Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Mach ich mir zuviele Gedanken?
avatar    Sandra_DD
Status:
schrieb am 07.07.2013 21:20
Eigentlich sollte ich glücklich sein, was ich auch bin, und trotzdem erwisch ich mich dabei darüber nachzudenken. Ich bin schwanger.

Im Januar hab ich bei meinem FA einen Hormonstatus machen lassen, da wir 1 Jahr versucht haben am Geschwisterchen zu basteln. Hat nie geklappt. Sind dann im März in die KiWu Klinik gegangen und haben da alles durchchecken lassen. Bei meinem Partner ist alles in Ordung. Bei mir stellte man einen AMH Wert von 0,7 fest. Und wahrscheinlich Diabetis Stufe I. Hab am Donnerstag den Termin bei der Endo zum Abschlußgespräch.

Ich frag mich die ganze Zeit, wenn wir damals nicht in die KiWu Klinik gegangen wären, wir nicht diese Tests gemacht hätten dann wüsste ich davon nichts. Würde mir keine Gedanken darüber machen und mich nur freuen. Hab hier ab und an was gelesen und nichts passendes gefunden. Ich mach mir nur so viele Sorgen.

Man ich wünsch mir so sehr das alles gut läuft die nächsten 9 Monate


  Re: Mach ich mir zuviele Gedanken?
avatar    Isving
Status:
schrieb am 09.07.2013 08:30
Wo genau ist jetzt dein Problem? Wenn du Diabetes hast, ist es doch wichtig, dass du das so früh wie möglich weißt (btw: Rechtschreibung hilft, wenn man die Suchfunktion nutzen möchte...)
wenn du auf AMH klickst, wirst du gleich an das Wiki weitergeleitet.
Eine schöne Schwangerschaft!
Isving


  Re: Mach ich mir zuviele Gedanken?
no avatar
   mjuka
schrieb am 09.07.2013 12:37
Weißt du, wonach mir das klingt? Ich denke, jede Frau hat einer Schwangerschaft gegenüber zwiespältige Gefühle (auch bei absolut ersehnten Wunschkindern). Viele Fragen plagen einen, ob man all dem Neuen gewachsen ist, ob man ein Baby überhaupt (oder so wie das Erste) lieben kan, usw. Dese Gedanken finden immer einen Auslauf, bei dir in den Diabetes-Sorgen. Aber ich kann dir versichern, DIE Unbeschwertheit gibt es nicht!
Du kannst wirklich dankbar sein, dass deine Vorerkrankung gefunden wurde. Vielleicht hättest du weniger Sorgen während der Schwangerschaft, dafür mehr nach der Entbindun und dein Baby hätte einen schweren Start…

Ich wünsche dir, dass du die Sorgen als "normal" sehen kannst, als etwas, das die Schwangerschaft jeder Frau begleitet und als nichts, was genau dir alleine widerfährt.

Alles Liebe, Ute


  Re: Mach ich mir zuviele Gedanken?
no avatar
   Frieda_2013
Status:
schrieb am 14.07.2013 21:05
Hi Sandra,

also zu deinen generellen Sorgen kann ich nicht so viel sagen. Aber wenn du dir Sorgen um den Diabetes machst, dann nichts wie ab zum Diabetologen! Und dass möglichste umgehend!
Ich bin selber Diabetikerin und gerade in der Schwangerschaft ist ein gut eingestellter Blutzucker extrem wichtig, gerade in den ersten Monaten.
Ich weiß nicht, warum du einen Termin beim Endo hast, ich würde dir empfehlen zu einem Diabetologen zu gehen, das sind nun mal die Spezies auf diesem Gebiet!

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir eine schöne SS.


  Werbung
  Re: Mach ich mir zuviele Gedanken?
avatar    Sandra_DD
Status:
schrieb am 18.07.2013 22:51
Bei der endo wurde auch der diabetes test mit erledigt. E iet bei mir vollkommend in Ordnung. Was allerdings hoch war, war der blutzucker und da bekomm ich am Dienstag das Ergebnis. Inzwischen freu ich mich auf die kommenden wochen und Monate. Ich denke das war nur am anfang so wo ich etwas verstreut war. Ich freu mich auf Montag beim fa




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020