Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
avatar    borsti
schrieb am 22.09.2008 16:44
jetzt nochmehr dazu kommen.
Ich mußmal bissel ausholen damit ihr das auch versteht um was es geht. Also:
Als 2002 die Flut mein Elternhaus weggerissen hat zogen meine Eltern in eine Mietwohnung in der Stadt und wollten gern noch ein Wocheendgrundstück im Grünen. Mein Schwiegervater hatte zu der zeit so ein Grundstück mit Haus drauf in seinem Eigentum und wollte es los werden. Wir haben dann ein Kontakt hergestellt und das ganze vermittelt. Mein Vater hat das Grundstück gekauft auf Mietkauf 8 Jahre nächstes Jahr ist also letzte Rate.Wir wußten damals nicht das Grundstückssachen grundsätzlich nur über Notar laufen müssen wir haben es nur gut gemeint. Mein Schwiegervater ist sagen wir mal bissel letargich nix passiert von ihm aus wenn ein Amt was will ruft er Sohn aber auch nur dann will nicht raus es ist eben so lasst mich in Ruhe. Er hat also auf das Bemühen von meinem Vater nicht reagiert und wir haben weil wir ja keine Eigentümer sind keine Handhabe. Jetzt bekomme ich am WE einen Brief von meinem Vater das er mich auffordert die Grundstücksangelegenheiten zu klären und ihn einen Notartermin verschaffen sollen ansonsten würde er gegen mich Klagen.
Ich weiß das ich rein rechtlich nix zu befürchten habe die Tatsache das hier ein Brief ankommt wo mein eigener Vater mich mit Sie anspricht und es vorher nichtmal für nötig gehalten hat mich anzurufen ich kann das alles nicht verstehen und ich komme nicht klar damit.

Er verbietet mir ja schon den Kontakt zu meiner Mutter(die ist in einem Pflegeheim 3 Schlaganfälle) nachdem wir bei absoluten Pflegenotstand meiner Mutter da im Januar rausgeholt haben und wir uns anhören mußten das er mich doch besser als Baby in einer Kühltruhe entsorgt hätte war der Kontakt ja sowieso schon nicht möglich er wohnt inzwischen mit in dem Pflegeheim in dem meine Mutter in Vollpflege ist und hat da eine kleine eigene Wohnung. Ich leide sehr darunter das ich meine Mum nicht sehen kann und sie hat er vor die Alternative gestellt er oder die Kinder. Dazu muß man wissen sie ist ihm hörig und er holt sie jede Freie Minute zu sich in die kleine Wohnung. Ich habe keine Chance an sie ran zu kommen.

Ich habe das alles nicht auch noch gebraucht der Krebs und dann das mit meiner Mutter jetzt noch dies blöde Grundstücksgeschichte.Mir reicht es.

Wie verhalte ich mich denn jetzt? Mein Bruder meinte nicht reagieren! Ich habe aber keine Nerven mehr.

liebe Grüße
borsti

Danke das ich mich hier ausheulen darf!


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
no avatar
   SimoneHH
schrieb am 22.09.2008 18:51
Als erstes: Hast du es nötig, dich von deinem eigenen Vater mit "SIE" anreden zu lassen???
Zweitens: Warum solltest du ihm helfen???
Drittens: Ist er für dich da??? Nein!!!

Ich würde diesen Brief ignorieren oder ihn zurück senden. Das muss man sich nicht bieten lassen. Natürlich weiß ich nicht, wie das Verhältnis zu deinem Schwiegervater ist. Aber wenn ich das so richtig lese, dann ist dein Schiegervater der Verkäufer und dein Vater der Käufer. Dann ist es doch deren Angelegenheit und nicht deine. Du hast dich doch nur bemüht, einen Kontakt zwischen den Beiden herzustellen. Rechtlich kann er dir doch nichts. Was auch???
Ich bin stille Mitlesererin und habe viel von deiner Krankheit gelesen. Ich weiß nicht, ob dein Vater davon weiß. Wenn ja, dann finde ich das einfach total taktlos von ihm, dich in solch einer Situation noch mit diesen Belangen zu belästigen. Spare dir deine Kraft auf und werde schnell wieder gesund!!!
Vieles ist zwar immer einfacher gesagt als getan und ein Aussenstehender kann gut reden, aber denke in erster Linie an dich und deine Familie, die dir Halt gibt!!!
Alles Gute und viel Kraft für den weiteren Weg!
Gruß Simone


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
avatar    silwer
schrieb am 22.09.2008 20:57
Ich würde ihm einen Brief zurück schreiben was denn du bitte mit einem Grundstück deines Schwiegervaters zu tun hast und das er doch keinen Kontakt will also soll er dich damit auch in Ruhe lassen.
Klar ist sowas hart vom eigenen Bater, aber es gibt leider solche Menschen und du wirst ihn nicht mehr ändern. Also lass dich nicht stressen davon.


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
no avatar
   *Räubermädels*
schrieb am 22.09.2008 22:15
Oje, das ist wirklich mehr als blöd. ich schließe mich mal silver an - ich glaube auhc kaum, dass du ihn noch ändern wirst.
Versuche, dich auf dich und deine Familie zu konzentrieren - ich weiß, das fällt irre schwer - vielleicht auch mit therapeutischer Hilfe.
Noch einen Sack aufgebürdet zu bekommen, das ist ziemlich heftig, du brauchst deine Energie selber.
Ich kann dich nur virtuell gaaaanz dolle drücken knuddelknuddelknuddel

Nele


  Werbung
  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
avatar    sonnenschein158
schrieb am 23.09.2008 08:24
Meine Mutter ist ein ähnliches Kaliber, sie hat ihre 3 Kinder verklagt ..insofern hilft kein Reden und nix.

Brief zurückschicken , tief durchatmen und Kraft tanken bei deiner eigenen Familie - die brauchst du ganz dringend.

Ich kann deinen Kummer sehr gut verstehen, aber leider lebt jeder sein Leben wie er es für richtig hält und die Alten ändert man nicht mehr. Sie haben halt eine eigene Sicht der Dinge, ich hoffe wir machen es besser ..

Liebe Grüße


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 23.09.2008 09:44
oh Mann, das ist echt hart
Schick ihm den Brief zurück mit dem vermerk "Annahme verweigert"
Rein rechtlich hast du mit der ganzen Sache eh nichts zu tun, soll er doch sehen, wie er damit klarkommt
Warum sollst du irgendwas für ihn tun, wenn er nichts für dich tut?

Zu dem Problem, dass du deine Mutter nicht sehen darfst, kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen.
Aber ichd enke, solange er nicht die Vormundschaft/Pflegschaft für sie hat, kann er dir den Kontakt nicht verbieten. Natürlich ist das unmöglich, solange er sie so "bewacht" (so empfinde ich das nach deinen Schilderungen), aber vielleicht muss er ja mal irgendwann aus dem haus zu einem termin udn du kannst sie heimlich besuchen?

knuddel Traurig, eure SItuation....

LG

Kiki


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
avatar    borsti
schrieb am 23.09.2008 13:08
Ich danke Euch für Eure Ratschläge.

er hat die Verfügungsvollmacht für sie und es macht mich sehr traurig.

Er weis das ich sehr krank bin und auch das ich Angst habe zu sterben und das vielleicht auch meine Mum bald stirbt ich hätte sie sogern nocheinmal gesehen.

Ich sehe leider keine Chance das wir uns nochmal sehen können.

Wie Ihr schon sagt er wird sich nicht ändern und die Situation ist schwierig ich hab auch grad nicht die Kraft jetzt wirklich dafür zu kämpfen ich muß mich um meinen Körper kümmern und nebenbei hab ich ein kleines Kind.

Ich kann nicht mehr und ich könnte den ganzen Tag nur noch heulen. Es ist wie als wäre meine Mutter gestorben.

gruß
borsti


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
avatar    Feenstaub26
Status:
schrieb am 23.09.2008 14:51
Mensch Borsti,

ich weiss garnicht wie ich dich aufmuntern könnte in so einem schrecklichen Dilemma. Ich möchte Dir nur sagen, dass ich an dich denke und dir das allerbeste auf der Welt wünsche. Werde gesund, liebes. In Arm nehm und einfach hin und her wiegt.


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
no avatar
   Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 23.09.2008 14:57
Ach Borsti,
komm, lass Dich erst einmal trösten . Schlimm, wenn ein Vater sich zu so etwas versteigt. Wie kann man nur mit seinem Kind so umgehen?!? Aber Du hast insofern Recht, er kann Dir rechtlich gar nichts, denn Du bist nicht Eigentümerin des Grundstücks.
Ich würde ihm höflich, aber bestimmt antworten, dass Du gar nicht berechtigt bist einen Notartermin zu machen (wenn Du willst, in auch mit "Sie" anreden), aber bereit wärst, bei Deinem Schwiegervater ein gutes Wort einzulegen, wenn er Dir im Gegenzug einen Besuch bei Deiner Mutter einräumt. Eine Hand wäscht ja bekanntlich die andere. Allerdings solltest Du das vorher mit Deinem Schwiegervater besprechen, wenn Du ein gutes Verhältnis zu ihm hast.
Ach - sollte er wirklich klagen, dann muss er ja zum Gericht/ Anwalt gehen. Die Zeit könntest Du nutzen, in dem Du bei Deiner Mum vorbeischaust.
Lass Dir noch einmal einen dicken Tröster und viel Kraft senden!


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
no avatar
   *Räubermädels*
schrieb am 23.09.2008 21:42
Mir fällt noch ein: habt ihr keinen Verwandten (dein Bruder ??), der evtl. noch mal mit deinem Vater reden könnte, damit du deine Mutter sehen kannst?
Wie ist das mit der Heimleitung? Lassen sie dich nicht zu ihr?
Oder würde sie das deinem Vater sofort erzählen?

Oje, das ist schon wirklich hart!

Drücke dich ganz fest streichel streichel
Nele


  Re: ich hab ja nicht schon genug Sorgen da muß
avatar    borsti
schrieb am 23.09.2008 22:48
da mein Vater die Verfügungsvollmacht hat hat er festgelegt wer zur Mutter darf.

Mein Bruder darf auch nicht.

ich kann auch nicht mich af die Lauer legen wenn er mal weg ist ich muß 50 km dahin fahren.

leider ich muß damit zurecht kommen

danke

borsti




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020