Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
no avatar
   akpoborie
schrieb am 22.09.2008 21:18
sehr treurig.....wütend
.......hilflos
..................traurig
.........aggressiv
.........sprachlos

Warum muss ich ihm immer wieder begegnen? Er hat meine Kindheit und Jugend versaut. Er ist Schuld, dass es mir auch heute noch oft schlecht geht (vom Magengeschwür über schlechte Haut bis hin zu Verspannungen), dass ich nicht schlafen und entspannen kann und so vieles mehr. Ich habe schon jetzt Àngst um meine Tochter, ich möchte einfach nicht, dass ihr jemals von irgendjemand so etwas angetan wird, was ich durchmachen musste.

Missbrauch und Vergewaltigung vergisst man einfach nicht, aber warum muss er mir noch immer über den Weg laufen??????????? Ich wünschte, er wäre im Gefängnis oder einfach nur tot. Ich will endlich mein Leben leben und frage mich heute mal wieder wann es endlich beginnen kann.
Ich beneide andere Menschen um ihre tolle Kindheit, Ausgegelichenheit, Gesundheit und Partnerschaft. Alles Dinge, die er mir kapputt gemacht hat.

Sorry, ein PddWnb, aber es musste gerade mal raus. sehr treurig


  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    borsti
schrieb am 22.09.2008 21:41
  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    engel00
schrieb am 22.09.2008 22:08
  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    DSP
schrieb am 22.09.2008 22:32
Jaja, die ach so armen Täter, meist selber eine so sehr scheckliche Kindheit gehabt, müssen ja auch verstanden werden und werden auch meist sehr milde bestraft, wobei ich diese Art der Strafe als lächerlich ansehe, im Vergleich zu dem was sie anderen Menschen angetan haben!!
Ich selber wurde als 7Jährige von einem Typ in einem Auto verfolgt, der mich unbedingt in sein Auto locken wollte. Er hatte es zum Glück nicht geschafft, ich konnte noch schnell wegrennen, dann kam das ganze Programm mit der Polizei und so, der Typ wurde gefasst, hatte noch andere Mädchen belästigt und keine 2 Monate später fuhr er wieder froh gelaunt mit lauter Musik im Auto an mir vorbei!!!
Ich könnt kotzen bei sowas!!

Gruß, Mone


  Werbung
  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    JaneKMS
Status:
schrieb am 23.09.2008 08:21
Ich weiß wie es dir geht.streichel
Mein Täter wurde Anfang des Jahres entlassen und hat sich wieder an einem Kind vergangen. Nun sitzt er zwar wieder, aber wer weiß wielange.

Damit klar zu kommen ist verdammt schwer und ich wünsche es niemanden.
Mich regt nur dieser Staat auf, der es immer wieder zulässt das unschuldige Seelen gebrochen werden...


  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    nora_S
schrieb am 23.09.2008 12:54
Ich kann dir und Jane nur noch mehr Kraft wünschen um alles zu verarbeiten.

Unfassbar dass solche Täter überhaupt freigelassen werden. Mich macht es sprachlos, traurig und wütend zugleich.


  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    fassgurke
schrieb am 23.09.2008 15:54
Ich habe vor ein paar Tagen die Story von 2 Freundinnen mitbekommen, die beide als Kinder gekidnappt wurden und beide mehrere Tage lang vergewaltigt wurden. Heute, mehr als 8 Jahre spaeter, leben beide unterschiedliche Leben. Die Eine hat der "Vorfall" sehr stark gemacht. Sie hat die Einstellung "Ich lasse mir durch diese Tat und durch diesen Mann mein Leben nicht kaputmachen!" Sie lebt ihr Leben, hat mittlerweile ein Kind und ist sehr selbstbewusst (Sie will sogar den Taeter im Gefaengnios "besuchen", um ihm zu zeigen, dass sie es ueberlebt hat und er sie nicht "gebrochen" hat!). Die Andere hingegen "laesst" sich ihr Leben kaputmachen. Sie hat ein gestoertes Verhaeltnis zu Maennern, geht nirgends alleine hin, will keine Tochter haben (aus Angst, ihr koenne das Gleiche widerfahren) etc.

Will damit sagen, lass dir dein Leben nicht noch mehr kaputmachen! Dieser Mann hat dir schon genug angetan, warum laesst du ihn noch weiter in dein Leben rein?

Bitte versteh mich nicht falsch (Und ja, ich es sagt sich als Aussenstehender immer so einfach!), aber komm aus der Opferrrolle raus. Du warst damals das Opfer, was mir im Uebrigen sehr leid tut, aber heute nicht mehr!

Ich wuensche dir viel Kraft!

PS: Hast du damals eine Anzeige erstattet? Warum ist er denn wieder draussen?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.09.08 16:05 von fassgurke.


  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    Tanti
schrieb am 24.09.2008 15:56
Ich habe auch keine Worte dafür, ich mag Dich einfach nur mal vorsichtig in den Arm nehmen!!!!

knuddel


  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
no avatar
   akpoborie
schrieb am 25.09.2008 07:48
Hallo!

Danke für Euren lieben Worte und Umarmungen.....das tut gut. Mir geht es schon wieder etwas besser und heute fahren wir erstmal drei Tage in den Kurzurlaub, da werde ich Abstand bekommen und auf andere Gedanken kommen können.

@fassgurke: Es klingt alles herrlich einfach, ist es aber leider nicht. Wenn ich ihm nicht regelmäßig begegnen würde, wäre es vielleicht einfacher. Aber die Begegnungen sind halt das Problem. Es bringt mich durcheinander und macht mich fertig, wenn ich dem @#$%& gegenüberstehe, der mich * ***************** hat. Er ist dann halt kein Mensch wie die anderen, sondern in dem Moment einfach wieder der Tääter, aúch wenn ich heute weiß, dass er MIR nichts mehr antun würde.


  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    fassgurke
schrieb am 25.09.2008 12:02
@ Akpoborie: Natuerlich klingt alles herrlich einfach. Ich wollte dir durch meinen Beitrag nicht zu nahe kommen. Ich wollte dir schlicht und einfach nur etwas Mut zusprechen und dich wissen lassen, dass du auch einen Teil dazu beitragen kannst, dass es dir besser geht bzw. du mit der Situation besser umgehen kannst! Dass du diesen Mann staendig begegnest, erinnert dich sicherlich immer wieder an das, was er dir angetan hat, aber vergiss bitte deine Zukunft nicht! Er hat dir schon genug angetan. Ich wuensche dir viel Kraft! Ich drueck dich!


  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
no avatar
   bobbyweib
schrieb am 27.09.2008 00:38
ich kann dich gut verstehen auch ich bin mit 6/7 jahren vergewaltigt worden.
keiner wuste was davon bis wir weggezogen sind.
dann habe ich nach einem alptraum meiner mutter alles erzählt.

und jetzt nach dem überfall im januar kommt vieles wieder hoch. ich hatte darmals in meiner jugend ne therapie gemacht.
da nun vieles wieder hochschwappt suche ich schon seid januar verzweifelt nen therapieplatz. aber es ist hier fast unmöglich was zu finden mit unter 3 jahre wartezeit.
nun habe ich bald einen termin bei einer therapeutin die leider 50 km weg ist. ich werde sehen wie es mit ihr klappt. denn leider waren die 2 die ich hier bei uns in der statd gefunden habe nicht ok für mich. die eine war sehr unzuverläßig kam in den ersten gesprächen merhfach zu spät dann gabe es doppelbelegung. die 2 therapeutin naja da stimmte die chemie so überhaupt nicht das spührte sie das spührte ich. ich sprach es als erstes an und wir trennten uns.

ich möchte diese dinge einfach noch mal richtig bearbeiten denn ich möchte gern anfang des jahr3es wieder arbeiten. da ich ja busfahrerin bin und den täter schon sehr oft gesehen habe vorher da er sehr viel mit bus und bahn fährt. möchte ich mit der therapeutin ein konzept erarbeiten wie ich mit meinen ängsten umgehen kann wenn er plötzlich vor mir steht.
denn ich kann dann ja nicht sagen ich kann nicht mehr fahren. ich muß weiter fahren die fahrgäste befördern und genug konzentration haben.

hast du mal eine therapie gemacht. da kann man dann erarbeiten wie man sich anderes verhalten kann und eine andere innere einstellung zu bekommen kann.
es wird dich sonst immr wieder überrollen und dein leben zu sehr beeinflussen.
das erste und wichtigste ist es zu akzeptieren das diese sache " leider" zu deinem leben dazu gehört. man kann es aber nicht ändern aber man kann auch an solchen siuationen wachsene.
LG Chrissi


  Re: wie man sich fühlt, wenn einem der Täter über den Weg läuft....
avatar    Physiomaus
schrieb am 04.10.2008 21:56
Ich kann Dich sehr gut verstehen ich bin mit 15 Jahren und mit 27 Jahren von jeweils zwei Tätern (meinen Ex Freunden und je einem Bekannten) vergewaltigt worden.
Alle 4 sind auf freiem Fuß und einer davon hat mich bis vor einem halben Jahr immer wieder belästigt. Ist als Patient auf meiner Arbeitsstelle aufgetaucht, ist mir nach gezogen hat im gleichen Betrieb angefangen zu arbeiten, hat im gleichen Umschulungsunterricht gesessen wie ich.
Ich kann die Vorfälle auch nicht vergessen und bin froh das er jetzt länger nicht mehr aufgetaucht ist.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020