Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  grosse angst hab
no avatar
   bluemchen24
schrieb am 14.01.2007 14:28
Hallo

ich weiss für die meisten von euch hört sich mein problem sicher lächerlich an aber ich halts einfach nicht mehr aus ; keiner nimmt mich ernst wenn ich versuche darüber zu sprechen .
Zuerstmal könnt ihr ja an meinem Ticker sehen das es langsam auf die entbindung zugeht
die kleine ist sehr sehr sehr gewünscht nach mehr als 2 Jahren erfolglosen übens.
Die Schwangerschaft verlief super bis jetzt.

nur hab ich so eine grauenhafte angst vor der entbindung und davor das ich keine gute mutter bin.
bzw das geiche falsch mache wie meine mutter.
Ich bin total überfordert momentan mit diesem gedanken ein KInd auf die welt zu bringen
die schmerzen der geburt und die aufgaben die danach auf mich warten.

Ich bekomme nachts regelrechte panikattacken und heule dann.was kann ich nur machen
damit ich mich wenigstens ein bisschen freuen kann ?

tina


  Re: grosse angst hab
no avatar
   katrina
schrieb am 14.01.2007 15:29
Also ich finde das ganz normal, was Du durchmachst. Nächtliche Panikattacken vielleicht nicht ganz aber ich denke, jede von uns hat sich Gedanken gemacht, wie wohl die Entbindung wird und wie das Leben danach aussehen wird. Beim 1. Kind und beim 2. vielleicht fast noch mehr weil man dann weiß, was auf einen zukommt und sich nicht sicher ist, ob man das mit 2 Kindern auf die Reihe bekommt.
Machst Du einen Geburtsvorbereitungskurs? Das hilft sehr, die Angst vor der Geburt zu schmälern!!!
Hast Du schon eine Hebamme? Die kann man nämlich durchaus schon vor der Geburt "ordern" und ihr kannst Du Deine Sorgen anvertrauen und sie wird Dir sicher helfen können!!!
Vielleicht ist es auch die Tatsache, dass Euer Kind so sehr gewünscht ist, dass Du Angst hast, ihm nicht gerecht zu werden. Es ist absolut legitim, Angst vor diesem neuen Zustand zu haben und auch nach der Geburt nicht immer im 7. Himmel zu schweben, ich war auch oft verzweifelt und fertig direkt nach der Geburt, das steht jeder Frau zu und nicht umsonst gibt es den berühmten "Heultag", kein Wunder wenn man sich mal bewußt macht, was für ein Hormon-Chaos dann herrscht!!!
Also, mein Tipp: suche dir eine gute Hebamme mit der Du Deine Ängste besprechen kannst! Der Mann meiner Freundin hatte übrigens mit der Hebamme auch ein Gespräch (allein!) weil er auch Panik vor der Geburt hatte und sie hat ihm die Ängste nehmen können!
Alles Gute und bis bald im Eltern-Forum!!!


  Re: grosse angst hab
avatar    Alisea
schrieb am 14.01.2007 15:58
Liebes Blümchen!

Mach dich nicht verrückt, ich glaube, was gerade in dir vorgeht, ist völlig normal!
Meine Freundin hat damals genauso geredet kurz bevor ihre Tochter auf die Welt kam. Und nach der Geburt meinte sie, es kommt während der Geburt der Punkt, wo du garnicht mehr nachdenkst, sondern nur noch "machst"! Das wird schon, hab keine Angst streichel
Du bist nicht die erste Frau, die diese Gedanken hat, und sicher nicht die letzte! (Ich hoffe, dass ich auch mal dahin komme, wo du jetzt bist)
Und die Angst, dass du keine gute Mutter sein wirst, vergeht in dem Moment, wo du deinen Wurm im Arm hälst, ganz sicher!

Ich wünsche dir alles liebe!

Alisea


  Re: grosse angst hab
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 14.01.2007 17:02
hallo tina,

diese gedanken haben mich in der schwangerschaft auch oft beschäftigt - das halte ich für normal, denn du wirst mit einer situation konfrontiert mit der du bisher nur aus beobachtung oder theoretisch erfahrung hattest.
mir haben gespräche mit der hebamme nicht geholfen, im gegenteil. es fühlte sich für mich beunruhigend an auf eine frau zu treffen, die alle gefühlslagen und das drumherum um die geburt irgendwie verklärt hat, alles besser zu wissen schien...ging mir irgendwie gegen den strich grins.

ich habe mich auf das "erlebnis" dann einfach eingelassen, versucht gesunden menschenverstand und gefühl unter einen hut zu bekommen...war nicht immer einfach, aber ist sicher möglich smile. so gross man sich vorher einen kopf um alle möglichkeiten und eventualitäten macht, so einfach ist es nachher eigentlich mit einem baby.....die kleinen wesen sind schon nach wenigen stunden genau in der lage dir zu zeigen, was nötig ist und was sie brauchen....und du wirst reagieren lernen, ganz sicher und ganz instinktiv smile.

alleine dass du fragen und ängste zum thema für dich selbst machst, zeigt doch, dass du reflektiert darüber nachdenkst, unsicherheit auch zulässt....der definitv beste und erste schritt zur lösung möglicher probleme....die, wenn alles glatt geht, gar nicht aufkommen müssen.

alles gute für die entbindung!!!

winken reaba




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021