Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Schuldkomplex
no avatar
  Senga
schrieb am 26.11.2009 22:47
Mein "Problem" ist, daß mir seit Beginn der ganzen Kinderwunsch-Geschichte mein Selbstwertgefühl abhanden gekommen ist. Meine Eileiter waren völlig hinüber und wurden mir entfernt, und ich denke sooooooo oft, daß ich an meinem Dilemma selbst schuld bin. Eileiterverklebungen und Verwachsungen kommen ja meistens von Chlamydieninfektionen - und wo werde ich mir die irgendwann geholt haben? Von irgendeinem meiner Verflossen nehme ich an. Dann fangen meine Gedanken an zu kreisen: Hätte ich mich damals nur besser geschützt und hätte ich nur nicht so viele Partner gehabt, und wäre ich doch nur nicht immer so gedankenlos gewesen. Ich weiß auch, daß es nichts hilft darüber zu lamentieren und es ändert nichts an meiner Situation. Aber manchmal frißt mich mein schlechtes Gewissen auf, insbesondere gegenüber meinem lieben Ehemann. Und dann denke ich, daß ich es eben auch nicht anders verdient habe, und daß das nun der Preis bzw. die Strafe ist für mein früheres "Lotterleben". Ich bin so unendlich dankbar über die heutige Medizin und daß es gute Chancen für mich gibt, doch noch schwanger zu werden. Aber dann denke ich eben wieder - vielleicht soll es wirklich einfach nicht sein, und ich habe es überhaupt nicht verdient je ein Kind auszutragen. Das ist der einzige Aspekt, der mich die ganze Zeit unheimlich negativ beeinflußt und begleitet, und über den ich auch mit meinem Mann nicht sprechen kann (möchte). Ich weiß noch nicht einmal, was ich mir von diesem Posting erwarte. Vielleicht mußte ich mir das auch nur mal von der Seele schreiben, denn ich fühle mich grad unheimlich schlecht. Danke fürs Lesen!


  Re: Schuldkomplex
avatar  patty 2
Status:
schrieb am 27.11.2009 11:54
Hallo meine Liebe,

das sind ja ziemlich schlimme Gedanken die Dich quälen.
Trotzdem bringt Dich diese Denkart nur runter und behindert Dein Leben.
Fakt ist , dass Du zwar Deine Eileiter verloren hast, Euch aber durch eine IVF geholfen werden kann.
Auch wenn Du damals nicht immer optimal geschützt warst, müssen die Schäden nicht umbedingt durch Chlamydien entstanden sein.
Oder haben die Ärzte dies gesagt?
Viele Frauen erleben Entzündungen die ohne Beschwerden ablaufen und dadurch vernarbte Eileiter haben. Dies ist nicht immer durch Chlamydien entstanden.
Oder aber die Eileiter waren schon immer nicht gut durchgängig, auch diese Möglichkeit gibt es.
Desweiteren war damals die Aufklärung über Chlamydien und deren Auswirkungen leider nicht so in der Öffentlichkeit, heute wissen die Frauen besser bescheid.
Und ich kann Dir eins sagen, es gibt viele Menschen die nicht immer "optimal" gelebt haben bzw leben, und trotzdem haben sie Kinder erhalten.
Und dann gibt es Menschen die immer "ordentlich" durch das Leben gehen, und diese bleiben kinderlos.
Und nun, was machen wir jetzt damit? Also Deine "Bestrafungstheorie" passt nicht richtig.zwinker
Helfen kann ich Dir leider nicht, aber vielleicht Deine Sichtweise ein wenig auflockern.Sonne

Alles Liebe und positive Gedanken !!!


  Re: Schuldkomplex
avatar  Rubin80
schrieb am 27.11.2009 21:47
Na, liebe Senga, und wer sollte sich wohl dazu aufschwingen, dich zu bestrafen?
Nee, weißt du, im alten Rom war so ein Lotterleben gang und gäbe (inkl. Geschlechtskrankheiten), und trotzdem hatten sie Kinder.
Außerdem wäre das inkonsequent bestraft, denn es gibt so viele, die KEIN Lotterleben hatten und auch keine Kinder haben. Genau wie der umgekehrte Fall.
Das dir diese "Schuldgedanken" durch den Kopf gehen, finde ich verständlich. Leg sie nur irgendwann ad acta und sei lieb zu dir selbst.
Für dich war dein Leben damals gut und in Ordnung. Es war wichtig, um die Person zu werden, die du heute bist.
Ganz liebe Grüße,
Rubin80


  Re: Schuldkomplex
no avatar
  Senga
schrieb am 27.11.2009 21:50
Liebe patty!

Deine Worte habe mir sehr wohl geholfen und Du hast sicher recht. Da ich nicht die Möglichkeit hatte mich im Freundeskreis über diese Gedanken auszutauschen, habe ich mich in diese negativen Gedanken irgendwie verrannt. Insofern bin ich Dir wirklich sehr dankbar für Deine Worte und Deine Meinung. Ich werde dann mal versuchen wenigstens meine verklebten Gehirnwindungen wieder zu lösen Viiiiielen Dank nochmal und auch für Dich alles Liebe!

Gruß Senga


  Werbung
  Re: Schuldkomplex
no avatar
  Senga
schrieb am 27.11.2009 21:55
@Rubin80: Danke!!! Jetzt geht's mir wirklich schon besser


  Re: Schuldkomplex
avatar  patty 2
Status:
schrieb am 27.11.2009 22:13
Schönes Wochenende !!!


  Re: Schuldkomplex
avatar  elfeline
schrieb am 28.11.2009 09:16
Ich möchte nur noch eine Kleinigkeit ergänzen und zu bedenken geben: Wir möchten gerne, das ist ganz normal, eine Erklärung für etwas finden, eine Logik für die Abläufe unseres Lebens. Gerade auch im Zusammenhang mit Kinderwunschbehandlung und ungewollter Kinderlosigkeit klappt das nun leider so gar nicht. Das unterliegt keiner Logik, wobei das sicher schwer zu akzeptieren ist. Aber genau deshalb sind Gedanken an Schuld auch eher fehl am Platze. Nennen wir es riesiges Unglück, Pech, aber nicht Schuld. Mute Dir nicht auch noch zu, mit Dir zu hadern! Und gestehe Dir zu, Fehler zu machen, denn darum kommst Du nicht herum. Selten hat das wirklich extreme Auswirkungen. Und ob die ollen Chlamydien wirklich die alleinige Ursache sind, das sei mal dahingestellt, vielleicht, vielleicht auch nicht. Es haben so viele Mütter (!) Chlamydien, und manch eine Frau hatte vielleicht nur einen Partner und dennoch.Also geh nicht so streng mit Dir ins Gericht, akzeptiere die Entscheidungen, die Du in Deinem Leben gefällt hast, als zu dem Zeitpunkt naheliegend. Verurteile Dich nicht dafür, sondern mach Dir bewußt, dass wir alle mal etwas getan haben und weiter tun, was hätte anders laufen sollen. Wir sind eben Menschen.
Einen schönen ersten Advent wünscht elfeline

  Signatur  



"Polyzysten" (PCO) legen sich mit blinden, tauben und faulen Schwimmern an -eine unendliche Geschichte???

1. ICSI Sept. / Okt. 2008 negativ
2. ICSI Mai / Juni 2009 negativ



Wohin Dich Dein Herz ruft, da liegt auch Deine Aufgabe.
Irina Rautmann



  Re: Schuldkomplex
no avatar
  Senga
schrieb am 28.11.2009 17:22
@Elfline: Schönes Wochenende Euch allen!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019