Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Trolle im Kummerkasten - Gedanken und Aktualisierung
no avatar
  Blüte
schrieb am 09.07.2007 17:15
Hallo ihr Lieben,

aus gegebenem Anlass wollte ich an dieser Stelle einfach mal meine Gedanken zum Thema "Trolle" in Kummerkasten äußern.

Grundsätzlich sind wir hier nicht vor "Trollen" geschützt, genauso wenig wie in anderen Foren. Und ebenso grundsätzlich besteht natürlich immer die Gefahr, dass wir Gedanken, Mühe und Zeit auf ein Fake verschwenden.

Andererseits sind die Probleme der Menschen so vielfältig und so unfassbar, dass es mir sehr schwer fällt, aufgrund eines Postings zu entscheiden, wer nun ein "echtes" Problem hat und wer uns nur ärgern, foppen, hochnehmen will. (Wobei man da auch schon wieder diskutieren könnte, ob nicht auch DAS ein Problem ist, wenn man vorgibt, ein Problem zu haben... Doch das würde jetzt zu weit führen...).

Aus diesem Grund versuche ich zunächst einmal jedes Posting als ernstgemeinte Anfrage und Hilfeschrei zu sehen, selbst wenn mir das Problem "seltsam" erscheint. Denn mal ganz ehrlich: Welchen "Schaden" richtet eine ernstgemeinte Antwort an? Man hat Zeit und Gedanken investiert, die niemand haben will, die womöglich zur Erheiterung gewisser Menschen beitragen. Na und? Mir persönlich schadet das nicht und auch sonst keinem, der sich um eine Antwort bemüht.
Wenn aber wirklich ein Mensch mit einem Problem auf Antwort wartet, haben wir ihm den Ratschlag nicht vorenthalten.
Der Antwortende hat meiner Ansicht nach auf keinen Fall etwas "verloren" und der Fragende hat im besten Fall etwas "gewonnen".

So herrscht z.B. gerade beim Thema "Sexualität und Verhütung" mitunter eine Unwissenheit unter Jugendlichen, die durchaus schon sexuell sehr aktiv sind, dass ich mehr als einmal sprachlos war. Das ist eine Erfahrung, die ich aus meiner Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen mitgenommen habe: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Das gilt nicht nur für dieses Themengebiet, ich erwähne es nur deshalb so ausdrücklich, weil ein Posting zu diesem Thema der Anlass der letzten "Trolldiskussion" war.

Schwierig wird diese Frage zugegebenermaßen in Grenzsituationen: Leider gab es kürzlich hier den Fall, dass eine junge Mutter angab, todkrank zu sein und bald sterben zu müssen. Sie erhielt viel Zuspruch, auch persönliche Hilfeangebote, die die Antwortenden unendlich viel Kraft gekostet haben. Hier geht durchaus etwas "verloren", wenn es sich um einen Troll handelt. Kraft, Nerven, Vertrauen von lieben Menschen, die ungeachtet der eigenen Situation bereit sind, einem verzweifelten Menschen zu helfen und die dann schwer enttäuscht werden.
Dieses Problem ist leider im Internet nicht zu lösen, weil wir nie, gar nie hinter die Kulissen schauen können. Es bleibt wirklich nur, den Antwortenden zu danken, ungeachtet der Tatsache, dass der Fragende gar nicht in der Situation war, in der er zu sein vorgab. Aber wer soetwas vortäuscht, muss in einer anderen schwierigen Situation sein, vielleicht ist das ein schwacher Trost für die Antwortenden, denn auch das ist ein Hilfeschrei, wenn auch einer, den wir hoffentlich nicht zu oft erleben.
Die Antwortenden kann ich nur bitten, weiterhin so hilfsbereit und mitfühlend zu sein und sich nicht abschrecken zu lassen, denn wäre die Situation wirklich so gewesen, wie sie beschrieben wurde, hättet ihr einem verzweifelten Menschen wirklich sehr geholfen und das zählt.

Sicher muss man aufpassen, dass sich keine "Endlos-Geschichten" entwickeln, aber das ist meiner Ansicht nach immer erst der zweite Schritt, NACH einer ernstgemeinten Antwort.

Viele Grüße an alle,

Blüte


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.12.10 18:47 von Blüte.


  Re: Trolle im Kummerkasten - Gedanken und Aktualisierung
no avatar
  traurige engel
schrieb am 15.08.2011 02:16
hallo,
wie kann ich ein neues thema eröffnen? bin irgendwie zu doof dafür traurig(




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019