Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    JaneKMS
Status:
schrieb am 20.09.2008 18:30
Hallo,
eigentlich hab ich ja für sowas ein anderes Forum, aber irgendwie bekomm ich dort meist keine Antworten oder niemand versteht mich.
Aber von vorne...
Gestern war leider wieder Sternchenzeit. Sprich gestern vor zwei Jahren ging ein Sternchen von mir. Bin so oder so schon neben mir, aber dadurch nun extrem.
Und dann heute der nächste Schlag ins Gesicht. Und zwar bin ich ja seit Jahren nur unterwegs von einem Arzt zum nächsten. Entweder die sind überfordert oder ich komm mit denen nicht klar. Nachdem mich nun meine letzte Psychiaterin abserviert hatte, haben meine Eltern vorgeschlagen einen Bekannten von ihnen mal zu Rate zu ziehen. Er ist zwar der Kinderarzt von meinen Geschwistern, aber interessiert sich für Psychologie (wollte er eigentlich studieren und praktizieren) und so und kennt halt auch gute Psychiater. Jedenfalls hab ich mich darauf eingelassen und nach knapp drei Stunden meinte er auch nur noch so zu mir, dass ich mich stationär aufnehmen lassen soll.
Wieder einer der mich abschieben will. Und dabei hab ich nichtmal ansatzweise was von meiner Vergangenheit preisgegeben.
Ich kann und will nicht in eine Klinik. Ich will einfach nur, dass es endlich mal klappt mit dem Nachwuchs. Dann würden mit höchster Wahrscheinlichkeit auch der Großteil der Symptome verschwinden, dass haben selbst schon Ärzte zu mir gesagt.
Bin nun völlig durch den Wind. Eigentlich sollte man ja den Kopf frei haben, aber daraus wird heute wohl nix mehr. Dabei sollte heute wieder probiert werden.

Das sind wieder die Momente, wo ich mich frage "Warum ich?" und "Was hat das alles noch für einen Sinn?".

Auch wenn keiner durchblicken wird, danke fürs lesen.

Traurige Grüße


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
no avatar
   Ela+2
Status:
schrieb am 20.09.2008 18:57
Hallo.
Ich kenn dich zwar nicht und kenn deine Psychischen Probleme nicht, aber ich hab eine Bekannte, der ging es auch extrem schlecht. Depressionen und dann auch viele Körperliche Probleme. Ihre Psychologin wollte auch, dass sie stationär geht, lange hat sie sich dagegen gewehrt bis sie irgendwann dachte "Es ist egal. Probier ich es" und sie ging stationär. Ich glaube sie war 3 oder 4 Monate dort und heute geht es ihr gut. Sie lebt mit ihrem Freund zusammen, hat ein Baby und ist froh, dass sie es getan hat.

Fühl dich gedrückt


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    JaneKMS
Status:
schrieb am 20.09.2008 19:05
Hallo,
um es vorweg zu nehmen: Ich hab eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Und es wäre mit ein paar Wochen Klinik nicht getan.
Trotzdem danke fürs antworten und drücken.


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    Doing
Status:
schrieb am 20.09.2008 19:18
Also ich kenne in meinem Umfeld auch eine Borderlinerin, aber also, ich sag jetzt mal ganz Krass - mit einem Kind ist es nicht "getan" - das kind wird dich nicht heilen und ich halte es auch für problematisch dem Kind gegenüber.

Ich weiß jetzt nicht wie alt Du bist, aber meinst Du nicht Du könntest wirklich erst in Therapie (stationär oder wie auch immer) gehen und dann, wenn Du wirklich sagen kannst "hey mir gehts gut ich hab mich im Griff" - an den Nachwuchs gehen?

Ich weiß das ist schwer, warten, aus Vernunft, wo man doch so gerne ein Baby hätte.
Aber ich finde auch ein Kind hat ein recht auf eine Mutter, die gut zu sich ist smile


  Werbung
  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    JaneKMS
Status:
schrieb am 20.09.2008 20:39
Also Therapien habe ich ja schon hinter mir. Und jedes mal wenn ein test positiv gesagt hat, ging es mir blendend.
Ich will ja damit nicht sagen, dass ich dann geheilt wäre. Aber ich kenne es auch so von zuhause. Wenn ich bei meinen Eltern bin und meine Geschwister da sind, dann geht es mir gut. Und ich weiß auch was es heißt ein Kind zu haben. Einen meiner Brüder habe ich die ersten Monate alleine großgezogen, da meine Mutti schwer krank war. Auch meine anderen Geschwister hab ich komplett alleine gemanaget sowie den Haushalt. Und ich habe acht Geschwister und bin die älteste. Und trotz BPS habe ich Säugling und pupertierenden Teenie unter einen Hut gebracht.

Und die meisten Depressionen und Tiefs entstehen halt dadurch, dass da nichts ist oder kommt. Und ich hab mich ja auch soweit im Griff. Muss ich ja auch, denn sonst würde bei uns hier alles drunter und drüber gehen.

Aber es ist halt ein schwieriges und komplexes Thema...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.09.08 20:40 von JaneKMS.


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    nora_S
schrieb am 22.09.2008 12:46
Hallo Jane,

ich weiss nicht ob du schon eine Familientherapie versucht hast.

BPS und Kiwu ist schon ein sehr komplexes Thema.
Wahrscheinlich wird dir hier keiner so antworten können um dir zu helfen.

Du hast davon erzählt dass du dich nach den pos. Schwangerschaftstests immer super gefühlt hast.
Was ist dann passiert?

Liebe Grüsse
Nora


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    maeusebaerin
schrieb am 22.09.2008 13:21
Hallo Jane,

erst mal tut es mir sehr leid, dass Du so leidest, und auch wegen Deinen Sternchen tut es mir sehr leid. Ich glaube auch, dass Deine Krankheit fast ein wenig zu komplex ist, als das man hier eine Lösung finden wird. Ich kann auch verstehen, dass Du nicht wirklich in stationäre Behandlung willst, vor allem, wenn ja jetzt schon abzusehen ist, dass es länger dauern wird. Aber Du musst Dich auch fragen - hast Du wirklich eine andere Wahl? Ich persönlich glaube nicht.

Es ist wirklich schön, wenn Dir Deine Familie so weit helfen kann, dass es Dir in ihrem Umfeld besser geht - aber das ist auch eine große Verantwortung für Deine Familie und die darfst Du nie und nimmer auf eine Schwangerschaft und Dein Kind übertragen!! Ich glaube Dir auch, dass kurzfristig die pos. SST alles andere in den Schatten gestellt haben, aber für Dein Kind wirst Du zu 100% verantwortlich sein und zwar dauerhaft, viele Jahre land, für seine körperliche und seelische Gesundheit, Wohlbefinden und Glück - und nicht anders herum. Kinder sind nicht dazu da um kaputte Ehen zu kitten, sie sind nicht dazu da, damit einen endlich mal jemand lieb hat und in Deinem Fall ist Dein Kind nicht dazu da, Deine Krankheit zu verbessern oder zu heilen.

Darum kann ich Dir eigentlich auch nur raten, erst ein Kind zu bekommen, wenn Du ohne pos. SST sagen kannst, ja jetzt kann ich mein Leben einigermaßen leben, habe mich und den Alltag im Griff. Aber gib nicht die Verantwortung für Deine Gesundheit und Dein Glück an Dein ungeborenes Kind ab - man muss keine Psychologe sein um sagen zu können, dass Du damit wohl scheitern wirst.

Ich wünsche Dir für Deinen weiteren Weg alles, alles Gute und drücke Dich in Gedanken ganz fest!!

LG Mäusebärin


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    JaneKMS
Status:
schrieb am 23.09.2008 08:16
Das ihr mir in Bezug auf meine Krankheit nicht helfen könnt, ist mir klar. Und das verlange ich auch nicht. Ich brauch halt nur mal ab und an eine Möglichkeit um mich auszuheulen.
Es ist ja nicht so, dass ich mein Leben nicht im Griff habe. Selbst wenn ich am Boden bin, kann ich noch für mich und den Rest in meinem Haushalt sorgen. Den zum Beispiel mein Hund, kann sich ja nicht selbst das Essen machen.
Daran mangelt es nicht. Auch so habe ich meinen Alltag im Griff. Ja er hat sogar Struktur. es gab auch Zeiten, da war das nicht so. Aber eben weil es meinen Hund gibt, ist da wieder Struktur. Denn ein Hund ist so gesehen genauso auf Hilfe angewiesen wie ein Kind.

@Nora: Was dann passiert ist? Dass das Sternchen dann gegangen ist. Am schlimmsten war der Verlust meiner Zwillinge in der elften Woche. Und das es einem da schlecht geht, ist ja verständlich. Dazu muss man keine Krankheit haben.

@maeusebaerin: Eine andere Wahl habe ich so gesehen nicht, dass stimmt. Aber mir bringt es persönlich nichts, wenn ich von zuhause weg bin. Ich bin durch meine Ängste soweit verhindert, dass es mir nicht möglich ist, ohne meinen Mann und meinen Hund irgendwo hinzugehen. Deswegen kommt eine stationäre Behandlung für mich nicht in Frage. Ich habe mich ja auch schon informiert zwecks der Mitnahme meines Hundes. Und es gibt auch eine Klinik wo das möglich ist, aber da einen Platz zu bekommen, ist schier unmöglich.
Deswegen muss ich mich jetzt erstmal durch die ganzen Anträge kämpfen und werd wohl auch einen Betreuer bekommen.

Und nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich jetzt sage, dass mir das Geschriebene von euch klar war. Weil es immer so ist. Aber dafür bin ich wiederum dankbar, weil so merke ich selbst, dass ich doch noch nicht so am Ende bin, wie es vielleicht klingt.


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    nora_S
schrieb am 23.09.2008 09:10
traurig Das tut mir Leid.

Es ist schwierig etwas als Aussenstehender der das nie mitgemacht hat etwas Passendes zu schreiben. Was passt schon auf Fehlgeburt und auf BPS? Ich hab ne Frage
Wir können dir nur wünschen dass du eine gute Therapie und viel Kraft von deiner Familie weiterhin bekommst.

Vielleicht hilft es dir weiter dass wir dir hier "zuhören" und und egal wann du dich ausheulen möchtest... dafür ist der "Kummerkasten" bestimmt.

Ausserdem kann ich dir Dr. Reichel (www.immu-baby.de) in Bezug auf die Fehlgeburten.
Sie hat einigen Frauen geholfen aber von ihr hast du sicherlich schon hier gelesen.

Ich habe die Familientherapie erwähnt weil ich weiss dass in solchen Situationen immer die Familie mitbetroffen ist. Oft wissen die Familienmitglieder nicht wie sie mit dir umgehen sollen aber das scheint bei dir nicht zu sein.
Sowieso.. ich denke es gehört viel Stärke dazu eigene Probleme einzusehen und sie lösen zu wollen.

Liebe Grüsse
Nora


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    maeusebaerin
schrieb am 24.09.2008 08:53
Hallo Jane,

ja, ich glaube schon auch, dass Dir die objektive Betrachtung klar war - das ist es einem ja meistens, nur wenn man halt selber so drin steckt, kann man nicht objektiv bleiben - wie auch?

Und ich kann nur noch mal sagen, dass ich es ganz toll finde, dass Du eine Familie hast, die Dir soviel Kraft gibt und ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es vielleicht doch noch mit der Klinik klappt, wo Du Deinen Hund mitnehmen kannst!!

Sei gedrückt! Mäusebärin


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    Mexi
schrieb am 24.09.2008 17:05
Hallo Jane

Von Psychiatrie habe ich leider absolut keine Ahnung, ich habe aber SchilddrüsenProbleme und bin desshalb noch in einem anderem Forum. Was ich dort immer wieder finde sind Menschen die von einem Psychiater zum andern geschickt wurden, zig verschieden Antidepressiva bekommen haben, auch mehr als eine FG hatten und im Endeffekt hatten sie alle Schilddrüsen Unterfunktion und ihre Depressionen u.ä. habe sich mit der SD-Medikation sehr gebessert oder sind verschwunden. Bei vielen wurde die Ursache leider erst zig Jahre nach FA-Marathons gefunden.
Hat man bei dir schon mal was in der Richtung untersucht? Mit den neuen TSH-Werten von unter 2,5?
LG Mexi


  Re: Muss mich einfach mal hier ausheulen...sehr treurig
avatar    JaneKMS
Status:
schrieb am 25.09.2008 15:15
Hallo ,
danke erstmal fürs zuhören und aufbauen.

@Mexi: Ja das wurde bei mir schon untersucht bzw. wird regelmäßig untersucht. Da ist nichts!

@maeusebaerin: Naja es sieht derzeit schlecht aus mit einem Platz. Aber wie es aussieht, gehe ich demnächst für einen Monat in eine andere Klinik. Einfach aus dem Grund, dass ich nun auch keine Therapeutin mehr habe.

Aber mein Mann hat nun wieder ganz viel Kraft getankt um mich zu unterstützen und aufzubauen. Wie es mit meinen Eltern ist, weiß ich noch nicht. Aber ich denke doch, dass sie nun auch vollends hinter mir stehen.

Liebe Grüße
Jane




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020