Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Leider......
avatar    Alex & 2 Mädels
Status:
schrieb am 25.03.2009 20:35
...hat das Daumendrücken nicht zu 100 Prozent gewirkt.

Heute bekamen in unserem Beisein mein Schwager gesagt, dass sie zu 80 Prozent dazu raten, das rechte Bein zu amputieren.

Der Grund ist einfach, dass nicht genug Knochen da sind, damit der Bruch vernünftig heilt. Es ist ein zu großer Zwischenraum, den sie nicht schliessen können. Etwas zwischensetzen geht nur bei einem gesunden Bein, aber nicht bei einem gelähmten.
Das ist jetzt mal im übersetzten Sinne gesprochen, ich habe nicht mehr wirklich zuhören können als er die Amputation und die 80 Prozent erwähnte.

Mein Schwager bekommt Morgen noch ein sehr ausführliches Gespräch und er muss dann in der Zukunft die Entscheidung treffen, ob er der Amputation zustimmt oder nicht.

Er muss sich nicht sofort entscheiden, fakt ist aber, um eine Amputation wird er nicht rumkommen, weil durch das nicht heilen kann die Osteoporose wohl weiter fotschreiten.
Es würde also nur aufgeschoben werden und irgendwann müssten sie es machen.

Der Arzt versuchte meinem Schwager Mut zu machen und erklärte ihm, dass sie aus der Erfahrung sagen können, dass das schwerste für den Patienten die Wahl eben ist und schlußendlich die Zustimmung zur Amputation.
Im Nachhinein haben sie die Erfahrung gemacht, dass die Patienten zurückliegend erklärten, dass siedie richtige Entscheidung getroffen haben.

Als der Doc raus war, fing mein Schwager endlich an zu weinen.

Wir , mein Mann und ich weinten mit ihm. Ich habe gesagt er soll alles raus lassen, es wird endlich Zeit.

Da mein Schwager IMMER ehrliche und offene Worte haben will, habe ich ihm erklärt das es mir sehr weh tut das zu hören. Ich erklärte das doch immer noch die Hoffnung da war das ein Wunder passiert. Eine Amputation nimmt uns nun aber jede Hoffnung und ist endgültig.

Als ich das sagte schrieb er auf : " Genau das ist das schlimme, es ist so endgültig!".

Das war es also was ihn die letzten Wochen so hochgehalten hat, die Hoffnung das alles doch gut wird und das ein Wunder passiert.

Mein Schwager war vor 20 Jahren schwer krebskrank und er hat dem Krebs getrotzt und hat es geschafft.
Er hat gedacht er könnte allen Ärzten nochmal das Gegenteil beweisen.

Diese Hoffnung wurde ihm jetzt genommen.

Sie müssen nichts übers Knie brechen, er hat Zeit mit seiner Frau zu sprechen, mit uns oder eben noch oft mit den Ärzten.

Die Unterschrift muss er alleine leisten, da können wir ihm nicht helfen....lediglich begleiten....

Diese Diagnose heute ist wieder eine volle Dröhnung ich sags euch....

Aber endlich zeigt er Emotionen die auch zum Krankheitsbild passen, die braucht er auch um anzunehmen und um zu verstehen.

Bin momentan wirklich sehr traurig , aber wenn man Querschnittsgelähmte hört, dann erzählen viele, dass ihre Beine eigentlich immer nur im Weg sind. Einige sollen sogar sagen, sie wären froh wenn sie weg sind.

Der Doc sagte auch, für meinen Schwager ist die Psyche das schlimmste, weil der Kopf eben nur denkt, oh Beine ab.

Schlußendlich sind sie aber auch nur unnötiges Balast. Sie sind nicht mehr funktionstüchtig und sind einfach über und belasten nur im Alltag uns sind hinderlich.

Mag für einen Außenstehende hart klingen, aber irgendwie klingt es für mich logisch.

Wir wurden heute bei dem Gespräch von einem Psychologen begleitet und auch Morgen wird der Psychologe bei meinem Schwager und seiner Frau dabei sein.

Irgendwie wieder alles blöd....

Ansonsten ist das Fieber aber runter, keine bakteriellen Infektionen mehr in den Wunden.

Also der Heilungsprozess ist im vollen Gange.

Den Rest muss man dann schauen.....

Kurz bevor wir gingen hatte mein Schwager schon seinen Galgenhumor wieder.

Er schrieb auf, sie sollten ihm dann aber beide Beine abnehmen.....wegen der Optik !!!

Puh....da schluckste schon.....


  Re: Leider......
no avatar
   henriette
schrieb am 25.03.2009 21:45
och mensch, das tut mir leid, denn ob nur noch im weg oder ganz weg, das ist mit sicherheit ein unterschied und das fuer sich selbst irgendwie entscheiden zu muessen, puhhh,
allerdings musste ich ein ganz klein wenig grinsen (nicht falsch verstehen), als du im rahmen eines postings was das wirklich sch.... thema amputation behandelt schreibst, dass man nichts uebers knie brechen soll... da merkt man doch, wie man manche feststehenden ausdrueck einfach so benutzt ohne deren sicher voellig unfreiwilligen bezuege zu erkennen....


alles gute

h.


  Re: Leider......
no avatar
   Mori
schrieb am 26.03.2009 01:09
Puh, da muß ich auch schlucken. Für ihn selbst ... ja, vielleicht ist es irgendwann so, daß er damit auch weniger Last hat ... aber eine Prothese mit rumschleppen? Und ... es sind vielleicht eher die Blicke der anderen,die einem dann zu schaffen machen, der mehr oder weniger offene Ekel... obwohl es ja auch heutzutage (hab noch die Kriegsversehrten meiner Kindertage vor Augen) nicht mehr soo viele sind... Das ist wirklich schwer ... ist ja gut, daß wg. der besiegten Entzündung nun erstmal keine Eile besteht mit der Entscheidung. Und 80 Prozent sind nicht 100 ....

Tränen ... ja, ist wohl gut, wenn sie - endlich - fließen. Wenn sie nicht schon das ein oder andere mal "heimlich" geflossen sind. Aber so, wirklich gemeinsam auch weinen können ... ist unterm Strich auch wieder gut - wenn es auch der Anlaß nun wirklich nicht ist *seufz*.

Viel Kraft für Euch alle, auch für diese Entscheidung ... und schön, daß die Heilung nun aber fortschreitet, das Fieber endlich weg ist ... weiter so!

Mori


  Re: Leider......
avatar    sonnenschein158
schrieb am 26.03.2009 08:48
uff..da muss ich auch erst mal schlucken. Vor dieser Entscheidung möchte ich nicht stehen und stelle es mir unglaublich schwierig vor.

Gut dass ihr psychologische Betreuung habt, die euch alle begleitet.

Aber er hat diesen schrecklichen Unfall überlebt und ist geistig gesund, dass ist schon unglaublich viel, auch wenn es zur Zeit soo wenig scheint.

Mir bleibt nur euch viel Kraft zu wünschen, wie in allen den Tagen zuvor.


  Werbung
  Re: Leider......
no avatar
   S_U_N_S_H_I_N_E
schrieb am 26.03.2009 09:47
hallo steffi,

ich will immer was schreiben, aber ich weiß nicht was; wären es doch nur wiederholungen deiner worte. ich verfolge deine beiträge seit dem tag des unfalls.

eins vielleicht noch: dein schwager ist ein reicher mann !!

lg
S_U_N_S_H_I_N_E


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.03.09 09:48 von S_U_N_S_H_I_N_E.


  Re: Leider......
avatar    Physiomaus
schrieb am 26.03.2009 15:56
Bin gerade nur am heulen, hatte bisher nur still mitgelesen und sehr gehofft das alles so wird wie man sich das wünscht.

Weiß gar nicht was ich genau schreiben soll. Mag auch nichts aus meiner Erfahrung bei solchen Dingen schreiben, weil es echt immer total unterschiedlich ist.

Ich hoffe Dein Schwager hat Kraft genug die Entscheidung zu treffen. Und ich hoffe inständig das danach alles so gut verläuft wie es nur irgendwie laufen kann.

Fühl Dich auch der Ferne gedrückt !!!


  Re: Leider......
avatar    Nordsternchen
schrieb am 26.03.2009 16:08
Oje Alex... ich habe lange nichts geschrieben, weil mich das einfach emotional so sehr mitgenommen hat, da es dem Mann meiner Freundin auch immer noch so schlecht ging, auch dort stand eine Amputation im Raum - er ist aber drum herum gekommen.
ABer von daher weiß ich, wie es euch geht und was das für ein Gefühl ist und ich war einfahc nicht in der Lage, noch dazu was zu schreiben, weilich froh war, das auch mal wegdrücken zu können, sorry.
In Gedanken war ich aber ganz oft bei euch und ich finde es gut, dass du uns hier über die Fortschritte (oder leider auch Rückschritte) informierst, denn wir fiebern ja alle mit.
Amputation ist wirklich ein fieses Wort... aber ich denke auch, auch wenn es sich fies anhört, wenn das Bein eh nicht mehr zu gebrauchen ist, ist es vielleicht wirklich nur hinderlich.
Hochachtung für euch, wie ihr das mit deinem Schwager durchsteht.
Ganz liebe Grüße


  Re: Leider......
no avatar
   Nellie74
Status:
schrieb am 28.03.2009 21:04
Menno!
Ich war so sicher, dass es jetzt bergauf geht und nun das!
Die Lähmung ist grausam genug und wenn einem dann auch noch ein Bein genommen wird, ist es noch härter!
Aber gut, dass dein Schwager ENDLICH Gefühle zulässt!
So wird die Genesung voran schreiten - wennauch alles anders läuft als ihr gehofft habt!
Ich denke an euch, Nellie74


  Re: Leider......
no avatar
   Vivien & Laura
schrieb am 30.03.2009 12:03
hi alex

wenn man das so liest.verdammter mist.
jetztt laufen bei mir auch die tränen......
ich wünsch euch weiterhin verdammt viel kraft ihr schafft das alles.ihr seid eine so tolle familie.
denk an euch und dfaumen werden trotzdem weiter gedrückt.für euch alle.
lg vivien




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021