Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  meine panikattacken werden schlimmer
no avatar
   panikattacke
schrieb am 14.07.2013 18:39
hallo,
ich weiß, das gehört hier wahrscheinlich nicht her, aber ich weiß gerade nicht wo ich es sonst los werden soll. mein mann ist berufsbedingt und durch sein ehrenamt in letzter zeit häufiger nicht zuhause und wenn er wegfährt gerate ich schon tage vorher in totale panik. ich habe das gefühl ich muss ersticken, kann nachts kaum schlafen und bin hysterisch- weine,renne durchs haus,... . ständig habe ich angst es passiert etwas mit ihm oder hier zuhause wenn er weg ist. ich hatte schon als kind trennungsängste (woher? keine ahnung...kann mich nicht an traumatische ereignisse erinnern). ich habe angst ihn durch mein verhalten/klammern zu verlieren. hat jemand einen rat, was ich gegen akute attacken - besonders nachts tun kann??? ich weiß ja das mein verhalten total bescheuert ist, kann mich aber nicht dagegen wehren...

danke fürs zuhören und jetzt schon mal für evtl. tipps


  Re: meine panikattacken werden schlimmer
no avatar
   Zappy
Status:
schrieb am 14.07.2013 19:15
Als aller erstes würde ich mich an einen Arzt wenden dem ich vertraue! Das hab ich sofort gemacht nachdem mich die ersten 1-2 Panikattacken beim Auto fahren heimgesucht haben!Allerdings wusste ich auch woher sie kommen und ich konnte durch konzentriertes Atmen einiges abwenden. Wenn du merkst das sich eine Attacke anbahnt steh auf, geh raus (ganz raus oder in ein anderes Zimmer), konzentrier dich daruf das alles gut ist und atme ganz tief ein und aus. Konzentrier dich anschließend nur aufs Atmen! Geh dabei hin und her, bei mir gings besser wenn ich nicht still gesessen hab sondern in Bewegung war. Ich kann dir leider keinen universellen Tipp geben, nur schreiben was mir geholfen hat...

Ich verstehe wie du dich fühlst, du scheinst aber alleine nichts dagegen ausrichten zu können, du musst dir helfen lassen! Ich bin zu meiner Hausärztin gegangen und habe ihr komplett mein Leid geklagt, mir war egal was irgendwer über mich denkt. Es wurde mir super geholfen!
Ich hoffe daß du dir helfen lässt, es klingt für mich so als wärst du schon recht festgefahren in den Gedankengängen, da wirds von alleine oft nicht besser.

Wünsch dir alles Gute!


  Re: meine panikattacken werden schlimmer
no avatar
   panikattacke
schrieb am 14.07.2013 20:00
vielen dank zappy für deine schnelle antwort. leider fährt mein mann morgen schon wieder weg und ich merke wie die angst in mir hochsteigt. er ist dann viele 100km weit weg. es ist ja nur eine nacht und ich weiß ich bin albern. kann aber trotzdem gerade nichts gegen das schreckliche gefühl tun. würd am liebsten weinen, will aber meinen mann nicht unter druck setzen, denn er ist letztes mal schon mit schlechtem gefühl weggefahren. er freut sich doch auch schon auf morgen. hab meinem hausarzt schon von dem problem erzählt und er schiebt alles auf die wechseljahre.

lg


  Re: meine panikattacken werden schlimmer
no avatar
   sun27
schrieb am 14.07.2013 20:43
Hallo,

Ich schreibe eigentlich sehr seltem, aber dein Posting hat mich sehr berührt und ich wollte dir unbedingt antworten.

Erst mal . Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

Versuch doch trotz deiner Bedenk mit deinem Mann zu reden. Er kann dir vielleicht Mut zusprechen.

Versuch dir bitte Hilfe zu holen. Wenn deine Hausärztin dir nicht helfen kann, geh zu einem anderen Arzt.
Es gibt auch in allen Städten Hilfsorganisationen z.B: Pro Familia. Hier wird man dich verstehen und dir Ärzte nennen, die sich mit solchen Problemen auskennen.


Alles Liebe


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.13 20:44 von sun27.


  Werbung
  Re: meine panikattacken werden schlimmer
no avatar
   Zappy
Status:
schrieb am 14.07.2013 20:46
Da bin ich jetzt leider total hilflos so übers Internet.. Hast du denn niemanden der dir Gesellschaft leisten könnte? Ich kenne diese Ängste auch die plötzlich da sind, ich wache morgen früh auf und mein Mann liegt tot neben mir, oder in der Familie fährt jemand weg und kommt nicht wieder. Wenn ich diese Gedanken zulassen würde dann.....
Such dir einen anderen Arzt, selbst wenn Wechseljahre Schuld wären, so kanns ja nicht weiter gehen!
Ich kann nun eigentlich nur sowas banales sagen wie: lenk dich ab, mach irgendetwas schönes das dir Spaß macht, lade dir Freundinnen ein und vor allem: lass dir helfen, dein Mann wird ja sicherlich noch öfters weg fahren.


  Re: meine panikattacken werden schlimmer
no avatar
   Lina***
schrieb am 14.07.2013 21:33
Hallo du,
ich glaube, ich kann dir einen guten Tipp geben.
Bestell dir das Buch "klopfen Sie sich frei" Autor hab ich leider gerade nicht...
Dort wird eine klopftechnik beschrieben, ähnlich der Akupressur von der Wirkung her, hilft toll!
Hört sich erstmal verrückt an, ist aber kein Hokuspokus, sondern alles belegt.
Ich weiß, so schnell wirst du das Buch nicht haben, denn Dein Mann fährt morgen.
Vielleicht helfen aber bis dahin die Tipps der anderen.
Alles Liebe!

Ps. Vielleicht kannst du, wenn du nachts wach liegst an etwas besonders schönes denken, gemeinsamer Urlaub oder so und
Dich somit gedanklich "wegbeamen". Wenn du gläubig bist vielleicht beten...?! Gute Besserung!


  Re: meine panikattacken werden schlimmer
no avatar
   sunny283
schrieb am 15.07.2013 21:25
Ja, EFT ist eine gute Möglichkeit neben der ärztlichen Beratung natürlich. Und zur Unterstützung kann man auch was Homöopathisches nehmen z.B Avena sativa , Agaricus Phosphorus fallen mir da ein. Gibt auch Komplexmittel in der Apotheke für diese Beschwerden, einfach mal fragen.


  Re: meine panikattacken werden schlimmer
avatar    Rosenrot85
schrieb am 16.07.2013 10:12
Hallo,

ich würde dir auch raten professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Ich könnte mir vorstellen, dass dir eine Verhaltenstherapie helfen könnte. Dort könntest du lernen nach dem Ursprung deiner Ängste zu forschen und deren Auslöser herauszufinden und lernen damit umzugehen.

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass dir vielleicht Imaginationsübungen helfen. So etwas zum Beispiel:
[www.blumenwiesen.org]
Hier wird geschrieben wie man sich einen "sicheren Ort" aufbaut, der der Selbstberuhigung in kritischen Momenten dienen soll.

Liebe Grüße
Rosenrot




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020