Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ich will auch mal meine Ruhe traurig
no avatar
   auchwiedernicht
schrieb am 08.07.2013 19:34
Ich werd hier noch verrückt traurig. Bei uns läuft schon einige Zeit überhaupt nichts mehr rund. Ich arbeite aus finanziellen Gründen fast doppelt so viel wie die letzten Jahre, bei den Kindern ist immer irgendwas, die Ehe kriselt.

Meine Eltern werfen mir vor, die Krise wäre allein meine Schuld. Weil ich anfange, Kontakte mit alten Bekannten wieder zu intensivieren und versuche, neue dazuzufinden (Ich brauche Input, verschiedene Blickwinkel, unterschiedliche Themen). Weil ich "so abweisend" geworden bin. Ich solle doch mehr mit meinem Mann gemeinsam machen. Beispiel: Ich habe für mich entdeckt, dass es mir Spaß macht, Filme im Original anzuschauen. Je nach Film ist das nicht immer ganz einfach, aber die Herausforderung fürs Hirn tut mir gut. Mein Mann spricht so gut wie kein Englisch. "Aber ihr könnt doch zusammen schauen - er lernt das schon durchs Zugucken. Und wenn nicht, liegt er eben neben dir und schläft - ist doch auch schön!" Aaaaaaaahhhhhh

Nein, ist es nicht. Ich war jahrzehntelang nur für Mann und Kinder da. Aber an zwei Tagen die Woche war ich morgens allein zuhause und hatte da Zeit für mich und meine Hobbys, naja, wenigstens für einen "Mamafilm" ab und zu. Seit ich mehr arbeite, hab ich quasi rund um die Uhr die Familie um mich. Morgens nehme ich die Kinder mit zum Bus, wenn ich zur Arbeit fahre. Mittags bringe ich sie mit heim. Hausaufgaben, Haushalt, Kochen ... Nicht falsch verstehen, das nervt mich eigentlich auch nicht. Mich nervt, dass ich GAR keine Zeit mehr habe, mal mit mir alleine zu sein. Das einzige bisschen ist die Stunde abends, wenn mein Mann schon schlafen gegangen ist. Und diese Zeit wollen sie mir jetzt auch noch nehmen - denn wenn er meine Filme mit guckt, bin ich keine Sekunde am Tag mehr allein.

Ich verkrafte das nicht mehr lange. Ja, ich bin abweisend. Je abweisender ich werde, desto mehr klammert mein Mann und desto abweisender werde ich, weil ich es nicht mehr ertragen kann, ständig jemanden um mich zu haben traurig. Ist das nicht furchtbar?

Heute habe ich zum xten Mal versucht zu erklären, dass ich die Zeit ganz alleine ohne irgendwen, der neben mir sitzt, einfach brauche, um nicht verrückt zu werden. Verstehen tut mich keiner. Wie kann man nur alleine sein wollen?

Ich weiß, dass das eigentlich kein großes Problem ist, andere haben viel größere Sorgen (ich eigentlich auch). Aber das macht mich so fertig. Als ich angefangen habe mehr zu arbeiten, hatte ich Angst, dass mir die Arbeit über den Kopf wächst. Dass das Schlimmste aber sein würde, keine "Alleinzeit" zu haben, damit hätte ich nicht gerechnet sehr treurig.

Therapeutisches Schreiben ... sorry


  Re: Ich will auch mal meine Ruhe traurig
avatar    Loni76
Status:
schrieb am 08.07.2013 23:09
Hallo,

ich verstehe dich sehr gut. Ich brauch auch Zeit für mich alleine, mit mir und nur mit mir.
Die brauche ich um in mich hinein zu hören, um zu reflektieren ob ich noch die bin die ich sein möchte.
Zeit zum Durchatmen, Ausspannen, Abhängen. Ich will auch chillen und ich will mich dafür auch nicht rechtfertigen.
Wenn ich das nicht mehr habe, werde ich auch abweisend. Man kann nicht immer nur geben und präsent sein. Man braucht auch Zeiten in denen man seinen Akku auflädt. Und wenn man seinen Akku nicht aufladen kann droht Burnout was man durchaus mit verrückt werden beschreiben darf.
Ich würde versuchen nochmal mit deinem Mann zu reden. Den Rest geht's schlicht und ergreifend einfach nix an. Und an sein Verständnis appellieren. Liebe heißt auch loslassen. Und du gehst nicht fremd. Du willst Zeit mit dir alleine.
Viel Glück


  Re: Ich will auch mal meine Ruhe traurig
avatar    Isving
Status:
schrieb am 09.07.2013 08:22
Ich brauche das auch... Mein Mann allerdings gar nicht, der ist fast nie alleine. Selbst unsere Urlaube verbringen wir fast immer mit vielen Freunden und Familie (seinen Brüdern+Anhang) Wenn ich nicht zwischendurch mal ein paar Stunden Ruhe hätte, würde ich wahnsinnig werden. Mein Mann ist da sehr einsichtig: wenn ich mal den Samstagmorgen brauche, um in Ruhe einmal durch die Wohnung zu putzen (und dann gemütlich ne Kanne Tee vorm Fernseher zu trinken), kann er auch mal alleine mit dem Lütten in den Zoo fahren.
Ich drück die Daumen, dass du deine Ruhe-Inseln findest!
Isving




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020