Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
avatar    Alisea
schrieb am 18.01.2007 12:40
Ihr Lieben,

was mich bedrückt bedarf einer längeren Vorgeschichte. Also:
Mein Mann hat einen 6 1/2 jährigen Sohn aus erster Ehe, der alle zwei Wochen am Wochenende bei uns ist. Im Grunde ist es ein ganz lieber Junge und ich komme eigentlich gut mit ihm klar. Ich sage eigentlich, weil er für meinen Geschmack zu vorlaut und aufmüpfig ist, was aber an der falschen Erziehung liegt. Nun ist es so, dass die Ex meines Mannes ständig am Stänkern ist und meinen Mann immer wieder beleidigt und ihm böse E-Mails schickt. Wir haben schon mehrfach versucht mit ihr zu reden, aber es klappt einfach nicht. Ständig kommt sie mit was neuem. Sie hat sogar von meinem Mann erwartet, dass er seinen Sohn an unserer Hochzeit abholt. Julian war unser Ringträger, wir wollten, dass er an unserer Hochzeit dabei ist, aber wir hatten die Ex meines Mannes gebeten, ihn zu bringen, weil wir am Abend vorher schon unsere Trauzeugen als Gäste über Nacht da hatten. Nun gut, nach einigen Diskussionen, die wieder in Beleidigungen übergegangen sind, hat sie Julian dann doch gebracht. Danach hat sie Theater gemacht, weil mein Mann und ich unsere Hochzeitsreise über Weihnachten und Silvester in die Karibik gemacht haben. "Es gäbe ja schließlich nicht nur zweiwöchige Reisen" und "sie könnte sich sowas auch nicht leisten". Den nächsten richtigen Ärger gab es dann im Sommer. Mein Mann hat am 1.7. letzten Jahres einen neuen Job angenommen und somit keinen Anspruch auf Urlaub gehabt. Obwohl mein Mann ihr das schon mehrere Monate im Voraus gesagt hat, gab es einen riesen Krach, weil sie wollte, dass Julian trotzdem für zwei Wochen zu uns kommt. "Such dir einen gescheiten Job" oder "Du bist ein Versager, außer f.... kannst du nichts" waren die nettesten Sprüche.
Dann kam sie eines Tages nach einem "Papa-Wochenende" und hat behauptet, Julian hätte sich bei uns Herpes geholt, weil meine Mutter ihn ständig "abknutschen" würde. Meine Mutter hatte noch nie in ihrem Leben Herpes, und Julian hat sie auch noch nie "abgeknutscht".
Wir haben also ständig irgendwelchen Ärger mit dieser Frau, aber den dicksten Fiffi hat sie im September gebracht. Mein Mann hat mich gebeten, von unserem Bargeld zuhause 300 EUR auf unser Konto zu überweisen, damit der Unterhalt pünktlich am 15. abgebucht werden kann. Das habe ich getan, aber die Bank hat das Geld versehentlich auf ein falsches Konto gebucht. Nun hat mein Mann den Irrtum gleich gemerkt und die Bank hat uns das Geld sofort erstattet, was aber leider zwei Tage gedauert hat, bis der Unterhalt dann auf dem Konto der Ex gelandet war. Noch am selben Tag kam eine E-Mail von ihr, ob sie denn einen Anwalt einschalten solle, damit der Unterhalt pünktlich bezahlt wird. Daraufhin hat mein Mann ihr die Sachlage erklärt, was sie natürlich nicht geglaubt hat. Außerdem hat mein Mann ihr angeboten, den Unterhalt künftig zum 1. des Monats zu überweisen, wenn sie das wünsche. Darauf kam zurück, mein Mann solle sich nicht so wichtig tun, und seinen Verplichtungen lieber nachkommen. Außerdem solle ich es unterlassen, ihren Sohn zu mißhandeln, indem ich ihm nicht genug zu essen gebe.
Als mein Mann mir diese E-Mail gezeigt hat, wußte ich nicht, ob ich lachen oder heulen soll. Angeblich hätte ich zu ihm gesagt "du bist noch klein und brauchst nicht mehr zu essen"
Diesen Satz habe ich NIEMALS gesagt, so wahr mir Gott helfe!
Ich war so mit den nerven am Ende, dass ich innerhalb von zwei Wochen zweimal einen Harnweginfekt hatte und mehrere Nächte nicht geschlafen habe.
Schließlich habe wir uns entschlossen, einen Anwalt einzuschalten. Dieser hat ihr erstmal einen Brief geschrieben, und sie aufgefordert, diese Behauptung zurück zu nehmen, worauf sie meinem Anwalt zurück geschrieben hat, dass sie das nicht zurücknimmt und zwei Seiten lang erklärt hat, was für ein schlechter Mensch mein Mann sei! Aber der schlimmste Satz war folgender "Frau V. möchte ihre persönlichen Verluste nicht an meinem Sohn auslassen". Damit hat sie meine Fehlgeburten gemeint!
Nun haben wir Klage eingereicht, Ende März ist Gerichtstermin, und ihr werdet es nicht glauben, sie und ihr verdrehter Anwalt zerren Julian als Zeuge vor Gericht!
Das Ganze belastet mich so, ich bin fix und fertig deswegen und ich habe richtig Panik vor jedem Wochenende, wenn Julian bei uns ist, weil ich immer denke, dass nach diesem Wochenende wieder was kommt!
Außerdem habe ich mega Angst vor diesem Gerichtstermin. Ich weiß zwar, dass ich nichts falsches gemacht habe, aber ich habe Angst, dass sie Julian so beeinflußt, dass er vor Gericht lügt, und ihm geglaubt wird! Am Ende stehe ich als Böse da, die Kinder mißhandelt!
Ich habe auch Angst, dass die ganze Geschichte die Beziehung zu meinem Mann beeinflußt, weil ich sehr gereizt bin, wenn Julian bei uns ist. Und ich denke, dass der kleine Kerl ganz bewußt lügt, was mir mein Mann aber nicht glaubt.
Mädels, ich weiß wirklich keinen Rat mehr, ich habe dieser Frau nie was getan und auch Julian nicht. Im Gegenteil, als Julian zum ersten Mal über Nacht bei mir war, bin ich los gegangen, und habe Kleidung zum Wechseln für ihn gekauft, weil seine Mutter es nicht für nötig fand, meinem Mann (damals noch Freund) was für Julian mitzugeben. Und auch sonst habe ich mich immer um ihn gekümmert, was auch jeder der mit uns zu tun hat bestätigen kann. Und dann sowas!

Sorry, dass es jetzt doch so lang geworden ist, aber ihr seid die ersten, denen ich das so erzähle!
Danke fürs Lesen!

Alisea


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
no avatar
   maalsch
schrieb am 19.01.2007 08:47
Hallo ersteinmal....Du arme ich kann mir vorstellen,was das für eine Situation für Euch ist...
Zuerst einmal zu einen Deiner letzten Sätze.. Du sagtest.." ich habe der Frau nichts getan"... Doch .. Du hast Ihr den Mann genommen.. Egal ob die vorher schon auseinander waren..
Diese Frau ist neidisch und eifersüchtig.. Und will wahscheinlich mit allen Mitteln die ihr zur Verfügung stehen, Euch schikanieren .. Und da kommt der kleine ihr gerade recht.. Ein Druckmittel für Deinen Mann. Er liebt sein Kind und wird alles dafür tun,damit er ihn sehen kann.. Und das weiß sie und nutzt das aus..

Lasst das nicht zu.. Ihr seit jetzt eine kleine Familie und das muß sie kapieren... Geh zu den Terminen vor Gericht und schildere Eure Situation..

Du sagtest der kleine lügt.. Ich denke das er selber zwischen den Stühlen steht.. Für ihn ist das eine scheiß Situation.. er will es allen recht machen...
Und er wird immer das erzählen,was ihr grade von ihm hören wollt..
Lasst ihn raus aus der Sache..

Ich hoffe seine Mutter kappiert das mal,daß sie ihm damit keinen Gefallen tut und es eigendlich nur ganz,ganz schlimm für den kleinen ist.

Was ist das für eine Mutter!!!

Ich wünsche Euch alles Gute.. Und das alles gut wird...

LG Manu


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
no avatar
   kerstin*
schrieb am 19.01.2007 10:15
Ich sehe das ein bißchen anders. Sicher könnte die Ex-Frau freundlicher und kooperativer sein und es würde euch allen besser gehen. Aber ich kann sie teilweise auch verstehen. Es ist nunmal eure Aufgabe das Kind zu Umgangsterminen abzuholen und nicht ihre euch das Kind zu bringen. Da ist die Rechtslage eindeutig. Von daher hätte sie euch an eurer Hochzeit entgegen kommen können, sofern ihr euch versteht. Aber die Rechtssprechung ist eindeutig, dass es Sache des Vaters ist, das Kind abzuholen.

Beim Unterhalt muss ich ihr absolut Recht geben. Der MUSS pünktlich auf den Konto sein. Weißt Du, welche Unanehmlichkeiten sie durch die Verspätung hatte. Ich kenne einige AE, die finaziell wirklich so knapp sind, dass das Geld exakt bis zum Unterhaltstermin reicht und wenn der nicht kommt, stehen sie mit leerem Portemonaie da.

Ansonsten seid ihr es, die einen völiig überflüssigen Rechtsstreit wegen einer Lappalie begonnen habt. Was versprecht ihr euch davon? Laß sie doch böse mails schreiben und ignoriert die Behauptungen. Dann würde es euch bestimmt besser gehen als jetzt. Du weist nicht, was das Kind zu hause erzählt hat. Die haben manchmal eine blühende Fantasie. Aber deswegen einen Rechtsanwalt einschalten und vor Gericht gehen...????? Genießt die Zeit, wenn das Kind bei euch ist, bezahlt pünktlich den Unterhalt und ignoriert ansonsten ddie Ausfälle der Mutter. Ich glaube, dass dies der einfachste Weg ist, um Streß aus dem Weg zu gehen.

Gruß Kerstin


  @ RE Kerstin
no avatar
   maalsch
schrieb am 19.01.2007 11:12
Es hört sich fast so an,als ob Du auch eine von den Betrogenen bist..

Du redest hier nur von Rechtssprechung.. bla,bla,,,
Es geht hier um ein Kind das hin und her gerissen ist zwischen den beiden elternteilen..
Und ich denke , daß die Mutter ihr übriges dazu beiträgt..
Sicher muß man hier beide Parteien hören.. Keine Frage..Aber ich kann mir gut vorstellen,daß die mutter diese kleinen fiesen Tricks anwendet,um das neue Familienleben ihres Ex zu stören..
Feiner Zug von ihr.. Oder??
Und mitten drin das Kind... Super..

Das mit dem Gericht.. Gut.. Glaube würde es auch nicht machen,somal der kleine aussagen soll.. Aber da kannst du doch mal sehen,daß auf des Kind keine Rücksicht genommen wird..

Abschließend denke ich auch,wenn man nicht in der Situation steckt , ist es schwer sich da rein zu versetzten..

L.G.Manu


  Werbung
  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
no avatar
   katrina
schrieb am 19.01.2007 12:37
Ich kann dem Posting von Kerstin eigentlich nichts entgegenbringen, im Gegenteil, ich würde es blind unterschreiben. Sie wird wohl wissen, was sie schreibt denn soweit ich weiß, ist sie eine "Betroffene".
Als ich das mit dem Rechtsanwalt gelesen habe, musste ich auch schlucken. Sicher sind die Sprüche extrem nervig und beleidigend aber was soll denn vor dem Gericht herauskommen? Blöde Sprüche kommen doch sicher immer noch und Julian werdet ihr natürlich auch weiterhin sehen, also ändert sich doch nichts?!
Was versprecht ihr Euch von dem Rechtsstreit?
Und dass das Kind vor Gericht erscheinen soll, spätestens dann hätte ich einen Rückzieher zum Wohle des Kindes gemacht. Er kann ja wohl am allerwenigsten etwas für diese Situation.
Und er lügt sicher weil er es allen recht machen will! Er liebt seine Mutter und seinen Vater und steht absolut dazwischen!!! Armer, armer Kerl...
Wünsche gute Nerven!


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
no avatar
   Anna1224
schrieb am 19.01.2007 13:36
Hallo,

es gibt kaum ein Kind, das unbeschadet aus einer Scheidung hervorgeht.

Wenn der Junge manchmal schwierig ist, dann bestimmt nicht nur, weil sie ihn (nach Deiner Meinung) so schlecht erzieht, sondern weil er schon viel durchgemacht hat in seinem jungen Leben. Der Mutter die Schuld zuzuschieben ist einfach schlechter Stil. Eben genau das, was Du ihr vorwirfst. Manchmal ist es ganz gut im eigenen Verhalten ein bisschen aufzuräumen, statt einen unsinnigen und für alle schädlichen Rechtsstreit anzuzetteln. Damit gießt Ihr nur noch Öl ins Feuer.

Anna


  Nachschlag smile
no avatar
   katrina
schrieb am 19.01.2007 14:03
mir ist noch etwas eingefallen: wenn ihr Euch immer von ihr provozieren lasst, erreicht sie doch genau was sie will. Sie will Euren Frieden zerstören und sich evtl. sogar zwischen Euch drängen.
Laßt das doch nicht zu sondern steht über der ganzen Sache und ignoriert sie. Ist sicher nicht ganz einfach aber wieso müssen mails von ihr gelesen (und ernst genommen!) werden?

Laßt Euch nichts zuschulden kommen, haltet Euch genau an alle Abmachungen (und da gehört halt auch dazu, dass Dein Mann ihn an seiner Hochzeit abholt, es scheint ja keine Riesen-Entfernung gewesen zu sein).
Verhaltet Euch eben so, dass sie eigentlich (!) keinen Grund zum Meckern hat denn dann habt ihr ein reines Gewissen und könnt sie reden lassen.

Und wenn ihr es dann noch schafft, vor Julian keine negativen Bemerkungen über sie fallenzulasen- na dann steht ihr wirklich über der Sache und zeigt Charakterstärke!!!


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
no avatar
   Deborah
schrieb am 19.01.2007 14:46
Was für ein Theater! Das war das Erste was ich dachte, als ich Dein Posting las. Ich kann allerdings nicht nachvollziehen, warum Ihr nur aufgrund dieser seltsamen Bemerkungen der Mutter einen Anwalt einschaltet. Fall nicht noch mehr dahinter steckt, ist das wirklich übertrieben und ganz und gar nicht zum Wohle des Kindes. Ist doch klar, daß der Junge mit hineingezogen wird, daran hättet Ihr vor diesem Schritt denken sollen. Und dass Du dem Kleinen tatsächlich unterstellst, er würde bewusst lügen, ist wirklich mehr als traurig. Wenigstens sieht Dein Mann das anders. Ich finde, die Erwachsenen sollten sich auf beiden Seiten wie solche benehmen. Am vernünftigsten wäre es, die Klage zurückzuziehen.

Grüße

Deborah


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
avatar    Alisea
schrieb am 19.01.2007 15:47
Hallo, Ihr Lieben!

Danke für eure Meinungen!
Es stimmt, es ist ein riesen Theater, aber nicht wegen "NICHTS". Ich möchte mir einfach nicht unterstellen lassen, dass ich ihr Kind "mißhandle", denn das entspricht nicht der Wahrheit. Ich versuche die Dinge auch immer aus ihrer Sicht zu sehen, und ich kann nur sagen, wenn es umgekehrt wäre und mein Kind würde mir sowas erzählen, wäre ich die erste die zum Telefon greifen und nachfragen würde, was da vorgefallen ist. Das zum einen, zum anderen wurde hier von dem Abholen gesprochen, dass das eine Aufgabe des Vaters ist, was ja auch stimmt, aber erstens war unsere Hochzeit kein reguläres "Papa-Wochenende" und zweitens geht es hier um eine Strecke von 100 km, einfach! Und sicher ist es da verständlich, dass wir sie gebeten haben, Julian zu bringen, denn wie gesagt, wir hatten Gäste!
Ebenso möchte ich noch sagen, dass wir uns nichts zuschulden kommen lassen, uns IMMER an die Abmachungen halten (außer dieses eine Mal mit dem Unterhalt, was aber nicht unsere Schuld war) und trotzdem keine Ruhe ist. Sie findet immer was zum Stänkern!
Wißt ihr, wenn sie geschrieben hätte "Deine Frau ist eine blöde Kuh" hätte ich gedacht "Schwamm drüber, die kann mich mal" aber eine Kindesmißhandlung ist was vollkommen anderes, das ist eine Straftat! Und jemanden fälschlicherweise aus Bosheit einer Straftat zu bezichtigen, ist was anderes, als zu sagen "Du blöde Kuh".
Ich möchte doch einfach nur, dass sie aufhört, uns in dieser Form zu beleidigen, das muß doch nicht sein! Und anders versteht sie es offenbar nicht. Wir hatten schon so viele Gespräche deswegen, auch vorm Jugendamt, aber sie läßt es einfach nicht!

Jedenfalls danke ich euch, für euer Interesse!

Alisea


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
avatar    Zeina
Status:
schrieb am 19.01.2007 18:23
Mal eine Frage, wie würde dein Mann reagieren wenn sein Sohn vor Gericht erzählt, dass du in "misshandelt" hast?
Würde er ihn glauben?
Wenn ja, dann hast du ein Problem erschaffen, dass schwer aus der Welt zukriegen ist.
Ich hätte wegen solche dummen Bemerkungen der Mutter sicherlich kein Rechtsstreit angefangen, denn jetzt sitzt sie am längeren Hebel und wird alles versuchen was in ihrer Macht steht.
Diese Frau, ist wie schon erwähnt, eifersüchtig und neidisch, denn du hast jetzt "ihren" Mann. Ich finde es mehr als armselig ein Kind für solche Machenschaften auszunützen, aber du hast diesen Rechtstreit gewollt. Ich will dir keine Schuldgefühle einreden, den die liegen hier bei der Mutter aber ich an deiner Stelle hätte mich niemals auf ihren Niveau herabgelassen und liesse mich nicht von so einer Person provozieren. Denn nichts anderes hatte sie vorgehabt und jetzt ist sie da wo sie sein wollte und kann deinem Mann und dir wohlmöglich noch eine vor Gericht reinwürgen.
Ich hoffe, das sich alles wieder einrenken wird und wünsche dir viel Glück.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.07 21:01 von zeina.


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
no avatar
   sabine_mit_zwillis
schrieb am 19.01.2007 18:51
Was mir nur durch den Kopf geht: Wenn das Kind wirklich gesagt hat, das es von dir mißhandelt wird, dann würde ich als Mutter mein Kind nie wieder zu dir hinschicken.Aber so wie ich das auch rauslese, will die Mutter das das Kind öfter zu euch kommt?Irgendwas stimmt da doch nicht.Sie will, das euer Familienglück zerstört wird.Laß es nicht soweit kommen.Daher rate ich nur, diese blöde und alberne Klage zurückzuziehen.Du und dein Mann und wohl auch das Kind wissen, das du es nicht mißhandelt hast, und nur das würde für mich zählen, als irgendein Recht auf "Papier"


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
avatar    Rica*
schrieb am 19.01.2007 20:22
Was meinst Du wie das Verhältnis zur Ex und zum Sohn ist wenn der Prozess vorbei ist!

Egal wie er ausgeht, es wird doch nur schlimmer!

Und wenn Dir soviel an dem Kind liegt zieh die Klage zurück! Natürlich wird der vor Gericht eher das sagen was er seiner Mutter erzählt hat! Überleg doch mal, der haut doch seine Mutter nicht in die Pfanne und sagt auf einmal das er gelogen hat!

Seid doch einfach die Klügeren, laß die reden und mailen und lebt Euer Leben!


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
no avatar
   estridnichteingelogt
schrieb am 19.01.2007 20:49
hallo!

ach wie bekannt kommt mir das alles vor,....als ich meinen mann kennenlernte war sein sohn auch 6,drei jahre war er schon geschieden,ich hatte nichts damit zu tun.
seine ex ,am anfang hat sie mich noch als babysitter gebraucht,aber als der kleine zu uns tendierte gings los,..
ich war schuld das er asthma hatte,...ich hätte ihn vergiften wollen,ich lasse ihn nur von einem brett essen und wir essen vorn porzelan,...sexueller mißbrauch sowieso,.....telefonterror ,bis zu 18 anrufe an einem tag,...ich hatte es alles hingenommen,und mein mann stand hinter mir aber er tat sich schwer,..auf der einen seite sein kind und auf der anderen seite ich,.....sie wollte einen keil treiben,..wir haben das gott sei dank erkannt und haben es geschafft ,durch nächtelange gesprache das erlebte gemeinsam zu lösen.....
ich hab den weg zum gericht auch überlegt,..aber ich hab es gott sei dank gelassen...weil so endet es nie,...es kommt von einem zum anderen,...wir wollten es dem kind ersparen vor gericht auszusagen das JA wollte es anders,...wir aber nicht,....
zu unserer hochzeit ,da war der junge 10,...wir waren schuld das der junge depressionen hatte was hatten wir auch zu heiraten...
ich habe immer gedacht die zeit wird es weisen,..ja und es ist so..heute ist der junge fast 17 ,wir haben trotz des früheren chaos ein sehr gutes nettes verhältnis,..das kommt auch daher das wir es immer unterlassen haben in seiner gegenwart über seine mutter zu sprechen,....
es ist ein weiter weg,...du hast noch viel vor dir,..klar das sie einhackt wo du schwächen hast,aber ich an deiner stelle würde sie reden lassen,..lass es nicht ankommen,..ignoriere es,..du machst ihr ja nur einen gefallen wenn du dich kränkst,...
ach ja ,wir sind auf urlaub gefahren ,da kam der kleine an ,mit turnschuhen hose und leiberl und den reisepass und sonst nichts!!!!-also gingen wir erst einmal einkaufen....
sie gönnt euch euer glück nicht,..lass es nicht zu....


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
avatar    Alisea
schrieb am 19.01.2007 23:37
Ich bin echt gerührt von soviel Meinungen, ihr seid lieb!

@zeina: Mein Mann weiß, dass ich Julian nie mißhandeln würde!

@Sabine: Genau das verstehe ich auch nicht! Wenn ich auch nur den kleinsten Verdacht hätte, dass sowas vorgefallen ist, würde ich mein Kind auch nicht mehr da hin lassen!

@all: Ich habe selbstverständlich mehrfach daran gedacht, die Klage zurückzuziehen, nur wird es dann niemals aufhören mit den Beleidigungen. Die Klage soll ja nur bewirken, dass sie es zu unterlassen hat, uns in dieser Form zu beleidigen, mehr nicht. Es geht ja nicht um das Sorgerecht oder sowas!
Wie gesagt, es würde mich nicht jucken, wenn sie mir irgendwelche Schimpfwörter an den Kopf werfen würde, mir geht es darum, dass sie mich einer Straftat bezichtigt. Und stellt euch mal vor, was so eine Behauptung auslösen kann!

Alisea


  Re: Ich muß mir mal was von der Seele schreiben! (lang)
avatar    Zeina
Status:
schrieb am 20.01.2007 00:12
Selbst wenn du mit der Klage durchkommen würdest, wird seine Ex niemals aufhören, denn sie weiss wie du auf Provokation reagierst.
Mit so einem Menschen wird man nur fertig, wenn man ihn links liegen lässt. Kann sie den beweisen, dass du ihn misshandelst? Wohl kaum.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.01.07 00:14 von zeina.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020