie das ist, wenn es das eigene Kind betrifft.

Von daher, wie schon gesagt wurde: lass dich beraten, lass den Umgang regeln, dann kannst du und niemand sonst dir einen Vorwurf machen, dass du ihm die Kinder entzogen hättest. Auch deine Kinder später nicht. Es wird geregelt und dokumentiert, was wirklich passiert.

Und lass nicht nur den Umgang regeln, auch das Finanzielle, sei es der Unterhalt für die Kinder oder wie es mit dem Haus weitergeht. Auch wenn er euch verlässt und verletzt, er kann sich nicht aus der Verantwortung stehlen!

Und schau nach dir: verbiete ihm die intimen Nachrichten, lies sie nicht, lass nicht zu, dass er dich am ausgestreckten Arm verhungern lässt. Er ist weg, er ist zweimal gegangen, nun schütze dich vor weiteren Wiederholungen und mach ihm deutlich, dass er nicht mehr wiederkommen braucht. Die Kinder brauchen eine klare emotionale Linie, aber du brauchst sie auch, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Hol dir Hilfe, es gibt Hilfe, alles wird gut, irgendwann, ganz bestimmt!

Blüte


  Re: Scheidung...
avatar    RocknRoll
schrieb am 16.07.2013 12:03
Hi Maus...

Lass dich nicht unterkriegen...
Du hast nichts falsch gemacht. Was hättest du denn noch alles machen soll?

Langsam musst du an dich und deine Jungs denken.. Euer Leben soll wieder " Bergauf" gehen auch ohne deinen Ex..
Er hat doch die Möglichkeit seine Kinder zusehen.Wenn er diese aber nicht nutzt, bist du nicht wegen betteln vorbestraft...

Vorallem ist es doch auch für die Jungs schlimm, wenn du ihm immer wiederher telefonierst, und die Ablehnung bekommst, die du dann den 2 erklären musst....



Geh bitte zum Anwalt, und lass dich auch über die finanziellen Möglichkeiten beraten.... Es kann nicht sein, dass du alles alleine ausbaden darfst und dein Ex meint, das er alles mit der Trennung abgelegt hat...

Schon schlimm genug, dass er es an seinen Söhnen auslässt...


  Re: Scheidung...
no avatar
   Charlotta-Marlene
Status:
schrieb am 17.07.2013 19:42
ach mensch streichel das liest sich ja alles nicht so schön.

Ich wünsche dir alles Gute und vor allem, dass du und deine Kinder ohne größeren seelischen Schaden aus der ganzen Sache rauskommt.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020